Polytec - ein solider Wachstumswert

Seite 3 von 24
neuester Beitrag: 09.09.19 21:47
eröffnet am: 19.05.06 18:36 von: juche Anzahl Beiträge: 598
neuester Beitrag: 09.09.19 21:47 von: juche Leser gesamt: 129216
davon Heute: 2
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  

16.07.08 14:34

8303 Postings, 5443 Tage jucheinteressant:

zwar schon vom April, aber trotzdem (kpiert von WO):


http://www.wirtschaftsblatt.at/home/boerse/analysen/322887/i?

Polytec: Kursziel 15 ? ? und das ist konservativ

2007 hat eindrucksvoll belegt, wie die Wachstumsstory von Polytec funktioniert

Meine Herrn! Autozulieferer Polytec hat eine 2007er Bilanz auf den Tisch geknallt, die es in sich hat: Dass es anstatt eines ursprünglich prognostizierten leichten Gewinnrückgangs einen Anstieg geben wird, war nach den Zukäufen Menzolit-Fibron und Intex zumindest für WirtschaftsBlatt-Leser keine Überraschung. Dass der Nettogewinn aber glatt verdoppelt werden konnte, schon. Die genannten Zukäufe waren, wie längst analysiert, in jeder Hinsicht schlau. Polytec hat diese maroden Firmen mit rund 15 Millionen ? Kaufpreis praktisch geschenkt bekommen, inklusive anteiliger Nettoverschuldung und anfänglicher Verluste rund 30 Millionen ? berappt. Dafür hat der Konzern rund 260 Millionen (!) Umsatz bekommen, positive Bilanz-Effekte (etwa Verlustvorträge und Bad-Will-Abschreibungen) im satten zweistelligen Millionenbereich lukriert, neue Produkte und Kunden gewonnen, zwei Konkurrenten weniger und seine europäische Marktführerschaft in Teilbereichen ausgebaut. Übrigens: Menzolit und Intex schreiben operativ bereits Gewinne, in ihnen schlummert heuer Synergie- und Turn-Around-Potenzial.

Der Schnäppchenjäger... Genau das ist Polytec. Der Konzern hat sich in den letzten 20 Jahren durch Zukäufe schon mehrmals verdoppelt bzw. gar verdreifacht. Und in dieser Tonart soll es weitergehen, zumal das operative Geschäft mit starkem Preis-und Kostendruck (organisch gab es 2007 Gewinnrückgänge) ein hartes ist. CEO Friedrich Huemer will durch Zukäufe weiter wachsen und seine Marktmacht steigern. Mehrere Projekte sind in der Pipeline und nach dem Börsegang und gutem Geschäftsverlauf hat der Konzern auch genügend finanziellen Spielraum. Die Eigenkapitalquote liegt bei soliden 35,7 Prozent, das Gearing trotz der jüngsten Expansion bei nur 18,4 Prozent. Ein 200 Millionen ?-Deal könnte rein über Kredite gestemmt werden, im Falle des Falles auch der Kapitalmarkt angezapft werden. Die Strategie dabei ist unheimlich schlau: Huemer kauft stets schlecht geführte Firmen zu Schnäppchenpreisen und steigert dann deren Wert. ?Gute? und entsprechend teure Unternehmen, deren Kauf naturgemäß riskanter ist, interessieren ihn nicht.

Genau deshalb ist Huemer auch beim deutschen Konkurrenten Grammer mit seinem Zehn-Prozent-Paket in einer komfortablen Warteposition: Erreicht das einer Übernahme nicht wohlgesinnte Management seine ehrgeizigen Ziele, so wird Huemer sein Paket gewinnbringend verkaufen. Wenn nicht, kann er den Konzern vielleicht doch noch günstig übernehmen. Auch bei den Kunststoffaktivitäten der Voest-Tochter Polynorm steht Huemer Gewehr bei Fuß. Die Chance ist also groß, dass Polytec heuer bereits einen weiteren Wachstumsmeilenstein erreicht.

Polytec ist selbst ein Schnäppchen. Doch wie attraktiv ist die Aktie bewertet? Bei einem Konkurrenzvergleich bleibt einem ob des theoretischen Kurspotenzials glatt die Spucke weg. Auf Basis der 2007er Zahlen notiert Polytec bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 6,0 ? wäre damit selbst nach einer 50 Prozent-Rally immer noch günstiger als der Branchenmedian von 9,5! Beim Kurs/Buchwert-Verhältnis liegt Polytec indes leicht über dem Branchenmedian, unter Berücksichtigung der überdurchschnittlichen Profitabilität (anhand der Eigenkapitalrendite) wäre allerdings ein weit höherer Aufschlag gerechtfertigt. Konkret haben wir ein Kursziel von rund 15 ? errechnet ? also auch hier 50 Prozent Potenzial! Das an sich ist bemerkenswert, besonders aber vor dem Hintergrund, dass dieser Rechnung die Konsens-Schätzungen der Analysten für 2008 und 2009 (bei beiden kommen wir übrigens auf rund 15 ?)zugrunde liegen. Und die sind gelinde gesagt konservativ, zumal hier auch alte Schätzungen einfließen. Analysten hatten für 2007 im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von ziemlich genau einem ? gerechnet, geworden sind es 1,66 (!) ? ? das wurde nicht einmal 2009 erwartet. Selbst die aktuellen Analysen scheinen sehr vorsichtig, liegen deren Schätzungen für 2008 doch am unteren Ende der Polytec-Prognosen, beim Umsatz sogar darunter. Und weitere Zukäufe sind naturgemäß sowieso nicht eingepreist. Außerdem sind die 15 ? Kursziel nur der Status Quo in einem schwachen Marktumfeld. Mit jedem Prozent, um den sich die Branche ? vorausgesetzt, die Märkte erholen sich ? verteuert, wären es entsprechend mehr. Von weiterer Wachstumsfantasie ganz zu schweigen. Die 50 Prozent Kurspotenzial sind also fast schon ein Minimum ? unbedingt kaufen!

--------

gibt noch einige Stücke unter 8 Euros:

1.000 7,800 7,960 3.745
245 7,790 8,040 2.000
2.000 7,770 8,050 1.000
775 7,750 8,100 3.250
400 7,740 8,130 1.486
 

04.08.08 20:08

8303 Postings, 5443 Tage juchePolytec - Die Markterwartungen für Mittwoch

04.08.2008

Polytec - Die Markterwartungen für Mittwoch
Stagnierendes EBIT beim Autozulieferer erwartet

Die Analysten der Unicredit rechnen für die am Mittwoch anstehenden Halbjahreszahlen des Autozulieferers Polytec mit einem stagnierenden Betriebsergebnis (EBIT) von 19,1 Mio. Euro. Als Hintergrund führen die Analysten einen deutlich erhöhten Abschreibungsbedarf des Unternehmens an. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen ein Betriebsergebnis von 19,2 Mio. Euro erreicht.

Das EBITDA ist laut den Schätzungen von 28,7 Mio. Euro auf 32 Mio. Euro gestiegen. Der Nettogewinn nach Minderheiten hätte sich um etwa fünf Prozent von 14,1 auf 13,4 Mio. Euro reduziert.

Die Umsätze werden bei 406,8 Mio. Euro gesehen. Dies würde einem Anstieg von rund 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entsprechen. Die stark gestiegenen Umsätze seien vor allem auf die Akquisitionen der Unternehmen ISE Intex und Menzolit Fibron zurückzuführen. Polytec leide den Analysten zufolge gerade bei diesen beiden Unternehmen aber unter einer sinkenden Rentabilität.
(red/APA)
 

   http://www.boerse-express.com/pages/687714
 

04.08.08 20:17
1

8303 Postings, 5443 Tage jucheAnalyse Polytec Holding AG

Analyse Polytec Holding AG

04. August 2008 17:01

Firmendaten

Company: POLYTEC HOLDING AG
Index: ATX PRIME
ISISN: AT0000A00XX9
Branche: AUTOMOBILZULIEFERER
Internet: www.polytec-group.com

Kurzpörträt

Die POLYTEC GROUP ist in ihre Rolle als international angesehener Entwickler und Hersteller von Kunststoffteilen für den automotiven Bereich schrittweise hineingewachsen: Im Jahre 1986 in Marchtrenk (Oberösterreich) von Hr. Friedrich Huemer gegründet, entwickelte sich das Unternehmen in den letzten zehn Jahren vom reinen Hersteller industrieller Kunststoffteile hin zum Systemlieferanten, der die komplette Prozesskette, vom Design, über die Konstruktion, die Produktion bis zur Just-In-Sequence (JIS) Lieferung, abdecken kann. Heute liegt der Focus in der Produktion von Interieur-, Exterieur- und Motorraumteilen sowie der Fertigung von Funktions- und Zubehörteilen. Die POLYTEC GROUP verfolgt eine gezielte Weiterentwicklung durch organisches Wachstum sowohl mit bestehenden als auch neu gewonnenen Kunden als auch durch eine selektive Akquisitionstrategie im Bereich synergetischer Technologien.

Geschäftsjahr 2007 und Ausblick für 2008

Umsatz und Ergebnis konnten erneut deutlich gesteigert werden. So erhöhte sich der Konzernumsatz um 26,6 % auf EUR 665,0 Mio. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um 35,6 % auf EUR 41,1 Mio. Freilich darf nicht übersehen werden, dass in diesem hervorragenden Ergebnis akquisitionsbedingte Einmaleffekte enthalten sind, die aber auch daher rühren, dass es uns gelungen ist, erste wesentliche Turnaround- Erfolge zu erzielen. Das Ergebnis je Aktie konnte mit 1,66€ (0,86) fast verdoppelt werden.

Aufgrund der im Geschäftsjahr 2007 unterjährig getätigten Akquisitionen und dem daraus resultierenden Umsatzbeitrag im Jahr 2008, wird die POLYTEC GROUP ihren Wachstumskurs auch 2008 fortführen können. Angestrebt wird ein Konzernumsatz von annähernd 800 Mio. EUR.


Aktuelle Situation

 

Nachdem die Aktie Mitte letzten Jahres ein Hoch bei 14 EUR markieren konnte, verlor sie im Zuge der allgemeinen Börsenkrise über 47% auf ein 52-Wochentief bei 7,33, welches letzte Woche markiert wurde. Auf dem ersten Blick erscheint die Aktie mit einem KGV (07) von 4,9 und einer Dividendenrendite von 3,66% extrem günstig, doch müssen die Probleme bei den Automobilherstellern bzw. der wirthschaftliche Ausblick in den Kontext gezogen werden.

Das Unternehmen erwartet für 2008 einen Umsatz von ca. 800 Mio. Euro, bei einer durchschnittlichen Net-Profit-Marge von 4% (2005-2008) ergäbe sich hier ein EPS von 1,43 für 2008. Aufgrund des wirtschaftlichen Umfelds ist aber eher mit einem Ergebnis je Aktie zwischen 1,00 -1,10 zu rechnen bzw. mit einer gleichbleibenden Dividendende von 0,3 € je Aktie.

Nachdem im Jänner bereits ein 10%-Aktienpaket der deutschen Grammer gekauft wurde, sicherte man sich im Juni die Finanzierung für weitere Akquisitionen mit einem112,5 Mio. EUR Kredit. Somit stehen der Gruppe nun rund 200 Mio. Euro an verfügbaren Mitteln für weitere Unternehmenszukäufe zur Verfügung.

Ausblick

Der derzeitige faire Wert wird mit ca. 11€ je Aktie angesetzt. Dass Polytec mit Zukäufen umzugehen weiß, wurde in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen. Die zur Verfügung stehenden 200 Mio. EUR könnten in einem Umfeld günstiger Bewertungen und vereinzelter Überlebenskämpfe innerhalb der Zulieferbranche günstig genützt werden.- Der Umsatz könnte sich leicht verdoppeln (!), was einen signifikanten Anstiegs des Ergebnisses zur Folge hätte. Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung der größeren Grammer (eUmsatz 2008 ca. 1 Mrd.) beläuft sich derzeit auf 166,98 Mio EUR.

Kaufen mit Kursziel 20

Trotz der wirtschaftlichen Unsicherheiten wird für 2008 eine Ergebnissteigerung erwartet. Weiteres sollte zumindest eine größere Akquisition in den nächsten 12 Monaten erfolgen, welche das Ergebnis nachhaltig verbessern wird. Demzufolge dürfte das downward risk nach dem horriblen Kurssturz mehr als begrenzt sein und sich bei Kursen um 8 Euro ausgezeichnete Möglichkeiten bieten, um erste Positionen aufzubauen.

 disclaimer

Die Analyse ist weder eine Aufforderung zum Kauf noch Verkauf und spiegelt die persönliche Meinung des Autors wider.  Weiteres legt der Verfasser der Analyse  gemäß § 48f Abs 5 BörseG offen, dass er selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der verfassten Analysen sind, ein nennenswertes finanzielles Interesse hat

 http://www.be24.at/blog/entry/19838

 

 

05.08.08 19:53

8303 Postings, 5443 Tage juchemorgen kommen die Halbjahreszahlen,

dann werden wir sehen, ob Kursziel 20 gerechtfertigt ist.  

06.08.08 08:50

1525 Postings, 6071 Tage zwilling07sieht sehr gut aus:

Erwartungen weit übertroffen:

---------
Polytec Holding AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / ...
08:10 06.08.08

euro adhoc: Polytec Holding AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / Wesentliche Steigerung aller Ertrags- und Finanzkennzahlen im ersten Halbjahr 2008 - Nettoverschuldung deutlich reduziert - Ausblick für das Geschäftsjahr 2008 bestätigt

--------------------------------------------------
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

6-Monatsbericht/Halbjahresfinanzbericht

05.08.2008

Umsatz erhöht sich um 44,0% auf 412,9 Mio. EUR

EBITDA steigt um 27,7% auf 36,7 Mio. EUR

Anstieg des EBITDA bereinigt um Einmaleffekte von 66,6%

Nettoergebnis und Ergebnis je Aktie steigen um 10,2%

Nettoverschuldung um 19,4% reduziert auf 23,5 Mio. EUR

Eigenkapitalquote bei 38%

Millionen EURO Q2 2008 Q2 2007 Änderung in % H1 2008 H1 2007 Änderung in % Umsatz 208,9 152,7 36,8% 412,9 286,7 44,0% EBITDA 19,6 15,3 28,1% 36,7 28,7 27,7% Bereinigtes EBITDA 19,6 8,7 125,6% 36,7 22,1 66,6% Netto Ergebnis 9,3 8,5 8,8% 15,5 14,1 10,2% Bereinigtes Netto Ergebnis 9,3 1,9 384,8% 15,5 7,5 107,7%

EBITDA Marge 9,4% 10,0% 8,9% 10,0% EBITDA Marge (bereinigt) 9,4% 5,7% 8,9% 7,7%

Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,42 0,38 8,8% 0,70 0,63 10,2%

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------

Originaltext: Polytec Holding AG ISIN: AT0000A00XX9

Pressekontakt: Manuel TAVERNE

POLYTEC GROUP

Investor Relations

Tel.+43(0)7221/701-292

manuel.taverne@polytec-group.com

Branche: Zulieferindustrie ISIN: AT0000A00XX9 WKN: A0CA1R Index: ATX Prime Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel
 

06.08.08 15:18

8303 Postings, 5443 Tage juchePolytec - Berenberg bestätigt Kaufempfehlung

06.08.2008

Polytec - Berenberg bestätigt Kaufmepfehlung
Automotive Systems bleiben Schwachpunkt
Polytec gibt gestiegene Halbjahreszahlen bekannt
 
Die Analysten von Berenberg bestätigen in einer ersten Reaktion auf die am Mittwoch bekanntgegebenen Quartalszahlen die Kaufempfehlung für die Aktien von Polytec (im Bild: CEO Huemer). "Die Profitabilität hat sich signifikant verbessert, getrieben durch eine positive Performance der Sparte Automotive Composites mit einer EBIT-Marge von 11,3% im zweiten Quartal", so die Analysten.

Die Sparte Automotive Systems bleibe aber der Schwachpunkt. Dort hat sich die Marge von 2% im zweiten Quartal des Vorjahres auf 1,2% verschlechtert. Verbesserungen seien hier frühestens im vierten Quartal zu erwarten.

Das Kursziel von 19 Euro wird bestätigt.

 

06.08.08 19:55

41 Postings, 5361 Tage cluburlauberHalbjahreszahlen

Sind gar nicht schlecht - nur juckt das den Kurs nicht recht viel.
Vielleicht müssen wir noch etwas Geduld haben - ist ja nicht so einfach bei diesem Umfeld

Diese Kursziele sind für mich ein Witz.
Ich glaube diese Analysten wollen den Kurs pushen und dann verkaufen.

Ich hoffe ich täusche mich

Grüße
Cluburlauber  

03.09.08 15:57

29 Postings, 4381 Tage insider09Schau an!

Hallo zusammen!

Wie ihr vllt bereits gesehen habt ist heute endlich mal der knoten geplatzt! Satte 13%... so kanns gerne weitergehen! 

Mein persönliches Kursziel liegt bei 14 €, also dürfts weitergehn!

Allen die meinem tipp gefolgt sind wünsch ich die heut und die Tage mal noch viel Spaß!

Gruß Freddi

 

03.09.08 19:02

8303 Postings, 5443 Tage juche+ 17,6 % sind es geworden

weiter so :-)  

04.09.08 17:58

8303 Postings, 5443 Tage juchenicht schlecht :-)

heute wieder gewaltiger Anstieg, zum Tageshöchst binnen zwei Tagen ca. 40 %!!!

Das reicht vorerst, meine Verkaufsorder wurde heute bedient. Werde aber nach einer ev. Korrektur wieder investieren.

Gruß und alles Gute
Juche  

23.03.09 15:08

4903 Postings, 4773 Tage Lapismuces bewegt sich der Finanzsektor

auch in Östereich :-))
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt

02.05.11 14:31

59 Postings, 3456 Tage Ben kenobipolytec ist wieder im am aufsteigenden ast

 

Polytec sieht sich nach Zukäufen um

Polytec  will wieder ­expandieren und sieht sich in Asien und ­Lateinamerika  nach Zukäufen um. Zur ­Finanzierung wäre noch heuer eine Kapitalerhöhung  denkbar.

       
WB

olytec-Finanzchef Peter Haidenek sieht den Konzern gut genug aufgestellt, um wieder Übernahmen zu stemmen

                       
       

Noch vor einem Jahr war nicht klar, ob es der  oberösterreichische Autozulieferer Polytec 2010 in die Gewinnzone  schafft. Zwölf Monate später ist der Turnaround mehr als gelungen und  das Unternehmen ist wieder auf Wachstumskurs. Restrukturierungen,  Schuldenabbau und eine starke Erholung der Autoindustrie haben dem  Konzern zu einem Überschuss von 25,6 Millionen € verholfen.

 

 

02.05.11 14:33

59 Postings, 3456 Tage Ben kenobi... und weiterhin kommen fantsstische meldungen

Warburg bestätigt das Buy für die Polytec-Aktie und schraubt das Kursziel von 8 auf 12 Euro  nach oben. Nach zahlreichen Investoren-Meetings und guten  Branchen-News, etwa von Leoni, setzen die Analysten ihre  Gewinnerwartungen nach oben. Die Bilanz  des Unternehmens habe sich zudem als deutlich besser erwiesen, als noch  bei der Präsentation der vorläufigen 2010er Zahlen anzunehmen war.

Die EBITDA-Prognose  für 2011 lautet nun auf 70 Mio. Euro (zuvor: 62 Mio. Euro), für 2012  werden 76 Mio. Euro (zuvor 71 Mio. Euro erwartet). Der Gewinn  je Aktie sollte vom geringen Steuersatz von lediglich 12,5%  profitieren. Die neuen Schätzungen lauten für 2011 auf 1,48 Euro, für  die Folgejahre auf 1,54 bzw. 1,73 Euro. Akquisitionen sind darin nicht  enthalten. Diese sollten aber in Kürze erfolgen, so die Analysten.

 

05.08.11 09:27

8303 Postings, 5443 Tage jucheGuten Morgen,

die Kurse sind zu verlockend heute, hab mich wieder eingekauft bei 6,35 und 6,50.  

05.08.11 10:59

8303 Postings, 5443 Tage jucheTurnaround-Wert mit KGV von 4

http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/...096.html#nv=rss_ariva

Und nebenbei ist Polytec schuldenfrei und hat ca. 1 Euro cash pro Aktie!  

05.08.11 13:55

8303 Postings, 5443 Tage jucheErste Group erhöht Polytec-Kursziel auf 13,50 Euro

APA-dpa-AFX-Analyser · Mehr Nachrichten von APA-dpa-AFX-Analyser · Archiv

Erste Group erhöht Polytec-Kursziel von 13,1 auf 13,5 Euro - "buy"

Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Polytec-Aktie von 13,1 auf 13,5 Euro leicht nach oben revidiert. Das Anlagevotum "Buy" wurde hingegen beibehalten. Nach der jüngsten Akquisition der Ebenseer PPI (Plastic Products Innovation) wurden die Gewinnerwartungen für 2012 und 2013 um jeweils etwa zwei Prozent auf 1,26 bzw. 1,31 Euro je Aktie angehoben. Die Gewinnschätzung für heuer liegt bei 1,42 Euro je Anteilsschein.

Die Prognosen für die Dividendenausschüttung für die Jahre 2011 bis 2013 lauten auf 0,43, 0,38 und 0,39 Euro je Papier. Die Zweitquartalszahlen des Autozulieferers lagen leicht über den Erwartungen der Erste Group. Am Donnerstag im Frühhandel an der Wiener Börse legten die Polytec-Titel in einem freundlichen Umfeld um 2,29 Prozent auf 7,672 Euro zu.

Analysierendes Institut Erste Group

(Schluss) ste

ISIN AT0000A00XX9 WEB http://www.polytec.at/

AFA0016 2011-08-04/10:52

ISIN: AT0000A00XX9

http://www.finanznachrichten.de/...von-13-1-auf-13-5-euro-buy-322.htm

ergibt auch eine nette Dividendenrendite  

09.08.11 16:10

8303 Postings, 5443 Tage jucheEURO am Sonntag - POLYTEC zum Ausverkaufspreis

EURO am Sonntag - POLYTEC zum Ausverkaufspreis

16:14 08.08.11

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "EURO am Sonntag" halten die Aktie von POLYTEC (Profil) für ein Schnäppchen.

Das operative Geschäft von POLYTEC laufe weiter auf Hochtouren. Der Umsatz im 1. Halbjahr habe um fast 11% auf 405 Mio. Euro gesteigert werden können. Das EBITDA habe sich auf gut 40 Mio. Euro belaufen, was einem Anstieg von 141% zur Vergleichsperiode 2010 entspreche.

Nach harten Sanierungsmaßnahmen durch Vorstandschef Friedrich Huemer sei in 2010 eine beeindruckende Wende gelungen. Nach den Krisenjahren 2008 und 2009 seien Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr explodiert. Zudem sei die Bilanz nach und nach von Altlasten befreit worden.

Für das Gesamtjahr wolle POLYTEC weiter auf Wachstumskurs bleiben. Man rechne mit einem Umsatz von rund 620 Mio. Euro und der Betriebsgewinn solle weiter überproportional ansteigen.

Die Experten der "EURO am Sonntag" empfehlen spekulativen Anlegern bei der Aktie von POLYTEC rasch zuzugreifen, sobald sich die Lage an den Börsen wieder beruhigt hat. (Ausgabe 32) (08.08.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

http://www.ariva.de/news/...-Ausverkaufspreis-EURO-am-Sonntag-3812774  

12.08.11 06:44

8303 Postings, 5443 Tage jucheNeue Polytec-Analysen errechnen Ziel 13,25 ?

Neue Polytec-Analysen errechnen Ziel 13,25 ?
Facebook Tweet this!

12. August 2011 00:37


Der Aktionär empfiehlt Polytec als Top-Tipp Spekulativ mit Ziel 14 ?

Nach dem Jahr des Turn around meldet sich Polytec mit sehr positiven HJ-Zahlen zurück. Darauf gab es natürlich auch wieder einige Updates der Analysten zur Aktie. Aktuell melden sich die Erste Bank und das Börsenmagazin Der Aktionär zu Polytec, nachdem  ich letztere weder im Börse-Express-, noch im Wirtschaftsblatt-Universum gesehen habe, möchte ich Ihnen die Fazits nicht vorenthalten:

In der letzten Ausgabe von Der Aktionär ist Polytec unter dem Titel ?Nicht nur PS unter der Haube? sogar der ?Top-Tipp Spekulativ? mit einem Ziel 14,00 ? und die Erste Bank empfiehlt die Aktie mit Ziel 13,50 ? zum Kauf. Wenn man nun die Analysen der RCB mit Ziel 10,50 ? und von Warburg ?Kaufen? mit Ziel 15 ? berücksichtigt, könnte man als Summe der jüngsten Analysen ein Durchschnittsziel mit 13,25 ? errechnen. Und das liegt mehr als +113% über dem aktuellen Kurs von 6,21 ?! Das heißt zwar noch lange nicht, dass die Aktie steigen wird, aber das Restrisiko sollte bei derzeitiger Lage überschaubar sein.

Fazit: Nach den positiven HJ-Zahlen und dem optimistischen Ausblick, ziehen auch die Umsätze in der Aktie wieder deutlich an. Die Aktie bleibt spekulativ, wobei die charttechnische Bodenbildung mit einem weiteren Anstieg über 7 ? erfolgreich abgeschlossen wäre. Dann ist das mittelfristige Ziel der neue Analystenkonsensus 13,25 ?.
Dazu kommt, dass das KGV 2011e aktuell unter 5 liegt und CFO Peter Haidenek auf dem Small-Cap Day der Wiener Börse angekündigt hat für das laufende Geschäftsjahr 2011 eine Dividende auszuschütten. Mit den positiven HJ-Zahlen hat sich das Chance/Risiko-Verhältnis weiter verbessert. Wir wünschen Polytec und uns Aktionären, dass der positive Newsflow nun anhält. Die Aktie wird weiterhin eine hohe Volatilität aufweisen und eignet sich daher wohl weiterhin nur für spekulative Anleger. Das Stopp sollte man unter das jüngste Tief bei 5,35 ? setzen.

Viel Erfolg

Erhard M. Salchenegger
Komitee zum Schutz der Aktionäre


http://www.be24.at/blog/entry/663505/...rechnen-ziel-13-25/fullstory/  

16.08.11 18:29

8303 Postings, 5443 Tage jucheHot Stocks Europe

Hot Stocks Europe - POLYTEC mit zweistelligem Umsatzwachstum

12:23 16.08.11

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" sehen bei der Aktie von POLYTEC (Profil) gute Kurschancen.

POLYTEC habe für das 1. Halbjahr 2011 einen zweistelligen Umsatzanstieg sowie eine Steigerung des EBITDA um satte 141% auf EUR 40 Mio. präsentiert. Der Nettogewinn habe sich auf EUR 25,8 Mio. belaufen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres sei noch ein Verlust in Höhe von EUR 1,2 Mio. verbucht worden.

Durch den erfolgreichen Verkauf der Interior-Sparte und einer guten operativen Cash-Flow-Entwicklung sei das Unternehmen nun schuldenfrei und verfüge über einen Barmittelüberschuss in Höhe von EUR 3 Mio. Der Konzern sehe sich für die Zukunft bestens gerüstet. POLYTEC baue mit der jüngst bekannt gegebenen Übernahme von PPI Plastic Products seine Kernkompetenzen weiter aus.

Die Experten von "Hot Stocks Europe" sehen bei der Aktie von POLYTEC gute Chancen auf eine Kursverdoppelung in den nächsten sechs bis zwölf Monaten und empfehlen Anlegern, die momentanen Ausverkaufskurse unbedingt zu nutzen. (Ausgabe 16 vom 15.08.2011) (16.08.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

http://www.ariva.de/news/...-Umsatzwachstum-Hot-Stocks-Europe-3819851  

25.08.11 12:23

3735 Postings, 3712 Tage Versucher1bin heute hier rein ...

... glaube,
dass die gute deutsche Automobilkonjunktur noch 1 Jahr lang so weiterläuft;  
dass Polytec im Jahresverlauf noch bessere Margen erzielt;
und hoffe,
dass die Unterbewertung spätestens ab Ende Sept./Oktober zu steigenden Kursen führt;

Dennoch gilt, Stopploss setzen, Cash vorhalten für einen ev. Gesamtmarkt-Einbruch  

26.08.11 17:29

3735 Postings, 3712 Tage Versucher1bei Grammer steigt der Kurs ...

.... kennt denn gar niemand die Polytec ...?  

09.09.11 08:26

3735 Postings, 3712 Tage Versucher1Auch in 2012 wird Wachstum erwartet

in der deutschen Automobilindustrie, .... gut für Polytec

http://www.finanzen.net/seite_versenden.asp?BereichNr=6

 

14.09.11 18:13

3735 Postings, 3712 Tage Versucher1es geht den Automobilzulieferer gut

siehe hier Webasto, mit Aussage von heute bis Jahresende ... ..

 http://www.ariva.de/news/Autozulieferer-Webasto-vor-Rekordumsatz-3843346

 

21.09.11 11:11

3735 Postings, 3712 Tage Versucher1Auch in der EU gute Autokonjunktur

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bernd T