Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 706
neuester Beitrag: 18.09.19 09:52
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 17635
neuester Beitrag: 18.09.19 09:52 von: s1893 Leser gesamt: 2162772
davon Heute: 1983
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
704 | 705 | 706 | 706  Weiter  

22.11.11 18:38
53

11228 Postings, 3109 Tage RudiniThomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Die Thomas Cook Group (TCG) vermeldete heute, dass man mit den Banken in Verhandlung über höhere Kredite stehe.

http://www.ariva.de/news/...oehere-Kredite-Aktie-im-Sturzflug-3900387

Dies wurde von der Börse mit einem Kurssturz um über 70% aufgenommen. M.E. sind die Kursverluste deutlich übertrieben, und der zur Zeit nervösen Stimmung an den Börsen geschuldet.

Ich setze daher auf einen Rebound und bin zu ? 0,128 gerade rein...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
704 | 705 | 706 | 706  Weiter  
17609 Postings ausgeblendet.

18.09.19 06:22

657 Postings, 149 Tage Der ChancensucherChart am Morgen

18.09.19 06:36
2

2519 Postings, 1584 Tage s1893Chapter 15

https://www.airliners.de/thomas-cook-antrag-glaeubigerschutz-usa/51882

Wichtig ist chapter 15 ≠ chapter 11

Chapter 15 ist Gläubigerschutz  
(Chapter 11 Insolvenz)


"Kapitel 15 des US-Konkursrechts schützt ausländische Unternehmen vor Klagen von US-Gläubigern, während sie in einem anderen Land umstrukturieren."

Das dumme ist das chapter 15 ist im amerikanischen Konkursrecht verankert, hat aber mit Konkurs nichts zu tun.

Eher das Gegenteil ist hier der Fall. Das wird oft falsch verstanden.
 

18.09.19 06:47
2

407 Postings, 105 Tage Gizmo123Tc

Wird nach Experten Schätzung als Unternehmer nächstes jahr weiter rote Zahlen schreiben. Und gleich bei der Lage ist echt sehr unschön..... Fur ein Einstieg ist noch zu fruh.....  

18.09.19 06:56

407 Postings, 105 Tage Gizmo123Weiss einer

Was wird dann mit Aktionäre wenn TC komplett von der Börse genommen wird. Weil die Gefahr besteht ja echt......  

18.09.19 07:49
2

364 Postings, 2863 Tage sillyconwenn das delisting bekannt gemacht wird

dann bricht der kurs normalerweise erst mal ein, da sich keine Käufer mehr finden. bei einzug der Aktien zum Stichtag wird dem aktionär dann von der gesellschaft eine abfindungszahlung über den durchschnittlichen kurs der letzten 6 Monate gezahlt.
basta.  

18.09.19 07:53
3

434 Postings, 198 Tage TiberianSunDer Wahnsinn...

Jetzt wird sogar noch Chapter 15 verzweifelt anders dargestellt als dass es sich um eine Insolvenz eines nicht in der USA ansässigen Unternehmen handelt.

Manche verdrehen sich die Fakten echt so hin, dass der Himmel rosarot wird.

"Under
Chapter 15 a representative of a corporate bankruptcy proceeding outside the U.S. can obtain access to the United States courts. It allows cooperation between the United States courts and the foreign courts, as well as other authorities of foreign countries involved in cross-border insolvency cases. "

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Chapter_15,_Title_11,_United_States_Code

 

18.09.19 07:55
1

434 Postings, 198 Tage TiberianSunNochmal auf Deutsch per Google Übersetzer

"Gemäß Kapitel 15 kann ein Vertreter eines Unternehmensinsolvenzverfahrens außerhalb der USA Zugang zu den Gerichten der Vereinigten Staaten erhalten. Es ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen den Gerichten der Vereinigten Staaten und den ausländischen Gerichten sowie anderen in grenzüberschreitende Insolvenzfälle verwickelten ausländischen Behörden."

Appropo guter Artikel zu dem Thema:

https://www.ariva.de/news/...ktie-antrag-auf-glaeubigerschutz-7844082


 

18.09.19 08:33

93 Postings, 43 Tage Wayup1@TiberianSun

Ab wann willst du in TC einsteigen??!! Oder garnicht??!!  

18.09.19 08:44
2

434 Postings, 198 Tage TiberianSunWayup

Für einen Einstieg müsste sich die Faktenlage erstmal deultich ins Positive drehen.
Im Moment ist für Aktionäre  (und Altaktionäre erst Recht), das Risiko einfach immens weitere Verluste einzufahren.

Klar, wenn es nochmal deutlich unter 5 Cent geht, könnte man über einen kurzfristigen Trade nachdenken. Aber aktuell sind wir auf dem Niveau, auf dem wir auch standen als die Flugzeugsparte hätte veräußert werden sollen. Damals war für mich der Ausblick für Aktionäre aber viel besser, da keine Horrorverwässerung oder gar ein Delisting im Raum stand. Zu diesem Zeitpunkt war auch noch nicht die Rede davon, dass TC schon ab Oktober zahlungsunfähig sei und in die Insolvenz rutschen würde ohne Rettungspaket.

Um das einzupreisen, müsse es für mich schon noch eine deutliche Etage tiefer gehen.  

18.09.19 08:54
1

434 Postings, 198 Tage TiberianSunSchöner Artikel

https://www.fool.de/2019/09/18/...-jetzt-noch-hakt/?rss_use_excerpt=1

Hier nochmal die Risikopassagen...

"...Die Gläubiger wollen einem Deal wohl nur zustimmen, wenn die
Aktionäre dabei praktisch enteignet werden. Großaktionär Fosun wiederum lässt sich nur enteignen, wenn er gleichzeitig zu günstigen Konditionen die Kontrolle über das Pauschalreisegeschäft bekommt...."

"...Wenn die Komplexität der Lage keine Lösung zulässt und der Deal scheitert, dann schaut es zappenduster für die Aktionäre aus. Es ist nun viel Zeit verstrichen, seitdem die Suche nach Investoren begonnen hatte. Dass man auf die Schnelle noch eine Alternative aus dem Hut zaubern könnte, ist daher unwahrscheinlich. Vielmehr käme es wohl zu einer Zerschlagung, deren Erlöse vollständig den Gläubigern zufließen würden ? zur besonderen Freude der CDS-Versicherten..."

 

18.09.19 08:55

3481 Postings, 4906 Tage knuspriFrage in die Runde

Warum schmeissen die Großaktionäre ihr Aktien nicht auf den Markt?

Es ist doch alles so aussichtslos.

Finden die den Lichtschalter nicht?

Oder hat Tiberius eine Antwort darauf?  
-----------
Carpe diem

18.09.19 08:59
1

133 Postings, 2532 Tage scottmtb2@17620 Du solltest auch diese Textpassage posten

Das Problem für die beiden ist allerdings, dass sie die freien Aktionäre nicht nach Gutdünken ausbooten dürfen. Wird der Preis je neuer Aktie für die Eigenkapitalerhöhung zu niedrig angesetzt, dann werden viele Kleinaktionäre mitmachen, was einen großen Einfluss auf die Mehrheitsverhältnisse hätte.

Nicht nur die für dich anscheinend wichtigen Passagen cool


 

18.09.19 09:00

434 Postings, 198 Tage TiberianSunknuspri

Während den Verhandlungen wird das schwer möglich sein.
Und Kockar scheint ja zumindest einen Sonderdeal erreichen zu wollen.

Für den Rest ist wahrscheinlich fraglich, wie weit die Fallhöhe noch ist.
Ggf. gehen sie das Restrisiko mit, da die Verluste verhältnismäßig nicht mehr recht viel höher werden.  

18.09.19 09:01
1

3481 Postings, 4906 Tage knuspriDie "Freude" der CDS

Versicherten hält sich glaube ich echt sehr stark in Grenzen :-)

Grund ist chapter 15

Nicht unklug dieser Schachzug...
-----------
Carpe diem

18.09.19 09:03

3481 Postings, 4906 Tage knuspriZweifelhaft für mich

ist, ob Sondervereinbarungen mit Einzelaktionären überhaupt rechtlich haltbar sind!

Aktionäre sitzen im selben Boot, da gibt es keine Unterschiede.

Das würde eine Flut von Klagen auslösen.

-----------
Carpe diem

18.09.19 09:06

3481 Postings, 4906 Tage knuspriKritisch für mich ist zudem

dass Fosun in die Prozesse mit eingebunden sind.

Die haben einen Wissensvorsprung vor allen anderen Aktionären!

Ist das überhaupt rechtlich zulässig?
-----------
Carpe diem

18.09.19 09:09
4

258 Postings, 245 Tage BuddyFoxEcht witzig,

was für barmherzige Samariter sich hier wieder tummeln seit Tagen und nichts anderes machen, als die Kleinanleger vor Fehlern (einstiegen/ nicht aussteigen) zu warnen!
Danke, danke, DANKE!!!
Und das ganz umsonst!!
Komisch nur, dass ich von Tiberian und Co. nichts gelesen hatte, als sich vor einem Monat der Aktienwert von TCG innerhalb von drei Tagen kurz verdreifacht hatte.
Zugegeben, die Lage sehe ich auch nicht rosig, aber solange ein paar große AKtionäre noch bei dem Spiel mitmachen, sagt mir mein Bauch eher auf die zu hören, als auf die "hilfsbereiten" Mitglieder im Forum!
 

18.09.19 09:12
1

93 Postings, 43 Tage Wayup1@

Ich kann mich nur wiederholen Kocar und Fosun halten zusammen 18 + 8 = 26+ 3 die Russin sind 29%, dann kommen noch viele andere Fonds, Banken und Management dazu auch wieder einige % und die werden doch nicht alle wollen, dass es auf 0,02 geht und dann nichts mehr und dann auf 0,01 und ausbuchen, so krank ist doch keiner. Die werden schon einen Plan haben wie sie sehr viel an der TC verdienen werden. Investoren denken nicht nur an 2 - 3 Monate. Ihr Horizont geht meist über 1-5 Jahre. Gleiche wenn du einen Businessplan vorlegen muss ist auch nicht auf 5 Monate angesetzt, auch auf 5 Jahren. A  

18.09.19 09:22

2519 Postings, 1584 Tage s1893@SILLYCON

"Wenn das DeListing bekannt gemacht wird, dann bricht der kurs normalerweise erst mal ein, da sich keine Käufer mehr finden. bei einzug der Aktien zum Stichtag wird dem aktionär dann von der gesellschaft eine abfindungszahlung über den durchschnittlichen kurs der letzten 6 Monate gezahlt.
basta. "

Der Durchschnittskurs ist locker zwischen 15-20 Cent ! Stimmt das so? Habe ich nichts dagegen...

 

18.09.19 09:26

2519 Postings, 1584 Tage s1893@tiberiansun

Dein Post bzgl. Chapter 15 - man merkt das du das was du gepostet hast in Englisch aus Wikipedia nicht verstanden hast.
 

18.09.19 09:26

61 Postings, 65 Tage FastenyourseatbeltsGegenfrage in die Runde @ knuspri

Warum steigen keine anderen Investoren ein, wo es doch so günstig ist und der Kurs sich praktisch von diesem Insolvenzniveau (@Aktienflüsterin) nur noch vervielfältigen kann? Sehen sie diese Chancen nicht? Vielleicht sollte ihnen mal jemand das Licht anmachen...

@Aktienflüsterin: Wenn eine Insolvenz vermeldet wird, dann ist auch für Einsteiger bei 5 Cent der theoretisch größtmögliche Verlust wieviel Prozent? Schreib nicht so einen Quatsch! Bei einer Insomeldung gehts Richtung 0,000321 Euro/Gbp  

18.09.19 09:29
1

61 Postings, 65 Tage FastenyourseatbeltsWas für ein Durchschnittskurs????

Das gibt doch kein klassisches Übernahmeangebot?!?! Wo steht, dass bei einer Rekapitalisierung, dadurch Verwässerung Faktor X welches Angebot zu machen ist?  

18.09.19 09:47

364 Postings, 2863 Tage sillycon@wayup

du hast es ja bereits in deinem post richtig erwähnt,.. aber hier stellt sich die frage abzuwägen ob ich dem schlechten Geld noch mal gutes hinter werfe... wie ist das Risiko... und um dies so gering wie möglich zu halten verhandelt halt jeder gläubiger zu seinen Gunsten und versucht so sein risiko zu minimieren. manchmal ist es allerdings besser sein Investment auch ganz abzuschreiben.
das ende von dem bluffen, hauen und stechen beim verhandeln wird sicherlich nicht gut für die Kleinaktionäre ausgehen. und so mancher größerer aktionär wird nach der verwässerung und Kapitalerhöhung mit reverse split sich als Kleinaktionär wiederfinden und dann kommt ggf. das delisting oder squeeze out.

 

18.09.19 09:50

364 Postings, 2863 Tage sillycon@s1893

... ja.. vielleicht zum heutigen tag, aber lassen wir noch mal einige Wochen ins land gehen und vergiss nicht eine mögliche Kapitalerhöhung mit verwässerung und einem reverse split und dann sehen wir mal weiter....  

18.09.19 09:52

2519 Postings, 1584 Tage s1893@fastenyour...

Ich denke das es so oder andersherum ausgehen kann. Mit einer Position von ein paar tausend Euro geht man ein absehbares risiko ein, aber hier jetzt paar hunderttausend hineinwerfen, das würde ich auch nicht tun wenn ich es auch hätte.

das ist aber nichts negatives - die investoren und auch die zocker warten aktuell einfach ende september ab. und solange keine klarheit da ist, solange tummeln sich eben die asgeier und die shorties.

ich verkaufe nix! unter 10 cent gehe ich nicht raus - es sein denn die faktenlage ändert sich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
704 | 705 | 706 | 706  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsenfan, coco66, Der_Held, Ebi52, Floretta, Gartenzwergnase, harry74nrw, Kap Hoorn, Maydorn, michelangelo321