"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 10533 von 11104
neuester Beitrag: 05.04.20 00:12
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277598
neuester Beitrag: 05.04.20 00:12 von: Nobody II Leser gesamt: 19879980
davon Heute: 1291
bewertet mit 349 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10531 | 10532 |
| 10534 | 10535 | ... | 11104  Weiter  

22.07.19 10:34
1

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosGalearis

1000 Unzerl Silber mögen vielleicht einen Preis haben von roundabot 1600 Oiro JETZT.
Aber einen auch unschätzbaren WERT für die ZUKUNFT.

(Same old story, für Euch ja eh nix Neues, schöne Woche !)  

22.07.19 10:35
1

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosBahh mit Nullen tu ich mich schwer ...

22.07.19 10:36
3

12433 Postings, 3406 Tage 47Protonsfarfaraway, #263295, dazu las ich schon öfter...

eine schlüssige Begründung, warum die Sowjets die MONDLANDUNG nicht als Fake reklamierten:
Auch sie haben die zuvorige Umrundung von Gagarin getrickst, also steht es 1:1 in den Weltraumfakes.  

22.07.19 11:14

5114 Postings, 1000 Tage goldik#285Wohlgesetzte Worte, vor allem

der Sparziergang hat mir gefallen,+Gut analysiert auch noch! Danke Qasar.  

22.07.19 11:17
2

104 Postings, 301 Tage Paul779Neue mehrjährige Goldrally hat begonnen

Bloomberg: Welle des Goldenthusiasmus nimmt zu
https://www.goldseiten.de/artikel/...s-Goldenthusiasmus-nimmt-zu.html

Goldkaufrausch der Zentralbanken setzt sich fort
https://www.goldseiten.de/artikel/...ntralbanken-setzt-sich-fort.html

Kitco-Umfrage: Wall & Main Street erwarten Aufwärtsmomentum bei Gold
https://www.goldseiten.de/artikel/...-Aufwaertsmomentum-bei-Gold.html


Was treibt diesen neuen Goldbullenmarkt an?

Aus langfristiger und kurzfristiger Perspektive gibt es drei grundlegende Treiber: Geopolitik, Angebot und Nachfrage sowie die Zinspolitik der Federal Reserve (der Dollarpreis des Goldes entspricht nur dem Gegenteil der Dollarstärke. Ein starker Dollar = niedrigerer Dollargoldpreis, und ein schwacher Dollar = ein höherer Dollargoldpreis. Die Zinspolitik der Fed bestimmt, ob der Dollar schwach oder stark ist).

Die ersten beiden Faktoren haben den Goldpreis seit 2015 höher getrieben und werden das auch weiterhin tun. Geopolitische Hotspots (Korea, Krim, Iran, Venezuela, China und Syrien) bleiben ungelöst und der Großteil von ihnen verschlimmert sich. Jedes Aufflackern treibt die "Flucht zur Sicherheit" an, die wiederum Gold sowie Staatsanleihen unterstützt.

Die Angebots- und Nachfragesituation bleibt vorteilhaft, da Russland und China mehr als 50 Tonnen Gold im Monat erwerben, um ihre Reserven zu erhöhen, während die weltweite Minenproduktion über die letzten fünf Jahre hinweg flach blieb.

Der dritte Faktor, die Politik der Fed, ist am schwersten zu prognostizieren, jedoch auf Tagesbasis der stärkste der drei.

https://www.goldseiten.de/artikel/...drally-hat-begonnen.html?seite=1

 

22.07.19 11:28
2

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosPaul779

auch wenn (NOCH) die Geld- und Zins- Politik der FED überwiegend als Mittelpunkt der Gold-WERT- Entwicklung gesehen wird:
(auch in der Mehrheit der verfügbaren und verlinkbaren Artikel)

Sie IST ES NICHT MEHR !

Die Fed hat die Macht verloren, Trends mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine vorhersehbare Richtung zu steuern, egal welche Maßnahzmen sie ergreift (>> Lockerungen sind allerhöchstwahrscheinlich + das Gegenteil von Lockerungen ist inzwischen nahezu ausgeschlossen <<)

Das Kapital de Westens wandert zunehmend weg vom Beeinflussungsbereich der Fed ( siehe Russland, China, Indien, arab. nationen ...),
das gilt es z.Zt. medial und finazpolit. auf Rang 1 zu bekämpen. M.E. aussichtsloser Kampf .....

Die Notenbanken genau dieser Nationen haben das (?bereits?) Zepter in der Hand, was Gold angeht. Aber leise.  

22.07.19 11:29
1

18321 Postings, 2316 Tage Galearisgeopol. nicht so wichtig

wichtiger ist ,ob das Vetrauen in die Zentralbanken weiter besteht, die nächste Krise und Crash meistern zu können.
Diesmal wird es vielleicht nicht mehr gelingen.
Daher zieht das Gold an. Einige vermuten, das die westl. ZB`s  versagen  könnten (  Länder wie Ru Türkei Indien und China) kaufen wie man lesen konnte, seit zig Jahren schon. Die scheinen mehr zu wissen. Sie akkumulieren es.  ( Nachfrage seit Jahren hoch ) Sie haben die richtigen bewachten Tresore. Sie gehen auf Machtverschiebung  und Sicherheit. Kein Rat zu etwas, nur meine Meinung.  

22.07.19 11:29

5114 Postings, 1000 Tage goldik#270+272, ich dachte sie lesen nicht jeden mist

22.07.19 11:44
2

18321 Postings, 2316 Tage Galearisdie neue EZP Präsi

könnte dann auch mit Sprüchen kommen, wie ihr Vorgänger "we will do whatever it takes"
nur das was getan wurde,war falsch.
man hätte 2008 die maorden Finanzadressen kaputtgehen lassen sollen, nur einige stützen
und Geld in Trennbankensystem nur für Giralzwecke oder Kundenkredite zur Vwerfügung stellen sollen.
Spekulation und ausserbilanzieller Zockerei unterbinden , bei Verstoss mit  Entzug der Banklizenz ahnden sollen. Und weitere Massnahmen.
Es ist aber anders gekommen, daher war es keine Rettung nur eine "Verschleppung", denn  niemand wollte politisch dafür seinen Kopf  ( tausende gutdotierte Köpfe ) hinhalten. Also Nullzinsen und QE hoch zwei.
Um diese Lösung  ( Bereinigung )kommen sie aber nicht herum.  ( ansonsten macht es jemand anders ) Nur meine Meinung.  

22.07.19 11:45

18321 Postings, 2316 Tage Galearis...

EZP ist europäische Zentralpresse.  

22.07.19 11:53

5114 Postings, 1000 Tage goldikdafiskos#298 ,zum Thema Beleidigungen

Wie sehen Sie´s, kann man jemandes "Nickname" verunglimpfen?  

22.07.19 11:54
1

14884 Postings, 5605 Tage pfeifenlümmelFlickwerk

Das Ministerium erarbeite gerade einen Sozialindex, der jede Schule individuell erfassen soll. Er würde bewirken, dass besonders Schulen in schwierigen sozialen Lagen mehr Lehrerstellen bekämen. Zudem will Gebauer jene Lehrer an den Grundschulen halten, die eigentlich für die Sekundarstufe II ausgebildet sind, aber für zwei Jahre in der Primarstufe unterrichten.
-----
mmnews
-----------------
So kann man die Struktur der Beamtenbesoldung zerreißen.
Dann bekommen auch Polizisten, die beispielsweise in Großstädten mit allerlei Zwielichtern sich rumschlagen müssen, eine höhere Bezahlung als ein Polizist im Luftkuhrort.
Auch beim Zoll und anderen Behörden müssten dann unterschiedliche Gehälter gezahlt werden.
Wenn man Beamte im Vergleich zur Wirtschaft zu schlecht bezahlt, muss man sich nicht wundern, dass keiner mehr den "Job" machen will.  

22.07.19 11:57
2

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosGoldik, klar

kann man das. Ich handhabe das so, dass ich mich entschuldige, wenn mir einer seine pers. Grenzen aufzeigt.
Es gibt hier aber unterschiedliche Toleranzen bei jedem.  

22.07.19 12:03
2

18321 Postings, 2316 Tage GalearisPf.Lümmel

man kann erwarten, dass auch und gerade die Polizei stellen nach dem Systemwechsel um 50 % gekürzt werden. Bei Verwaltung erwarte ich noch grösseren Kahlschlag. Etwa 90 %. Viele kichern da heutzutage  noch und meinen sie seien im sicheren Sattel.
 

22.07.19 12:04
2

14884 Postings, 5605 Tage pfeifenlümmelVergiftet

In Frankreich ist Parkinson dem Bericht zufolge bereits seit 2012 als Berufskrankheit für Landwirte anerkannt. Bereits um die Jahrtausendwende gab es wissenschaftliche Studien, in denen ein Zusammenhang zwischen dem Wirkstoff Rotenon und mutmaßlich weiteren Substanzen mit Parkinson hergestellt wurde.
http://www.dtoday.de/startseite/...t-bei-Landwirten-_arid,677040.html
-------------
Nun darf mal vielleicht auch mal fragen, ob der "Fresser" des vergifteten Gemüses auch eine Entschädigung bekommen soll.
Ein Landwirt hat auch die Möglichkeit, biologisch anzubauen und der Volksgesundheit damit zu dienen.
Kein Wunder, dass manche " Verbraucher" nun auch das große Zittern bekommen.  

22.07.19 12:13
2

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosGalearis

Verwaltungsstellen, Exekutive etc.:
Weiß ned ob man das pauschal so sagen kann. Tendiere eher zu der Einschätzung:
Verwaltung und Kontroll- Organe bzgl. Bildung, Gesundheit, Kultur, also alles was grundgesellschaftlich dienlich wäre :
maasiv Stellen runter.
Verwaltung- und Kontroll-Organe bzgl. Finanzen, Immobileien etc. also alles was Staats- und fiskalpolitisch wichtig ist:
massiv Stellen rauf. Zusätzlich holt man hier dann auch Privat-Orgas zu Hilfe (fördert dann die Spaltung und Lähmung der Gesellschaft zu Gunsten einseiter Staats- Erhaltungsbedürfnisse).  

22.07.19 12:23

5114 Postings, 1000 Tage goldik#3315Pfeifen..Biologisch? Vielleicht sollten Sie

sich den Wiki -Artikel über Rotenon mal aufmerksam durchlesen. Bitte etwas differenziert und nicht so pauschal argumentieren.Die "Follower " wissen oft noch weniger als SIE.  

22.07.19 12:50
1

7059 Postings, 1789 Tage Vanille65Charly,

der nimmt Euch aber heftig auf den Mops

https://youtu.be/y4WUJGjHFRc

kann mir vorstellen, daß seine übertriebene Rhetorik sehr an Deinen Nerven nagt. Ich hätte deswegen eine andere Form des Vortrages gewählt.  

22.07.19 12:54
2

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosSilber und Silberminers

dem Gold und den Goldminers heute sehr prägnant voraus.
Dieser Trend wird bei Anstiegen immer deutlicher .... freut mich.  

22.07.19 14:05

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosWerte der Technologie

und wohin ihre (Entwicklungs-)Zentren bereits jetzt (kapitalgetrieben) fliessen und noch fliessen werden wird hier besonders gut deutlich:

Entnommen aus WallstreetBreakfast, soeben, Zitat:

""Shares rocketed as much as 520% on China's new Nasdaq-style board that debuted Monday, with the first batch of 25 companies seeing major gains. The Science and Technology Innovation Board, or "STAR Market," is a pet project of President Xi and part of Beijing's effort to revitalize a slowing economy and sharpen its edge in the fight for global tech dominance. Firms going public on the new STAR bourse merely need registration, compared to the regulatory approval needed to list on the Shanghai A-share market ""

Wer erkennt das Problem ?  

22.07.19 14:51

17145 Postings, 5507 Tage harcoonohnezweifel, 259

über das  Trollthema wurde hier aber schon mehrfach ausgiebig (wenn auch nicht erschöpfend) diskutiert und auch polemisiert.

"Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen."
https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Ich bin der Meinung, dass hier so gut wie kein Teilnehmer seine Kommunikation darauf BESCHRÄNKT. Das würde bedeuten, dass er/sie andere Gesprächsteilnehmer ausschließlich emotional provozieren will.
Falls sie damit auf meine Beiträge anspielen sollten, sind Sie ein Ignorant und haben einfach nicht lange genug mitgelesen.

Andererseits bin ich  sicherlich oft auch polemisch und provokativ, das will ich gar nicht bestreiten.  

22.07.19 15:12
1

14884 Postings, 5605 Tage pfeifenlümmelzu #317

Rotenon findet Verwendung als Insektizid und Akarizid, ist jedoch auch für Fische sehr giftig (weniger giftig für Säugetiere und Bienen).
übrigens aus wikipedia, nur nachlesen
zur weiteren Erklärung. Insektizide gehören nun mal nicht zu einem biologischen Anbau, das werden die Follower wohl besser wissen als Sie  

22.07.19 15:15

3616 Postings, 2259 Tage dafiskosUnd wieder mal Trump:

Er forciert weiter die Sichtweise, dass seine Währung Opfer der weltweiten Währungsmaipulationen sei.

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...manipulation-34-7740054

Nun stelle man sich die Frage, was besonders US- Investoren mit ihrem Kapital logischerweise tun werden, bei denen sich diese Sichtweise auch tatsächlich festsetzt ....Foreign- Investors ja sowieso .... (werden sie es "opfern"?)

Kann nur auch in EM-WERTE münden, letztlich.  

22.07.19 15:20

12433 Postings, 3406 Tage 47Protons#263265, ...

gut beshrieben, wie der Klient im Laufe der Therapie lernen soll, seine nicht realitätsgerrechten Kognitionen sebständig zu identifizieren. (;-)))
Setzen eins! (nach russischer Benotung)

Ein echter Brüller! Was ist dagegen schon ein Sparziergang?

 

22.07.19 15:24

18321 Postings, 2316 Tage GalearisAchtung

Eichi schreibt jetzt seit Tagen über  "Flugscheiben ".  

Seite: Zurück 1 | ... | 10531 | 10532 |
| 10534 | 10535 | ... | 11104  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben