Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 86 von 97
neuester Beitrag: 18.10.19 10:35
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 2409
neuester Beitrag: 18.10.19 10:35 von: nuuj Leser gesamt: 477486
davon Heute: 542
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 |
| 87 | 88 | 89 | ... | 97  Weiter  

08.09.19 14:48
1

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpIdeal wäre mit Verkündung der Zulassung

weitere NEWS über die Aufstellung des Vertriebes, Herstellungsprozess Remimazolan
und einige wirtschaftliche Daten. Dann würden auch größere Adressen ein paar Aktien
erwerben, die ihre Anteile dann nicht bei jedem Anstieg sofort wieder in den Markt schmeissen.
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

08.09.19 15:12

1978 Postings, 1053 Tage Renegade 71euer

Wort in Gottes Ohr.  

08.09.19 16:24
2

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpdas hat nichts mit Gott zu tun

ich tendiere auch eher zum Hinduismus und da gibt es zum Beispiel Ganesha, die elefantenköpfige
Gottheit. Deren Beinahme ist z.B.  Vinayaka (Entferner der Hindernisse), Vigneshvara (Zerstörer der Hindernisse), Vighnantaka, Varada (der Wohltaten Schenkende), Siddhita (?der, der Erfolg bei der Arbeit schenkt) ! Dieser Gott wird angerufen, wenn die Inder neue geschäftliche Aktivitäten beginnen.

Ebenso ist Lakshmi eine Gottheit, die um Unterstützung gebeten wird. Mit "goldener Hand" segnet sie alle Anhänger mit Wohlstand, wenn diese sie aufrichtig verehren. Wohlstand beinhaltet mehr als einfach materiellen Reichtum. Dazu gehören moralische und ethische Werte, die nobleren Aspekte des Lebens, mentale Kraft und intellektuelle Stärke.

Also ich bin bestens aufgestellt  :-)
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

08.09.19 18:12

692 Postings, 2166 Tage sam 55all

....und ich dachte immer hier geht es um geld ...ich bin Theo-rakis Anhänger....jagen fressen schlafen ...  

08.09.19 20:54

881 Postings, 988 Tage KalleZJoe

offene Karten nach der ersten Zulassung - wäre super.
Aber wirlich neu bei Paion ;-)). Wenn der Wolfi weg is , evt..
Die müssten ja dann die kleinen A. ernst nehmen.
Das taten die zuletzt bei der Ke zu 2,50 ......  

09.09.19 18:46

179 Postings, 312 Tage flavirufaPädiatrie

Lebensmittel, Modeerscheinungen, Allergien und Anaphylaxie mit Propofol

Food, fads, allergies and anaphylaxis with propofol
B. J. Anderson  J. Sinclair
First published: 28 June 2019 https://doi.org/10.1111/anae.14749
This editorial accompanies an article by Sommerfield et al., Anaesthesia 2019; 74: 1252?9.
You can respond to this article at http://www.anaesthesiacorrespondence.com
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/anae.14749

Dies ist für den Anästhesisten, der Kinder betreut, problematisch, da sich einige echte Nahrungsmittelallergien mit einer allergischen Reaktion auf Medikamente manifestieren können, die häufig in der Anästhesie eingesetzt werden.

Anaphylaktische Reaktionen auf Propofol treten zwar auf, sind aber möglicherweise stärker mit dem Phenylkern und den in der Formulierung 17 enthaltenen Isopropylgruppen oder Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA) verbunden. Die Häufigkeit allergischer Reaktionen auf Propofol bei Kindern ist nach wie vor ungewiss. Klinische Merkmale, die auf eine Allergie bei Kindern in Narkose hindeuten, können Hypotonie, Keuchen mit Trachealintubation oder Hautausschlag sein, wobei unterstützende Nachweise aus Hauttests, der Messung von Mastzell-Tryptase und spezifischen IgE-Konzentrationen möglich sind.

Somerfield et al. 5 führten eine retrospektive 10-Jahres-Überprüfung von Kindern mit einem bekannten positiven Hautpricktest oder erhöhten IgE-Konzentrationen auf Ei, Soja, Erdnuss oder Hülsenfrüchte durch, die mit Propofol behandelt wurden. Propofol-Datenblätter warnen vor Soja- und Eiallergie, und einige warnen auch vor Erdnussallergie in Australien und Neuseeland (z.B. Propofol-Lipuro, B. Braun Australia Pty. Ltd., NSW, Australien, und Fresofol, Fresenius Kabi Australia Pty. Ltd., NSW, Australien). Die Autoren konnten 304 Kinder mit bekannten echten Lebensmittelallergien identifizieren, die im Rahmen ihrer Anästhesie mit Propofol versorgt wurden. Nur eine wahrscheinlich leichte allergische Reaktion wurde von einem Kind mit einer Vorgeschichte einer intralipiden Allergie erlebt. Diesen Kindern wurde der Nutzen von Propofol trotz der Warnungen vor allergischen Reaktionen nicht vorenthalten, was darauf hindeutet, dass viele Kinderanästhetiker die Vereinigung für unbegründet halten; eine Meinung, die durch andere begrenzte Überprüfungen unterstützt wird, die es versäumt haben, ein erhöhtes Risiko einer allergischen Reaktion auf Propofol bei Eierallergiepatienten nachzuweisen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator


Verwendung von Propofol bei Kindern mit Allergien gegen Eier, Erdnüsse, Sojabohnen oder andere Hülsenfrüchte

Original Article  Free Access
Propofol use in children with allergies to egg, peanut, soybean or other legumes?
D. L. Sommerfield  M. Lucas  A. Schilling  T. F. E. Drake?Brockman  A. Sommerfield  A. Arnold  B. S. von Ungern?Sternberg
First published: 11 May 2019 https://doi.org/10.1111/anae.14693 Cited by: 3
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/anae.14693

In den 10 Fällen, in denen ein unerwünschtes Ereignis festgestellt wurde, wurde eine Allergie als wahrscheinlich angesehen und in einer anderen Propofolallergie nicht ausgeschlossen. Die Patienten wurden nicht weiter getestet, um festzustellen, ob die Reaktion auf Propofol-Seitenketten oder die Lebensmittelkomponente zurückzuführen ist. Insgesamt wurde Propofol bei Kindern mit Allergien gegen Eier, Erdnüsse, Sojabohnen oder andere Hülsenfrüchte sicher verabreicht. Bei einem Kind trat eine wahrscheinliche allergische Reaktion auf, die nicht schwerwiegend war und im Nachhinein mit einer besseren Anamnese vorhersehbar sein sollte. Einige der klassischen Merkmale leichter allergischer Reaktionen sind während der Vollnarkose verbreitet und oft für diagnostische Zwecke nicht sinnvoll. Wir kommen zu dem Schluss, dass schwere allergische Reaktionen auf Propofol selten sind und nicht zuverlässig durch eine Allergie gegen Eier, Erdnüsse, Sojabohnen oder andere Leguminosen vorhergesagt werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

10.09.19 08:19

881 Postings, 988 Tage KalleZChina 16.11.2018

https://www.ariva.de/news/...es-remimazolam-zulassungsantrags-7261084
Ein Jahr ist bald um und das wissen auch die neuen Geldgeber und die, die sie mit ins Boot nehmen ... ;-).
Erwarte in naher Zukunft die Zulassung.
Und Japan und USA und Hana und R Pharm und und und ......
Sie ist für die Aussichten viel zu billig. In USA mindestens 5-7 !!  

10.09.19 08:28

394 Postings, 504 Tage keinGeldmehrKalleZ

WENN Remi in Asien zugelassen wird, wird der Kurs auch reagieren. ABER größere Investoren kaufen halt erst, wenn das Produkt zugelassen ist. Ob sie dann 30?40% mehr zahlen ist egal.
Im Moment ist Paion einfach zu riskant für Fonds und co.

Dazu ist China zwar ein großer Markt...aber die Politik ist absolut unberechenbar.  

10.09.19 11:43
1

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpdie Politik in China

macht mir keine Sorgen.
Es ist eine chinesische Firma, die die Studien durchführt, eine chinesische Firma, die den
Zulassungsantrag stellt und eine chinesische Firma, die das Produkt in China verkauft!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

11.09.19 18:07
1

692 Postings, 2166 Tage sam 55ju

ich kann mir schon vorstellen das am kurs rum gebastelt wird .....seit über einem jahr gab es immer wieder spitzen die dann langsam  nach unten  ab verkauft wurden sind .... setzt man das im Verhältnis mit den scheinen einiger Anbieter, kommt schon der leise verdacht auf, das da großes Interesse ist immer mal wieder Call's (und jetzt put  auf d. markt zu werfen ) die dann ab einem bestimmten preis wertlos verfallen . Ein bsp war die Bekanntgabe des neuen ceo's der kurs sprang kurz an und zack waren neue calls auf dem markt ..... der kurs bröselte und die neuen calls sind wieder vom Markt verschwunden (verfallen) ( 2,30 )

badboy auf wo erklärt das besser als ich ! zumindest klingt das für mich plausibel dieses Geschwafel von übernahme und Kursmanipulation taugt nix ! dann hätte es jetzt schon eine Schwellenüberschreitung geben müssen.....d. das ganze Spektakel geht ja jetzt schon über ein jahr .....
 

11.09.19 20:10

881 Postings, 988 Tage KalleZsam

sorry korrigiere , das geht schon seit 5 jahren so  - seit dem Ankerinvestor ohne Haltefrist ;-).
Ja ja der Wolfgang , der hat hier in der Vergangenheit schon was geboten.
Könnte man fast verfilmen " Remi und der gute Wolf"...
Wird schon werden. Zulassungen kommen !!!  

11.09.19 21:23

1485 Postings, 1718 Tage Carvin_M@keinGeldmehr

Ich sehe es ähnlich pragmatisch wie Du, keinGeldmehr:

die chinesische Regierung kann auch einem chinesischen Unternehmen "sehr wohl" in die Suppe spucken,  indem sie von heute auf morgen beschließt, gewisse Subventionen in gewisse Wirtschaftsbereiche ab sofort weniger bzw. nicht mehr zu subventionieren! Grad passiert bei BYD, deren Kursverlauf dies dann auch erstmal bestätigt hatte.

Und dass Großinvestoren erst zugreifen, wenn die Zulassung da ist, davon gehe ich auch aus. Darauf spekuliere ich aber auch. Wer nicht???

Ich bin hier mal wieder investiert, weil ich Remimazolam immer noch für eine weit bessere Alternative zu bisher eingesetzten Narkotika halte und darüberhinaus glaube, dass der Zeitpunkt endlich gekommen ist, an dem der Fokus auf das Unternehmen Paion zunimmt. Durchfinanziert zu sein, um in Zukunft handeln zu können, ist schon cool bzw. ein Prädikat für ein so kleines Unternehmen.

Warum jetzt also nicht dabeisein, erstmal, und für wie lange entscheidet sich dann eben je nach Newslage und Kursverlauf .

Ein Schritt nach dem anderen, meiner bescheidenen Erfahrung nach waren Zulassungen erst immer mal ein Garant für extreme Kursanstiege. Wie man anschließend handeln möchte, dabeibleiben, weil man sich  dem Unternehmen auf Gedeih und Verderb auf Grund des Fundamentalen verschrieben sieht (sowas kann auch in die Hose gehen weiß ich), oder aber erst Gewinne sichern, das entscheidet dann jeder selbst ;-)    

14.09.19 11:02
2

692 Postings, 2166 Tage sam 55moin

ist gerade spannend was auf wo.abgeht...!!!
das zu die passende Analyse...... ich halte ja nix von diesen Schmierblätter.....machen nur kohl  auf d. rücken dummer Kleinanleger  

14.09.19 13:07
5

1799 Postings, 1439 Tage KassiopeiaIch frage mich,

in wie weit die Verfasser solcher Berichte gesetzlich belangbar sind (wahrscheinlich gar nicht !?)
Alleine die Headline ist schon sehr manipulativ und erinnert mich an die "Bildzeitung" !
Meinungsmache  !
Die -zig unbewiesenen "Vermutungen" und "Unterstellungen" sind m.E. unhaltbar.
Meiner Meinung nach handelt es sich hier eindeutig um "Marktmanipulation" !
Die ganzen Konjunktive und persönlichen Meinungen spiegeln nicht die Realität wider !

" . Die Verzinsung dürfte sich auf etwa 10% belaufen"

Wessen Meinung ist das ?
Die Verzinsung dürfte sich zwischen 2 und 4 % belaufen !!!!  ... denke ich !

"Derartige Finanzierungen mit Yorkville würden die Experten grundsätzlich für unseriös halten"
Wer sind die Experten ???
Ich möchte Namen bzw Institute wissen !!!
Und würden sie es für unseriös halten,  oder halten sie es für unseriös ?

Warum wird folgende Empfehlung
"Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten zum Verkauf"
ausgesprochen ?
WER sind die "Aktienexperten" , Name der o.g. Institutes !!!
Auch hier möchte ich gerne Namen einer natürlichen Person wissen, die ggf auch belangt werden kann !

Solange hier weder

- Die oben zitierten Experten
- ein verantwortlicher Verfasser des Berichtes
- eine seriöse Grundlage zur 10% Verzinsung
- ein Beleg zur Unseriosität von Yorkville

genannt werden, sind die Verfasser obigen Artikels m.E: Marktmanipulateure und krass gesagt Lügner !
Das ist meine Meinung und es obliegt natürlich
"Vorstandswoche.de"
MEINE Meinung zu ändern !

Vorstandswoche : Unseriös? Meine Analyse




 

14.09.19 13:54
3

1228 Postings, 916 Tage Horscht BörseWieso beschäftigt man sich

hier mit so einem Mist?

Bewertet das Produkt, den operativen Fortschritt und dessen Markpotential.

Das ist alles was noch zählt.

Geld ist genug vorhanden, meinetwegen werden auch noch 10% verwässert, interessiert mich alles gar nicht.

Einzig die Differenz zwischen Ek und und VK der Aktie x Anzahl der Aktien ist am Ende wichtige und diese Differenz gibt es nur in absoluten Zahlen.

Die Frage ist einzig und allein, was ist das Produkt wert und durch wie viele Aktien wird das geteilt.

Bei 1.000.000.000 übernahmepreis sind das bei 66.000.000 Aktien 15? / Aktie (rechnet selber weiter)....

Bei 100.000.000 Aktien sind das noch 10?, das wären aber 34 Mio Aktien mehr, die man sich aber nicht mehr als Bedarf vorstellen kann, bis die 1.000.000.000 übernahmepreis eintreten.

10?- 15? / je Aktie also.

Dann muss ich nur noch überlegen, ob auch 1.000.000.000 Übernahmepreis (oder Marktkapitalisierung) zusammen kommen, wenn die Zulassungen kommen und Geld verdient wird.

Hier wird tätlich 99% Scheiss diskutiert, wichtig ist aber nur 1%, und das ist die Frage nach dem Wert des Produktes.  

14.09.19 14:56
2

1799 Postings, 1439 Tage KassiopeiaHorscht,

ich hoffe und denke dass genau in diesem Thread "nicht nur 99% Scheiss" diskutiert wird !
Du hast absolut Recht : Schließlich & endlich geht es um den Wert des Produktes bzw der Firma !

Was mich aber absolut stört ist, wenn irgendwelche "Meinungngsmacher" die "macht haben ungeachtet der dessen, wie eine Firma dasteht mit Chancen&Risiken, den Kurs zu manipulieren !
Da schwillt mir einfach der Kamm und mein "Gerechtigkeitsgefühl" ist bis auf das Tiefste rschüttert !
Ich weiss ja, dass es etwas off topic ist, dennoch
wenn ich z.B. weiss, dass ein gewisser Börsenexperte, sagen wie mal ein gewisser "Junistachel" schon wg Marktmainipulation bestraft wurde, und immer noch öffentlich seine "Junistachels  Meinung" kund geben darf, dann habe ich meine "größten" Bedenken !

Der seriöse & gutgläubige (Klein-) Investor "hört" ggf auf so einen "manipulativen" Mist und könnte dadurch für seine Verhätlnisse sehr sehr Geld verlieren !
Natürlich ist "jeder seines eigenen Glückes Schmied" und muss / sollte sich selbst mit "seinem" Invest / Firma auseinandersetzen !
Trotzdem denke ich, dass durch solche "maipulativen" Artikel der ein oder andere Kleininvestor viel Held verlieren kann bze schon hat !
Und genau DAS ist es was mir stinkt !
Sowohl Du, als auch ich waren mal "Börsen-Neulinge" und uns beiden würde es stinken, aufgrund solcher Meldungen -zig ? i den Wind gesetzt zu haben

Für mich sind solche Verfasser, zudem noch anonym, wirklich unmoralisch, egoistisch und nur auf ihren eigenen Vorteil (finanziell) bedacht !
Die verdienen ihr Geld, unabhängig davon wem sie evtl (Familienvater ..) großen finanziellen Schaden zufügen !
Habe langsam fertig, aber solange solche "anonymen" Publististenn Meinungsmache betreiben dürfen, OHNE Beweise / Quellen zu nennen sind sie für mich einfach Verbrecher, ohne Moral & Skrupel !

"Off topic off !  

14.09.19 15:04
2

2182 Postings, 3371 Tage nuuj@Horscht Börse u.a.

das ist schon richtig. Die Frage ist, ob der Wert honoriert wird durch entsprechende Käufe. Die Kursberechnung ist ja auch so ein Ding. Keiner kann es genau sagen, wie sich der Kurs berechnet. Da laufen bestimmte Rechenprogramme im Hintergrund. Wert und Kurs korrelieren leider nicht immer gleich.
Das mit Yorkville leuchtet mir noch immer nicht so recht ein. Paion hätte das n.m.M nicht nötig. Ist so wie ein Mirakel. Gut, es ist eine Finanzierungsmöglichkeit. Yorkville kann das doch gut für den eigenen Gewinn beeinflussen. Kapitalanlage, günstig wandeln -5%,  Kapitalanlage, wieder günstig wandeln -5% und noch einmal. Paion selbst kann mit dem Geld je nach Lage umgehen. Die Aktionäre können dann zusehen, wie ihr Kapital weniger oder vielleicht auch mehr wird. Es ist so ein gewisses Vabanquespiel.
Das sind schon Zeichen des CEO Wechsels. In Bewerbungsgesprächen wird man ja gefragt, wie man sich die Zukunft vorstellt. Wird die Zukunftsvorstellung akzeptiert und der/die jenige gewählt, dann beginnt man schon mal mit der Umsetzung. Paion müßte ja auch wegen der Patentfristen Laufschuhe anhaben. Es stehen ja auch nun neue Aktivitäten an, wie z.B. Kurzsedierung in Europa. Das war noch vor einem Jahr nicht angedacht.
Nur Mut Paioneesen!  

14.09.19 16:27
1

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpKassiopaia

wie kommen die auf 10% Verzinsung:
Auszahlung 95 % des Nominalbetrages = 250.000 ? je Tranche und bei Wandlung "5 %-Abschlag
auf den volumengewichteten 5-Tages-Durchschnittskurs"
Ich habe schin einmal gefragt, wer die 750.000  bekommt, die bei Darlehensauszahlung einbe-
halten werden. Das sind die Zinsen, von denen Paion schreibt, es gäbe keine Zinsen.
Da Yorkville ein Investment Heini ist, werden die keinen Provisionsvermittler eingeschaltet haben.
Das die Börsenblättchen  oft Oberflächliches schreiben ohne sich wirklich mit der Materie ausein-
andergesetzt zu haben, ist deren Masche. Aber Paion liefert ja immer auch Anlaß, derartiges zu
schreiben!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

14.09.19 17:47

881 Postings, 988 Tage KalleZJoe

ich frage mich wer hinter dem Yorkwilli steht ?!
Wer will hier einsteigen oder zukaufen.
Ich kann zusammenzählen ;-).
Die Stärken des neuen CEO sind ja mergers & acquisitions !
Warum kommen keine neuen Lizenzen, Meldungen etc..
Hier wartet man nicht nur auf China ;-).
Wolgang informier uns doch noch bitte , bevor Du ohne Meldung verkaufen kannst.....
Ich sage Übernahme.  

14.09.19 18:07

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpHorscht Börse: Wieso beschäftigt man sich

hier mit so einem Mist?
Vielleicht ist Deine Sicht, dieses rein prakmatisch zu sehen, die Richtige! Und morgen einen Preis
von 10-15 ? je Aktie zu bekommen, wären für mich auch akzeptabel - besser als Sparbuch  :-)
Aber zumindest für mich geht es nach so vielen Jahren Paion mehr. Viele der Schreibenden hier
haben sich auch für Paion eingesetzt, haben Informationen gesammelt und Paions strategische
Entscheidungen verteidigt und die KE's mitgemacht. Die Frage ist, was hat Paion, bzw Söhngen zurückgegeben. Hier wurde doch teilweise der Job vom Penner gemacht (ich lasse jetzt extra mal das Herr weg, um die Eigenschaft hervorzuheben). Wenn Fehler einmal gemacht werden, ok. Wenn aber
die PP-für-Heuschrecken Politik sich wiederholt, so macht das sauer. Und wenn dann die Herren
Omari und Penner keine Aktien halten, um zu signalisieren, wir glauben an die Firma, dann geht
jeder Respekt flöten. Der Penner ist wie ein Word Textbausteinprogramm und der Omari kratzt
immer wieder irgendeinen gib-mir-schnell-Profit-Investor aus irgendeiner Bude.
Solange Aktionäre als notwendiges Übel betrachtet werden, solange wird dem Management auch
kein Respekt entgegengebracht werden. Kommunikation ist mehr als Jahresberichte zu veröffent-
lichen. Insoweit hat Horscht recht, wieso beschäftigt man sich hier mit so einem Mist  
Schönes Wochenende
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

14.09.19 20:17

692 Postings, 2166 Tage sam 55Moin vom see

Ich lese bei Arivs Ich lese bei Wo  was ich auf jeden Fall bemerke und für mich so mitnehme ist dass es keine wirklichen Infos von Paion gibt es gibt keine vernünftige  Aufklärung darüber was hier nun eigentlich passiert
ich habe mir jetzt zwei Seiten auf  Wo  reingeschaufelt und lese hier gerade auf  Ariva
weiter es gibt keine vernünftige Kommunikation an die Aktionäre null kein Schwein kann mit dem was anfangen was da publiziert worden ist 500 Schreiber  gleich 500 Wahrheiten  und jeder weiß es anders besser. Jetzt mal ernsthaft wie soll man sich als Kleinaktionär da noch orientieren  

14.09.19 21:17

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpdon't worry

Remimazolam existiert und steht kurz vor Zulassungen. Es geht alles seinen Gang,
nur hoffen wir halt, daß Paion nicht weitere Entscheidungen trifft, die den Kurs
weiter verwässern. Als normale Aktionäre haben wir zum großen Teil keinen Einblick
in das Geschäft einer Unternehmung im Aufbau. Aber man kann es uns zumindest
erklären - als Miteigentümer kann man das erwarten!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

15.09.19 09:37

Clubmitglied, 244 Postings, 969 Tage klbuerglenAn alle oben bis und mit keingeldmehr 10.09 8:28

Man sollte eine Gruppe bilden können die über e-mails korrespondiert und sich die Informationen selber beschafft.
Ich war Produktemanager habe es vor 25 Jahren nicht gecheckt.
Aktie 90CFr. nach 2x1oer Splitt nach 12 Jahren auf 900CFr.
 

15.09.19 09:40

Clubmitglied, 244 Postings, 969 Tage klbuerglenNatürlich auch mit flavirufa, sorry

15.09.19 11:25
4

2775 Postings, 3692 Tage JoeUpklbuerglen

E-Mail Austausch ist bestimmt sehr effektiv, mach das mal. Nur welche Informationen willst
Du beschaffen. Der einzige, der aufgrund seines evtl. medizinischen Hintergrundes wesent-
lichen Beitrag leistet, ist flavirufa. Ansonsten gibt es nichts wesentliches, das das Netz
hergibt. Machs Dir doch einfacher und setze alle Poster, dessen Meinung Dir nicht paßt, auf
Ignore und Du kannst 1 x am Tag alle für Dich relevanten Posts in 10 Sekunden abarbeiten!
Schönen Sonntag
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 |
| 87 | 88 | 89 | ... | 97  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben