Aurelius

Seite 566 von 573
neuester Beitrag: 19.09.19 15:37
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14307
neuester Beitrag: 19.09.19 15:37 von: Koje Leser gesamt: 3960568
davon Heute: 2524
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 573  Weiter  

15.08.19 16:33
1

26 Postings, 36 Tage fraud@perca

Sorry, was den NAV betrifft hast du Recht, da sind die Schulden schon abgezogen....insofern mein Fehler.
Aber das sind ja sowieso nur "Bilanzkünste"...im Bestätigungsvermerk von KPMG steht sowieso, dass der NAV für sie nicht nachvolziehbar ist....auweia!!!
Aber sag doch mal was zum Cash-Flow und der Entwicklung der Liquiden Mittel....sieht richtig scheiße aus, oder? Wie gesagt, wenn das so weitergeht müsste doch bald die Insolvenz anstehen, oder?
Und wie gesagt: Ich halte es für ne schlechte Idee in nen Laden zu investieren bei dem sich das Management schon längst vom Acker gemacht hat.    

15.08.19 16:43

524 Postings, 1029 Tage Aktienbaer68DM-Aktivitäten und Aktionärsbriefe

Die ganze Geschichte zeigt doch nur, dass DM ziemlich clever und finanziell sehr erfolgreich damit ist.

Mit seinem "bei uns ist das Glas immer halbvoll"-Ausblick für die GB-Investments macht er es sich zu einfach, denn niemand kann die makroökonomischen Entwicklungen nach einem (harten?) Brexit vorhersagen.

Die Aktie bleibt ein volatiles Investment, interessante Divi hin oder her.

 

15.08.19 18:21
1

253 Postings, 1148 Tage lucky_dejavuWas man hier so alles liest

einfach unglaublich!

Das Management hat sich also schon längst vom Acker gemacht?

Ich lach mich weg!
@fraud was nimmst du?

Wäre mal froh wenn wir mal wieder gehaltvolle Aussagen á la zwetschge lesen dürften!
Als die Verschwörungstheoretiker!
 

15.08.19 18:49

440 Postings, 2130 Tage SchlakeAbsolut

Wenn Aktien kein volatiler Investment wären hießen sie Sparbuch!  

15.08.19 18:51
2

26 Postings, 36 Tage fraud@Lettin

Ach nicht? Da bist Du aber schlecht informiert:
https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/.../director-dealings/

Trade von Dirk Markus:
Aggregierte Informationen
              Preis          §Aggregiertes Volumen
                   §52,95 EUR 114.614.897,76 EUR

e) Datum des Geschäfts
         §2016-12-08; UTC+1
Nochmal zum mitschreiben: Knapp 115 Mio EUR hat Dirk Markus im Dezember 2016 abgestoßen.
Warum hier im Forum trotzdem ständig Durchhalteparolen gepostet werden verstehe ich ehrlich gesagt nicht....Hat übrigens seitdem nicht mehr eingekauft.....Sehr schlechtes Zeichen....  

15.08.19 18:53

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@lucky_dejavu

Warum gehst du Forumianer persönlich an? Statt dich mit Argumenten auseinanderzusetzen?  

15.08.19 18:57

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@fraud: Vorstände setzten sich ab

Ja, es stimmt, Vorstände haben massiv verkauft in der Vergangenheit.
Ob DM noch Restbestände an Aurelius hält, weiß ich nicht. Aber meine Anfrage bei der Aktionärsbetreuung läuft. Ich verspreche mir nicht viel von der Antwort.
Aber sie antworten immer zuverlässig. Morgen?  

15.08.19 19:24

26 Postings, 36 Tage fraudFinanzinvestor Arques Industries

Quote:
Mal ein kleiner Blick in die Vergangenheit!
Sieht irgendwie so aus als würde Dr. Dirk die gleiche Sache nochmal mit Aurelius versuchen....
Ist Dr. Dirk tatsächlich vom Saulus zum Paulus geworden? Oder doch eher vom Saulus zum Obersaulus?

Hier mal ein paar Infos zur Pleitefirma Arques Industries:

"Wie leicht derartige Übernahmen schiefgehen können, ließ sich gerade erst beim Konkurrenten Arques beobachten, den Markus einst mitgegründet hatte."
....
Das Geschäftsmodell der beiden Gesellschaften ähnelt sich stark. Beide erwerben Unternehmen in Krisensituationen zu einem oft nur symbolischen Preis. Anschließend wird eine Task-Force ins Unternehmen entsandt. Nach einigen Jahren soll dieses dann saniert mit einem möglichst kräftigen Gewinn weiterverkauft werden.

Die ständigen Vergleiche mit Arques hört Markus aber nicht so gerne. Denn bei seiner Ex-Firma gab es zuletzt viel Unruhe.
...."

Quelle:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-MA1b5HokpZCLbI3V4fpb-ap5

https://taz.de/Finanzinvestor-Arques/!5136799/  

15.08.19 19:24
1

26 Postings, 36 Tage fraudLeider wieder sperre....

15.08.19 19:56
3

253 Postings, 1148 Tage lucky_dejavuPersönlich angehen?

Zwetschge fühlt sich auch nicht "persönlich angegangen" und der wird dann wohl auch oft genug "angegangen" Der nimmt das aber locker + humorvoll!

Ja, was soll so ein Schmarn?
Jeff Bezos hat letztens auch im großen Stil Amazon Aktien verkauft und damit nicht  nur 115? Millionen sondern mehr als eine Milliarde ? damit erlöst, und jetzt?

Ihr meint auch CEO´s müssten bis zur Halskrause eigene Aktien haben und diese ewig halten,
damit ihr euch auch ein paar Aktien ohne Furcht ins Depot legen und beruhigt schlafen könnt oder was?

Warum man sowas überhaupt fragt, ist mir schleierhaft. Wenn du dir davon sowieso nicht viel versprichst - und das zurecht.

 

15.08.19 21:17

333 Postings, 4236 Tage oranje2008@ fraud:

Auch wenn du jetzt gesperrt bist, bist du wahrscheinlich mit 2. oder 3. Nick hier und liest, daher mal in deine Richtung:

Das Konstrukt à la Aurelius kann man gut oder schlecht finden. Es ist aber kein unübliches bei Private Equity Häusern. Die HoldCo der Investments wird häufig als Hülle irgendwo sitzen und mittels Beratungs- und Dienstleistungsverträgen bedient.

Warum du falsch liegst mit deiner Betrachtung? Ganz einfach: Es gibt Leute, die ruinieren sich trotz aller Publicity den Namen. Man denke an Madoff und einzelne Fälle von Größenwahn, wo Leute nicht realisiert haben, dass sie sich in ihrer "Heimat" nicht mehr sehen lassen kannst. Dr. Dirk Markus halte ich nicht für eine solche Person. Insbesondere mit den Leuten um ihn herum bei Aurelius. Da gehen die Inhouse-Kontakte bis zu unserer künftigen Stellvertreterin in Brüssel. So...und was wäre die Konsequenz? Markus müsste sich mit all seinem Geld auf eine einsame Insel zurückziehen...

Wen das Konstrukt stört, der sollte einfach nicht in Aurelius investieren.  

15.08.19 23:34

1439 Postings, 785 Tage LupinInsiderkäufe

Es geht doch nicht darum dass die CEOs Millionen hier rein stecken müssten. Es würde schon ein kleiner Insider-Kauf von ein paar 100tsd reichen - nur damit die Meldung über den Ticker läuft. Dann wären hier glaube ich schon die meisten zufrieden.  

15.08.19 23:53

22 Postings, 719 Tage Oldi40CEO Aktienkauf

Die CEOs haben doch viel Geld investiert.

Warum sollten sie kaufen?

Der Chef von Amazon verkauft auch gerne Aktien, die dann von Amazon gekauft werden.

Das sind dann große Pakete die den Besitzer wechseln.
- Von der linken Tasche in die rechte Tasche.  

16.08.19 07:43
3

184 Postings, 890 Tage KojeNeuer Spieler am Tisch...

Hab grade im Bundesanzeiger gesehen, dass seit Mittwoch ein neuer LV (Voleon Capital Management LP) mit ner Quote von 0,51% im Spiel ist...
Die haben quasi fast auf Tiefststand ihre Position erst aufgebaut. Ich hoffe mal ganz fest für uns, dass die da nur noch mit ordentlich Verlust rauskommen! Zum Thema LV gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen, aber wenn man sich ansieht wohin dieses Instrument in den letzten Jahren vorallem in Deutschland geführt hat, muss m.E. dringend über ein Verbot bzw. einer strengeren Regulierung dieses Marktinsturment gesprochen werden. Deutsche Unternehmen verkommen zum Teil zu einem Spielball der Hedgfonds. Mit zum Teil kriminellen Aktionen werden Kurse manipuliert bis zum umfallen. Um nur einige Beispiele zu nennen: Stoerer, Wirecard, Evotec, Aurelius...
Ich finde es ein Unding, dass solche Methoden ohne wenn und aber geduldet werden und sich die krminellen Akteure die Millionen in die Tasche schäffeln und damit straffrei davon kommen!
Darüber sollte man sich aufregen, und nicht über Verkäufe des Vorstands, die fast drei!!! Jahre zurückliegen!
 

16.08.19 08:34
4

557 Postings, 1163 Tage mad-jayZufall?

Und just in dem Moment wo ein neuer LV die Meldepflicht überschritten hat meldet sich ein User den Account fraud an und beginnt mit Dreck zu werfen... Zufälle gibt es, unglaublich  

16.08.19 08:50
4

2410 Postings, 607 Tage Fernbedienungfraud

hat wahrscheinlich seine Passwörter für seine anderen Accounts verlegt.
https://www.ariva.de/profil/teazer
https://www.ariva.de/profil/investtorr  

16.08.19 10:27

349 Postings, 680 Tage Teebeutel_USA

Manche Unternehmen wie AMD sind ja auch zu 27% gehortet. Was hier helfen würde, in den USA gibt es eine Regel, ist der Kurs zu weit abgesackt (weiß die Grenze gerade nicht), gibt es für 3 Tage ein Shortverbot. Das beruhigt dann oft die Aktie, hätte bei Evotec die Tage vielleicht geholfen.  

16.08.19 12:09

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelTeebeutel: in den USA

In den USA herrschen andere Vorschriften zu Leerverkäufen.
Dort sind echte Leerverkäufe möglich. (Man kann wohl Papiere, die man (noch) gar nicht hat verkaufen.)
Bei uns, angeblich, nur gedeckte. Weswegen sich die LVs Aktien ausleihen müssen. Die Verkäufe selbst finden ECHT statt. Der Käufer erhält wirklich Aktien.

Schaut man in das gesetztliche Regelwerk, dann vernebelt sich der Blick allerdings. Von einer klaren, eindeutigen Regelung keine Spur.

Es wurde hier ja immer wieder, aber ohne Nachhaltigkeit, der duale Charakter der sogenannten Leerverkäufe dargestellt, wenn sie nämlich gleichzeitig mit einer Wandelanleihe "gehedgt" werden.

Man lese dazu Details im Web.
 

16.08.19 12:59

134 Postings, 631 Tage MichaRafaelAurelius und DM

Man/frau hat mir geantwortet. Kurz und bündig und rechtskonform.
Hier der letzte Halbsatz:

"...Änderungen des Aktienbesitzes werden als Directors? Dealings veröffentlicht."

Das ist nicht neu. Die Bilanz aus de diversen Dealings muß sich jeder selber ziehen, denn die Infos unter Directors? Dealings sind etwas versteckt unter dicken Überschriften/Links.
Mühsam das alles wäre. Und am Ende wahrscheinlich das Resultat, was hier mehrfach verbalisiert wurde: von der einen in die andere Hosentasche bzw. von der einen AG in die (vernetzte) andere.

Was man festhalten muß, ist, daß sich das gesamte Verhalten der Aurelius ihren (Klein-) Aktionären gegenüber stark verändert hat im Verlaufe der letzten 3 (?) Jahre.
Von dem, was früher als Werbebonbon galt, ist wenig übriggeblieben. Dazu gehörten beispielsweise solche Werbebanner wie "Der Vorstand ist stark in die eigene Aktie investiert" und "Verkaufserlöse werde an die Aktionäre ausgeschüttet (Partizipationsdividende)".
Man lese die alten, kurstreibenden Lobesartikel platziert in den diversen Börsenzeitschriften.

Schlüsse aus dieser Entwicklung und der aktuellen Lage möge und wird jeder für sich selbst ziehen.  

16.08.19 15:37

13 Postings, 3742 Tage Ralphi2608@lucky

Die Tatsache dass das Managment so gut wie keine eigenen Aktie hält wirft bei Dir keine Fragen auf ? Das unternehmerische Risiko ist komplett auf die Anleger ausgelagert. Also mir sagt das mehr als alle Analystenkommentare.  

16.08.19 19:30

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@Oranje2008: Kontakte

Du sagtest zur Vernetzung von Aurelius:
"Da gehen die Inhouse-Kontakte bis zu unserer künftigen Stellvertreterin in Brüssel."
Ist ja spannend. Erzähl!
Wie geht das?  

16.08.19 21:47

18 Postings, 383 Tage Pizzabaecker66@MichaRafael

Das war sicherlich eine Anspielung auf Donatus Albrecht (einfach mal googeln)  

17.08.19 00:33

22 Postings, 719 Tage Oldi40Bei Albrecht,

da tippe ich eher auf Aldi Nord oder Aldi Süd.

Oh menno ...  

17.08.19 12:14

134 Postings, 631 Tage MichaRafael@Pizzabaecker

Paßt genau.
Ist schon bemerkenswert, wie sich Blut-, Geld- und Politik-Adel an unserem Treffpunkt Café Aurelius einfinden
und sich für das Social Media Aktie begeistern.
Wie wird es am Montag weitergehen?
 

Seite: Zurück 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 573  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben