Mein Handelssystem!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.09.18 21:53
eröffnet am: 05.07.10 10:28 von: today Anzahl Beiträge: 36
neuester Beitrag: 28.09.18 21:53 von: 1Quantum Leser gesamt: 10202
davon Heute: 11
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

05.07.10 10:28
28

111111 Postings, 3929 Tage todayMein Handelssystem!

Ich werde hier in unregelmäßigen Abständen über "mein Handelssystem" berichten, welches ich derzeit für den DAX optimiere. Dieses System habe ich in MQL4 entwickelt und nutze die Backtest-Möglichkeit von XTB-Trader.
Die initialen Parameter sind ein Startguthaben von 1.000 ? und die kleinste handelbare Einheit ist 0.1 Lots, welches 2 $ pro DAX-Punkt entspricht.  Für ein reales Money-Management mit 1 % sollte man mit S/L von etwa 4 Punkten arbeiten, was fragwürdig erscheint und weit unter den dort erlaubten 10 Punkten liegt. Ein Vorteil bei der Realisierung ist, dass sowohl Long- und Short-Positionen gleichzeitig gehandelt werden können, real würde man auf den Vorteil verzichten können.
Die 1. Optimierung habe ich für KW 24 vorgenommen, die Ergebnisse für KW 25 sahen entsprechend dürftig aus, folgte doch auf der Up-Woche eine Down-Woche.
Die 2. Optimierung habe ich dann für KW 24 u. 25 vorgenommen, das Ergebnis ist beigefügt!
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord!
Am Ende des Geldes ist noch so viel Börse!
Angehängte Grafik:
de30_kw24_25.gif (verkleinert auf 62%) vergrößern
de30_kw24_25.gif
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
10 Postings ausgeblendet.

26.07.10 07:47

44542 Postings, 6868 Tage Slaterhallo ly

Ist das keine Werbung?  

31.07.10 10:09
6

111111 Postings, 3929 Tage todayKW 30!

Für die KW 30 wurde Variante 2 gewählt, dabei sah das System bis Donnerstag 17:18 tatenlos dem Geschehen zu. Dort wurde zu 6.141,4 ein Long gekauft und über das Freitagstief gehalten, somit ergibt sich rechnerisch ein Endergebniss von 1.420 ?.
Dieses Ergebniss entpricht ca. 273 DAX-Punkten! Wie bereits oben bemerkt wurde mit einem nicht realen Money-Management gearbeitet, da initiale Stopps teils mit über 100 Punkten verwendet wurden. Einer Änderung der Parametrisierung oder wie geschehen auch der Realisierung wurde ohne Forwardtest vorgenommen, was man realistisch nicht machen würde.
Bei den Optimierungen wurden die Suchräume immer mehr erweitert und das System hat sich vom Intrady-Handel zu einem Mehrtages-Handel gewandelt. Gerade die beiden Varianten der 4. Optimierung zeigen sehr gut das Verhalten des Systems. Es wird versucht den Trend mitzunehmen, um dann den Gegentrend mit antizyklischen Orders zu erwischen.
Wir befinden uns in einer Seitwärtsphase, bei der die Amplituden abnehmen und die Perioden kürzer werden, unter diesen Bedingungen wird es vermutlich immer schwieriger. Für das System müsste nun ein wirklicher Langzeittest erfolgen, d.h. so wie es aktuell ist, ohne weitere Änderung.
Real sollte man das Risiko wieder herausnehmen und auf Intraday optimieren, das Ende der gegenwärtige Phase sollte aber erst abgewartet werden!

Einige Punkte sind unschön:
1) Das entwickelte System kann zwar bestehende Postionen übernehmen, dieses ist bei der Emulation nicht möglich. Somit sind geschlossene Darstellungen über Änderungen hinweg nicht möglich.
2) Warum liefert der Indikator bei der Emulation zunächst ungültige Werte? Hierzu fehlen vermutlich Initialisierungen der Werte vorm aktuellen Startzeitpunkt.
3) Stopps bei der Emulation könnten beim realen Betrieb abgeholt werden. Handelt es sich um ein rein psychologische Phänomen? Wenn man sich Beschreibungen von kommerzielen Systemen ansieht ist es wohl notwendig virtuelle Stopps zu verwenden.
4) Die Plattform erlaubt nur Clientprogrammierung, dieses erfordert Dauerbetrieb und zuverlässige Verbindungen. Fürs Experimentieren biete sich zunächst eine Hostinglösung nicht an.
5) Derzeit wurde kein Money-Management berücksichtigt, darüber hinaus geht noch Punkt 6.
6) Verbilligungen oder Pyramidisierungen von Positionen sind zu berücksichtigen? Vielleicht wirklich ein psychologisches Phänomen, denn Verbilligung wird eher verneint und Pyramidisierungen als das i-Tüpfelchen angesehen.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord!
Am Ende des Geldes ist noch so viel Börse!

21.08.10 12:43
5

111111 Postings, 3929 Tage todayKW 30-33!

Ich werde nun größere Perioden mit dem HS abdecken und mich an die monatlichen Verfallstermine anlehnen, dieses beruht im Wesentlichen auf die Punkte 1) und 2) des vorher gehenden Posts.

Leider wurden die in der KW 30 erzielten Gewinne teils aufgezehrt. Die Short-Signale wurden als zu schwach angesehen und wärend des Downs standen wenige Long-Gewinne den überwiegenden Long-Verlusten gegenüber.

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/Schnell_wachsender_Thread_t377398
Angehängte Grafik:
dax_30-33.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dax_30-33.jpg

21.08.10 13:31
3

111111 Postings, 3929 Tage todayWie tickt der Markt?

Sicher kann man Jahreszyklen beobachten, die großen und kleinen Verfallstermine spielen eine Rolle, aber welche Periode spiegelt das Verhalten des Marktes wieder?

Man muss zunächst zwischen den amerikanischen und europäischen Märkten unterscheiden. Erstere handeln während der Woche 24h/Tag und letztere 14h/Tag, also wird es die Periode für beide Märkte gemeinsam vermutlich nicht geben.

Mit den anfänglich Versionen konnten wir z.B. dem Euro-Stoxx 50 nichts abgewinnen, das ist jetzt nicht mehr so, aber bei den Optimierungen hat sich einen ganz andere Zyklik als sinnvoll gezeigt. Komischer Weise ist diese Zyklik aktuell auch beim DAX besser, d.h. hier hat in den letzten Wochen eine Verschiebung statt gefunden.

Leider können wir MDAX und TecDAX mit dem gewählten Tool nicht untersuchen und von der Stückelung ist der Euro-Stoxx 50 für Pyramidisierungen dem DAX vorzuziehen.

Welcher Markt soll weiter untersucht werden, eher der Europäische auf Landes- oder EU -Ebene oder der Amerikanische, unter Verlust der heimischen AGs mit Zugewinn der Devisen und Rohstoffe?

Vielleicht sollte man auch nur die Zeiten der Präsenzbörse berücksichtigen, leider ist dieses schon vom Chart her mit dem gewählten Tool nicht möglich?
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/Schnell_wachsender_Thread_t377398

22.08.10 08:23
3

111111 Postings, 3929 Tage todayAktuelle Optimierung!

Die erwähnte Zyklikänderung wurde vollzogen, weiter wurde das Risiko reduziert um dieses auch real umzusetzen (wie in #13 erwähnt). Vom Money-Management sind wir jetzt wieder unter 5% Kapitaleinsatz. Hier durch sind wir eher im Intraday-Handel, d.h. bei dem gewählten Kapitaleinsatz gilt: Je geringer das Kapitalrisiko um so schneller die Handelsaktivitäten.

Die Optimierung wurde für KW 30-33 vorgenommen und erzielt im Vergleich zu #14 ein "Gesamt netto Profit" von 216.71.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Mein-Handelssystem-415291
Angehängte Grafik:
dax_kw30-33_opt.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
dax_kw30-33_opt.png

22.08.10 20:53
1

7197 Postings, 3747 Tage AND1wer ist...

22.08.10 21:02
1

1109 Postings, 3406 Tage Freibeuter der Mee.ich sag nur schön

23.08.10 06:24
2

111111 Postings, 3929 Tage todayAn alle Interessierten, oder kurz wir, die in #16

ausgewiesenen Gewinne sind falsch! Anstelle der ausgewiesenen Short-Gewinne erhält man einen "Gesamt netto Profit" von 551.92.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Nackt-Ihr-Schweine-413381

24.08.10 20:47
3

111111 Postings, 3929 Tage todayEuro-Stoxx 50 Optimierung!

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/..._Euro_Stoxx_50_t302039?pnr=8518531#jump8518531
Angehängte Grafik:
eu50_kw30-33_opt.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
eu50_kw30-33_opt.png

18.09.10 09:38
2

111111 Postings, 3929 Tage todayKW 34-37 (Nachfolge von #14)!

Zukünftig wird eher der Euro-Stoxx 50 untersucht und optimiert. Zu den anfänglichen System kommt noch ein 2. hinzu, welches derzeit das 1. toppt.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Mein-Handelssystem-415291?page=0#jumppos20
Angehängte Grafik:
dax_kw34-37.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dax_kw34-37.jpg

23.09.10 10:22
1

111111 Postings, 3929 Tage todayAktuelle Optimierung Euro-Stoxx 50 KW 29-37!

Durch Erweiterung des Suchraums ist nun doch Verfahren 1 besser.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Mein-Handelssystem-415291?page=0#jumppos20
Angehängte Grafik:
eu50_kw29-37.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
eu50_kw29-37.jpg

15.10.10 18:08
2

111111 Postings, 3929 Tage todayKW 38-41 (=2010-10)!

Leider hat das "originale" System schwer enttäuscht, stehen der Optimierung über 2 Verfallsperioden ein Verlust für die aktuelle Verfallsperiode von sage und schreibe 288,71 ? gegenüber.
Das 2. System hat wenigstens 142,58 ? erzielt, aber auch viel vom Gewinn wieder verzockt (siehe Grafik).
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Mein-Handelssystem-415291?page=0#jumppos20
Angehängte Grafik:
hs2_eu50_2010-10.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
hs2_eu50_2010-10.jpg

20.11.10 11:28
2

111111 Postings, 3929 Tage today2010-11 (KW 42-46)!

System 1: +22,3%
System 2: +22,7%

System 2 hat zu Beginn eine längere Durststrecke durchstehen müssen. Eine Nachoptimierung für Oktober hat ab 1. November +10,6% erzielt, die jedoch zunächst ein Rückgang von ca. -19% hin nehmen musste. Auf diese Nachoptimierung und für weitere Nachoptimierungen besteht derzeit keine Notwendigkeit.

Zukünftig werden die kleinen Verfallstermine je Jahr durchnummerieren und auf Datum oder Kalenderwochen verzichten. Die betrachtet Periode ergibt sich ab den vorhergehenden Verfallstag bis zum betrachteten Verfallstermin Handelsende.

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/forum/Mein-Handelssystem-415291?page=0#jumppos20

09.12.10 11:21
2

111111 Postings, 3929 Tage todaySchere!

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291?page=0#jumppos24

18.12.10 09:53
5

111111 Postings, 3929 Tage today2010-12!

System 1: +34,5%
System 2: +17,4%
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291?page=0#jumppos25
Angehängte Grafik:
imgur-rcu3r.jpg
imgur-rcu3r.jpg

30.12.10 12:35
4

111111 Postings, 3929 Tage todaySchere (2)!

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos26

24.01.11 14:13
5

111111 Postings, 3929 Tage today2011-01!

System 1: -4,0%
System 2: +6,6%  
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

25.01.11 08:39
6

111111 Postings, 3929 Tage todaySchere (3)!

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

19.02.11 11:52
5

111111 Postings, 3929 Tage today2011-02!

System 1: +11,7%
System 2: -36,7%  
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

30.03.11 22:53
6

111111 Postings, 3929 Tage todayZusammenfassung 18.10.2010 bis18.03.2011!

System 1: +42,1%
System 2: -21,6%

Wir werden hier vorrrangig System 1 weiter verfolgen, erstaunlicher Weise werden die Gewinne auf der Short-Seite gemacht.

System 1 (Short only): +45,3%

Berücksichtigt man nur noch die Short-Seite halbieren sich die Optimierungszeiten bzw. man kann längere Perioden optimieren.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

05.04.11 22:33
5

111111 Postings, 3929 Tage todayNeue Konditionen - Neue Produkte - Neue Plattform!

Mit diesen Subjekt in einer Email wurde auf neu handelbare Instrumente hingewiesen.

Als Konsequenz können Trades mit den alten Instrument noch beendet werden und neue Trades sind nur noch mit neuen Instrument möglich. Dabei wird dann gleich in Euro gehandelt, sodass man z.B. den DAX (DE.30) mit 2,50? je Punkt und verbesserten Spread handeln kann.

Damit kann aber keine Optimierung über den Wechselzeitpunkt hinaus erfolgen, entweder man handelt nur mit den alten/neuen Instrument bis/ab Wechselzeitpunkt. Eine geschlossene Betrachtung bzw. Optimierung ist unter diesen Umständen nicht mehr möglich :-(.
-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

18.06.11 15:56
6

111111 Postings, 3929 Tage today1. Trader-Depo Update!

Vor genau einen Jahr habe ich ein Trader-Depo zum Traden des Euro Stoxx 50 Future angelegt, nach anfänglichen Versuchen mit Futures habe ich dann vorwiegend Optionen auf den DAX gehandelt.
Insgesamt sollte das Bruttoergebnis, d.h. Bruttogewinne abzgl. Gebühren, wenigstens den durchschnittlichen Tagesgeldsatz plus Steueranteil erwirtschaften. Meine anfänglichen Erwartungen lagen eher bei einer Kapitalaufzehrung durch die Gebühren.
Real ist es dann sogar beim Fukushima-Tief jedoch zu einer Deposchmelze gekommen, mittlerweile konnte diese Scharte wieder ausgewetzt werden. Also genau da wo die Trader ihr Groh der Gewinne eingefahren haben musste ich meine Verluste aussitzen.
Überraschend stellt sich die Bruttoergebnisentwicklung wie folgt dar:

                                                                                                                                                                                                                                                                           
 IstEff
2010  5,16%  9,52%
1. Jahr 17,99%
201112,83%28,00%
Ø 18,40%

-----------
Ob Long ob Short, mit Geld ist Mord; mit Futures auch!
http://www.ariva.de/_415291#jumppos27

03.07.11 09:38
4

11111 Postings, 3002 Tage YadotTrader-Depo Update!

II/2011 Update sieht noch ganz gut aus. Wenn aber die Squeez weiter anhält kann es jetzt ebenfalls zu einer Deposchmelze kommen. Der Seitwärtsbereich wurde nach oben verlassen. Im August bin ich im Urlaub und habe derzeit keine Positionen für den Verfall 08 '11, daher hat das Depo der Squeez nichts entgegen zu bieten :-(.
Die Bruttoergebnisentwicklung :

                                                                                                                                                                                                                                                                           
 IstEff
2010  5,16%  9,52%
1. Jahr 17,98%
201115,27%30,54%
Ø 19,57%
PS Scheinbar ist die Addition der Ist-Werte größer als das reale Ratio am 17.06.2011, warum auch immer.

 

15.07.11 23:13
3

11111 Postings, 3002 Tage Yadot2011-07 Trader-Depo Update!

Zur Deposchmelze ist es wegen Ende des Aufwärtstrends nun doch nicht gekommen. Am Depowert hat sich dabei nichts mehr getan, folglich fällt die Jahresprognose geringer aus. Dabei wurden Buchgewinne in Cash übernommen und das Engagement zurück gefahren.

Damit kann ich Ende Juli beruhigt in den Urlaub fahren.

PS Ich habe noch ein DAX Perfomanzspalte eingefügt.

 
Angehängte Grafik:
2011-07.jpg
2011-07.jpg

28.09.18 21:53

6310 Postings, 1351 Tage 1QuantumWürde gerne mein Handelssystem im Thread zeigen


??????  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben