WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 136
neuester Beitrag: 19.02.20 20:56
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 3390
neuester Beitrag: 19.02.20 20:56 von: LucasMaat Leser gesamt: 636014
davon Heute: 159
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  

16.06.15 09:36
23

865 Postings, 1744 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
3364 Postings ausgeblendet.

19.02.20 11:41
4

29 Postings, 70 Tage pantos00Die FT legt perm. Steine in den Weg

um bloß nicht preiszugeben, wieviel Dreck sie am Stecken haben. Das alleine ist schon ein Zeichen für fehlendes Unrechtsbewußtsein von der FT. Und so dreist zu sein, daß ein Gesetz zum Zeitpunkt X noch nicht gültig war und man deshalb zurecht gehandelt hat, zeigt max. Egoismus und Geldgier.
Aktuell erscheint es so, dass der FT die Felle wegschwimmen und man deshalb versucht alles zu verzögern / verschleiern.  

19.02.20 11:58

478 Postings, 260 Tage Gizmo123Diese

Korrupter FT muss früher oder später in  ihre dreck versingen.
Was die machen ist keine frei journalismus,sondern korruption und verbrechlickeit.....  

19.02.20 12:22
3

1187 Postings, 1857 Tage ooo111oooNur Branchenrelevant

Gibt es nicht für oder in der automobilbranche eine Entwicklungspartnerschaft mit WDI.


https://finanz-szene.de/payments/...-macht-luxemburger-fintech-dicht/

 

19.02.20 15:59

865 Postings, 1744 Tage hgschrGold oder Asche

Liebe Beitragende, gemeinsam leiden,gemeinsam profitieren. Ich möchte euer Augenmerk auf ein potenzielles Juwel richten. Seit 5 jahren bin ich bei Pantaflix mit grossen Verlusten dabei. Bewusst. Nun scheint sich etwas zu entwickeln. Die Videoplattform hat sich weiterentwickelt und könnte ein burner werden. Totalverlust oder maximaler Ertrag. Ich glaube an letzteres. Eine Netflix wird wohl nicht daraus, aber ...  

19.02.20 16:02

865 Postings, 1744 Tage hgschrAuch

Steinhoff könnte sich im nächsten Jahr verfünffachen. Auch hier bin ich mit grossem Verlust dabei.  

19.02.20 16:07

8 Postings, 1 Tag BigMoney2020Pantaflix

ich habe gerade mal nachgeschaut. Pantaflix ist doch aber 2018 stark gestiegen, warum hast Du nicht verkauft?

Insgesamt war der Kurs über ca. 3 Jahre hinweg über dem Einstiegspreis von vor 5 Jahren. Hast Du den Ausstieg verpasst?

Steinhoff ist quasi Insvolvent.  

19.02.20 16:12

865 Postings, 1744 Tage hgschrTipps

Steinhoff ist sehr undurchsichtig. Abhängig davon, wie die Vielzahl von Klagen befriedigt wird. Totalverlust sehe ich nicht. Operativ dicke Gewinne. Zahlen am 27.02.
Pantaflix wäre schade, sie jetzt schon für 2 Euro zu verkaufen. Da ist Potenzial bis über 100, oder Totalverlust.  

19.02.20 16:13
2

872 Postings, 1177 Tage CheckpointCharliePantaflix, sorry aber so nicht

was soll das denn jetzt werden. Sorry, aber das ist echt mist was du gerade machst. von pantaflix halte ich persönlich aus gutem Grund genau gar nichts und so etwas hat auch vom  Threadersteller hier absolut nichts verloren.  

19.02.20 16:16
1

8 Postings, 1 Tag BigMoney2020Penny Stocks

muss man lieben ;) Ich hatte mal in das Steinhoff Forum geschaut, keiner glaubt da wirklich an das Unternehmen. Bei dem Preis auch nicht verwunderlich. Aber jeder denkt vermutlich, wenn die Aktie nur 5 Cent steigt, habe ich einen Riesen Reibach gemacht ;)

Pantaflix kenne ich nicht. Wie ist den EK dabei?  

19.02.20 16:17
1

872 Postings, 1177 Tage CheckpointCharlieselbiges gilt für

die andere Erwähnung. wenn du etwas mit gewisser Ähnlichkeit zu wdi oder dem Thread wählen würdest, wäre das weniger doof. aber so brauchst du dich nicht wundern wer gleich aus den Löchern gekrochen kommt. Mann!  

19.02.20 16:19
1

872 Postings, 1177 Tage CheckpointCharlieMacht das per Boardmail

aus. zum kotzen wenn der Threadersteller so wenig VerantwortungsBewusstsein zeigt, obwohl das im Threadnamen steckt.  

19.02.20 16:19
1

865 Postings, 1744 Tage hgschr@Checkpoint

Ignoreliste nutzen. Ich verleite niemanden zum Invest, denke aber, dass man untereinander auch andere Möglichkeiten erörtern kann. Dass du persönlich nichts davon hältst, das ist mir doch recht gleichgültig. Totalverlust oder ein Vielfaches. Danke für keine weiteren Komments.  

19.02.20 16:28
2

872 Postings, 1177 Tage CheckpointCharliedann werde ich deinen

Rat beherzigen. sei mal lieber froh, das ich nicht schreibe was ich zu pantaflix geäußert habe, als die bekannten Herren ihre nette Masche ganz unverholen abgezogen haben. und deswegen hast ein solcher wert hier rein gar nicht verloren. gefallen ist der Wert aus gutem Grund. Gründe einen anderen Thread für so etwas zu wählen oder zeig mit deinem Ausschluss meiner Person warum es dir wirklich. einen kleinen wert in einem viel besuchtenThread für ein Milliarden Unternehmen zu empfehlen ist Pusherei und sonst gar nichts.  

19.02.20 16:34

29 Postings, 70 Tage pantos00Könnte natürlich auch sein dass die FT

etwas vorbereitet hat. Wenn dann der KPMG Bericht kommt, versucht man mit einem neg. Bericht gegenzusteuern. Aber wer weiß dass schon...  

19.02.20 16:56
1

661 Postings, 2501 Tage Prater80Ich denke

Damit ist zu rechnen, es sei den die bekommen vorher gerichtlich einen drauf  

19.02.20 17:09
4

29 Postings, 70 Tage pantos00Wenn gerichtlich

dann müßte es eine Unterlassung geben. Das wäre aber gegen den Investigations Unfug auf den die FT rumreitet. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man zukünftig vor einer Veröffentlichung bei WDI anfragen muß, ohne zeitliche Fristsetzung für eine Antwort. Es kann schließlich nicht sein, dass ein Journalist ein Unternehmen zwingt, Geld zu investieren, um zu beweisen dass alles prima ist, nur weil der Journalist selbst weder das Geschäft versteht noch Ahnung von Wirtschaft - Bilanzen hat.  

19.02.20 17:51
2

1228 Postings, 1730 Tage gobaMeine Meinung

Braucht es den Leerverkauf als Börseninstrument?

Pro:
- Leerverkauf kann das Überhitzen von Aktienkursen verhindern.
  Das stimmt, aber jeder Aktienverkauf kann das ebenso.
- Beim Aktienkauf wettet der Käufer auf steigende Kurse, warum soll also ein Leerverkäufer nicht auf    fallende Kurse wetten dürfen?
  Dieses Argument hat etwas für sich, aber: s. Contra

Contra:
- Das instrument des Leerverkaufs kann, leider wie Vieles andere auch, sehr leicht kriminell
  missbraucht werden, ohne dass dies durch die bestehenden Gesetze verhindert werden könnte!

Fazit: das Beispiel WDI zeigt, dass krimminelle Journalisten mit kriminellen Leerverkäufern zum wiederholten Male gemeinsame Sache gemacht haben könnten, um sich so, zum Schaden von vielen Kleinanlegern, eminent zu bereichern.  Aus meiner Sicht ist dieses Szenario sehr wahrscheinlich und nur aus rechtlichen Gründen formuliere ich es nicht als Tatsache! Da dies, wie auch die Klage von WDI gegen die FT und einige Leerverkäufer zeigen wird, praktisch nicht nachzuweisen ist, gehört nmM das Instrument des Leerverkaufs grundsätzlich verboten.  

19.02.20 18:30
1

661 Postings, 2501 Tage Prater80Naka

Noch ist nichts bewiesen, in die eine Richtung noch in die andere .

 

19.02.20 18:40
1
verbieten ,was nicht mit dem einfachen Kauf von Aktien/Anleihen zu tun hat. Und dafür den Kauf von Aktien subventionieren wie in den USA geplant, dass ein gewisser Teil vom Einlommen steuerfrei bleibt, wenns in Unternehmenanteile investiert wird. Dann stünden wir auch nicht da, wo wir jetzt sind und Kleinaktionäre könnten nicht Haus und Hof verzocken mit Turbo Calls und den ganzen Abzockwahnsinnserfindungen der ach so lieben Banken, die nur unser "Bestes" wollen. Unser  

19.02.20 18:40

19.02.20 19:56
1

361 Postings, 153 Tage Joel888Morgan Stanley war wieder aktiv

bemerkenswerte Aktivitäten


 

19.02.20 20:56
2

193 Postings, 301 Tage LucasMaatnur mal so


Meldung zu Raiffeisenbank AG und Kooperation Wirecard

Habe meine Liste .....zu 3360 noch vervollständigt
Zentral - und Osteuropa (CEE)


Albanien
Belarus
Bosnien und Herzegovina
Bulgarien
Kosovo
Kroatien
Moldau
Polen
Rumänien
Russland
Serbien
Slowakei
Tschechien
Ukraine
Ungarn

Europa (außer CEE)


Belgien
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Österreich
Schweden
Türkei
Nordamerika


USA

Asien


China
Indien
Singapur
Südkorea
Vietnam
Ist ja noch umfangreicher, als ich zunächst angenommen habe.

Weiter so !!!!!!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, BÜRSCHEN, InvestmentRuukie, philipo, Weltenbummler