"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9455
neuester Beitrag: 20.02.18 15:38
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 236366
neuester Beitrag: 20.02.18 15:38 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 22160
bewertet mit 338 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9453 | 9454 | 9455 | 9455  Weiter  

5866 Postings, 3751 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
338
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9453 | 9454 | 9455 | 9455  Weiter  
236340 Postings ausgeblendet.

12336 Postings, 1956 Tage silverfreakyHi charlie!

 
  
    #236342
7
19.02.18 21:01
Ich vermute Darwin ist nur die halbe Wahrheit.Zweifellos wird was vererbt.Es gab aber Versuche mit Ratten die zeigen das nicht alles über die physische Vererbung geht.

Dazu wurden Rattenpopulationen mit Wasser aus dem Käfig gejagt.Gingen sie den einen Weg bekamen sie einen elektr. Schlag.Ubd beim anderen Weg eben nicht.Die nachfolgenden Kinder der so geschundenen Eltern gingen dann automatisch(über Vererbung) dann den richtigen Weg.

Gleichzeitig hatte man aber noch eine Rattenpopulation am Start, die nicht verwandt war mit den anderen Ratten.Die gingen nachem die Nachkömmlinge per Vererbung den richtigen Weg gingen, ebenfalls zum richtigen Loch raus.
Gibt es ein kollektives Rattenbewusstsein?Gibt es überhaupt sowas wie ein Kollektivbewusstsein?
Woher konnten diese Ratten das Wissen?Seltsam das Ganze.  

3757 Postings, 1670 Tage warumistEin sehr interessantes Interview

 
  
    #236343
3
19.02.18 21:24
Interview mit Rebecca Sommer
Von Natalia von der Osten-Sacken, 18.1.2017

Rebecca Sommer ist eine internationale, seit 2012 in Berlin sesshafte deutsche Künstlerin, Journalistin, Fotografin, und vielfach preisgekrönte Filmemacherin.

Bis zu ihrer Rückkehr nach Deutschland 2012 engagierte sie sich mit speziellen beratenden Status bei den Vereinten Nationen (ECOSOC) im UN-Hauptquartier als auch in Genf für Menschenrechte, mit speziellem Fokus auf Indigene Völker und auf Völkerrechte. Sie arbeitete über eine Dekade lang mit dem UNHCHR und UNPFII, aber auch mit Flüchtlingen und dem UNHCR zusammen. Sie nahm über eine Dekade lang an den UN-Verhandlungen zur Deklaration der Rechte Indigener Völker teil, die auch durch ihre Unterstützung 2007 von fast allen Staaten adoptiert wurde. Sie besuchte zahlreiche Indigene Völker auf der ganzen Welt und brachte Menschenrechtsdokumentationen bei den UN vor, organisierte Kampagnen und klärte über die Menschenrechtsverletzungen gegen Indigene Völker in UN-Berichten in Bild, Schrift und Film auf. 
........
https://...8/diskussion-interview-mit-rebecca-sommer-euroislam-polen/  

13175 Postings, 2636 Tage charly503daher

 
  
    #236344
1
19.02.18 21:44
lieber silverfreaky, hatte ich mal in einem Ferienlager meinen Namen bezogen!

Zitat: Charly Brown, Charly Brown,
das ist ein Clown, der Charly Brown.
Und wenn der Lehrer spricht,
wer hört gar nicht hin?
Charly Brown, der hat nur immer Unsinn im Sinn.
Wer knistert mit Papier, hoho, hihi,
nur the Coasters hatten ihn anders geschrieben!  

13175 Postings, 2636 Tage charly503das hier, wird selbst dem Focus

 
  
    #236345
2
19.02.18 21:48
verdammt schwer gefallen sien, solches zu schreiben!

AfD erzielt Rekordwert bei aktueller Umfrage zur Bundestagswahl .16%  

13379 Postings, 6656 Tage preisfuchsWann ist den dieses Jahr das Bilderberger Treffen?

 
  
    #236346
2
19.02.18 21:51

13175 Postings, 2636 Tage charly503Syrer lebt mit 2 Ehefrauen in Deutschland,

 
  
    #236347
2
19.02.18 22:01
genau das gab es gestern auch im TV, hab' es gesehen. Die Meinungen der Frauen, wenn er noch zwei Frauen heiraten will soll er, wir haben nichts dagegen.Und so weiter!  

7812 Postings, 2830 Tage TrumanshowDas wird nur schleichend angeglichen

 
  
    #236348
1
19.02.18 22:02
dann fällt es nicht so auf. Da kannste doch niemanden 180 Grad aus dem Schlaf oder Träumen reißen. Nicht wahr Charly503? 345  

11411 Postings, 2319 Tage julian goldSo,wird hier nun auch jede wissenschaftliche

 
  
    #236349
19.02.18 22:41
Erkenntnis ernsthaft in Frage gestellt? Hier wird auch nichts ausgelassen. Hinterfragen ist ja ok. Aber bitte mit Verstand. Wer kann den tatsächlich als Laie beurteilen was die Natur innerhalb von tausenden Jahren hervorbringen kann ??? Ich kann gerade mal gefühlt nachvollziehbar bis ins Jahr 1500 zurück gehen, und das waren noch halb stinkende Wesen in ihren Ritterrüstungen.
Ich warne nur davor sich jeder Erkenntnis und damit Orientierung zu berauben. Mir ist zwar klar was die Bedingungen sind für künftig besondere Ereignisse, das die Grundlagen erst entstanden sein müssen, nach der materiellen Pleite folgt die geistige, und das zb. durch die scheinbar irre machenden Erkenntnis das es im menschlichen Leben eben scheinbar keine ewig zu bezeichnende und auch zu praktizierende Nachhaltigkeit gibt und dann eben dem Vorausnehmen dessen was das zwangsläufig zu heißen scheint . Das aber nun auch völligst klare wissenschaftliche Erkenntnisse das der Mensch von einem Affenartigen Wesen abstammt und er sich daraus innerhalb von sonst wieviele Tausende Jahren herausbildete zeigt mir einmal mehr die um sich greifende Desorientierung. Immer mehr Menschen werden irre !  Klar ist das man dann nicht mehr fähig scheint klar zu denken, diese Geisteswindungen werden zunehmend ungreifbar, wirre.  

11411 Postings, 2319 Tage julian gold...klare wissenschaftliche Erkenntnisse

 
  
    #236350
19.02.18 22:47
bestritten und ernsthaft in Frage gestellt werden das der Mensch...

Und das in einer Zeit in der es darum geht ob die Menschheit überhaupt noch in der Lage ist zu überleben. Und da hält man sich mit so einer Scheiße auf und macht die Leute irre. Weil die wirklich wichtigen Fragen keiner stellt. Elende Feiglinge !  

11411 Postings, 2319 Tage julian goldWenn hier noch einer nach guter Bildung ruft

 
  
    #236351
19.02.18 23:00
sollte er sich vorher fragen ob er mit dieser überhaupt umzugehen vermag. Die Fack News helfen doch diesen Leuten die Wahrheit von sich fernzuhalten. Logisch das geistig einfachst gestrickte Leute die in der Öffentlichkeit vor sich überparfumiert hinstinken und bei denen jedes zweite Wort und Frage Okayyy und " Alles gut ?" ist und deren oberflächliches Gequatsche nicht laut genug sein kann um ihre Armselige Existenz in der nun endgültig kein beschönigen mehr möglich ist sich dennoch ein bald letztes,mal  möglichst auffallend zu zelebrieren, diese Art von "Intelligenz "wählen.  

12757 Postings, 1541 Tage GalearisRatten sind generell clever..." Ratatouille."...

 
  
    #236352
19.02.18 23:00
sie können kochen, sind liebenswert, helfen sich  und kennen das  savoir vivre
sie verlassen das stinkende, äh sinkende Schiff wasTrulla  Mer.....und Co nicht zustande bringt.
Sie haben keine Handler wie die Trulla, sie handeln selbst und müssen auch nicht wie die Trulla ums Exil zittern, sondern sie gehen rechtzeitig...ich  kann Ratten nur bewundern , besonders die von Ratatouille.....
 

11411 Postings, 2319 Tage julian goldUnd das sind keine Asylanten

 
  
    #236353
19.02.18 23:03
Die haben so eine Show nämlich nicht nötig.  

7812 Postings, 2830 Tage TrumanshowWir sind human gesehen im Mittelalter

 
  
    #236354
19.02.18 23:04
meine Güte, mir ist das zu einfach alles exakt umzudrehen das was Merkel sagt um zur Wahrheit zu gelangen. Vielleicht kommt ja bald der Feuerteufel mit seinem Dynamit? Der große Crash, nicht den des kleinen König.  

5926 Postings, 2596 Tage farfarawayJa Charly - kaum zu glauben

 
  
    #236355
3
19.02.18 23:22
Die AfD hat einer Umfrage zufolge in der Wählergunst erstmals die SPD überholt. Wie die Insa-Erhebung für die "Bild" ergab, verbessert sich die rechtspopulistische Partei um einen Punkt auf 16 Prozent, während die Sozialdemokraten einen Punkt verlieren und bei 15,5 Prozent stehen.

Auf Platz vier liegen die Grünen mit unverändert 13 Prozent. Die Linke verliert einen halben Punkt auf elf Prozent, die FDP eineinhalb Punkte auf neun Prozent.

Union und SPD würden demnach im Bundestag mit zusammen 47,5 Prozent nicht mehr über eine parlamentarische Mehrheit verfügen. Möglich wäre dagegen weiterhin ein Jamaika-Bündnis auf CDU/CSU, Grünen und FDP mit zusammen 54 Prozent.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...stmals-die-spd.html

Seltsam nur, dass die CDU wieder Zugewinne macht. Die Alte schmeißt ausgebrannte Werkzeuge raus (De Meziere, Dobrindt etc, Maas, die haben ihre unpopulären Dinger im Sinne der BKin gemacht, und nun sind sie nutzlos geworden, werden erneuert, damit sie an der Macht bleibt), opfert auch Ministerien für die Opposition, alles nur um ihren Kopf zu retten. Das wird nochmals lustig werden, wenn sie irgendwann mal den Bogen überzieht.  

7812 Postings, 2830 Tage TrumanshowDigitale Nutznießerbande

 
  
    #236356
20.02.18 00:03
den Hosenanzug immer mit jemandem anderen in Verbindung zu bringen.  

4150 Postings, 2445 Tage SilverhairDem Einheimischen Intelligenz abzusprechen

 
  
    #236357
4
20.02.18 07:41
ist der Weg des "sich abschaffens". Dem kann man nicht mal widersprechen.
Der Migrant hat Julians Meinung nicht nötig Bildung zu haben - Wir stellen ihn auf den Tisch und gaffen ihn an, behätscheln sie wie Exoten im Zoo, räumen ihnen Hindernisse weg. Clevere Leute - dumm stellen und verwöhnt werden.
Sag mal Julian: Weißt Du da eigentlich, was Du für einen Stuß schreibst?
Das oder von "Halbstinkende Wesen in Ritterrüstungen" usw
Das Problem ist die Ursache für die geistige Degenerierung unserer Wohlstandsaffen - DA müssen wir ran!
Orban oder Sarrazin haben völlig recht- wir schaffen uns ab, werden überrollt.
Aber das liegt am System. Es gibt kein Nationalbewußtsein oder "Teil der Grsellschaft" mehr.     Die Leute sehen nur sich und gehen hin, wo es viel gibt. Ob Migrant, Ossi, Auswanderer oa.
Diese Degeneration der "Herrenmenschen" wird grassierend fortschreiten. Unterhalb der Schicht der -sagen wir mal- "Programmierer", gibt es die Masse der Bediener.
Und die hat es nicht mehr nötig Bildung zu besitzen. Daddeln, gambeln, zocken, schwafeln, angeben - das beherrscht schon die Mehrheit unserer Gesellschaft.
Aber  warum?
Weil nur so die Herrschenden oben dran bleiben. Die brauchen die Dummen - die Folgen sind denen ebenso unklar, wie den Dummen selbst. Die Gesamtlage beweist es.
Paar Helle haben sich zusammengeschlossen und werden Stück für Stück die Macht erobern. Weil das alte System nur hirnrissigen Krieg, dämliche Sanktionen, Hasstiraden, Lügen und alles Gemeine der Welt,  dem entgegensetzt.
Dödeldadeldie wird schon dem Dadeldideldödel folgen. Wie in allen Systemen davor.
Und kommt ein lichter Moment, wird gleich "Die Neuen werden das auch nicht besser machen und genau so enden!" - entgegengesetzt. Nichts oder nichts Wirksames, Radikales tun - DAS isses.   Auch hier pausenlos erlebbar. Die FDP ist da Spitze.
Die Logik und die Folgen der Völkerwanderung gehen voll unter.
Der Westen verbucht enorme Anstiege der Besucherzahlen!
Eigentlich völlig unlogisch. Es wäre interessant zu erfahren woher die kommen und wer die sind. Vllt sind es schon die Nachzügler?
Einer wird als Flüchtling losgeschickt - registriert, darf nachziehen lassen. Dabei sind die längst da und warten auf ihre Akkreditierung im Hotel? Wir müssen mal davon ausgehen, dass 25% Flüchtlinge, 25% Abenteurer und 50% Wirtschaftsmigranten sind. Die haben Geld - darum ist es doch so kurios, dass problemlos 1000e für eine Passage nach Europa bezahlbar sind.
Die Welt ist zugeschüttet mit Geld. Wir bilden uns ein"Nur wir haben welches" - die anderen sind nur nicht so doof es sofort wieder auszugeben.
Sich das eigene Wirtschaftswachstum zu steigern - "Je mehr ich konsumiere, desto höher das BIP" - diese amerikanische Dummheit ist hier erzieherisch, bildungspolitisch und medial auf fruchtbarsten Boden gefallen.
Dahinter verbirgt sich auch der plötzliche Wohlstand der Ossis. Man GING anders mit Geld um. Ginge es nach der Regierung, würde "Selbst ist der Mann" und reparieren VERBOTEN ! Da fallen kein BIP oder Steuern ab.
Obsoleszenz ist nicht nur technisch eine Option....
 

5075 Postings, 3234 Tage AkhenateStarker Euro schlecht für Export?

 
  
    #236358
4
20.02.18 10:06
Wie kommst Du denn auf diese seltsame Idee, agro?

Mehr als 80% des Kostenfaktors für den Bau eines Autos und anderer Produkte profitieren von einem starken Euro beim Einkauf von Rohmaterial, Energie und Komponenten von außerhalb der Eurozone. Je stärker der Euro um so niedriger die Kosten. Lediglich beim Lohnanteil von weit unter 20% wirkt sich ein starker Euro negativ aus.

Food for thought.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

5075 Postings, 3234 Tage AkhenateBad news für warumist und charly

 
  
    #236359
1
20.02.18 10:25
Die EU plant Zölle auf Jack Daniels und Harley-Davidson als Antwort auf die von den USA geplanten Zölle auf Aluminium und Stahl.

Schluß mit doppeltem JD, warumist und die Preise in Deinem Etablissement müssen angehoben werden. Charly muß sich auf nur noch ein Mitternachtsrennen pro Woche entlang dem Kudamm auf seiner Harley Davidson beschränken.

Schwere Zeiten für Schwerenöter.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

1444 Postings, 501 Tage agronauterixOpen House....

 
  
    #236360
2
20.02.18 10:35
"Behauptet ein Flüchtling, Verwandte in einem Mitgliedsstaat zu haben, die anerkannten Schutz oder einen legitimen Aufenthaltsstatus haben, wird dieser betreffende Mitgliedsstaat automatisch zuständig für den neuen Asylantrag."
"Beweise braucht es dafür nicht: Geben die Angaben des Antragstellers keinen offensichtlichen Grund für Zweifel, reicht das."
"Damit nicht genug: ?Antragstellern wird auch gestattet, sich als Gruppen von höchstens 30 Personen erfassen zu lassen?, wie es in der Begründung heißt, und sie können sich auch zusammen in einen Mitgliedsstaat überstellen lassen. Dafür reicht es, sich während der Reise nähergekommen zu sein."
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/news/...ichts-zu-melden_id_8481689.html

"Wir haben verstanden".....?!

No escape, everything is out of controll.......und adé deutsches Grundgesetz.....
 

1444 Postings, 501 Tage agronauterix#236358 - @Akhenate

 
  
    #236361
2
20.02.18 10:57
Zitat: " Starker Euro schlecht für Export?  Wie kommst Du denn auf diese seltsame Idee, agro?"

Ja Akhenate, das stimmt schon.
Und der (aktuell) starke Euro ist ja auch nicht nur ein Vorteil bzgl. der Beschaffung von Rohstoffen, sondern ebenso ein Vorteil für diejenigen Unternehmen, welche sich auf Basis des USD verschuldet haben.
Klar ist m.E. auch, dass bspw. ein schwacher USD (und somit starker Euro) die US-amerikanische Wirtschaft stärkt, wovon dann wiederum die deutschen Exporteure -z.T. selbst bei sinkender Marge- aufgrund der dann in den USA anziehenden Nachfrage nach u.a. deutschen Exportartikeln profitieren (sollten).
Und dann können die Unternehmen natürlich auch noch ihre Währungsrisiken am Terminmarkt absichern. Die großen Multis brauchen das wohl eher nicht, die umgehen das Problem ja dadurch, dass sie im Ausland produzieren. Die deutschen Mittelständler jedoch produzieren vorrangig hier in Deutschland.....

Die Frage also bleibt imo dennoch: Ab welchem Wechselkurs wird's für die deutsche Exportwirtschaft zum Problem.....?
Ich gehe da mal von einer Größenordnung von +/-1,30 USD je EUR aus......als Reisender jedoch freue ich mich natürlich über einen starken Euro.....  ;-)
 

1992 Postings, 2164 Tage farrierSo sieht es aus...

 
  
    #236362
2
20.02.18 12:10
"Wehrbeauftragter Hans-Peter Bartels (SPD): "Trotz erheblicher Reformanstrengungen bei der Bundeswehr sind die Lücken bei Personal und Material teilweise noch größer geworden. Die Einsatzbereitschaft der Waffensysteme ist dramatisch niedrig", so Barrels unter Berufung auf den aktuellen Jahresbericht. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com

Vielleicht verstehen das auch Grüne und Rote ? Ich glaube nicht.
Deshalb schlage ich vor, die ADAC Hubschrauber zu mieten, mit Lautsprechern auszurüsten, und folgende Reden auszustrahlen ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g  

2844 Postings, 2569 Tage SG70agro

 
  
    #236363
20.02.18 12:25
Ich wäre mit solchen allgemeinen Thesen bzgl. starker Euro/Dollar schadet/nutzt auch sehr vorsichtig. Die USA haben ein Handelsdefizit und sind somit eigentlich generell an einem starken Dollar interessiert. Ein schwacher Dollar nutzt zwar den Exporten "verteuert" aber auch die Importe.

Auch bei der EZB glaube ich aktuell eher, dass diese den "starken" Euro nicht unbedingt schlecht findet. Starker Euro bedeutet weniger importierte Inflation und solange die EZB ihre Zinspolitik und ihr Kaufprogramm weiter laufen läßt ist sie eher an einer geringen importierten Inflation interessiert. Sonst würde sie wirklich in Erklärungsnöte kommen und müsste sich mit "Ausreden" wie Kerninflation usw. behelfen.

Jedoch wie du sagst wird es einem Punkt geben, an dem die EZb reagieren wird, weil es einfach sehr schädlich für unseren Export wird. Ab 1,30 könnte da eine gute Schätzung sein...  

5926 Postings, 2596 Tage farfarawaySonst würde die EU gespalten werden

 
  
    #236364
5
20.02.18 12:49
Über Nord Stream 2 will Deutschland mit russischer Hilfe seine Energieversorgung sichern. Doch europäische Nachbarn stoßen sich an dem Projekt. Abgeordnete von Union, FDP und Grünen machen nun gemeinsam Stimmung - auch gegen die Rolle der SPD.

https://www.n-tv.de/politik/...ream-2-verhindern-article20295056.html

Also da kommen Röttgen, Bütikofer und co und behaupten wir müssen auf Polen hören, damit die EU nicht gespalten wird. So was Hirnrissiges geben die mittlerweile von sich, dass es einem schon übel wird wenn man diese Masken nur sieht. Als ob die Polen auf unsere Wünsche eingingen, zum Beispiel mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Genauso bescheuert ist dass die deutschen Politiker einfach zusehen wie in Brüssel Gesetze geschrieben werden, die uns vorschreiben wen wir aufnehmen müssen - nämlich de facto alle. Ich kann nur hoffen, dass die Menschen endlich schneller aufwachen, bevor es zu spät ist.  

7812 Postings, 2830 Tage TrumanshowIch denke die sind schlauer,

 
  
    #236365
20.02.18 13:47
die müssten nur den Killerstift ansetzen, heißt Licht ausmachen, aus BTC Gold machen, Licht wieder anmachen. Die gleichen Sesselpubser sind es dann geblieben. Ne Kaiserin bekommen wir nun leider nicht mehr.  

11940 Postings, 4830 Tage pfeifenlümmelSPD Abstimmung

 
  
    #236366
20.02.18 15:38
Auch der Brief selbst sorgt für Unmut in Teilen der Basis. In den sozialen Medien beschweren sich SPD-Mitglieder über mangelnde Neutralität. In dem Schreiben wirbt die SPD-Spitze auf zweieinhalb Seiten für die GroKo ? Argumente dagegen Fehlanzeige. Der Koalitionsvertrag mit CDU/CSU wird ausnahmslos als Erfolg dargestellt. Auch ein Satz am Ende des Schreibens gibt eine klare Tendenz vor:

?Wir als Verhandlungsteam empfehlen Dir aus Überzeugung, mit JA zu stimmen!?, heißt es in dem Brief.

Ein Groko-Gegner kommt nicht zu Wort.
https://www.focus.de/politik/deutschland/...h-protest_id_8496941.html
---
Schulz hatte doch seinen Genossen ein Abstimmung versprochen und keine Werbesendung für die GroKo.."Empfehlen Dir aus Überzeugung" soll wohl "Empfehlen Dir zu unserem Wohl der Sesselfurzer" bedeuten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9453 | 9454 | 9455 | 9455  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben