SILVER

Seite 1 von 5573
neuester Beitrag: 19.01.18 22:07
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 139311
neuester Beitrag: 19.01.18 22:07 von: Trader-123 Leser gesamt: 12531094
davon Heute: 11465
bewertet mit 243 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5571 | 5572 | 5573 | 5573  Weiter  

871 Postings, 2863 Tage Börsen OrakelSILVER

 
  
    #1
243
05.04.10 23:26
 
Angehängte Grafik:
silber.gif
silber.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5571 | 5572 | 5573 | 5573  Weiter  
139285 Postings ausgeblendet.

1440 Postings, 4637 Tage bullorbearSilber wird bald steigen...

 
  
    #139287
3
19.01.18 07:19
warum? Weil ich keine Lust mehr habe und ich am liebsten aussteigen würde!  

12571 Postings, 1509 Tage Galearisdann

 
  
    #139288
19.01.18 08:53
an die Unmgläubigen und Zitterer: Dann halts euer Schnauz`n und steigts endlich aus
das Gemaule ist abzustellen.  

11097 Postings, 1792 Tage NikeJoeMillennials kaufen keine Edelmetalle!

 
  
    #139289
1
19.01.18 09:33
Das wird das große Problem der EM in den nächsten 1-2 Jahrzehnten sein.

Die Gen. Y der Millennials ist zur größten Gruppe weltweit aufgestiegen.
Diese Kids sind bereits mit der Digitalisierung aufgewachsen. Die können mit physischen Dingen wie Gold oder Silber (als Geld oder als Werterhalt) absolut nichts mehr anfangen. Fragt einfach einmal 20-Jährige.

Sie lieben generell Aktien (gut, sie sind da noch keine relevante Käuferschicht) und sie lieben jetzt auch Cryptos als das neue Anti-Fiat-Geld!
Also wo sollte die starke Nachfrage für EM in Zukunft herkommen?
Ich sehe sie nicht, bevor nicht die Börsen crashen oder Bitcoin (als der Gold-Ersatz der Gen. Y), oder beides...

Und einen längeren (deflationären) Börsencrash werden die Zentralbanken verhindern. Das ist auch ziemlich klar. Lediglich eine überbordende Inflation wäre problematisch. Aber das ist im EUR auch recht unwahrscheinlich. Im USD, als Weltleitwährung, eigentlich fast komplett unmöglich.

Ganz langfristig dürfte vermutlich das Gold die Kaufkraft erhalten können. Aber eine reale Rendite sollte da nicht erwartet werden. Es ist unproduktives Kapital und die Gen. Y sieht das auch so.
Es wird wahrscheinlich auch noch länger dauern bis der letzte Spekulant, der in den 10 Jahren bis 2011 rein ist, wieder verkauft hat. Bis dahin wird jede Erholung des Kurses wieder abverkauft werden.


 

1417 Postings, 1572 Tage Mr.Looong@bullorbear

 
  
    #139290
1
19.01.18 09:40
Viele hier im Silberthread sind schon seit Jahren aktiv und mussten sich mit billigen Silberkursen zufrieden geben, während alle anderen Assetz nach oben jagten.

Das Ding ist halt, dass ich weiß, dass Silber so unglaublich viel Potenzial hat und nur von der Comex so dermaßen manipuliert wird. Ich denke, dass dieser Glaube viele hier ?am Leben? hält, weil man weiß, dass es irgendwann nur besser werden kann.

Von daher haben sich so einige hier Kilogramm schwere Eier aus Silber antrainiert. Und sie werden wahrscheinlich noch schwerer werden, aber...  

1417 Postings, 1572 Tage Mr.LooongNikejoe

 
  
    #139291
19.01.18 09:43
Da muss ich dir widersprechen.

Ich hab gestern meine Ausbildung beendet in der Finanzbranche und ich bin 21. Kannst du mir glauben oder nicht.  

254 Postings, 187 Tage RingiNike

 
  
    #139292
4
19.01.18 10:36
du bist gefangen in deiner Finanz-Welt ohne über den Tellerrand zuschauen! Glaubst du nach 5000 Jahren kommt es jetzt auf eine Generation wie den Millennials an, das Gold und Silber plötzlich keine Akzeptanz mehr findet und endgültig abgeschrieben wird? Im übrigen gehöre ich selbst zu dieser Generation, besitze recht viel physisches und kenne ein halbes dutzend selbige die ebenfalls Edelmetalle besitzen, somit würde ich dein Argument als widerlegt ansehen. EMs sind bei Millennials genauso unbeliebt wie in der ganzen Finanzbranche aktuell.
Zudem glaube ich das es nur ein ErklärungsVERSUCH der Leute ist, die erklären wollen warum es so ist wie es gerade ist, was aber einfach mit der Poltik der Zentralbanken und der zusammenhängenden Informationspoltik zutun hat. Gold und Silber haben immer in Krisenzeiten geglänzt, diese werden wiederkommen solang es die Menschheit noch geben wird und dann ist es egal in welcher Generation der ein oder andere ist. Den inneren Wert werden dann spätestens alle erkennen.  

665 Postings, 1896 Tage max.imal..

 
  
    #139293
1
19.01.18 10:50
Oh, der Dachs steigt wieder, jetzt sogar trotz steigendem Eiro. So ein Zufall.  

12499 Postings, 3160 Tage DrSheldon CooperBondmarkt

 
  
    #139294
19.01.18 10:56
https://www.youtube.com/watch?v=u5m38r6gDBA
Treasury Futures Breaking Key Level as Government Shutdown Imminent.  

747 Postings, 212 Tage romanov17@NikeJoe

 
  
    #139295
1
19.01.18 11:12
Ich muss auch widersprechen.
Die Jungen haben alle Silber, in Form von ketten pircings usw. Die wissen sehr wohl was Silber ist.  

12571 Postings, 1509 Tage Galearisalso ich kenn kaum welche

 
  
    #139296
19.01.18 11:54
Junge....denn wenns a Hirn ghabt hätten, oder ham, hätten sie sich Bargains im Silber schon längst zugelegt. Hip san Kryptos da sins dicke da....und  da locken schnelle  Zuwächse....was ich auch verstehn kann, ich bin auch nicht recht viel anders. Zoggi.....
Lithium Aggtziehen, Goldminan, Krypto Aggtziehen....Coinbase usw. Krypto CFDs ...alles was " schteigt" wie es eufi sagt, wird gekauft....sogar der Post Zusteller Bimbo fragte nach  online Crypto Börsen, wie des geht und will mit dabei sein.
Is schon Wahnsinn....., ;kein Rat..

 

297 Postings, 1360 Tage FastpanzerInteressant!

 
  
    #139297
19.01.18 12:35
https://www.youtube.com/watch?v=rDHN-ouPoIU

Was der Herr sagt finde ich äußerst interessant. Ist nicht alles richtig. Klaro.
Sind seine Meinungen und Erfahrungen.
Das aufgesetzte Lachen finde ich auch nicht so dolle. Jedoch hat jeder seine Macken =D

Ich bin 34 Jahre alt. Somit also ein "Millenialium-dings-da". Generation "Warum" ähm "Y" meine ich ;D
Und ich habe inzwichen 7% meines Vermögens in G+S. Je zu 50%.
10% in bar, rest Aktien. Davon wiederum 50% riskant und 50% konservativ.
Zuletzt hab ich mir ne 2017 1 Oz Krügerand "50 Jahre" Münze geleistet und dazu noch 2 Kg Maples gekauft.

Der Goldpreis wird manipuliert! Wenn Gold so unwichtig ist. Warum sind dann die Tresore der Notenbanken voll davon? Man wird doch jeden Tag im kleinen finanziell verarscht und über den Tisch gezogen (überall Doppel- und Mehrfachbesteuerungen uvm.). Warum soll das nicht auch von denen getan werden, die das ganz große Rad drehen? Jeder der in Deutschland sozialabgabepflichtig via unselbständiger Tätigkeit/Einkünfte ist... ja... der ist ein Sklave des Systems. Auch wenns euch ganz gut geht, nicht hungern müsst und ganz im Gegenteil vollgefressen seid. Ihr seid nicht frei! Und wer nicht frei ist, der ist ein Sklave! 7 Milliarden Menschen... was willste damit? 0,01% von denen sind frei... der Rest? Genau, ihr wisst Bescheid!  

11097 Postings, 1792 Tage NikeJoeMillenials und das Silber?

 
  
    #139298
1
19.01.18 13:50
Ich kann mich auch irren. vielleicht sind sie auch jetzt noch zu jung, um generell Finanzmärkte beeinflussen zu können.

Aber trotzdem wird diese Generation die Zukunft stark beeinflussen. Und ich denke schon, dass die eben viel mehr aus dieser Digitalen-Ökonomie-Schiene kommen.
Die vertrauen auf alles was digital läuft...
Das ist eine wesentliche Veränderung zu den Generationen davor.

Klar, wird vieles davon abhängen, wie ihr großes Vertrauen "belohnt" werden wird, also welche Erfahrungen sie sammeln werden. Ein langer Bärenmarkt in Aktien oder in Bitcoin, würde vermutlich wieder einiges verändern.

Aber generell hat sich die Welt verändert. Alte Werte werden sicher nicht verschwinden, aber sie werden auch von Neuem oft überrollt. Thema Disruptive Technologies...



 

11097 Postings, 1792 Tage NikeJoe@Fastpanzer: 83% in Aktien

 
  
    #139299
1
19.01.18 13:59
Gratulation für diesen Mut. Den habe ich aktuell sicher nicht.

Ahh, der Horst Lüning ;-)
Er ist Techniker und hat ganz sicher Hausverstand!

Gold ist eine Diversifikation, die langfristig keine Korrelation zu den Börsen zeigt. Also dämpft es auch die Varianz im Portfolio mit einem höheren Aktienanteil.
In diesem Sinne halte ich auch Gold, sogar mehr als du hast. Bis zu 15% in EM finde ich durchaus okay.

Cash halte ich wesentlich mehr als 10%. Mein Cashanteil ist zu jeder Zeit mind. 20%!
Aktuell deutlich höher. Beim nächsten größeren Rücksetzer in irgend einem Sektor wird das Cash wieder reduziert.


 

297 Postings, 1360 Tage FastpanzerKleiner Bruder Bitcoin

 
  
    #139300
1
19.01.18 14:04
Joe! Du hast da nicht ganz unrecht. Aber es ist nicht Generation Y sondern Z die so denkt =D
Mein Burder ist knapp halb so alt wie ich. Gerade mal 20. Hab vor 2 -3 Tagen mit dem über das Thema Geld gesprochen. Der würde sich am liebsten ein "Mining-Center" hinstellen. Und er sagt immer: "hallo ... wir sind schon in der Zukunft!"
Gefühlt hat er damit nicht ganz unrecht. Aber es gibt immer noch Diesel und Otto Motoren wie vor 100 Jahren. An der Technik hat sich immer noch nix geändert.

Und die Sache ist die. Wir kommen aus der Kleinstadt. Hier sind Autos immer noch wichtig. Also ist er heißt auf ein modernes tolles Auto und auf einen Ami V8 aus den 60/70ern.
Die Kinder von einem guten Freund der in der Großstadt lebt wollen von Autos nix wissen.
Die sind voll digital. Manchmal auch öko und sozialistisch. Teilen .... tauschen ... leihen.

Ich weiß nicht ob jeder in einer Metropole leben will. Ich hab 6 Jahre in Düsseldorf gewohnt. Mir hats gereicht. Ja. Und D-Dorf ist ja noch ein Drof unter den Großstädten.  

11097 Postings, 1792 Tage NikeJoe@Fastpanzer: Verbrenner?

 
  
    #139301
1
19.01.18 14:30
Hör dir die Vlogs vom H. Lüning an zum Thema Elektromobilität.

Ich habe mich auch etwas damit beschäftigt.
Hier wird sich in den nächsten Jahren Revolutionäres ändern.
Die Elektros werden exponentiell zunehmen.
Die autonom fahrenden Elektros werden in den urbanen Regionen den privaten Autobesitz obsolet machen. Auch das kommt in ca. 5 Jahren. Spätestens in 10 Jahren sind die voll etabliert.
Das wird die Autos in den Städten auf ca. 20% der Stückzahlen von heute reduzieren.

Dass die Leute in der Stadt schon heute kein eigenes Auto mehr benötigen ist klar. Das Auto ist ja auch ziemlich teuer in der Haltung. Wenn man nicht viel fährt, ist es die pure Geldvernichtungsmaschine.

Ich lebe am Stadtrand (ist eher schon wie auf dem Land), in einem Haus, wo ich ein Auto noch benötige. Mein Diesel ist ziemlich sicher der letzte Verbrenner, den ich besitze.
Selbstfahrer werden vermutlich noch länger für mich nicht relevant sein, weil die zuerst nur in der Stadt fahren werden und dort die Taxis und auch teilweise die Öffis ersetzen können.


 

12499 Postings, 3160 Tage DrSheldon CooperÜber 3 %

 
  
    #139302
2
19.01.18 14:41
wäre der Bullenmarkt für Bonds vorbei...  

1039 Postings, 603 Tage Trader-123Silber bleibt schwach

 
  
    #139303
19.01.18 17:15
jeder noch so kleine Anstieg wird direkt abverkauft :)
Zum Portfolio absichern eignet sich nur Gold, Silber verliert kontinuierlich weiter an Wert.
Wenn es nochmal in Richtung 18 gehen sollte (halte ich für sehr unwahrscheinlich) lade ich wieder Shorts auf.
 

12499 Postings, 3160 Tage DrSheldon CooperBix Weir

 
  
    #139304
19.01.18 18:04

15875 Postings, 2187 Tage HMKaczmarekGuten Abend

 
  
    #139305
1
19.01.18 18:18

297 Postings, 1360 Tage FastpanzerBei Autos halt ich doch lieber den Mund!

 
  
    #139306
19.01.18 18:24
Ja. Der Ausruf von mir ist schon über 10 Jahre alt und den hat mir ein Berufsschullehrer um die Ohren gehauen. Sagte halt "Jung guck dir LKW Motoren an. Da hat sich seit der Erfindung nichts dran getan!" Überspitzt formuliert.
Ich bin auch ein E-Auto-Fan. So'n TESLA schlägt in Sachen 0-100kmh so schnell keiner. Dann diese rekuperations Sache. Das wird ein Verbrenner nie können ;D
Darauf kommt es jedoch in der Masse ja nicht an. Oder doch? Siehe SUV Boom. Ist doch beknackt "klein LKWs zur Personenbeförderung" zu elektrifizieren. Die Dinger können nix transportieren und sind massenhaft schwer. Gut, andere sagen wieder "es ist die perfekte Plattform für Elektrische" weil E Autos eh recht schwer sind wegen dem Akku und den kann man in einem SUV schwerpunktmäßig super verbauen.
Für das Transportgewerbe wird es aber erstmal nix sein. LKWs fahren in Zukunft eher mit CNG und LPG als mit kWh aus der Steckdose.
Schiffe haben einen super Wirkungsgrad. Deutlich über 50%. Nix von realistischen unter 20% wie beim Verbrennugsauto.
Hab gestern Bericht über die Yellowcake Mine in Nigeria gesehen. Da fahren die 60t Muldenkipper mit Diesel und mit Schubabschaltung rollend hinunter in den Tagebau. Auf dem Weg nach oben wird sich schön in eine elektrische Oberleitung eingeklinkt. Und das System gibts schon paar Jahre.
Auch bei Gold- und Silberminen gibts sowas :DD
Das wird es evtl. schneller auf Autobahnen geben als gedacht. Ich mein in der Stadt mit Straßenbahnen und Oberleitungsbussen geht es doch  auch.
Ich sehe noch ganz viel Detailprobleme beim E-Auto. Viel mehr sehe ich aber noch Potenzial im Verbrennungsmoto. Elektronische Nockenwelle. Elektrische Turbolader/Kompressoren. Massive Reduktion der Bauteile in einem Verbrennungsmotor.
Verbesserte Befüllungstechniken der Zylinder wodurch die Getriebe kleiner dimensioniert werden können. Wenn man den Wirkungsgrad von Peltier-Elementen und Thermogeneratoren verdoppeln könnte, dann wäre diese Technologie vermutlich in der Lage (weil dannn wirtschaftlich), durch Wärmerückgewinnung den Wirklungsgrad aller Verbrennungsmotoren um mind. 5% zu senken. Unzwar in allen Betriebszuständen. Und diese Verbrenner wären logischerweise alle wenigsten MildHybrids.
Natürlich werden sich kleine Elektroautos blitzartig durchsetzen. Alles so im Polo, Corsa, Fiesta Format. Sie heißen Nissan Leaf und Renault ZOE und nochwie. Nur sehen tu ich von denen keine :D
Und immer noch keine Ladesäulen. Ist doch eigentlich verrückt oder?
Ja klar. Es wird ne Menge kommen. Doch die Frage "was" scheint zumindest mir noch lange nicht entschieden ("wann" übrigens auch nicht. erstmal "weiterso"). Deutschland wollte auch die Energiewende Anführen. Dadurch hat es seine komplette Solarbranche vor die Wand gefahren. Solar machen jetzt die Chines und die Amis. Komisch oder?
Tesla ist nur ein Testballon. Wenn reine E Autos in diesem Format sich wirklich durchsetzen werden in der 2. Welle Daimler, VW, GM, FORD etc. Tesla förmlich zerblasen, weil die dicken Autobauer ja nur eins können: massenhaft Autos bauen. Tesla mag innovativ sein. Aber eben kein Massenproduzent. Und wenn ja, dann nur noch einer unter vielen!
Sollten sich die Autos Format Tesla nicht gegen z.B. die Brennstoffzellentechnik, Super-Hybrids oder das 2-Liter-Auto behaupten können, na dann wird es vielleicht doch anders als gedacht .... LG :D
Noch 2 Gedanken:
Die Leute werden vermutlich immer lieber SUV als Corsa fahren...
Benzin hat einfach auch ein paar Vorteile und Storm auch ein paar Nachteile...  

208 Postings, 895 Tage oledouble111@...303:

 
  
    #139307
19.01.18 18:44
Tu das Trader, es handelt sich ja um Dein Taschengeld!  

11138 Postings, 2599 Tage 47ProtonsBevor ich in die Schwärmerei E-Antrieb...

 
  
    #139308
1
19.01.18 20:41

einstimmen kann, muss mir jemand den Beweis erbringen, woher für die Masse der Autos der Strom aus der Steckdose kommen soll....

 

15875 Postings, 2187 Tage HMKaczmarekUnd dass E-Karren

 
  
    #139309
1
19.01.18 20:45
...inkl. Herstellung tatsächlich eine bessere Ökobilanz haben... erinnert mich an den
Schwachsinn der gemeinen Glühbirnen vs. Energiesparbirnen.  

459 Postings, 1414 Tage Dr. OetkerSilber

 
  
    #139310
19.01.18 20:48
sehe ich als Langzeitinvestment bzw. als Versicherung. In den letzten Jahren ist Silber charttechnisch im Eurobreich langweilig.  

1039 Postings, 603 Tage Trader-123Nicht nur langweilig

 
  
    #139311
19.01.18 22:07
Sondern Wertvernichtend.
Silber bleibt eines der schlechtesten Investments. Man kann nur Kurzfristig damit in beide Richtungen Traden.
Sonst einfach nutzlos, insb. wenn man es physisch hält.
Keiner braucht hohe Silberpreise.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5571 | 5572 | 5573 | 5573  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben