Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3854
neuester Beitrag: 22.02.20 22:52
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 96342
neuester Beitrag: 22.02.20 22:52 von: zwetschgenq. Leser gesamt: 16352266
davon Heute: 19046
bewertet mit 139 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3852 | 3853 | 3854 | 3854  Weiter  

21.03.14 18:17
139

6385 Postings, 7175 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3852 | 3853 | 3854 | 3854  Weiter  
96316 Postings ausgeblendet.

22.02.20 18:57
3

2386 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Und lobt mal den Journalisten Meck

22.02.20 18:57

86 Postings, 106 Tage kisster78@ Minikohle

Was möchtest du uns mit diesem Posting im Bezug zu Wirecard sagen?
Auch bei diesem und anderen Beiträgen von dir bleibt mir der Sinn in letzter Zeit immer öfters verborgen.

Das du gerne mit Scheinen Lotto spielst sei dir unbenommen, dafür Werbung zu machen...  ich weiß nicht.
Die Glücksritter die es hier regelmäßig mit ihren Scheinen entschärft die Posten nicht, oder wenn dann nur den Frust über die vermeintlich schlechte Aktie.  

22.02.20 19:04
1

94 Postings, 265 Tage IsenbrinkFAZ-Artikel

Habe den Artikel gerade gelesen. Er ist im Grunde nur ein Portrait von Braun, sehr positive Grundtendenz. Was mich gewundert hat, ist dass darin Braun sagt, die Vorwürfe seien eine Shortsellerstrategie. Hat er das vorher auch schon einmal so ausdrücklich gesagt?

Neuigkeiten gibt es darin nicht, auch nicht wann der KPMG-Bericht kommt. "Spätestens" Ende März. Ich würde mich kringeln, wenn er 3 Wochen früher damit um die Ecke kommt. Aber sind wir ehrlich: Sobald es Mitte März ist, erwarte ich steigende Kurse, weil die Interessenten vor dem Bericht in der Aktie sein wollen.  

22.02.20 19:20
1

7000 Postings, 3396 Tage doschauherAktien Neuling

Was bist Du nur für ein arrogantes A........ !
 

22.02.20 19:23
1

117 Postings, 373 Tage teenbagger@Isenbrink

"Braun sagt, die Vorwürfe seien eine Shortselle­rstrategie­. Hat er das vorher auch schon einmal so ausdrückli­ch gesagt? "

Natürlich.

Eigentlich traurig, dass er das immer wieder erklären muss....so oft wie dieses Spiel schon getrieben wurde.

Wer's nicht so aufm Schirm hat, einfach mal bei Wikipedia schauen, da ist es schön aufgelistet.  

22.02.20 19:27

68 Postings, 135 Tage JhonnyBWichtig Wären gute Neuigkeiten zum covid-19

Denn solange dieser Virus den Markt dominiert, haben die LV ein leichteres Spiel.
Ich meine ein positiver KPMG Bericht wäre doch wohl schöner zu erleben in einerm neutralen Umfeld, als in einem von Virussorgen belastetdem Abwärtstrend.

Von daher hoffe Ich das die Meldung mit dem Impfstoff gut durchdringt!  

22.02.20 19:31
1

904 Postings, 536 Tage Minikohle@Kisster78

Das mit den Scheinchen war nur ein Beispiel. Da will ich nicht pushen, würde ja auch nix bringen.

Für mich ist das ein bisschen zocken, mehr nicht. Machen andere hier auch. Hab viel mehr in Aktien.

Kann gut sein, das meine Postings auch nicht immer die Krönung sind. Das liegt aber vielleicht daran, dass ich noch 10 Stunden jeden Tag arbeite, heute waren es nur 4.

Dann lese ich abends 20 Seiten und ja, irgendwann will man auch mal was sagen.

Ich hab auch keinen Bock der erste zu sein, der die NEWS raushaut. Das ist ja manchmal wie ein Wettrennen, da kann ich nicht mithalten. Meine Arbeit ist mir wichtiger. Aber Dank an die, die das machen.

Meine Postings kommen ja nur nach 22 Uhr oder wie heute um 14 Uhr, da wollte ich witzig sein.

Ist ja kein Handel.

Jetzt weiss ich nur nicht, ob ich damit weiter machen soll. Kritik willkommen.

Und siehs mal so: für mich ist Wirecard schon gelaufen, das Ding ist für mich durch.

Vielleicht schreib ich dann in einem anderen Forum.

Dir viele Grüsse

Manfred  

22.02.20 19:32

1923 Postings, 2172 Tage kohlelangOb angemessen oder nicht,

das Corona-Thema wird die Märkte zunächst weiter verunsichern.

In  der Lombardei und in Venetien sind Massenveranstaltungen z.T. verboten.

Hier wird's dann wohl spätestens nach Aschermittwoch die ersten Überraschungen geben.  

22.02.20 19:51
3

3859 Postings, 2577 Tage u.s.0512@Doschauher,

wer den Aktien_Neuling hier persönlich attackiert, ist ein solches!



 

22.02.20 19:52

40 Postings, 7 Tage AktienKruemel@mlop @pantos00

" komischer weise nur noch bargeldloses zahlen an der kasse obwohl ich immer ein verfechter des Bargelds war."
Wundert mich nicht. Die Menschen werden... sagen wir mal, sehr bequem. Früher waren Wechselstuben oder Bargeld kein Problem. Jetzt ist es vielen schon zu aufwändig zum Automaten um die Ecke zu gehen und sich Bargeld zu holen. Dennoch haben viele wohl nicht so ein Vertrauen und verlagern ihr Geld in z.B. Immobilen oder Edelmetalle.
 

22.02.20 20:03
3

27 Postings, 5565 Tage marcinnCoronavirus-Statistiken

https://www.worldometers.info/coronavirus/coronavirus-cases/

den Link habe ich schon mal geposted. Da mein Post aber damals gleich gemeldet und erst später freigegeben wurde, haben vielleicht nicht alle mitbekommen.

 

22.02.20 20:16
3

34 Postings, 106 Tage Cutter_Slade2@zwetschgenquetsche.

"Und lobt mal den Journalisten Meck"


Vergiß es.  Nach dem 1. Absatz habe ich aufgehört zu lesen, egal was da noch kommt. "Skandalnudel"; "Verdachtsmomente" - eine glatte Lüge, es gibt keine Verdachtsmomente, sonst würde die  Staatsanwaltschaft ermitteln... (sie ermittelt bekanntlich hinsichtlich gewisser Verdachtsmomente, aber nicht gegen Wirecard). Und erzähle mir keiner, dass ein FAZ-Journalist die Bedeutung des Wortes "Verdachtsmoment" nicht kennt.


 

22.02.20 20:22

1923 Postings, 2172 Tage kohlelangFakten vs. Psychologie.

Wie so etwas ausgeht wissen wir ja.  

22.02.20 20:25
1

3825 Postings, 4594 Tage a.m.le.Tenbagger

Meines Wissens hat er es so noch nie gesagt! Das ist schon sehr definitiv und würde man so nur sagen wenn absolut nichts an den Vorwürfen dran ist, nichts!!!  

22.02.20 20:33
1

117 Postings, 180 Tage Bilgi333Was meint ihr,

wer die 2 Millionen Aktien der Shortseller aufgekauft haben könnte?  

22.02.20 20:58
1

131 Postings, 311 Tage MutenroshiDer neue

Grosinvestor bei Wirecard der sich die Aktien über den freien Markt holen sollte ;)  

22.02.20 21:03
1

904 Postings, 536 Tage Minikohle@Isenbrink

"Aber sind wir ehrlich: Sobald es Mitte März ist, erwarte ich steigende Kurse, weil die Interessenten vor dem Bericht in der Aktie sein wollen."

Haben wir nicht seit Mitte Dezember steigende Kurse??

Ja, haben wir. Ich kann nicht einschätzen wie hoch oder überhaupt die Rachegelüste eines M.B sind.

Vieles erledigt sich von selbst.

@all: was ich nicht mag sind persönliche Beleidigungen. Hier schreiben Menschen, auch wenn man sie nicht sieht.

Passt auf Euch auf. B I T T E.  

22.02.20 21:10
5

2386 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.Natürlich gilt es den Journalisten zu loben

1) Es stimmt doch, was und wie es im ersten Absatz steht. Keiner sonst, wie Braun, kämpft mehr mit dem Ruf als Skandalnudel. Und zwar deswegen, weil die Presse jenseits von Gut und Böse ist. Selbst Winterkorn wurde nicht so fertig gemacht, sondern auch während des Dieselskandals blieb nie unerwähnt, was er auch Gutes für VW bewirkte. Hier aber hetzt und hetzen HB, WiWo, Capital, Spiegel, Finanz-Szene und Co. regelrecht. Es ist ja nicht das erste Portrait über Braun, aber das erste vernünftige. Und so wie Herr Meck es nun schreibt, ist es klar zu verstehen, dass Wirecard sich von sich aus zur Skandalnudel machte, sondern gemacht wurde und sich 99% der Medien für nichts zu schade waren, um alles, und sei es noch so lächerlich, gegen Braun und wirecard als Skandal auszulegen.

2) Auch das Wort "Verdachtsmomente" darf hier ruhig fallen. Die Justizkenner und ähnliche unter den Lesern mögen es zwar anders sehen, aber ich halte es für wahrscheinlicher, dass der Journalist dieses Wort aus Gründen der Suchmacshinenoptimierung verwendete (ja, Online-Journalisten müssen da viel Wert drauflegen), weil Vorwurf zuoft schon besetzt wurde. An dieser Stelle Argwohn zu vermuten, halte ich für übertrieben.

Gleichwohl wäre es mir als Wirecardaktionär natürlich lieber, dass Skandalnudel und Verdachtsmomente gar nicht auftauchten, aber ich will auch nicht christlicher als der Papst sein.

Und wenn hier im Forum ein Holtermann gelobt wird, und das obwohl man sich erst durch einen Wust an boulevardesker Formulierung lesen muss, bis er endlich mal sachlich zur Sache kommt, gehört dieser Herr Meck aber sowas von auf den Thron seriöser Berichterstattung gesetzt. Selbst der Pornoaspekt im weiteren Artikelverlauf wurde sachlich thematisiert.

Zudem kommt es auf den Saldo an, und der ist in diesem Artikel trotz zweier eher unschöner Wörter klar positiv und pro Braun/Wirecard.

Ich finde sehr wohl, dass Journalisten auch gelobt werden müssen. Wie sollen sie sonst zwischen gut und schlecht unterscheiden? Durch Shitstorms, so gerechtfertigt sie auch immer sein mögen, wissen sie nur was schlecht ist, aber nicht automatisch was gut ist. Und was für Kinder gilt,gilt für Journalisten erst Recht: Loben und Bestärken und ein Weiter So erwarten. Sie sollen ruhig wissen, dass auch seriöse, clickbait-freie Artikel geklickt werden.  

22.02.20 21:22

117 Postings, 373 Tage teenbagger@a.m.l.e.

Was heißt "so noch nie gesagt"?

Die Formulierungen variieren natürlich....
nur ein Beispiel:

"angeführt von Markus Braun, der die Vorwürfe scharf dementiert und mit der Behauptung kontert, Opfer von Kursmanipulation zu sein. "
Spiegel 14.03.19

Ist für mich inhaltlich identisch.
 

22.02.20 21:44

904 Postings, 536 Tage Minikohle@Zwetschke

Da hab ich echt gedacht, das die gute Nachricht von Funat1c heute die Beste wäre. Wenn es klappt, ist das auch so.

Deine Gedanken sind im ebigen Post für mich eine Bereicherung. Ich sehe das genau so. Aber erst, als ich Deinen Post gelesen hab

Danke dafür.

Hab Dir das aus versehen in die BM geschrieben. Will dich aber offen loben.

Es ärgert mich immer noch, dass alle auf unserem Neuling rumhacken. Einer reicht doch um einen fertig zu machen. Besser zwei?

Wenn man zu Unrecht auf Newbiest rumhackt seid ihr doch auch wehrhaft.

Kornblume schreibt im Nachbarforum, genau wie Draghi, Lehna und andere Consorten.

Mir war langweilig und wir haben da Kochrezepte ausgetauscht. Hab laut gelacht und dem Jojo Stiefel abgekauft.

Kornblume hatte kein Platz mehr. Draghi auch nicht.

Aktien_Neuling: ich sag ja. Wenn er Kritik nicht als Beleidigung sieht.

Kritik ist dein Freund und ständiger Begleiter.

Geh gut damit um.

Manfred (Danke fürs Lesen)  

22.02.20 21:53
1

117 Postings, 373 Tage teenbagger@Minikohle

das mit den Kochrezepten fand ich extrem witzig!!! :)))

Aber aus Langeweile??

Ich hab es so verstanden als ob ihr Kornblume "das Maul stopfen wolltet?" So nach dem Motto: dann posten wir jetzt halt auch Schwachsinn, wenn du es so machst.

Egal....hab sehr gelacht  

22.02.20 22:20
1

34 Postings, 106 Tage Cutter_Slade2@ zwetschge

Ich habe mir angewöhnt - wenn ich die Artikel über WIrecard überhauot noch lese, weil die Schmierenblätter SZ, HB, Wiwo und wie sie alle heißen, bei mir sowieso schon unten durch sind - höchstens noch den 1. Absatz zu lesen. Wenn ich  dann nicht den Eindruck gewinne, dass wenigstens dort sachlich und halbwegs ausgewogen berichtet wird, lese ich nicht weiter.
Ich brauche solche Artikel nicht, um mir sagen zu lassen, was über über Markus Braun oder Wirecard denke(n sollte).

Andere lesen vielleicht auch nur den 1. Absatz. Nämlich die, bei denen die ganzen Vorwürfe im Hinterkopf rumspuken, die sich aber erinnern, dass die FAZ bisher halbwegs vernünftig berichtet hat:  "FAZ hat doch bisher halbwegs vernünftig berichtet, vielleicht mal von der "Schande für den Dax" abgesehen. Mal sehen, was sie heute schreiben:  Oh, jetzt spricht sogar die FAZ von Verdachtsmomenten. Ist wohl doch was dran. Und dass ein CEO alles abstreitet, ist sowieso klar, hat nichts zu bedeuten."  Lesen beendet, Urteil gefestigt.

Mag sein, dass ich da übertrieben reagiere.  Aber ich mag schon den Stil des gelesenen Abschnittes nicht. Dafür gibt es kein Lob. Sachliche Darstellung der Sachverhalte (inklusive der Facetten, und nicht nur oberflächlich) gern.

Ansonsten kann ich mich auch nicht erinnern, Holtermann schon mal gelobt zu haben. Der hat im letzten Artiekl lediglich einen Aufpassser bekommen, davon ist nichts "echt".  

22.02.20 22:29
2

117 Postings, 373 Tage teenbaggerCutter Slade2

Ich verstehe deine Abneigung völlig!

Aber immerhin hat hier die "andere Seite" auch mal was abbekommen:"Brauns Gegner stehen im Halbdunkel des Kapitalmarktes; Hedgefonds, die auf den Absturz von Wirecard gewettet haben, die gieren nach schmutzigen Geschichten, ob nun echt oder fingiert"  

22.02.20 22:38
1

180 Postings, 71 Tage FunaticGelddruckmaschine

Vor ein paar Tagen hat ein Mitglied hier es einmal vorgerechnet und ich habe es dann auch noch mal für mich selbst nachgerechnet, weil es meiner Meinung nach eine wirklich schöne alternative Betrachtungsweise unseres Investments zur permanenten Kurs-Beobachterei ist:
Sagen wir, 2020 wird ein Ergebnis von 5,75? pro Aktie erzielt, dann heißt das, meine WDI-Gelddruckmaschine erwirtschaftet für mich jeden einzelnen Tag (auch am WE) in diesem Jahr pro Aktie 1,57 Cent. Einen kleinen Teil davon gibt's als Divi, der Rest wird reinvestiert, damit es nächstes Jahr noch mehr wird. Jeder kann sich leicht ausrechnen, wie viele ? das pro Tag sind, wenn man mehr als eine Aktie hat. Und nächstes Jahr sind's dann wohl schon 2 Cent pro Tag und Aktie und 2025 - wenn alles läuft wie geplant ca 5,5 Cent - konservativ geschätzt würde MB sagen. ;-) Da habe ich echt keine Lust mehr, überhaupt ans Verkaufen zu denken.  

22.02.20 22:52
1

2386 Postings, 1432 Tage zwetschgenquetsche.ich bezog es gar nicht mal so sehr auf dich,

da ich deine Argumente ja nachvollziehen kann und deswegen schrieb ich auch immer allgemeiner im Verlaufe meines Posts ;-)
Und loben kann den Journalisten tatsächlich nur, wer ihn auch ganz gelesen hat oder mir vertraut ;-)

Auch Holtermann gehört sogesehen gelobt, nur noch nicht ganz so hoch aufgehangen, weil er entgegen seiner WiWo-Kollegin wohl begriffen hat, dass ein bissel Sachlichkeit und ein bisschen Pro-Wirecard dazugehört. So verhindert er wohl wenigstens weitere Abo-Kündigungen ;-)

Bei der FAZ ist deutlich mehr Premium, als beim HB. Auch ein Zeichen dafür, dass HB vor allem auf Klicks setzt. Bei der FAZ ist meine Erfahrung, dass auch nur noch ihre Premiumartikel wirklich Premium sind. Glücklicherweise. Nichts ist schlimmer, als durchschnittliche Artikel auch noch im Premium lesen zu müssen. Spiegel-Online genauso. Bin da kein Kunde aber hin und wieder treibt mich irgendwas auf diese Seite und wenn ich dann so durchscrolle, befindet sich alles, was ich interessant fände und einen Mehrwert bieten könnte, im "PLUS"-Segment. Erschreckenderweise auch der Artikel, der den User Azore zur Kündung bewegte. Da muss der Spiegel noch die Balance finden, was wirklich Plus ist, und was Schund bleibt ;-)

Ohnehin wäre es am besten, die Redaktionen sortierten vor der Veröffentlichung weiter aus, so dass diverse Artikel direkt in den Papierkorb, statt ins content management system landen. Aber Stand jetzt ist das CMS eine Müllhalde und nur im Abobereich geht es zu wie bei Hempels unterm Sofa. Ist da unten zwar nicht optimal, aber erträglich. ;-)

Ich denke ohnehin, dass die Medien sich sukzessive positiver zu WDI äußern. Nach dem Motto: Wir haben dafür gesorgt, dass WDI daxwürdig wurde und nun kann es wieder raufgehen, was sie ebenso kommentieren. Dann produzieren sie Artikel, in dem sie endlich die Innovationskraft und Plattformdasein Wirecards tematisieren, und nutzen das dann wiederum für Fragen zum Datenschutz etc, um weitere Artikel publizieren zu können. Ob das für neue Shortattacken ausreicht, in dem man zb. Wirecards Bestreben und Zustand in IT-Sicherheit und Datenschutz in Frage stellt, weiß ich nicht. Mal sehen. Hängt sehr davon ab, wie die Sache mit der FT ausgeht.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3852 | 3853 | 3854 | 3854  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Draghi1969, fcub, Bigtwin, InvestmentRuukie, kid7, Kornblume, Olt Zimmermann, Weltenbummler