"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11000
neuester Beitrag: 20.02.20 15:36
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 274991
neuester Beitrag: 20.02.20 15:36 von: back.again Leser gesamt: 19519316
davon Heute: 3843
bewertet mit 349 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10998 | 10999 | 11000 | 11000  Weiter  

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4481 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10998 | 10999 | 11000 | 11000  Weiter  
274965 Postings ausgeblendet.

20.02.20 09:53

2982 Postings, 966 Tage ResieFür so ein ...

System kann man , ja muss man sogar Verachtung haben - weil´s ein verlogenes Dräggssystem ist .  

20.02.20 10:10
4

13778 Postings, 2686 Tage silverfreakyRichtig Julian, diese Unrechtsregime

gab es.Und genau da laufen wir wieder hin.Die Altparteien setzen Volkes Wille nicht mehr durch.

Man sieht es an der:

1.)verkorksten Energiewende,Strompreiserhöhung
2.)bis heute unkontrollierten Flüchtlingsaufnahme
3.)dem Weltbeglückungsrettung Klimawandel
4.)einem total aus den Fugen geratenen Finanzsystem,Eurorettung
5.)Altersarmut,Sparerenteignung

All diese Dinge haben die Altparteien zu verantworten.Woher nimmst du also die Rechtfertigung für diese Institutionen?  

20.02.20 10:41

2550 Postings, 750 Tage Old BanditoInsider verkaufen ihr Aktien

20.02.20 10:42

2550 Postings, 750 Tage Old BanditoSorry

Falsche Thread  

20.02.20 10:48

11882 Postings, 3049 Tage julian goldSilverfr. Nochmal

A. Merkel kann den " Volkswillen " gar nicht umsetzen. Diesen gibt es so einheitlich wie du es dir vorstellst A. Nicht. Und B. muss dieser auch dann Verfassungsfest sein.
Dann hat die Politik weiterhin Spielräume.
Die es insbesondere dann zu nutzen gilt wenn sie vorher, im Falle der Zuwanderung ab 2015 zb.mit ! dem zumindest Stillschweigen einer Mehrheit der Bevölkerung wichtige Einflüsse und Verantwortungsübernahme auf ungute und gefährliche Entwicklungen im Ausland nicht wahrgenommen hat.
Unter anderem A. Merkel hat im Grunde für uns alle die Konsequenzen aus dem früheren Versagen daraus gezogen.
So wird ein Schuh draus.

Mit Unrechtsstaat hat sowas nix zu tun. Eher mit arroganter Ignoranz vieler.  

20.02.20 10:56
4

3218 Postings, 2214 Tage dafiskosJulian, zu Deinem

"Ich sage Euch eines ! Wer sich so verhält bereitet den Boden für Konflikte vor die am Ende Großmächte austragen"

Damit machst Du erneut deutlichst klar, dass Du ganz grundsätzich die Ursache und die Wirkung (bzw. damit die Symptome der Ursache) verwechselst. Damit schiebst Du die Aufgabe der Verantwortung für ein scheiterndes System denen zu, die es eben nicht zu verantworten haben ....
..... der "Boden für die Konflikte" ist schon lange da, bevor sich Resie und andere so verhalten und geschrieben haben. Sie schreiben so und verhalten sich aber so ! WEIL ! sie sehen, dass der Boden schon da ist .... SIE sind NICHT die Ursache .....

Genauso wie die "GUTEN" in der "MITTE" den ersten Stein aufheben, um ihn auf die Überbringer der Wirklichkeitsnachricht, dass die Welt halt nicht so ist, wie sie sie gerne hätten, also auf die "Schlechten" am "Rande" werfen .... das ist zum Ko...n, Julian ....  

20.02.20 11:00

13778 Postings, 2686 Tage silverfreakyAlle meine oben genannten Punkte

teilen sicher die Mehrheit der Menschen.Nicht zu hundert Prozent, aber der größere Teil.
Es gibt grüne Spinner und Linke die es sicher nicht so sehen, aber nicht die Mehrheit.Demokratie ist aber die Mehrheit des Volkes.Kapitschko?  

20.02.20 11:05
2

14558 Postings, 5560 Tage pfeifenlümmelzu #954

Der Srauß aus Bayern hatte einen Grundsatz:
Rechts neben der CSU darf es keine Partei geben.
Der Linksrutsch der CDU, aber auch der CSU haben dafür gesorgt, dass es auf der rechten Seite stärker und eigenständig wurde.
Strauß hätte Söder einen Tritt in den Allerwertesten wegen Unfähigkeit gegeben.
Auch die Flüchtlingspolitik der Merkel hätte Strauß so nicht mitgemacht.
Die Fehler der Vergangenheit holen nun die CDU/CSU ein.
Die Abisolierungspolitik gegenüber rechts wird den rechten Seite erst recht noch mehr Wähler bringen.
 

20.02.20 11:37
3

5333 Postings, 3175 Tage SilverhairJulian @#...964

Wenn man nicht weiter weiß, beleidigt man und erfindet Lügen.
Ich mache es selten, aber diesen Beitrag habe ich gemeldet.
Was da nun passiert, weiß ich nicht, aber paar Stunden nachdenken täte Dir gut.
Draußen laufen "Unverstandene" Amok.
Es ist nicht jedem gegeben nüchtern realistisch die Dinge zu sehen.
Auch nicht den hießigen Medien. Die suchen sich auch gern die passenden Bezüge aus.
Ein schmaler Grat, zwischen objektiven und persönlichen Dingen zu unterscheiden.
Rutsche möglichst nie ins Persönliche ab. Da kommt fast immer der Bummerang!  

20.02.20 11:53
1

166 Postings, 46 Tage back.again274972

Sie schreiben so und verhalten sich aber so ! WEIL ! sie sehen, dass der Boden schon da ist .... SIE sind NICHT die Ursache .....   (?)


Ziemlich krass !
So oder so ähnlich lässt sich natürlich alles rechtfertigen, selbst dieser Massaker-Idiot in Hanau könnte da ja glatt auf die Idee kommen, seiner Tat auch noch etwas Gutes abgewinnen zu wollen.

Nicht jedes Mittel heiligt den Zweck !
 

20.02.20 11:58

3218 Postings, 2214 Tage dafiskosÜbrigens, zur "Verachtung" :

Verachtung äussert sich insbesondere und am stärksten damit, Symbole die für das Große Ganze stehen, abzuwerten.
So ein Symbol für das Große Ganze ist zum Beispiel eine Landesfahne.

Klar Verachtung ist nicht veboten, es hat sogar JEDER als RECHT, auf höchsten Ebenen hat man uns das vorgemacht.
Aber man sollte sie mit den gleichen Mitteln bekämpfen, wenn Sie da ist. Und WER hat sie ins Spiel gebracht bitteschön, in unserem Lande ?
Die / der sollte sich also nicht und nie wundern, wenn sie auch als Verachtung zurückschlägt, es liegt alleine in Ihrer / Seiner VERANTWORTUNG und seiner / ihrer Hand als VERURSACHER und ERHALTER dieses Dilemmas.  

20.02.20 12:09

3218 Postings, 2214 Tage dafiskosbachandbackagain

Selbstverständlich ist damit keine Gesetzlosigkeit gerechtfertigt und auch nicht zu rechtfertigen.
Deine Themeninterpretation unterliegt wohl einer nichtgeschriebenen alleine selbsthinzugefügten Unterstellung. ?  

20.02.20 12:21
1

166 Postings, 46 Tage back.again274978

Deine Themeninterpretation unterliegt wohl einer nichtgeschriebenen alleine selbsthinzugefügten Unterstellung. ?     (?)


Nö, keine Unterstellung, ich lese einfach nur (aufmerksam).
Gewalt ist keine Lösung, weder verbal noch non-verbal. Wer Gewalt auf die (äußeren) Umstände zurückführt, der/die findet dann natürlich immer einen Grund für (sein eigenes) gewaltsames Handeln, eine Rechtfertigung ist es aber auch dann noch längst nicht.
Und aus Worten werden nicht selten Taten, also mal überlegen, welchen Worten man folgt und welche Worte man selbst wählt !
 

20.02.20 12:30
1

5333 Postings, 3175 Tage Silverhair"Rechtsextremismus" und Amok

Hanau
Ich gehe hier nicht mit den Hypereaktionen der Medien.
Meiner Meinung nach ist das ein Amoklauf. Paranoide Schizophrenie.
Es gibt doch im Prinzip keinen Unterschied, schießt jemand AUSSCHLIESSLICH Schüler, Lehrer, Kollegen, Militärs oder Ausländer über den Haufen.
Ich sprach vor kurzem von der Verneblung von Ursache und Wirkung.
Wenn sich jemand, wie Böhmermann, hinstellt und die Verantwortung von Hanau der AfD in die Schuhe schiebt, agiert er zwar im Sinne der Regierung und ihrer Medien, aber nicht rechtlich sauber.
Auf die Frage: "Wie konnte es soweit kommen?" - wird flissentlich verzichtet.

Abzusehen ist, dass Ebenjener schwer was an der Glocke hatte und überproportional mit einseitigen Nachrichten zu seiner Phobie angeheizt wurde.
Soll ich hier noch die sehr gute englische Sprache des Deutschen als Kriterium anführen?
! Stündlich ! werden wir mit rechten, nazistischen oder fremdenfeindlichen Meldungen überschüttet.
Irgendwann polarisiert sich JEDER.
Und die Meisten nicht so, wie gewünscht, aber sie verhalten sich still.
Kommentare zu Hanau sollte man eher im Schock von 11 Toten betrachten und nicht rechtsfeindlich.
Entsetzlich bleibt jeder dieser Amokläufe.
Gefeit dagegen scheint aber HEUTE niemand zu sein.
Ich kannte aus meinen Erfahrungen in einem damaligen anderen System Amokläufe nicht.
Mir fällt auch keiner ein.
Es wurde auch, meines Wissens nach,  keiner von "Experten und Fahndern" ausgegraben.
Serienmorde ja, aber Amokläufe?
Wo sind wir hingekommen, dass iG jedem Gestörten so was möglich ist?  

20.02.20 13:11

3218 Postings, 2214 Tage dafiskosAber Hallo !

WER führt denn !!! GEWALT !!! auf die äusseren Umstände zurück, bitte schön ??? Sehr wohl Unterstellung backandbackagain !!!

Da muss ich mich jetzt schon deutlichst abgrenzen.

Ich habe ganz grundsätzlich von VERHALTEN geschrieben (aber selbstverständlich ist mit Gewaltanwendung die zulässige Grenze dabei überschrittenv und selbstverständlich liegt das Gewaltenmonopol NUR beim Staat) und ausserdem habe ich das alles auf die julian-resie-Kommunikation vorher bezogen, also bitte nicht einfach unzulässig weiter Verallgemeinerungen (!sogar auf Hanau ausweiten, unfassbar!) unterstellen !!!
 

20.02.20 13:15

17669 Postings, 2271 Tage Galearisdie Leute sind doch von Schiessereien

abgestumpft und wollen das gar nicht mehr hören, oder sehen. Es  gab zu viel davon .
Man schaltet dann ab , aber die MSM meinen, sie erreichen da wen,  oder transportieren da Botschaften. Es ist der Masse der Leute wuarscht. Sie kümmern sich um Ihre eigenen Sachen.  

20.02.20 13:27

3218 Postings, 2214 Tage dafiskos... und übrigens backandbackagain

.... ein Verhalten auf eine anderes Verhalten  (also als dessen Ursache) ZURÜCKZUFÜHREN,

ist etwas ganganz anderes, als ...

.... ein Verhalten mit einem anderen zu RECHTFERTIGEN (wo Du DAS raus- und rein-liest, ist mir schleierhaft)

Sind also zwei paar Stiefel, die (erst mal nichts mitteinander zu tun haben).

Wenn Dus allerdings gerne wild zusammenwürfeln willst und gerne das Wort "Verhalten" einfach durch das Wort "Gewalt" ersetzen tust, bitteschön, ist aber dann DEIN Problem. Da klinke ich mich dann aus, weils dann sinnlos wird mit dir.  

20.02.20 13:39

5333 Postings, 3175 Tage Silverhair2 ct bis 1500 ?

20.02.20 14:04
1

1414 Postings, 2167 Tage tienaxIn Deutschland wird jede

Gewalttat als RECHTS motiviert abgestempelt. Das ist einfach zu primitiv und zu durchsichtig.
 

20.02.20 14:09
2

13778 Postings, 2686 Tage silverfreakyIch bin mir auf jeden Fall bei einem sicher!

Die ganzen Probleme welche  Merkel verursacht hat, werden nicht dadurch gelöst, dass man die wo diese Benennen, in die rechte Ecke steckt.Es brauchen deswegen keine rechten Spinner geschont werden.
Die kann man alle verknacken.Aber das Wegducken vor den oben genannten Problemen und deren Negierung bzw. Verharmlosung werden immer größere Kreise ziehen.Was macht Merkel eigentlich, wenn mal die Arbeitslosen in großer Anzahl kommen?
 

20.02.20 14:09

1414 Postings, 2167 Tage tienax# 980

Wo sind wir hingekommen, dass iG jedem Gestörten so was möglich ist?

Meiner Meinung nach werden diese Täter von der Politik (SPD, Grünen, CDU/CSU) und Medien zu dieser Tat getrieben.
Ich lasse ganz bewusst die AfD außen vor, da diese täglich die Missstände im Land anprangert. Wenn diese endlich auch einmal angegangen werden würden, würde es solche Taten nicht geben !!!  

20.02.20 14:19

3218 Postings, 2214 Tage dafiskosTienax

das ist wohl  mit "JEDE Gewalttat" zu extrem formuliert, mir jedenfalls.

Würde eher sagen: es gibt einen klaren gesellschaftlichen und politischen TREND, der, motiviert und getrieben von der politischen Mitte, immer mehr Gewaltaten in der rechten politischen Ecke verortet ....

... UND die / ihre Ursachen und Verursacher AUCH immer mehr in der rechten politischen Ecke definiert....
... und das leider VOR der Prüfung und Klärung der Gesinnungsgrundlage der Verantwortlichen und der rechtlichen gesetzgeberischen Fakten....

... man kann es auch politisch gewollte VOR- Verurteilung nennen. Ob das so auch gewollt politisch gesteuert und oder gewollt ich weiss ich nicht wirklich, aber ganz zufällig wirds auch nicht sein.  

20.02.20 15:31

10 Postings, 0 Tage Losilita17Lolita17

­💦­ Dieses 17-jährige Schulmädchen liebt harten Analsex   -    MUSCHI17.COM   ❤️­­­❤️­❤️  

20.02.20 15:36

518 Postings, 196 Tage KK2019Mein Reden

Merkel lässt den Goldpreis explodieren und den Euro implodieren. Merkel ist quasi der Urknall allen Reichtums! (Zumindest meines Reichtums)

Der Parteienwähler wird gerade erzogen, dass Stellvertretersystem (Parlamentarismus) abgrund tief zu hassen! Aber vielleicht ist der Durchschnittsbürger nur an Pisa gescheitert und merkt garnicht, wie diese Merkel ihn ausnimmt.

Egal, positiv in die Zukunft sehen liebe Gold- und Silberfreunde (und alle anderen Edelmetalleigentümer)  

20.02.20 15:36

166 Postings, 46 Tage back.again274986

Die ganzen Probleme welche  Merkel verursacht hat, werden nicht dadurch gelöst, dass man die wo diese Benennen, in die rechte Ecke steckt.   (?)

Es wäre schon mal ganz gut, hilfreich und ehrlich, Ursachen, Verantwortung und Schuld für den desaströsen Zustand, in welchem sich Deutschland befindet, nicht ausschließlich Fr. Merkel zuzuschreiben, denn dieser Mist hat viele Mütter und Väter, welche wohl im gesamten (in BT und LTs vertretenen) Parteienspektrum zu suchen und auch zu finden sind.
Der einfachste Weg ist auch in diesem Fall eben nicht der beste Weg !

Aber richtig ist leider, und das ist eine der Ursachen für dieses Debakel, dass sowohl die (gesellschaftlichen) Folgen der "alternativlosen" Eurorettung ebenso unter den Teppich gekehrt wurden, wie die (gesellschaftlichen) Folgen des Herbst '15 weder diskutiert, noch wirklich ernst genommen worden sind. Ein totales Versagen von Politik, Zivilgesellschaft und außerparlamentarischen Organisationen.
Und (spätestens) jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen. Sollte es bislang nicht unschön gewesen sein, nun ist der Zeitpunkt wohl gekommen.

Kommt nun noch ein wirtschaftlicher Abschwung mit u.a. steigenden Arbeitslosenzahlen und sinkenden Steuer- und Beitragseinnahmen hinzu, wird's für den berühmten Ofen voraussichtlich schwierig, nicht auszugehen.

Locker & lässig wurden in so beinahe allen relevanten Themenfeldern 10-20 Jahre ganz einfach verpennt. Nun kommt die Quittung, über die man sich aber besser nicht freuen sollte.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10998 | 10999 | 11000 | 11000  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben