Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4212
neuester Beitrag: 18.02.20 19:38
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105280
neuester Beitrag: 18.02.20 19:38 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 14176870
davon Heute: 3400
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4210 | 4211 | 4212 | 4212  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5931 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4210 | 4211 | 4212 | 4212  Weiter  
105254 Postings ausgeblendet.

18.02.20 12:31

13009 Postings, 2370 Tage deuteronomiumHier habt ihr eure Nazis

Politik die es zu lässt. Provokationen an der russischen Grenze. Atombomben in Büchel.

""20.000 US-Soldaten und Panzer rollen durch Deutschland
In den kommenden Monaten werden zahlreiche Militärkonvois durchs Land rollen und Soldaten marschieren. Rund 20.000 Soldaten werden aus den USA quer durch Deutschland nach Osteuropa verlegt, um die Einsatzfähigkeit an der Nato-Außengrenze zu trainieren. Deutschland dient als logistische Drehscheibe, Details sind Geheimsache. Weiterlesen auf ruhrnachrichten.de""

Frieden mit Russland und guter Nachbarschaft, wie wirtschaftliche Zusammenarbeit,
ein Hauptargument der AfD.

So blind kann man doch auch als West-Bürger nicht sein ???  

18.02.20 12:31
3

44512 Postings, 4273 Tage Fillorkillzwei, drei dumpfe Saufdödels von der Alm

Die Beobachtung ist sicher politisch korrekt, dass es sich bei den in jüngster Zeit ausgehobenen Rechtsterroristen a la Soldiers of Odin regelmässig um recht schlicht strukturierte resp psychiatrisch auffällige Charaktere handelt, die dem eigenen Ideal, wirkmächtige völkische Elite zu sein, selbst auf's krasseste widersprechen. Deshalb kann man sich auch gut ausmalen, dass die wie bestellt in die Fallen und Finten der politischen Polizeien hineinlaufen, die bekanntlich endlich Erfolge im Kampf gegen Rechts  dokumentieren wollen.

Sind die aber deshalb harmlos, weil sie so harmlos aussehen ? Natürlich nicht. Denn gerade der individuelle Amoklauf speist sich aus der früh erworbenen eigenen Unfähigkeit, die tonnenschwer auf den schwachen Schultern lastet und die man mit einer initialen Aktion einfürallemal abschütteln will. Ein hochintelligenter Massenmörder wie Breivik ist der Ausnahmetyp, der antisemitische Terrorist von Halle hingegen die Regel, der sich in der Eigendarstellung selbst als 'Totalversager' vorgestellt hatte. Dieser Typ scheitert vielleicht an der Umsetzung seiner anspruchsvollen Pläne, aber dafür, einfach irgendwen niederzumachen reicht es allemal.  
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

18.02.20 12:40
4

44512 Postings, 4273 Tage Fillorkillwilde: die Crème de la Crème der Verfassungsfeinde

Zum 200. Mal demonstrierte Pegida in Dresden und gekommen war die Crème de la Crème der deutschsprachigen Verfassungsfeinde. Eine Reportage aus dem ?Irrenhaus Deutschland?:

...auf ihren Köpfen tragen sie alte NVA- und Pudel-Mützen. Sie verteilen Blätter mit Liedtexten. 20 Rentner und Rentnerinnen singen das Lied ?Märkische Heide? von Gustav Büchsenschütz... Diese Menschen hier sehen absolut normal aus. Sie tragen Jacken. Sie haben Schuhe an und Hosen. Sie haben Köpfe. Hände. Ohren. Und Augen. Und Haare. Ich will damit sagen, sie sehen ganz normal aus, sie bluten nicht aus dem Kopf und sie stehen auch, so weit ich das beurteilen kann, nicht unter irgendwelchen neuartigen Drogen. Ich will damit sagen: Ich bin sprachlos. Sämtliche Logik gilt hier nicht mehr. Im Prinzip könnte hier auch ein Mann auf einem Krokodil einreiten und ganz laut ?Freiheit für Clint Eastwood? auf kroatisch rufen, so absurd ist das alles hier...

Augenzeugenbericht hier:  https://www.welt.de/politik/deutschland/...Pommes-im-Sushi-Lokal.html
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

18.02.20 12:43
2

5939 Postings, 4915 Tage VermeerFrüher

war alles besser, früher gab es für solche Typen mehr sinnvolle Verwendungen. Als man noch Kriege führen durfte. Darf man ja heute alles nicht mehr, wegen des bekloppten linken Gutmenschentums überall.  Verdammte Linksdiktatur.

Aber mal im Ernst: Ich hatte vor einiger Zeit das Erlebnis, dass auf einer Straßenbahnfahrt plötzlich eine große Gruppe junger Männer einstieg, alle recht einheitlich gekleidet in Lederhosen und so ähnliches. Die lachten und grölten die ganze Zeit und stimmten immer wieder zusammen die Anfänge von Liedern an, die möglicherweise obszön sein sollten, nicht ganz klar. Vielleicht waren auch Bierflaschen dabei. Ich nahm an, eine Studentenverbindung vor mir zu haben.
Und ich mir stand plötzlich vor Augen: Das sind genau die, die man früher prima in den Krieg schicken konnte, und die es, laut ihre "Gemeinschaft" besingend, gerne mitmachten und es klasse fanden. Sobald sie im Krieg gewesen wären, wäre die Hälfte von ihnen schon tot gewesen, bevor sie sich nur hätten besinnen können, dass irgendwas anders ist als sie sichs vorgestellt hatten...  
Ich glaube, auf sowas stützte sich früher tatsächlich die Staatsmacht.  

18.02.20 12:44

5939 Postings, 4915 Tage Vermeerbezog sich eigentlich auf #258

wo es hieß "solche Typen". Aber #259 passt vielleicht auch dazu  

18.02.20 13:08

13009 Postings, 2370 Tage deuteronomiumFakt ist

an der Nato Außengrenze . . . muss das sein ?

Können nicht mal das Mittelmeer  schützen aber provozieren . . das können sie.

Mit dem Feuer spielt man nicht. Niemals mehr Krieg !!! AfD ist auch gegen Auslandseinsätze, nicht vergessen.

Heimatschutz ! Punkt ! Ich sag nur grüner Pfeil, der später wieder abmontiert wurde, jedoch nicht in den neuen Bundesländern.

Im Osten geht die Sonne auf.  

18.02.20 14:05
2

4116 Postings, 2495 Tage gnomonfreiheit für alle

ist genauso unrealistisch wie reichtum für alle, aber freiheit für alle die gibt es, und darin liegt das problem.  milieugeschädigte jugend hat keine unmittelbare schuld an ihrem unverständnis, freiheit wie auch demokratie als exclusives gut wertzuschätzen, welches uns allen leihweise und befristet, aber keinesfalls bedingungslos überlassen ist.  die voraussetzende bedingung für freiheit und demokratie ist das vorhandensein einer der zeit entsprechenden zivilisierten gesellschaft. obwohl genau an dieser schwelle schon der arabische frühling gescheitert ist, gibt es heute erste anzeichen, die das entstehen solcher schwellen auch in der mitte europas möglich erscheinen lassen.
 

18.02.20 14:27

4116 Postings, 2495 Tage gnomonnie wieder krieg

gröhlen ausgerechnet die totengräber von freiheit, demokratie und frieden. sie begreifen nicht,  daß nach getaner arbeit sie die ersten sein werden, die ihre freiheit verlieren werden, und das im besten fall. wenn nicht bald jemandem etwas gescheites einfällt, wird es kommen wie es kommen  muß.  

18.02.20 14:36
6

44512 Postings, 4273 Tage Fillorkillaber freiheit für alle die gibt es

Der bürgerliche Freiheitsbegriff beschreibt Freiheit als ein Recht, dass ausnahmslos jedem qua Existenz zufalle und nicht etwa als ein Rechtsgut, dass erst durch Wohlverhalten erworben werden müsse. Dahinter muss man nicht unbedingt zurückfallen.  
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

18.02.20 14:55

4116 Postings, 2495 Tage gnomonerst durch Wohlverhalten

freiheit als ein recht, kann es in rechtsfreiem raum nicht geben, und keine rechte ohne pflichten.  wohlverhalten ist nicht unbedingt meine definition.  ich bin der ansicht dass man die freiheit, die jedem qua existenz (als startkapital) zufällt,  den umständen entsprechend täglich neu verdienen bzw verteidigen muß.  

18.02.20 15:11

4116 Postings, 2495 Tage gnomonrechtsfreier raum

herrscht vor, wenn rechte und pflichten nicht ausdefiniert und nicht sanktionsfähig sind.
demnach ist auch unsere demokratische ordnung derzeit im begriff,  mangels zeitgemäßer anpassung das entstehen vereinzelter rechtsfreier räume zuzulassen.    

18.02.20 15:21

4116 Postings, 2495 Tage gnomondas recht der meinungsfreiheit

schafft per se einen rechtsfreien raum, wie jede andere gesetzliche regelung auch,  die den aktuellen ansprüchen nicht mehr zur gänze entspricht. es ist u.a. der handlungsverzug der justiz, der zumindest temporär rechtsfreie räume schafft.  

18.02.20 15:22

4116 Postings, 2495 Tage gnomonbitte um nachsicht

ich bin kein geschulter jurist...  

18.02.20 16:32

5228 Postings, 906 Tage Shlomo Silbersteinkeine sorge

freisel war suc


freisel war auch keiner  

18.02.20 17:07
2

5228 Postings, 906 Tage Shlomo SilbersteinKeine neuen Wohnungen und bitte keinen S-Bahn-Ansc

Fill. See my friend, there' two kinda communitys in this world:

The ones with city railway and crimes and the ones with SUVs and happiness.

You've got railway, Velten's got SUVs  
Angehängte Grafik:
serveimage.jpg
serveimage.jpg

18.02.20 17:31
1

5228 Postings, 906 Tage Shlomo SilbersteinLiest die CDU bei Shlomo mit?

Die kluge Antwort auf das dümmlichste Angebot ever lässt es vermuten: CDU-MP ja, Neuwahl nein.

In your face, R.
 

18.02.20 18:01
1

44512 Postings, 4273 Tage Fillorkillund keine rechte ohne pflichten

Der bürgerliche Freiheitsbegriff ist bereits insofern relativ, als er Freiheit als ein Recht beschreibt. Ein Recht bedingt ja immer eine hinreichend ausgestattete Instanz, die es verleihen und garantieren, mithin logischerweise auch entziehen kann. Das bürgerliche Individuum hat die Macht dazu - übrigens auch qua Existenz - an den Staat outgesourct, was bedeutet, dass die Inanspruchnahme seiner Freiheitsrechte mit der Verpflichtung, ihren Garanten anzuerkennen zusammenfällt. Dies verweist auf den dialektischen Wesensgehalt des Rechts überhaupt, nämlich immer gleichzeitig auch eine Pflicht darzustellen. Daraus folgt logisch: Existiert in einer Sphäre wie dem virtuellen Raum kein staatlicher Caregiver, existieren dort auch weder Rechte noch Pflichten, jedenfalls im Sinne der bürgerlichen Rechtsdefinition.

Hegel hatte es schon im Urin: ...im Felde der Erscheinung sind Recht und Pflicht zunächst so Correlata, daß einem Rechte von meiner Seite eine Pflicht in einem anderen entspricht...Pflichten und ebenso ihr Recht an den Schutz ihres Privateigentums und des allgemeinen substantiellen Lebens sind, in dem sie ihre Wurzel haben; alle Zwecke der Gesellschaft und des Staats sind die eigenen der Privaten; aber der Weg der Vermittlung, durch welche ihre Pflichten als Ausübung und Genuß von Rechten an sie zurückkommen, bringt den Anschein der Verschiedenheit hervor, wozu die Weise kommt, in welcher der Wert bei dem Austausche mannigfaltige Gestalten erhält, ob er gleich an sich derselbe ist. Aber wesentlich gilt es, daß, wer keine Rechte hat, keine Pflichten hat, und umgekehrt. ((305))...

https://hegel-system.de/de/v323a.htm

-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

18.02.20 18:14
1

5228 Postings, 906 Tage Shlomo SilbersteinEs gibt heutzutage ne Menge Leute

die pissen auf Hegel. Ja, Schopenhauer hatte das schon im Urin.  

18.02.20 18:16

9341 Postings, 2967 Tage Zanoni11 x interessant und in Teilen ga für #272

18.02.20 18:36
2

5228 Postings, 906 Tage Shlomo SilbersteinGuten Morgen zan

18.02.20 18:37

9341 Postings, 2967 Tage Zanoni1Moin

18.02.20 19:08
1

5228 Postings, 906 Tage Shlomo SilbersteinLebe deinen Traum!

Auch in Berlin gibt es viele Möglichkeiten, dort kann jede drittklassige Beamtin ihren Traum vom Leben in der High Socienty erfüllen. Gewußt wie, Berlin ist die Stadt in der alles möglich werden kann.

Man muss nur wollen und bei der BAMF arbeiten. Und wenn als Folge viele Unberechtigte einreisen und dem Steuerzahler auf der Tasche liegen? Nicht verzagen, man hat ein gutmenschliches Werk getan. Wäre doch gelacht, wenn Rechtsstaatler wie Höcke hier den Ton angeben würden. Außerdem zahlt man ja keine Steuern auf 5000 EUR Prämie pro Dokument, wäre man ja schön blöd.

Systematisch soll eine Bande mit illegalen Aufenthaltstiteln gehandelt haben. Dabei half mutmaßlich die Mitarbeiterin eines Berliner Bürgeramts. 5000 Euro soll sie pro Dokument bekommen haben. Dass es Sicherheitslücken gab, war längst bekannt.
 

18.02.20 19:26
1

4360 Postings, 953 Tage goldikSoso, +wie viel hat die "Welt" der

"Staatsanwaltschaft" für die"INFO" bezahlt,Shlomo übernehmen Sie.  

18.02.20 19:33
1

1970 Postings, 1976 Tage ibriIm Grunde müsste man diesem Land

bei der nächsten Bundestagswahl eine grün-rot-rote Mehrheit wünschen, mit dem Philosophen Robert Habeck als Kanzler an der Spitze.
Und dann will ich die dummen Gesichter im Adenauer-Haus sehen. Und in der FDP, die gerne an der 5%-Hürde scheitern darf.
Wenn Markus Krall recht behalten sollte und die Bankenkrise in 2021  richtig zuschlägt, dann würden die rot-grünen Dilletanten sowas von der Realität vorgeführt, dass denen Hören und Sehen vergeht.
Und ihre ganze Inkompetenz offen zu Tage tritt. Vielleicht braucht dieses Land diese fundamentale Erfahrung des Scheiterns, bevor die Mehrheit der Bevölkerung endlich zu Sinnen kommt, aufwacht und die politische Klasse zum Teufel jagt.

Unwidersprochen sagen alle Parteien, das mit einer AfD noch nicht mal eine passive Zusammenarbeit angedacht wird. AfD wählen ist in etwa so wie nicht wählen. Wer AfD wählt, wählt automatisch die Mehrheit, so wie es der Nichtwähler tut.
Damit ist klar, nach derzeitiger Leseart von Wahlergebnissen wäre eine Regierungsbeteiligung einer AfD (und damit ein Test, was wirklich hinter den starken Worten steht) erst ab 50,1 % möglich. Und das wiederum wird so schnell nicht geschehen.

Auch Söder wird lieber in die Juniorpartner-Rolle einer GRÜN-SCHWARZEN Regierung schlüpfen, als sich von den Unmenschen der AfD-Wähler mit ein Mandat zu holen.
Insgeheim müßten die Linken Deutschlandhasser dankbar für die Existenz der AfD sein: erstens als Herrschaftsgarant, zweitens als Negativfolie, um jegliche Kritik am herrschenden System zu diffamieren und zu unterdrücken.

Übrigens, dieser Staat ist immer mehr ein Eldorado für jeden der dreist genug ist, sich ein Stück vom Kuchen des Steuerzahlers raus zu reißen !  

18.02.20 19:38
1

5228 Postings, 906 Tage Shlomo Silbersteindie rot-grünen Dilletanten sowas von der Realität

Wenn die AfD bei 20% landet und folglich die CDU/FDP bei rund 35%, die jedoch die Zusammenarbeit mit der AfD verweigern, dann schätze ich die Chance für RRG oder Schwarzgrün als extrem hoch ein.

Wie schon 1999ff gelernt ist eine Rotgrüne oder Schwarzgrüne Regierung nach dem Scheitern an der Macht des Faktischen als konservativer als CDUAFD zu verorten (damals an Harz4 und Kosovo festzumachen). Sieht man ja auch schön in Ösiland, wie  Grün zu blau wird, wenn die Träume wie Seifenblasen zerplatzen. Der Vorteil ist dann, dass der rotgrüne Strassenmob/Gewerkschaften die Schnauze hält. Können ja schlecht gegen die eigenen Leute demonstrieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4210 | 4211 | 4212 | 4212  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben