Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 833
neuester Beitrag: 18.10.18 21:56
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 20807
neuester Beitrag: 18.10.18 21:56 von: Mihael Leser gesamt: 4056559
davon Heute: 294
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  

21.03.14 18:17
46

5309 Postings, 6684 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  
20781 Postings ausgeblendet.

16.10.18 23:58
1

159 Postings, 1916 Tage Biker 20Maaaaxi

Letzte  Woche  von Mo  bis  Fr.  sind  laut  comdirect  auf   Xetra  2,6 - 3,3 Mill    WC  pro Tag  gehandelt  worden .

gestern waren  es  keine  800 T   und  heute  927  T  

Die  Orders  meistens  2 stellig.
ok  ich  schaue  nur  sporadisch  rein..  
vielleicht  kauft  einer  auch  10 000 Stück  und  wird  von den Kleinanlegern  bedient,

Lasse  mich  gerne  aufklären.  

17.10.18 08:32

397 Postings, 904 Tage MaaaaxiSTepsi

Ja, sicherlich gibt es sie.
Wer aber so viele Shares hat, wird sich nicht mal so eben von einem Basher aus dem Forum bewegen lassen. Für mich bleiben "bezahlte Basher" ein Mythos.  

17.10.18 08:43
1

45 Postings, 604 Tage DocGringoso sehe ich die Lage derzeit...


 
Angehängte Grafik:
screenshot_2018-10-17_08.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_2018-10-17_08.png

17.10.18 08:44

281 Postings, 1396 Tage StepsiMaaaaxi

Da bin ich natürlich deiner Meinung  

17.10.18 08:53

300 Postings, 1669 Tage wusch31@DocGringo

kannst du deine Chartanalyse bitte in 2-3 kurzen Sätzen erklären. Wie kommst du auf den roten Trendkanal. Der ist doch einfach willkürlich eingezeichnet...  

17.10.18 09:06
1

45 Postings, 604 Tage DocGringokann sein...

... aber so was liegt ja immer auch ein wenig im Auge des Betrachters... ;-)
Ich wollte damit auch nicht sagen dass ein fallender Trendkanal definitiv vorliegt, sondern nur dass einer existieren könnte...
Und so wahllos eingezeichnet ist er ehrlich gesagt nicht, das mag auf der Grafik so aussehen... untere Begrenzungen unten sind hier die Tiefs vom 5.+6.9. bzw das vom 11.10.
Die obere Begrenzung bildet für mich das Hoch vom 4.10.

Wollte damit eigentlich auch bloß auf mögliche Widerstandmarken hindeuten - das sollte keine professionelle Analyse sein - das maße ich mir gar nicht an zu können...

 

17.10.18 09:27
5

1638 Postings, 941 Tage zwetschgenquetsche.Forenzusammensetzung

Das es bezahlte Forenposter gibt, für's Bashen und Pushen gleichermaßen, halte ich für gegeben.

Schließlich gibt es auch Clickworker, Leute, die man beauftragen kann, eine Webseite auf Bugs und Usability zu testen, oder man kann sie SEO-Texte formulieren lassen, Links setzen lassen etc. pp.
Das ist durchaus ein netter Nebenverdienst und quasi das Gegenstück zu Hausfrauen, die sich durch Telefonsex was dazuverdienen.

Und soweit ich das überblicke tummelt sich die ganze Gesellschaft auf den Finanzportalen und den Foren. Studenten und Berufsanfänger, die zocken wollen oder z.B. mit Dividenden-Investing anfangen. Bankangestellte und Investmentbanker jeglichen Alters zum Zeitvertreib, zum Abgleich der eigenen Ansichten, zum Abholen von Stimmungen, o.ä. Renter ebenfalls, weil sie Zeit haben, interessiert sind und weil ein solches Foren deutlich leichter zu händeln ist, als diverse Social-Media-Accounts. Erben sind ebenfalls hier vertreten, genauso wie Ingenieure, BWLer, Beamte, Wikifolio-Trader, Sozialarbeiter, Angesteller (vor allem von Börsenunternehmen) und "Promis". Aus Stuttgart, München, Mainz, Österreich, Brüssel, "Kaffs" in Norddeutschland, etc.

Und natürlich lesen in den Foren auch Vorstände, zumindest aber Leute aus den Kommunikationsabteilungen mit. Hat in dem Forum für dieses Frankierunternehmen nicht sogar die IR-Chefin mitgeschrieben? Egal: Die wollen ja auch wissen, wie die Stimmung ist, was über ihr Unternehmen gesagt wird und man gibt sogar den diversen Blättchen, wie Börse-Online, Vorstandswoche o.ä. Interviews. Einst gescheite Wirtschaftsmagazine, wie Handelsblatt, Manager-Magazin oder Wirtschaftswoche kooperieren mit den in Suchmaschinen unschlagbar hochgerankten Finanzportale, um was vom Traffic abzubekommen. Die ganzen Blogger kommen hinzu.

Und wenn ich höre, dass der Enkeltrick immer noch funktioniert, oder lese, wie dieser eigentlich vernunftbegabte Rentner 300.000 Euro verlor, weil er auf obskure Webseiten für Binäroptionen hereinfiel (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...abzocken-a-1227921.html), dann sind deutsche Anleger mit all ihrer Naivität, Gier und Angst gern adressierte Opfer von Kriminellen.
Auch macht es diversen Leuten einfach Spaß, Bullshit zu verbreiten. Trolle gibt es zu jedem Thema.

Und nur weil jemand 5000 oder 50.000 oder 5 Millionen Aktien besitzt, ist er nicht schlauer oder gefestigter. Er hat einfach nur mehr Geld, als andere.
Und auch Instis und Banken kann daran gelegen sein, zu bashen und zu pushen, um den Kurs unter oder oben zu behalten oder um Verunsicherung zu schüren oder Jubelarien zu schmettern. Irgendwie muss sich ja doch ganz gut Geld verdienen lassen, warum es so viele Börsenblättchen, Blogs und Youtubekanäle gibt.
Und was sind schon 100, 1000 oder 10-100.000 Euro für Basher und Pusher (und erst für professionell angelegte Betrügerwebseiten), wenn der Gegenwert doppelt so hoch, vllt. sogar 10x ist?

Und manchmal ist der Anteil der Kleinanleger und Foristen an Unternehmen gar nicht mal so klein. Ich meine bei IVU wäre es gewesen, da hielten die Foristen etwa 5% an IVU. Und auch einzelne Wikifolios sind manchmal nicht zu verachten.

Soweit mir bekannt, und ich bin seit 10 Jahren im digitalen Business unterwegs, habe ich aberdutzende perfide Taktiken kennengelernt. Mich würde es auch nicht überraschen, wenn es so etwas wie den Wörterketten-Thread oder Tippspiel-Threads nur gibt, damit man schnell viele grüne Sterne bekommt, so dass es nicht sofort zu erkennen ist, wie unseriös man ist. Basher und Pusher melden sich nicht immer kürzlich auf Ariva an und verkünden dann munter ihre Botschaft.  

17.10.18 09:41
1

45 Postings, 604 Tage DocGringo@wusch31

... zumindest reicht derzeit des Tageshoch genau bis an diese mögliche Kanalbegrenzung ...
?Warten wir es ab...

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2018-10-17_09.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
screenshot_2018-10-17_09.png

17.10.18 09:44
1

2300 Postings, 2312 Tage cesar180-181 ? ist wohl genau das 61 % retercment

ergo stehen die zeichen gut das die 150 wieder getetestet werden oder zumindest 160  

17.10.18 10:28

132 Postings, 339 Tage Z3RB3RU5Finds überraschend,

dass der Kurs nun seit dem Absturz so weit bergauf ging ohne nennenswerte Rücksetzer.
Das spricht wohl für starke Bullen. Selbst die 180 bewirkt scheinbar keine Verkaufswelle.
Das nehme ich mal als positives Zeichen wahr. Die 150 sehen wir denke ich nicht so schnell wieder.  

17.10.18 18:42

27 Postings, 3905 Tage 0815brokerWirecard im best performenden Fonds 2018

17.10.18 19:49

27 Postings, 3905 Tage 0815brokerCredit Suisse

stuft Wirecard mit ?outperform? ein und nennt ein Kursziel von 200 Euro.  

17.10.18 22:24

7 Postings, 44 Tage MannixerResümee

Ich finde die ganze Entwicklung von WD hochinteressant, deshalb war ich ja auch investiert. Auch wenn ich erst relativ spät auf die Aktie gestoßen bin im Vergleich zu vielen anderen hier und investiert habe (Anfang 2018  bei Kursen um knapp 100 Euro) , habe ich mich nur aufgrund der kurzfristigen Kursverdoppelung dazu entschieden, zu verkaufen. Vielleicht erweist es sich im Nachhinein als Fehler, wer weiß!
Ich verfolge die Nachrichten um Wirecard weiterhin mit hohem Interesse und habe alle Chancen und Risiken abgewogen. Die höheren Risiken haben bei mir den Anstoß gegeben, zu verkaufen.
Dies muss halt jeder für sich entscheiden.
Hier in dem Forum bin ich schon genausolang als Mitleser aktiv gewesen und  auch dankbar für viele informative Beiträge.
Die Entscheidung zu verkaufen fiel mir nicht einfach, aber als Hauptgrund sehe ich eher die globalen wirtschaftlichen Probleme und technische Faktoren. Und im Falle eines Crashs wird das Wirecard natürlich noch extremer treffen wie den Dax im Gesamten aufgrund der fulminanten Performance.
Ich kann mir auch gut vorstellen, wieder einzusteigen in die Aktie, deshalb bleibe ich am Ticker, um kurzfristig vielleicht doch wieder ein paar Aktien ins Depot zu legen.
Bisher wurde ja jeder kurzfristige Kursrückgang in kürzester Zeit wieder ausgeglichen.
Ich bin gespannt ob das so bleibt.
Auf Kursziele von Analysten gebe ich mittlerweile gar nchts mehr. Die handeln meist in eigenem Interesse. Es macht ich sogar eher stutzig wenn fast alle zum Kauf  blasen wie bei Wirecard  mit Kurszielen bis 250 Euro und mehr. Das heißt für mich eher, die sind alle investiert und wollen verkaufen. Das war schon häufiger der Fall. Gute Beispiele in der Vergangenheit sind Nokia, MLP, Infineon u.a.
Bei den FANG AKtien (Facebook, Amazon, Apple, Google) wäre ich auch vorsichtig, da wird mir mittlerweile auch  viel zu viel gepusht.
Auf der anderen Seite hat die Anzahl der Crashpropheten auch extrem zugelegt. Die Argumente sind auch meist alle nachvollziehbar. Nur diese Crashpropheten gibt es schon seit Jahrzehnten und langfristig bot jeder Crash gute Nachkaufegelegenheiten, frei nach dem Motto Nachkaufen wenn die Kanonen donnern.
Die Frage ist ja schließlich nicht ob der Crash kommt sondern nur wann und wie heftig er ausfällt
Man darf eines nicht vergessen. Der Bullenmarkt läuft schon seit 9 Jahren.
Ich wünsche trotzdem jedem Investierten weiterhin viel GLück. Es gibt hier ja leider auch viele Neider und Besserwisser im Forum , von denen ich mich klar distanziere.

Wer keine Freude hat als Schadenfreude,
Der hat den Schaden wohl, doch keine Freude.








 

17.10.18 22:39

106 Postings, 132 Tage gdchsBullenmarkt ...

hat man im DAX aber nun wirklich nicht mehr,  siehe den DAX-Kursindex an (der ist nicht von den Divis verzerrt):

https://www.ariva.de/dax_kurs-index/chart

(auf  1 Jahr ~  -12 %); und dem Euro Stoxx geht es auch nicht wesentlich besser.
Sollten wir im kommenden Jahr nochmal so im Dax korrigieren,  dann sind wir schon bei knapp 25 % Einbruch insgesamt über 2 Jahre - das wär dann schon fast ein kleiner Crash in dem wir mittendrin sind.

Hat aber mit Wirecard nur wenig zu tun, ist ja nur 1 von 30 Dax-Werten; allerdings hat Wirecard viele Kunden in Europa.
 

18.10.18 10:13
3

445 Postings, 366 Tage Ernesto06Lesenswert -

auch, oder gerade wenn der Kurs gerade mal auf der Stelle tritt :
https://www.fool.de/2018/10/18/...teressant-bleibt/?rss_use_excerpt=1  

18.10.18 16:23
1

381 Postings, 1163 Tage matze91Black Rock kauft weiter zu


BlackRock, Inc. hat kräftig aufgestockt, am 15.10.2018 (Meldung von heute).


                  Anteil          Anteil  Summe Anteile       Gesamtzahl
             Stimmrechte     Instrumente  (Summe 7.a. +  Stimmrechte des
            (Summe 7.a.)  (Summe 7.b.1.+          7.b.)       Emittenten
                                 7.b.2.)
   neu            6,69 %          0,12 %         6,81 %        123565586

   letzte         5,17 %          0,14 %         5,31 %          
 

18.10.18 17:12

128 Postings, 1366 Tage Christian88Blackrock

Woher hast du die Info? Ich finde zumindest nichts über Leerverkäufe im Bundesanzeiger.  

18.10.18 17:17
1

284 Postings, 1383 Tage darotenix Leerverkauf

Erwerb von Aktien mit Stimmrechten.siehe letzte ad-hoc
 

18.10.18 17:34

44 Postings, 2326 Tage MihaelKurs

Jemand Info?s warum WC 3,5% in Keller geht?  

18.10.18 17:39

132 Postings, 339 Tage Z3RB3RU5Das nennt man Kursschwankungen

Es kann nicht immer nur bergauf gehen. DAX, DOW, Nasdaq ... alles gibt grade etwas nach. Noch kein Grund zur Besorgnis.  

18.10.18 18:18

44 Postings, 2326 Tage MihaelZ3RB3RU5

Das wollte ich damit auch nicht sagen, ging eher darum ob irgendwelche News WC drücken. Das es hier mehr pendelt hab ich schon festgestellt. Trotzdem Danke  

18.10.18 18:33

988 Postings, 3071 Tage pebo1hier wird mal wieder schön eingepullert vor Angst

Anleger haben den Schlüpfer schon wieder richtig voll.  

18.10.18 19:01
1

44 Postings, 2326 Tage Mihaelpebo1

Langt doch wen du trocken bist.  

18.10.18 20:05

83 Postings, 346 Tage mcbainpebo1 hat doch Recht

Gefühlt sind hier überproportional irgendwelche Angsthasen, Schönwetteranleger und Zittrige investiert die bei den kleinsten Bewegungen am Markt immer Vollgas nach unten geben und alles werfen was nicht niet- und nagelfest ist. Im Sinne aller Investierten hoffe ich, dass solche Anleger bald mal rausgespült sind und es hier endlich wieder etwas ruhiger zugeht...  

18.10.18 21:56

44 Postings, 2326 Tage Mihaelmcbain

Sorry, das ich gefragt hab ob irgendwelche News dafür gesorgt haben. Hab nichts gefunden außer dem schwachen Markt. Werde mich hüten in einem Forum nach sowas zu fragen, gehöre nicht zu den Alleswissern wie einige hier.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, Goldjunge13, Libuda, MM41, Technical_Analyst, RoadwarriorOnvista, Robin, Sagg Chatoo, Zwergnase-11