Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 158
neuester Beitrag: 23.10.19 16:36
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 3933
neuester Beitrag: 23.10.19 16:36 von: Der Tschech. Leser gesamt: 613142
davon Heute: 36
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  

16.08.16 22:35
14

96457 Postings, 7163 Tage KatjuschaBorussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 ?
MarketCap = 369,1 Mio ?

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 
Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
3907 Postings ausgeblendet.

16.10.19 20:18
1

593 Postings, 1528 Tage tulminDie neue Währung im Fußball


Ausgesprochen interessanter Artikel über die Bedeutung und Wachstumspotentiale der Vermarktung von Social Media im Fußball Business.

Das Potenzial der Social Media Vermarktung wird mittelfristig auf bis zu 20 Prozent der Sponsoring-Umsätze taxiert.

"Das entspräche bei Borussia Dortmund ungefähr 18 Millionen Euro pro Saison und somit derselben Summe, die der BVB aktuell aus dem Hauptsponsoring mit Evonik umsetzt."

https://www.sponsors.de/news/magazin/...m-wachstumspotenzial?active=1


"Insgesamt interagierten 1.94 Millionen Nutzer mit gesponserten Beiträgen des BVB, das sind durchschnittlich knapp 16 724 Interaktionen pro Beitrag. Ein guter Wert für eine bezahlte Partnerschaft, der in der Bundesliga seinesgleichen sucht."

Der BVB generiert damit pro bezahlter Partnerschaft viermal soviele Interaktionen wie der FC Bayern.

https://app.storyclash.com/pue/...43092251497a6e8501eeef20b973d7b725f

Dass Borussia Dortmund der mit Abstand erfolgreichste Bundesliga-Club hinsichtlich der Perfomance von bezahlten Partnerschaften ist, zeigt auch das Ranking der 30 erfolgreichsten Post dieser Kategorie ? 19 davon stammen aus der Social-Media-Schmiede des BVB."

https://app.storyclash.com/pue/...436191d9bbfe7d2546b8e06f0a4752f7517

 

16.10.19 20:38

3986 Postings, 1232 Tage nba1232Göttlich

Das cl Achtelfinale wäre zu wenig.

Einfach witzig....

Ist ja auch absolut einfach in der Gruppe weiter zu kommen und dann gegen einen vermutlich Erstplatzierten auch locker Mal schlagen  

17.10.19 09:34

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttLustig?

@nba
Sagen wir mal so, ich fand es lustig, daß der BVB Aktienkurs bei dieser Auslosung sogar leicht gestiegen ist. Chancen auf Weiterkommen sehe ich bei ca 60%, könnte also klappen. Aber Geld draufsetzen ist bei diesen Chancen einigermaßen riskant. Lustig war auch, daß der Aktienkurs in der Sommerpause zwischenzeitlich stark stieg, weil man so viel Geld in den Kader investierte? Das würde nur Sinn ergeben, wenn die Käufer aufgrund der Investitionen größere sportl Erfolge erwarten. Immerhin hat man die nahezu kompletten Bruttoeinnahmen reinvestiert, es sind aber Bruttoeinnahmen, da sind also erhebliche Mehrkosten entstanden
 

17.10.19 09:47

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttTulmin


Die Artikel von sponsors sind mit Vorsicht zu genießen. Die zu erwartenden Entwicklungen bei social media sind natürlich an die sportl Erfolge oder Misserfolge gekoppelt

Juventus hatte hervorragende Statistiken, natürlich wg Ronaldo, krass höhere Einnahmen waren die Folge. Die Ausgaben waren aber deutlich höher, Juventus hätte mindestens das CL Finale erreichen müssen, damit sich das direkt gelohnt hätte. So aber machte Juventus ein weiteres Mal ein deutliches Minus und macht nun eine größere Kapitalerhöhung über 300 Mio, um die Kosten zu stemmen

Ajax hatte bei social media ein Wachstum von 63%, natürlich wg der sportl Erfolge, aber nicht nur, Liverpool gewann die CL und hat win klar geringeres Wachstum

Die BVB Statistiken sehen im Bundesligavergleich ganz gut aus, das ist aber nur ein Aspekt. Momentan kann der Kader nur über Transfereinnahmen finanziert werden, das aber funktioniert nur, wenn man die besten Spieler verkauft. Ist aber im Zusammenhang mit social media völlig kontraproduktiv
 

17.10.19 16:14

466 Postings, 1206 Tage Meister2012VVL Raphael Guerrero

bis 2023 ist jetzt offiziell verkündet.  

17.10.19 16:21
1

466 Postings, 1206 Tage Meister2012Aktueller Marktwert

von Guerrero liegt bei 25 Mio Euro.
Der gesamte BVB Spielerkader wird bei tm.de
 nach der letzten Anpassung  mit 640,5 Mio Euro taxiert.  

17.10.19 17:15
2

593 Postings, 1528 Tage tulminSocial Media Effekte

Bei der Premier League ? zum Beispiel Manchester United ? kann man gut beobachten, dass die Social Media Präsenz langfristige Wirkungen hat und dass trotz sportlicher Enttäuschungen dieser Vorsprung für andere Clubs, wie z.B. Manchester City, schwer aufzuholen ist.

Mit einem hohen Social Media Interesse bleibt auch die Attraktivität für Sponsoren erhalten und sichert Einnahmen ? die eben gerade vom sportlichen Erfolg unabhängiger machen. Diese Unabhängigkeit über langfristige Sponsorenbindung ist  entscheidender als kurzfristige Schwankungen des Interesses, bedingt durch saisonale sportliche Leistungen.

Was Ronaldo betrifft sind die Kosten, also Gehalt und insbesondere natürlich die Ablösesumme, immens. Die Rechnung geht nicht innerhalb einer Saison auf. Die entscheidenden Social Media Effekte treten zeitverzögert ein, weil Sponsoren Verträge sehr langfristig laufen und zu einem späteren Zeitpunkt neu ausgehandelt werden. Juventus ist im Social Media Ranking ganz, ganz weit nach oben gekommen ? Juventus steht nun hinter Real, Barca und ManU an vierter Stelle. Das ändert in Bezug auf alle neuen Verträge sehr viel und ist wichtiger als ein CL Finale.

Trotz hoher Ausgaben wird dieser Transfer langfristiges Wachstum generieren.  

17.10.19 18:59

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttSponsoren bei Juventus + Man.Utd


Juventus hat wg Ronaldo direkt einen neuen langfristigen Adidas Vertrag bekommen mit gigantischen Konditionen + fetter einmaliger signing fee, dies alles wg Ronaldo. Das alles funktioniert nur bei CL Finale, besser Sieg, dafür wurde er geholt. Juventus ist aber frühzeitig gg Ajax ausgeschieden und hat trotz des neuen Adidas Vertrages, signing fee, einer Mio verkaufter Trikots undundund 40 Mio Minus gemacht, bei ohnehin schon sündhaft hohen Schulden. Nächstes Jahr kann es keinen neuen Vertrag geben, das einzige was wirklich zählt, ist sportl Erfolg

Der Sanierungsplan bei Juventus hat klar aufgezeigt, wie lange es dauern würde und unter welchen Bedingungen. Es funktioniert nur bei sportl Erfolg und bei Man.Utd ist es letztlich genauso. Die haben zwar einen sehr großen Vorsprung, dieser ist aber nicht unendlich, gar nicht.

Die Times hat jetzt gerade berichtet, daß General Motors den Megavertrag wg des langanhaltenden Misserfolges NICHT verlängern möchte.

 

17.10.19 19:19

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttNachtrag

Man.Utd. wird anscheinend den Vertrag mit Pogba nicht verlängern können. Pogba fordert 35 Mio jährlich, das kann und will sich Man.Utd. nicht mehr leisten. Man.Utd. zahlte jahrelang weltweit die höchsten Gehälter, aber der jahrelange Misserfolg fordert seinen Tribut

 

18.10.19 08:22
1

593 Postings, 1528 Tage tulminGenau darum geht es ja,

ManU konnte dank guter Sponsorenverträge jahrelang trotz sportlicher Rückschläge höchste Gehälter zahlen und somit Top-Spieler und Trainer binden. Dass das an Grenzen stößt, versteht sich von selbst.

Was Juve betrifft hat KPMG erst vor ein paar Tagen eine andere Einschätzung zum Ausdruck gebracht, sie gehen davon aus, dass weitere lukrative Werbeverträge folgen oder neu verhandelt werden und Juve von der Marktposition langfristig profitiert.

Ich denke, die Wettbewerbsvorteile von Social Media Marketing im Fußball sind unstrittig und Klubs, die hier nicht gut aufgestellt sind und keinen Mäzen im Hintergrund haben, werden es schwer haben.

 

18.10.19 14:47

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheIch hatte mich immer gewundert, wieso es der BVB

immer schafft, die Spieler abzugeben, so lange sie noch Vertragsbindung haben und andere Vereine daran viel häufiger scheitern.

Inzwischen glaube ich, dass das einfach daran liegt, dass der BVB den Spielern notfalls sehr weit entgegenkommt bei der Gehaltssteigerung.
Bei Guerreiro glaube ich daher nicht, dass er für weniger als 8 Mio./Jahr unterschrieben hat, schon gar nicht mit der langen Laufzeit. 8 Mio. + fettes "Handgeld", das dann auch jährlich fällig wird glaube ich.  

19.10.19 00:42

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttManchester United

so lief es für Manchester United direkt vor der Vertragsunterzeichnung mit General Motors im Jahr 2012:

07/08 Meister
08/09 Meister
09/10 Vizemeister (hauchzart Meisterschaft verpasst)
10/11 Meister
11/12 Vizemeister (hauchzart Meisterschaft verpasst)

dann kam die Vertragsunterzeichnung mit General Motors. Diese wurde bei General Motors selbst hart kritisiert, GM-Marketingchefs Joel Ewanick, der für den Deal verantwortlich war, wurde entlassen.

lange vor Vertragsende unterstellt die Times nun, daß dieser Vertrag aufgrund der sportl Misserfolge nicht verlängert wird.

Daß sich ManU irgendetwas "leisten" könne, weil sie so viele Fans und social media Kontakte hätten, wird von vielen Seiten stark angezweifelt. 459 Millionen Euro Nettoverschuldung (minus 18 Prozent ggü Vorjahr) ist die weltweit höchste Verschuldung überhaupt. Es ist eine jahrelange Misswirtschaft.

Es gibt sogar Quellen, die unterstellen, daß Pogba bereits im Winter gehen könnte oder müsste, daß man einen auch sonst richtig harten Schnitt machen müsse.
 

19.10.19 14:17

593 Postings, 1528 Tage tulminja, richtig,

ManUtd profitiert noch heute von dem Vertrag von 2012. Genau darum geht es mir.

Der Sponsor kann den sportlichen Erfolg nicht vorweg planen ? aber er kann den Werbewert kalkulieren den zig Millionen Fans ihm bringen. So eine starke Marke verliert nicht innerhalb weniger Jahre an Wert für den Sponsor. ManU ist auch in Jahren sportlicher Enttäuschung jährlich weiter um Millionen Fans gewachsen. Davon kann der BVB nur träumen!!!! Das Medieninteresse bleibt sehr hoch, die Spieler sind Celebrities, die Spiele werden gesehen,  das Logo des Sponsors bleibt im Blickfeld.

Wäre ManUtd in den letzten Jahren erfolgreicher gewesen, wäre Fanbase und Image natürlich  stärker gewachsen. Da hatte GM sicher mehr erhofft.

Dennoch: Manchester United ist 2019 die zweit wertvollste Fußball-Marke der Welt. Der Klub hat (Stand 10/2018) die höchsten Sponsoringeinnahmen: 269 Mio ?   (Bayern 180 Mio ?).  Manchester United hat auch mit großem Abstand die meisten Sponsoren.

ManUtd. hat von seiner Popularität und dem damit verbundenen Sponsoring nun viele Jahre extrem profitiert ? TROTZ sportlichen Misserfolgen. Solche Einnahmen ermöglichen Planbarkeit. Mit der Marke und dem Sponsoring geht es eben nicht nach einer verpatzten Saison gleich bergab.    Das genau war der Ausgangspunkt unsere Diskussion.


klappt mit der Verlinkung nicht, daher Screenshot, Zahlen aus 10/2018  
Angehängte Grafik:
img_3883.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
img_3883.jpg

23.10.19 14:36

629 Postings, 1414 Tage TiefstseetaucherWas passiert gerade?

Solche Kursbewegungen würde man dann erwarten, wenn die Mannschaft gerade die Teilnahme an der nächsten CL-Saison verspielt hätte, irgendwelche Bilanz-Manipulationen bekannt würden, Sponsoren plötzlich ihr Engagement beenden oder andere Katastrophen eintreten würden.

Aber so ganz ohne Nachricht (und nach einem sehr gut verlaufenenen Spieltag) mal eben 6 Prozent abzugeben ist schon heftig.

Kann ja nur irgendein Investor sein, der aus welchen Grund auch immer bereit ist, etliche Teile abzugeben und dadurch zusätzlich noch Stop-Loss-Verkäufe ausgelöst hat.



 

23.10.19 14:46

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheEin wenig kommt es einem so vor, als würde sich...

...die Aktie über all jene lustig machen, die eine der kaputten Dauerschallplatten von Halbgott verinnerlicht haben: "VOR DER HAUPTVERSAMMLUNG STEIGT DER KURS IMMER!"

Aber gut, es bleibt ja noch ein Monat, um sich danach zu richten.  

23.10.19 14:51

1445 Postings, 2214 Tage CentimoHabe gerade erstmal fett eingekauft zu 8,65 ? :-)

Abschlag total unberechtigt. Heute Sancho-Gala in Mailand und am Samstag ein dreckiger Hummels Kopfball in der 89. Minute zum 0:1. Dann stehen wir wieder 1 ? höher...  

23.10.19 14:55

526 Postings, 569 Tage Sagg ChatooHummels

Oberpfeife, den hätte der BVB nicht zurück holen dürfen.  

23.10.19 15:08
1

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheOder der Schrecken über die Mourinho-Gerüchte

hat den Kurs nach unten getrieben...

"Der portugiesische Star-Trainer ist mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke befreundet, beide telefonieren regelmäßig miteinander. Wie "Sport Bild" berichtet, gehört der Portugiese zu den Trainerkandidaten, die Favre ablösen könnten. Mourinho ist seit seiner Entlassung bei Manchester United im Dezember 2018 ohne Job, arbeitet als TV-Experte."

https://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/...nd-bringen-.html  

23.10.19 15:33

3924 Postings, 3068 Tage Der Tscheche"In Manchester kassierte ?The Special One?

(?) 17 Millionen Euro im Jahr. In Dortmund müsste er deutliche Abstriche machen. "

https://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/...t-65513638.sport.html

Ach was, schlimm genug, dass Watzke weniger verdient als die Auswechselspieler.
Der Trainer ist letztlich wichtiger als jeder Superstar auf dem Spielfeld und Mourinho würde dem BVB einen ähnlich glamourösen Anstrich verleihen wie einst Guardiola dem FC Bayern.

12 Mio. + Prämien, so dass er mit Titeln auf 17 kommen kann, kann man da schon be-rappen.
Hoffentlich ruft ihn nicht Real, dann können die Bayern mit ihrem provinziellen Kovac einpacken.  

23.10.19 15:42

8418 Postings, 3188 Tage halbgottt#3923

Habe es anscheinend nicht oft genug wiederholt?

Höchstkurse gibt es vor der HV im Okt./Nov

daraus folgt, eine Konsolidierung kann auch direkt dann erfolgen

in der Peter Bosz / Stöger Saison z.B. erreichte die Aktie am 2.10. ein Hoch bei 8,34
dann konsolidierte die Aktie direkt, ich sicherte meine Gewinne bei 7 ab und am Tag der HV stand sie bei 6 Euro. In der Rückrunde ging sie sogar bis 4,90  

23.10.19 15:45

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheDu hast Deine eigene Schallplatte nicht mehr...

...richtig parat.  

23.10.19 16:01

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttTscheche

daß ich im Okt 2017 lange vor der HV verkauft hatte, die Risiken ausführlich erläuterte, ist jedem bekannt, die Aktie ging bis zur HV weiter runter und zwar deutlich  

23.10.19 16:04

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheAber kurz vor Deinen Verkäufen lief die Platte noc

h in Dauerschleife glaube ich. Bin nur zu faul, nach ein paar entsprechenden Beiträgen zu suchen...  

23.10.19 16:19

8418 Postings, 3188 Tage halbgotttaha

da wird also 2 Jahre lang durchgehend etwas anderes unterstellt und Du kommst nicht klar?

Aber Hauptsache man hat die millionste sinnlose pers. Auseinandersetzung. Stellst sich die Frage wer hier die kaputte Dauerschallplatte auflegt  

23.10.19 16:36

3924 Postings, 3068 Tage Der TschecheLetztes Statement, das den Sachstand korrekt zusam

menfasst: mein Ausgangsposting hat keine persönliche Auseinandersetzung begründet und war von der Sache her völlig korrekt, denn es gab eine solche daueraufgelegte Platte von Dir.

Du hättest zur Präzisierung schreiben können:

"Stimmt, Tscheche, das hatte ich oft behauptet, seit dem Herbst 2017 - nach meinen Verkäufen -  allerdings nicht mehr."

Und die Sache wäre geklärt gewesen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben