Was haltet ihr vom Retortenkind RB Leipzig?

Seite 6 von 8
neuester Beitrag: 19.05.15 16:20
eröffnet am: 19.07.09 17:16 von: der Eibsche Anzahl Beiträge: 184
neuester Beitrag: 19.05.15 16:20 von: der Eibsche Leser gesamt: 19201
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  

09.05.14 00:40
2

96019 Postings, 7126 Tage Katjuschaich glaube zwar nicht, dass das Szenario eintritt,

das joker beschreibt (Rückzug von redbull in Leipzig), aber die theoretische Möglichkeit dessen ist halt genau der Grund für die Regeln des DFB.

Diese Regeln aufzuweichen, mit der Begründung "der Fussballosten braucht einen starken Bundesligisten" kann schwerwiegende Folgen haben.

Und nochmal ...

Was hindert denn Mateschitz nun daran die Auflagen zu erfüllen?

Auf die Frage hab ich noch keine Antwort bekommen. Wieso stellt sich Mateschitz bei derartig lächerlich geringen Auflagen stur?  

09.05.14 07:45

8535 Postings, 3088 Tage DaBörslerWeil er wie so soviele andere

seinen Willen durchsetzen und gewinnorientiert handeln will - die eigene Meinung ist letztendlich doch das, was einem richtig erscheint. Und seine wird sein ->
Ein Unternehmen muss ja mit der Absicht geführt werden, Gewinn zu erzielen.

Ich verstehe eure Bedenken und Probleme damit schon, aber was wird heutzutage denn nicht bis zum letzten Groschen ausgeschlachtet und vermarktet?

Vielleicht sehe ich die Sache als Mensch aus den Alpen einfach anders, nicht etwa weil RB ein heimisches Unternehmen ist, sondern weil es bei uns in den Ligen gang und gebe ist.
Wobei man auch sagen muss, dass bei uns der Fusball wirklich die letzten Jahre gelitten hat und die Leute wohl alles annehmen um wieder etwas mehr auf die internationale Bühne zu kommen.  

09.05.14 08:07
2

16898 Postings, 2480 Tage Glam MetalDer Kommentar passt

09.05.14 10:15

24541 Postings, 6708 Tage Tony Ford@Katjuscha...

Auf die Frage hab ich noch keine Antwort bekommen. Wieso stellt sich Mateschitz bei derartig lächerlich geringen Auflagen stur?

Weil er es kann.

 

09.05.14 10:22

24541 Postings, 6708 Tage Tony Ford#125

Natürlich kann dieses Spiel auch ein schnelles Ende nehmen und natürlich ist es alles Andere als schön, von einem Konzern wie RB abhängig sein zu müssen.

Wiederum stellt sich diese Frage nicht, weil es keine Alternative dazu gibt, welche annähernd so attraktiv erscheint.

Ebenso stellt sich auch die Frage mit den europäischen Spielen nicht, weil die Alternative hierzu die Bedeutungslosigkeit ist. D.h. im Zweifelsfalle verzichtet man eben auf die europäischen Endrunden und kann erstklassige Spiele sehen statt 4. oder 5.klassig spielen zu müssen.

 

09.05.14 10:38
2

9437 Postings, 4163 Tage KlappmesserAn Joker

Glauben Sie ernsthaft ,daß Hoppenheim auch nur ansatzweise ohne Herrn Hopp
in der Bundesliga existieren könnte ???
Daß Bayer L. mit einer 28 TSd Leute Hütte und sporadischen Europaliga Teilnahmen
ohne das Chemiwerk in der Bl unter den ersten 10 Teams wäre ???
Daß Golfburg ohne den Sponsor sich derartige Mondsummen für eher mittelklassige
Spieler leisten könnte (man beachte das VW auf dem Trikot)
Ich meine wo sind die Grenzen und wo hören sie auf ?
Der DFB reagiert hier imo parteiisch ,d.h. pro etablierte West-Werks(Mäzen)vereine werden KLAR bevorteilt.
S04 hat klar einige gewichtige Assets in der Bilanz (Stadion, Spieler Sponsor) Aber bei
dem hohen AUfwand würde der DFB S04 (im Konjunktiv als sagen wir mal Ostverein) imo die Lizenz nur unter Auflagen erteilen.
Ich bin auch der Meinung, daß dem BVB unter gleichen Voraussetzungen 2005 die Lizenz entzogen worden wäre. Der BVb -dessen unsäglicher GF immer lauter das Mundwerk aufreisst- sollte mal den Ball flach halten.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

09.05.14 10:50
1

9437 Postings, 4163 Tage KlappmesserIch zitiere mal aus Artikel in #70

imo Blödsinn
"Es geht hier nicht mehr in erster Linie um den Sport, sondern einzig und allein darum, das Produkt  Red Bull zu vermarkten. Dies ist beispielsweise bei Bayer Leverkusen oder dem VfB Wolfsburg so nicht der Fall. Diese Vereine wurden für die Angehörigen der jeweiligen Firmen gegründet und sind in ihren Städten mehr oder weniger verwurzelt. Sie haben natürlich außer dem Profifußball noch zahlreiche weitere Sportarten in ihrem Angebot. RB Leipzig ist demnach kein Werksclub, denn Red Bull produziert in und um Leipzig? nichts"

In medias res : lassen wir mal den skizzierten idealistischen Quatsch mit der Gründung zwecks Sport für Werksangehörige und Verwurzelung (April ,April) weg. Kinderkacke.
Es geht darum wie der Profifußball in der DFL finanziert wird : Wolfsburg durch VW.
Hoppenheim durch Hopp, Bayer L durch Bayer. RB Leipzig wird durch Red Bull finanziert.
Wenn man RB Leizig verbietet ,müsste man Hoppenheim , Bayer und Wolfsburg ebenfalls
die Lizenz entziehen. Imo.


-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

09.05.14 11:18
1

18637 Postings, 6353 Tage jungchenum mal einen schritt zurueck

zu machen... was hat red bull wirklich vor?
sie machen werbung fuer ihr widerliches gesoeff. so weit, so gut.

fuer alles wird werbung gemacht. dafuer wird ueberall die hier achso beschworene tradition verscherbelt und zu kohle gemacht. man nehme nur die stadien. nicht mehr volkspark, olympia- oder westfalenstadion. nein, imtecharena, allianz-arena und signal-iduna park.

red bull wird wie jede firma abwaegen, wie hoch der nutzen der werbung ist und wieviel diese kostet. ich persoenlich wuerde schaetzen, dass all diese klubs, all die events mehr geld kosten duerfte als tatsaechlich mehr rb-dosen verkauft werden. unterschaetze ich moeglicherweise, aber ich denke, der meiste rb-konsum geht auf clubs und discotheken, die das fuer mischgetraenke und partygaenger nutzen. wird der konsum gesteigert, weil es einen fussballclub, egal welcher liga, in leipzig gibt, der rb im namen oder vereinswappen traegt? zweifel ich dran.

warum also sonst, wenn nicht nur aus wirtschaftlichen werbegruenden?
mateschitz scheint als firmencredo schlichtweg auch spass an sport und projekten zu haben. ich wuerde ihn nicht direkt als philantropen und charismatischen goenner hinstellen, aber letztlich bietet er durch sein rb-imperium doch allerhand unterhaltung.
formel1, fussball in usa, oesiland, leipzig. eishockey in muenchen (hat hier noch keiner erwaehnt... volle tochter von red bull, traegt red bull im namen, und auch im wappen, und KEINEN stoerts http://de.wikipedia.org/wiki/EHC_Red_Bull_M%C3%BCnchen), den baumgartner-sprung, etc.

jeden tag fahr ich aufm weg zur arbeit an red bull studios vorbei. gibts seit ein paar jahren und ermoeglicht jungen musikern aus der gegend, mit ordentlichem studioequipment vielleicht den durchbruch zu schaffen http://www.redbullstudios.com/london/studio

das sind doch nicht alles akte eines imperators und seines todessterns.

und er hat sich auch nicht ins gemachte nest gesetzt und einen kuscheligen ort im westen der republik, wo die strukturen bereits viel besser waeren und es auch eine groessere bevoelkerungsdichte gaebe. nee, er bewirkt (welche gruende auch immer), dass der struktur im osten der republik geholfen wird.

ich weiss nicht, was es zu verteufeln gibt.
Mitgliedermitsprache... pfft, naiv. wieviel mitsprache haben mitglieder in anderen klubs denn wirklich? wenn es nun mal ein kommerziell aufgestellter verein ohne grosse mitgliederbasis ist, so what? ist ja nicht ne partei, sondern ein fussballverein, der sportliche und wirtschaftliche erfolge feiern moechte.
-----------
Everything will be okay in the end. If it's not okay then it's not the end.
- Paulo Coelho

09.05.14 12:29

9437 Postings, 4163 Tage KlappmesserRed Bull ist ein schreckliches Gesöff

für mich keine Frage
Allerdings geht es hier um ein anderes Thegma und imo hat der DFB einen "Nebenkriegsschauplatz" eröffnet
Hier mal aus Dpa vom 09.05.2014
" Angesichts der drohenden Lizenzverweigerung durch die Deutsche Fußball-Liga sehen im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung Rechtsexperten gute Chancen für Aufsteiger RasenBallsport Leipzig.

"Die DFL hat sich mit der bedingten Lizenz auf rechtlich dünnes Eis begeben. Schon die Forderung nach einer Änderung des Logos ist problematisch. Der DFL fehlt es schlichtweg an der Kompetenz hierzu", sagte Rechtsanwalt Johannes Arnhold in einem Beitrag des juristischen Onlinemagazins "Legal Tribune Online". Die DFL hatte RB nur unter Auflagen und Bedingungen die Zweitliga-Lizenz erteilt und den Einspruch der Sachsen dagegen abgelehnt.

dpa
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

09.05.14 17:30

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Ja das unterschätzt du.


dass all diese klubs, all die events mehr geld kosten duerfte als tatsaechlich mehr rb-dosen verkauft werden. unterschaetze ich moeglicherweise, aber ich denke, der meiste rb-konsum geht auf clubs und discotheken,

Was glaubst du wieviel Paletten ! die Woche an verschiedenen Tankstellen über die Theke wandern.  

09.05.14 17:32

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Immer wieder gut.:-))

Mario Barth ist peinlich  

09.05.14 17:35

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Ach so zum Thema "Steht RB Leipzig vor dem Aus?"

Glaube ich nie und nimmer. Da ist viel zu viel Geld im Spiel.
Die finden was.  

09.05.14 17:41
2

24541 Postings, 6708 Tage Tony FordRB ...

stellt sicherlich eine neue Qualität des Kommerz dar, denn im Gegensatz zur Allianz-Arena oder VW Wolfsburg steht her nicht mehr nur ein eher passives Sponsoring dahinter, sondern werden ganze Strukturen bereitgestellt und entsprechend Einfluss auf die Abläufe genommen.

Andererseits werden hier viele Dinge auch richtig gemacht und wenn ich mir Dynamo Dresden so anschaue, wo jedes führende Mitglied teils eigene Ziele verfolgt, sich jene Mitglieder gegenseitig behindern und den Klub damit das Leben eher erschweren, so ist dies für den Fußball nicht besser und eine Professionalität wie sie RB leistet, nicht ganz so falsch.
Man muss bedenken, dass heutige Fußballklubs mittlerweile Unternehmen geworden sind, welche man eben auch so führen muss.

Für mich ist die Kommerzialisierung im Fußball viel zu groß geworden, so dass ich mittlerweile das Interesse am Vereinsfußball deutlich verloren habe, ich mich auf ein paar Europacupspiele oder Pokalspiele beschränke. Sicherlich spielt hierbei aber auch der immer weiter absterbende Fußball im Osten eine Rolle. Es ist für mich nicht mehr interessant Bundesligaspiele zu verfolgen, weil kein Ostverein mehr vertreten ist.

Wenn bald auch in der zweiten Liga keine Ostvereine mehr spielen, werde ich bald gar keinen Vereinsfußball mehr verfolgen, weil ich mich dann mit keinem Verein mehr identifizieren kann und möchte.  

09.05.14 20:44

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Das stimmt.

Für mich ist die Kommerzialisierung im Fußball viel zu groß geworden, so dass ich mittlerweile das Interesse am Vereinsfußball deutlich verloren habe.

Die kämpfen heute nur noch wenn sie müssen. Kein Siegeswille mehr wenn der Markt verlaufen ist. Das ist mittlerweile bei allen Sportarten so,Weicheier auf der ganzen Linie.
Außerdem unsportlich gegenüber Mannschaften die noch etwas erreichen können wenn jeder weiterhin sein bestes gibt.
Da verliert ein Tabellenführer der zu Hause noch kein Spiel verloren hat gegen das Schlusslicht was auswärts noch kein Spiel gewonnen hat.
Oder die schieben den Ball hin und her weil sie müssen,90 Min. ohne gelbe Karte oder sonst etwas aufregendes.
Ich könnte die Woche geschätzte 12 Mannschaften nennen wo das so ähnlich der Fall war.
Gerade eben ein Beispiel: Rain/Lech 3 - 2 Illertissen

Der Letzte dem ein Sieg nichts nützt gegen den Zweiten der nicht mehr erreichen kann.
Wenn die Jungs sich einig sind,1000 ? auf Rain/Lech bringt einem Regionalligisten immerhin schlappe 11000 ? bei der Quote von 11. Finden sie noch so einen Kandidat werden es leicht 50-60 000 ?.
Die Dinger passieren merkwürdigerweise meistens wenn das Spiel auf der Liste der Buchmacher erscheint.  

09.05.14 20:46

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Trier-Offenbach eben 0-0 Nichtangriffspack.

09.05.14 20:50

12120 Postings, 3449 Tage sleepless13Caen 0 - 1 Tours noch am laufen

Heute sagte ich noch jemand das Spiel ist verdächtig,Caen ist durch.
Mal sehen ob die das durchziehen.  

09.05.14 21:04

24541 Postings, 6708 Tage Tony Ford#139...

Die kämpfen heute nur noch wenn sie müssen. Kein Siegeswille mehr wenn der Markt verlaufen ist. Das ist mittlerweile bei allen Sportarten so,Weicheier auf der ganzen Linie.

Naja, würde ich nicht ganz so sehen, denn die heutigen Laufwege sowie Trainings sind teils wesentlich härter als noch vor einigen Jahrzehnten.

Die Leistungsdichte auf höchsten Niveau ist mittlerweile so hoch, dass sich nur die Besten der Besten minimal vom Rest absetzen und glänzen können. Die Zeiten, in denen einige Spieler massiv herausgestochen haben, sind weitestgehen vorbei.


 

09.05.14 21:24
3

515 Postings, 2044 Tage 5vor12Es ist schon erstaunlich

wie Österreicher immer wieder die Deutschen manipulieren können!
Ich als Leipziger finde RB einfach nur zum kotzen.
Der ,,Verein,, hat mit Leipzig ganz und garnichts zu tun und wurde nur
von außen reingetragen. Kein Urleipziger wird sich jemals mit diesem Konstrukt
identifizieren können.
Ich kenne nur Leute von außerhalb die sich von dieser Massenmanipulation haben
anstecken lassen.
Als Urleipziger ist das Alles eher peinlich!  

09.05.14 22:34
4

95440 Postings, 6827 Tage Happy EndIst Martin Kind noch ganz bei Sinnen?

Unterstützung gibt es auch von Hannover-96-Präsident Martin Kind: ?Ich hoffe, dass der Aufstieg nicht an diesen Formalien scheitert. Leipzig ist eine Stadt mit Tradition, die den Bundesliga-Fußball braucht.?
 

09.05.14 22:53

515 Postings, 2044 Tage 5vor12Die Hannoverconnection seit

Lehmann-Grube in Leipzig nichts Neues!
Die haben sich allesamt bereichert!
Aktuell RB Fan Bürgermeister Jung - ein Zugezogener!  

09.05.14 23:03
1

9437 Postings, 4163 Tage KlappmesserJa HE und Co

VFL Wolfsburg hat eine riesige Tradition, denn er wurde als Betriebssportverein gegründet
um die gammelfleisch bedrohten Fließbandarbeiter in Form zu bringen
Das ist ein Riesenunterschied zu RB ,welches nur ein "Spielzeug" von Mateschitz darstellt und
sich mit den riesigen Werbelogo für eine Bullshit-Plörre auf den Spielerhemden in das Hirnmark des Deutschen brennt.
Oder Bayer eine Betriebbsportgruppe für ehrige 100 jährige Firmenangehörige wie Kiessling, Rolfes usw.
Wie schauts bei Hoppenheim aus, wird da produziert fpr die TSG ? 15 Jährige Jugendspieler aus Berlin werden produziert. Die Kohle für die idealistisch orientierten Profikicker kommt nur aus dem Ort. Klar.
Wie wird denn hier differenziert ? das ist doch lächerlich
Geht es noch gut ?  alle Latten am Zaun ?
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

09.05.14 23:05

4941 Postings, 4659 Tage Ike_BroflovskiIch hoffe, RB spielt nächste Saison

gegen Dynamo. Leider gibt es ja kein Relegationsspiel gegen RB.
Das wäre echt super geworden.  

09.05.14 23:27
3

515 Postings, 2044 Tage 5vor12Dynamo ist Tradition

RB ist nichts
außer der Spielball eines dekadenten
Millionärs!  

10.05.14 05:31

24541 Postings, 6708 Tage Tony FordFußball und Leipzig...

Momentan findet der Leipziger den Fußball an sich zum Kotzen, denn so wie es aussieht, wird man nächstes Jahr nicht mal mehr 4.klassig spielen können.
Ja und Sachsen Leipzig wurde ja vor wenigen Jahren gänzlich aufgelöst.

Und was ist eigentlich mit VfB Leipzig geworden? Unter http://www.vfbleipzig.de/ kommt man mittlerweile zu einem Strompreisvergleich.

D.h. Fußball ist für den Leipziger bereits in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.  

10.05.14 10:55
1

24541 Postings, 6708 Tage Tony FordFußballtradition?

Die Fußballtradition ist doch schon längst der Kommerzialisierung zum Opfer gefallen.
Vor einigen Jahrzehnten konnte man Fußballvereine anhand der Spielernamen unterscheiden, doch Heute kann man froh sein, wenn überhaupt noch Spieler aus der Region mitspielen. Wie viele Dresdner oder Sachsen spielen denn bei Dynamo?
 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben