Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3162
neuester Beitrag: 13.12.17 11:34
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 79037
neuester Beitrag: 13.12.17 11:34 von: Kicky Leser gesamt: 8635841
davon Heute: 12168
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3160 | 3161 | 3162 | 3162  Weiter  

20752 Postings, 5134 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
100
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3160 | 3161 | 3162 | 3162  Weiter  
79011 Postings ausgeblendet.

673 Postings, 409 Tage QasarEs gibt keinen deutschen Judenhass

 
  
    #79013
2
12.12.17 12:27
nur den Judenhass von einigen wenigen extremen Gruppierungen.
Was die Welt da schreibt, ist wieder mal die unterste Schublade jounalistischer Unterstellung.
Selbst der dümmste Durchnschnittsdeutsche hat mittlerweile verstanden, dass es in D Mitbürger jüdischen Glaubens gibt. Sie fallen im Alltagsleben auch nicht auf und sind nicht einmal erkennbar. Warum soll er sie 'hassen'?

Genauso wie es eine Unterstellung ist, eine Meinungsäusserung zur offenkundig fehlenden Souveränität D's in die Nähe von 'Reichsbürgern' zu rücken und als unerwünmschtes Gedankengut (Zitat Ariva-Moderation) zu brandmarken. Welch erbärmliches Demokratieverständnis.  

49333 Postings, 6621 Tage KickyDer UN PLan für Libyen von Ghassan Salame

 
  
    #79014
1
12.12.17 12:40
man muss sich schon wundern,dass man das nur im Libya herold oder italienischen Zeitungen findet, auch dass der von Putin protegierte Genaral Haftar derzeit wieder in Italien weilt und mit dem Auissenminister Agnelli redet und mit dem Verteidigungsminister Pinotti
"The head of the Libyan National Army (LNA), Field Marshal Khalifa Hafter had talks today in Rome with Italian foreign minister Angelino Alfano on the situation in Libya. According to media in Rome, both men agreed that the action plan of UN special envoy Ghassan Salamé to solve the Libya crisis had to be supported. Both moreover said that elections were essential although Hafter also stressed the importance of the LNA in defending Libyans from the threat of terrorism and its role as a unifying force in the country...."
Inneminister Marco Minniti war vorgestern in Tripolis for discussions on illegal migration and the treatment of migrants with Faiez Serraj.
https://www.libyaherald.com/2017/12/11/...support-salame-action-plan/

der Plan der UN ist inzwischen auch von der arabischen Liga gebilligt
The Arab League has thrown its weight behind the action plan of UN envoy Ghassan Salamé to solve the Libyan crisis, insisting that amendments based on the Libyan Political Agreement (LPA) are the only way forward in Libya.
https://www.libyaherald.com/2017/12/11/...support-salame-action-plan/

zuvor  nachdem Trump sich zurückgezogen hatte, hatte  Macron seine Finger im Spiel und machte Italien  wütend wie der Guardian schreibt
https://www.theguardian.com/world/2017/sep/11/...ucting-peace-process

" The US had largely dropped out of the Libyan crisis since Donald Trump took power in January.
It follows a run of peace initiatives in recent months that have involved conferences in Cairo, Brazzaville and Dubai. Meanwhile, a Libyan peace plan launched by Emmanuel Macron, the French president, infuriated Italy for the similarities to its plan. The Netherlands has also made efforts to bring the Libyan parties together.
Ghassan Salamé, the UN Libya envoy, told the Italian newspaper La Stampa on Friday: ?There are six or seven different operations in front of Libyans? eyes. Too many cooks spoil the broth.?.
Salamé proposed sending 200 UN peacekeepers to Libya to bolster the organisation?s presence, while the Libyan interior ministry has already agreed to close seven of the 30 camps.
The NGO plan is part of a wider proposal, still in gestation, to find ?6bn (£5.45bn) for regulating the flow of people from Africa to Europe. ..."

Salame Report vor UNSMIL (UNITED NATIONS SUPPORT MISSION IN LIBYA)
16.11.2017  https://unsmil.unmissions.org/...ns-security-council-16-november-2017
..."UNSMIL is well into preparations for the National Conference, al-Multaqa al-Watani, which is to take place in February 2018.  We are currently exploring the possibility of hosting it inside Libya, and I welcome the many Libyan offers of assistance we have received.
The National Conference will give Libyans from all across the country the opportunity to come together in one place; to renew their common national narrative; and to agree on the tangible steps required to end the transition. ..."

 

49333 Postings, 6621 Tage KickyWelt schreibt über Antisemitismus bei Zuwanderern

 
  
    #79015
2
12.12.17 12:48
und wenn man sich das Video anschaut ist doch klar wer der Adressat ist, der Fahnen zerreisst
ich sehe nur junge Männer mit Bärten, einige mit Palästinensertüchern und Frauen mit Kopftüchern ...Zuschauer stehen hinter Barrikaden

https://www.welt.de/politik/deutschland/...i-Tod-den-Juden-Rufen.html  

1463 Postings, 208 Tage Sawitzki#79014. Nicht wundern.

 
  
    #79016
1
12.12.17 12:59

1463 Postings, 208 Tage SawitzkiKurze Weiterbildungsmaßnahme

 
  
    #79017
1
12.12.17 13:16

49333 Postings, 6621 Tage KickyGrundschulen in der Überlastung

 
  
    #79018
3
12.12.17 13:16
" In ganz Nordrhein-Westfalen klagen Grundschulen über Probleme, wenn auch mit regionalen Unterschieden. Lehrermangel, Unterrichtsausfall, zu große Klassen und immer mehr Schüler mit Förderbedarf ? die Lehrer stünden vor Aufgaben, ?die schlicht kaum noch leistbar sind?, sagt der Vorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung in NRW (VBE), Stefan Behlau. ?Der Schuh drückt überall.?Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hatte im Oktober ? nach dem schlechten Abschneiden der NRW-Grundschüler in Mathe und Deutsch bei einer IQB-Studie ? eine Reform des Unterrichts angekündigt. Der ?Masterplan Grundschule? werde nach und nach erarbeitet, erklärte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage....?Es kommen nicht genügend Absolventen?, sagt Behlau. Auch die Studienbeschränkungen seien zu hoch ? in Köln beispielsweise liege der NC bei 1,3.
?Es kommen keine Bewerber?,..."https://www.welt.de/regionales/nrw/...chlicht-kaum-noch-leistbar.html

das ist doch unfasslich ein Numerus Clausus bei 1,3 für Grundschullehrer bei schlechter Bezahlung

die Probleme sind doch in ganz Deutschland ähnlich, insbesondere in den Städten mit schlechten Abschlüssen bei den Prüfungen, Schlusslichter bleiben die Stadtstaaten Berlin und Bremen

Der Lernabstand zum Spitzenreiter Bayern beträgt mehr als ein halbes Schuljahr. Zwanzig Prozent der Schüler erreichen in Berlin nicht die Mindeststandards im Lesen (Bundesschnitt: 12,5 Prozent). Diese Schüler werden es nur mit sehr intensiver Förderung in die Sekundarstufe I schaffen. Dramatisch sieht es in der Orthographie aus....Immer mehr Grundschüler haben einen Zuwanderungshintergrund: Bundesweit stieg deren Anteil in den vergangenen fünf Jahren um 8,9 Prozentpunkte auf 33,6 Prozent. In Berlin liegt der Anteil bei 41,4 Prozent (plus 5,8 Prozent), am höchsten sind die Werte in Bremen (52,5 Prozent) und Hamburg (48,5 Prozent). Die wachsende Heterogenität im Klassenzimmer ? gleichzeitig werden mehr Kinder inklusiv beschult ? ist für die Bildungsforscher ein Grund für den Rückgang der Schülerleistungen..."

http://www.tagesspiegel.de/wissen/...in-im-ueberblick/20443576-2.html  

49333 Postings, 6621 Tage Kickyder abtrünnige General Haftar

 
  
    #79019
4
12.12.17 13:28
schreibt der Standard im  abgestimmtem Jargon der westlichen Medien

es hat ja wohl seine Gründe ,wenn Italien so vernünftig ist, sich mit dem Russenfreund Haftar zu treffen, der weit grössere Gebiete in Libyen beherrscht als die von der UN und anderen westlichen Staaten anerkannte Regierung

" Libyen hat zwei verfeindete Regierungen und mehr Warlords als Politiker. Der Deutsche Martin Kobler hat zwei Jahre lang im Auftrag der UN versucht, den zerfallenen Staat zu kitten. Bis zu diesem Sommer war das der deutsche Spitzendiplomat Martin Kobler. Kobler, 1953 in Stuttgart geboren, hat Erfahrung mit Zerfall und Vergeblichkeit: Er leitete schon UN-Missionen im Irak, in Afghanistan und im Kongo.Fast zwei Jahre lang hat Kobler zwischen verfeindeten Fraktionen in Libyen vermittelt. Zwischen der wackeligen, von den Vereinten Nationen eingesetzten Regierung unter Fajis al-Sarradsch im westlichen Tripolis und dem mächtigen General Chalifa Haftar im Osten. Zwischen Islamisten und Säkularen. Zwischen Regionen, die nie zusammengehört haben.
..."
http://www.zeit.de/2017/41/libyen-regierungen-staat-martin-kobler

da sollte man doch wohl mehr Verständnis für die Pläne Salames haben und vor allem Realitäten berücksichtigen, wie es jetzt die italiener tun, weil die EU da völlig versagte
 

49333 Postings, 6621 Tage KickyGriechenland schickt 5000 Flüchtlinge aufs Festlan

 
  
    #79020
1
12.12.17 13:55
von den Inseln....
"..Exakt 15.178 Flüchtlinge wurden zuletzt von den Inseln der Ostägäis gemeldet. Ob es auch so viele sind, ist keinesfalls sicher. Schlepper bringen Menschen von den Inseln zum griechischen Festland. Davon gehen Sicherheitsexperten in Athen aus. Es ist nur eine Frage des Geldes. ... Den ganzen Schiffsverkehr zwischen den Inseln und dem Festland zu kontrollieren sei  unmöglich, so heißt es. Statistiken über die Zahl und die Verteilung Asylsuchender auf dem griechischen Festland werden schon seit dem Sommer nicht mehr veröffentlicht. UNHCR gehen von etwa 35.000 Menschen auf dem griechischen Festland aus. Doch über die Dunkelziffer wird nur spekuliert. 18.000 bis 20.000 untergetauchte Migranten allein in Athen ist eine dieser unbestätigten Annahmen.
273 wurden bereits nach Kreta gebracht... Einen Teil der abgelehnten Asylbewerber findet die Polizei offenbar nicht mehr..."

Gefälschte Ausweise für den Flug aus Athen ins Schengenland
http://derstandard.at/2000052138172/...Schengenzone-fuer-Fluechtlinge

" Der Flughafen Athen ist ein wundersames Tor, durch das sich täglich Flüchtlinge nach Europa absetzen. Schnell und gefahrlos Wenigstens 2500 Euro braucht der junge Syrer für einen falschen Ausweis. Aber er hat nicht einmal einen festen Schlafplatz in Athen. - Gegen Bares arrangiert Athens Schlepperbranche alles und rund um die Uhr: den passenden Ausweis zum Gesicht, den wenig kontrollierten Flug etwa nach Madrid oder Bratislava, gegen Aufpreis auch Bus und Hotel für die Weiterreise nach Deutschland Rund 6000 Passagiere mit falschen Dokumenten sind 2016 bei der griechischen Fluggesellschaft Aegean Airlines aufgefallen. Das wären am Tag im Durchschnitt 16 bis 17 Flüchtlinge nur bei dieser einen Fluglinie. -

inzwischen werden die Passagiere aus Griechenland seit dem 12.November kontrolliert
https://www.heise.de/tp/features/...s-mehr-fuer-Griechen-3901726.html

"sogar deutsche Polizisten sind auf griechischen Flughäfen präsent...Die in Griechenland stationierten deutschen Beamten werden laut griechischer Polizei zu Rate gezogen, wenn ein deutsches Reisedokument suspekt wirkt. Künftig gibt es auf zwei deutschen Flughäfen griechische Polizisten in einer ähnlichen Rolle. Ab Dienstag werden griechische Polizeibeamte am Flughafen München und am Airport Frankfurt Dienst schieben."  

670 Postings, 109 Tage Shlomo SilbersteinMir reicht's - Tschüss Ariva

 
  
    #79021
9
12.12.17 19:07

Nach ähnlich negativen Erfahrungen mit Arivas Zensurbehörde wie qasar ist für mich zunächst einmal Schluss auf diesem Portal.

Ich kann darüber hinwegsehen
, dass vermeintlich "Rechte" hier besonders hart moderiert werden und sich für Dinge, bei denen "linke Poster" höchstens nur eine Löschung bekommen, schnell man mehrtägige Sperren einfangen. Begründung meist "Provokation" oder "unerwünschtes Gedankengut".

Ich kann darüber hinwegsehen, dass Widersprüche gegen die Moderation vom Metamod routinemäßig mit der Begründung "Ihr Widerspruch widerlegt die Moderation nicht. Bitte nachvollziehbar widerlegen." abgelehnt werden, die Widerspruchsfunktion folglich eine User-Verarxxxe  ist.

Ich kann darüber hinwegsehen
, dass die Moderation regelmäßig überfordert ist, wenn Postings humorvoll, sarkastisch, satirisch oder auch kumpelhaft ruppig formuliert sind. Eine dermaßen spaßbefreite Moderation, die jegliche zwischenmenschliche Regung brutal wegmoderiert,  gibt es nicht mal in der Mainstreampresse.

Ich kann jedoch nicht darüber hinwegsehen
, wenn wie am Sonntag (latent) antisemitische Postings hier einfach stehen gelassen werden. Wenn ein User den Antisemitismus gewisser Einwohner dieses Landes als "nicht so schlimm" verharmlost weil es sich um Palästinenser und nicht um Neonazis handelt. Selbst eine Frau Merkel hat sich angeekelt geäußert und ihr lasst sowas stehen, Ariva!

Und ich kann speziell nicht darüber hinwegsehen, wenn ich dafür, dass ich eben diesen User hart angehe und ihm den Antisemitismus derer, die er verharmlost, vor Augen führe,  zwei Tage Sperre einfange und mein Widerspruch dann noch mit einem blöden Standardspruch abgebügelt wird.

So nicht, Ariva! Ihr verdient Geld mit meinen Postings, denn ihr habt das Copyright daran und generiert Klicks auch durch die Leser meiner Postings. Ihr verdient Geld mit meinen eigenen Klicks.

Damit ist jetzt Schluss. Dies wird bis auf weiteres mein letztes Posting bei euch sein. Eure Finanztools sind gut, die nutze ich weiterhin. Allerdings nur noch mit Werbeblocker.


Ende der Durchsage.    

170860 Postings, 5916 Tage GrinchAriva zittert...

 
  
    #79022
1
12.12.17 19:21
Meine Güte!  

493 Postings, 68 Tage Emilia StivaliWieviel Prämie

 
  
    #79023
2
12.12.17 19:30
haben Sie dir für deine Selbstsperrung geboten?  

670 Postings, 109 Tage Shlomo SilbersteinWieviel Prämie

 
  
    #79024
3
12.12.17 19:50
haben sie dir dafür geboten, dass du noch in einem dermaßen moderierten Forum postest?  

493 Postings, 68 Tage Emilia Stivaliich poste hier

 
  
    #79025
3
12.12.17 20:58

doch überhaupt nicht

 

11476 Postings, 3315 Tage daiphongAntisemitismus in Schweden

 
  
    #79026
2
13.12.17 02:48
Löfven: Wir haben ein Problem

Nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf eine Göteborger Synagoge und Hassparolen in Malmö sieht Schwedens Regierungschef Stefan Löfven gefährlichen Antisemitismus in seinem Land. "Wir haben ein Problem in der schwedischen Gesellschaft mit Antisemitismus", sagte er nach Angaben des Fernsehsenders SVT am Rand des Pariser Klimagipfels. Das sei zuletzt in Malmö und in Göteborg zu sehen gewesen. "Wir müssen sehr deutlich machen, dass dieser Antisemitismus und Judenhass in unserer Gesellschaft keinen Platz hat", forderte der Sozialdemokrat.

Nach dem mutmaßlichen Anschlag auf die Synagoge hatte die Polizei am Wochenende drei Verdächtige festgenommen. Zwei von ihnen, ein 18-jähriger Syrer und ein 21 Jahre alter Palästinenser, sollen an diesem Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden..."
https://www.n-tv.de/politik/...haben-ein-Problem-article20182053.html  

17023 Postings, 4166 Tage Malko07#79026: Was ist dabei so

 
  
    #79027
1
13.12.17 07:45
überraschend? Hätte jeder nur bis drei zählende Geist ihnen prognostizieren können. Werden wir hier bei uns auch verstärkt erleben. Antifa-Gruppen vereint Arabern. Endlich sind die Antifa-Gruppen zufrieden weil sie ihren Antisemitismus voll ausleben können. Der Antisemitismus ist nämlich besonders stark auf der extrem rechten wie der extrem linken Seite sehr ausgeprägt.  

17023 Postings, 4166 Tage Malko07Nicht nur in Österreich,

 
  
    #79028
5
13.12.17 09:57
nein auch bei uns in den Gefängnissen radikalisieren sich die muslimischen Gefangenen immer stärker. Nicht das erste Mal erleben wir Vorgänge wie das öffentliche Verbrennen von Fahnen mit Davidsstern. Nicht wenige der illegalen Migranten und legalen Flüchtlinge bei uns werden scheitern. Die Voraussetzungen für unsere wirtschaftliche Strukturen, die sie mitbringen, sind zu mager und die Wohnungssituation in Ballungsgebieten mit dem Angebot an Arbeit ist katastrophal. Da ihre Zahl aber so groß ist und deshalb auch damit auch die Zahl derjenigen die scheitern werden sehr groß ist, wird es mittelfristig zu Unruhen kommen. Ob sich dann noch die einheimische Gesellschaft (Deutsche und Ausländer) zurückhalten wird, ist fraglich. Wir gehen lustigen Zeiten entgegen in Erwartung der Präsentation der Rechnung die uns die Realitätssinnverweigerer eingebrockt haben.
«Haftanstalten sind zu Brutstätten des Bösen geworden», schreibt ein österreichischer Gefängnis-Imam über seine Arbeit hinter Gittern.
 

493 Postings, 68 Tage Emilia StivaliDiskriminierung und Frauenfeindlichkeit

 
  
    #79029
1
13.12.17 10:07
zahlen sich nicht aus. Jetzt hat auch Trump einen Denkzettel erhalten. Seine Kandidat bei den Gouverneurswahlen in Alabama verlor gestern knapp.

www.ariva.de/forum/...sa-baeren-thread-283343?page=5236#jumppos130925

Sogar Trumps Steuerreform könnte noch scheitern, wenn es den Demokraten gelingen sollte, Doug Jones, den neu gewählten Senator aus Alabama, noch vor der entscheidenden Senatsabstimmung zur Steuerreform nächste Woche (derzeit 51 zu 49 Stimmen für die Reform) in den Senat zu berufen.

Die Wahl der neuen Senatorenstelle wurde nötig, weil Trump das vormalige Senatsmitglied Jeff Sessions zum Justizminister ernannt hatte.



 

49333 Postings, 6621 Tage KickyImame und deren Ausbildung

 
  
    #79030
2
13.12.17 10:35
"es sei notwendig, dass Seelsorge für Muslime im Strafvollzug durch Imame wahrgenommen werde. Diese müssten laut Memeti aber in der Schweiz ausgebildet werden und mit den hier geltenden Werten vertraut sein. Längst nicht alle Imame in der Schweiz seien für die Seelsorge geeignet..."
s Link #028
obwohl man das Problem auch in Deutschland kennt und schon seit jahren Ausbildung in Deutschland fordert, es auch in Münster ,in Berlin und in Tübingen islamische Fakultäten an der Uni gibt, scheitert es offenbar auch daran,dass die Finanzierung der Imame an den Moscheen ein Problem ist und die deutsch ausgebildeten Imame gar nicht akzeptiert werden

"Der Islamrat bildet seine Imame selbst aus. DITIB bezieht seine Imame aus der Türkei. Atib, Teil des Zentralrats der Muslime, bezieht seine Imame ebenfalls aus der Türkei. Und sie sehen in dem Angebot durch die deutschen Fakultäten doch eine gewisse Konkurrenz für ihre etablierten Strukturen", sagt Khorchide. Außerdem ist das Studium bislang gar nicht gezielt auf die Arbeit als Imam ausgelegt....Christliche Seelsorge wird von den Kirchen bezahlt. Die muslimischen Verbände haben nicht dieselben Mittel. Seinen Hauptjob hat Emre beim "Violence Prevention Network" in Stuttgart - einem Netzwerk für Extremismusprävention und De-Radikalisierung..."
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/04/...DITIB-Konkurrenz.html

wenn man dann sieht was mit den Leuten passiert ,wenn sie aus dem Knast entlassen werden, kann man sich nur an den Kopf fassen. Ich erinnere an den 18jährigen Tschetschenen, der ,bevor er die Kunsthistorikerin Fontaine im Tiergarten umbrachte, 16 Monate im Gefängnis gessen hatte wegen Überfällen auf Rentner und abgelehnt war als Asylbewerber .Anis Amri hat sich im Gefängnis in Italien radikalisiert.

und wie viele von den Entlassenen müssten danach als potentielle Gefährder überwacht werden?

Knastkarriere zum Islamisten
http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-01/...se-praevention-terrorismus
"Die Zeit im Gefängnis hat mich als Muslim näher an meinen Schöpfer gebracht", schreibt er über seine Zeit in der JVA Bremen. Und: "Getötet zu werden, ist Märtyrertum und im Exil zu sein, eine spirituelle Reise."Drei Monate später reist der Salafist nach Syrien zum "Islamischen Staat", lässt sich an Waffen ausbilden und trägt in einem Propagandavideo die IS-Flagge. ..Wenn islamistische Terroristen in Europa etwas gemeinsam haben, dann oft ihre Kleinkriminellen-Karriere.  Mehr als die Hälfte der Extremisten waren vor ihrer Radikalisierung bereits in Haft. Mindestens ein Drittel radikalisierte sich im Gefängnis...Einer Umfrage der Rheinischen Post im Dezember 2016 zufolge sitzen bundesweit mehr als 150 verurteilte Islamisten in Haft, knapp 30 Prozent mehr als noch im vergangenen Jahr, Tendenz steigend. Die meisten davon sitzen in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen ein. "

und dann eine Regierung die keine mehr ist und einfach so weiterwurschtelt?

 

49333 Postings, 6621 Tage KickyPrävention im Gefängnis?bisher nicht viel passiert

 
  
    #79031
1
13.12.17 10:48
" ein Bayern existieren in allen Gefängnissen Präventionsprogramme gegen islamistische Radikalisierung, außerdem gibt es eine zentrale Koordinierungsstelle. Nordrhein-Westfalen baut zurzeit ein Kompetenzzentrum Justiz und Islam auf und hat noch weiterreichende Pläne: "Mithilfe von Fingerabdruckscannern sollen künftig biometrische Daten in den Justizvollzugsanstalten erfasst und zum Abgleich an dritte Stellen übermitteln werden können", .....
René Müller vom Bund der Strafvollzugsbediensteten . "Der Innenminister spricht in der Sicherheitspolitik von Zentralisierung, die brauchen wir auch für die Prävention im Justizvollzug", sagt er. Er schlägt eine bundesweite Datenbank vor, die radikale Tendenzen von Häftlingen erfasst,....  Nachdem Konzepte in der Vergangenheit auf der Justizministerkonferenz besprochen wurden, sei nicht viel passiert..."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-01/...se-praevention-terrorismus

da erfolgen immer nur Reaktionen, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist, so wie jetzt die Opferhilfe für Angehörige der Toten am Breitscheidplatz- erst als man sich international empörte !  

49333 Postings, 6621 Tage KickyMigrationsbewegung retour nach Syrien

 
  
    #79032
13.12.17 11:01
" Während unserer Recherchen auf drei Kontinenten innerhalb von vier Monaten haben wir mit vielen syrischen Flüchtlingen in Deutschland, Großbritannien, Irland, der Türkei, im Sudan und in Syrien gesprochen: Menschen, die entweder planten, in ihre Heimat zurückzukehren, einen Teil der Reise bereits hinter sich hatten oder dort wieder angekommen waren, wo noch immer Krieg herrscht. Wir haben Hunderte von Beiträgen in Online-Gruppen gelesen, von Syrern in ganz Europa, die über diesen Weg diskutieren. .. unsere Recherchen zeigen, dass Syrer in vielen europäischen Ländern ähnlich denken, etwa in Schweden, Dänemark oder Österreich....In Deutschland gibt es mehr als 1.000 Zentren zur Rückkehrberatung für Flüchtlinge, die diesen Schritt in Erwägung ziehen. Die meisten Angebote in dieser Richtung macht nicht der Staat, sie sind auch unabhängig vom Asylverfahren. .."
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/...eckkehr/komplettansicht

dass es in dem Bericht auch darum geht die Forderung auf Absetzung Assads wieder zum Ausdruck zu bringen, ist naheliegend  ..."Wenn das Regime weg ist, werde ich hundertprozentig zurückgehen."

aber Syrer, die ihre Papiere erneuern oder andere Schritte ergreifen, um sich unter den Schutz des Landes zu stellen, dessen Nationalität sie besitzen, verlieren ihren Flüchtlingsstatus ! vielen hat man ihren Pass abgenommen ?

ist das nicht typisch deutsch?

 

17023 Postings, 4166 Tage Malko07Gibt es einen Staat Palästina?

 
  
    #79033
2
13.12.17 11:12
Mir ist er unbekannt. Es gibt Israel und besetze Gebiete durch Israel die früher zu Jordanien gehört haben (Jordanien hatte es sich unter den Nagel gerissen). Vor dem Sechstagekrieg war das angebliche Palästina alles jordanisch und nach diesem Krieg israelisch besetzt. Es gibt international ein Vorhaben eine Zweistaatenlösung zu installieren, geben tut es sie aber nicht, nach meiner Meinung wird es sie auch nie geben. Die besetzten Gebiete haben meiner Meinung nach die Möglichkeit friedlich als autonome Gebiete in Israel aufzugehen oder sie bleiben besetzt und die Verdrängung durch israelische Siedler wird nicht aufhören. Für die Palästinenser wäre es besser gewesen sie hätten sich 1978 mit Israel auf Basis der Vorschläge von Menachem Begin geeinigt. Dafür fehlte allerdings auch damals die Einsicht in die Realität, eine Schwäche die anscheinend typisch für diesen Kulturkreis ist. Deshalb verlangt jetzt Erdogan die Anerkennung einer Hauptstadt von einem nicht existierendem Staat.
Erdogan gegen Trump: Der türkische Präsident hat auf dem Gipfeltreffen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit die Anerkennung Jerusalems als «Hauptstadt Palästinas» gefordert.
 

49333 Postings, 6621 Tage KickyBerichte eines Reisenden vom Oktober 2017

 
  
    #79034
1
13.12.17 11:12
unusualtraveler.com/homs
mit beeindruckenden Fotos
man muss seine Emailadresse eingeben für Facebook

70% von Homs wurden zerstört bevor die Regierung unter Assad sie zurückholte ,aber die Wiederaufbau hat begonnen,sogar der alte Basar wird bald wieder öffnen,einige Läden gibt es schon. die Kinder gehen schon wieder zur Schule , Einheimische kehren zurück und beginnen ihre Häuser wieder aufzubauen, die Strassen sind voller Geruch von Schaschlik. Schulbesuch ist obligatorisch in Syrien, englisch und französisch wird unterrichtet. Eltern, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken, drohen 6 Monate Knast...Ausserhalb von Homs ist fast alles noch zerstört,aber hier im Zentrum ist normales Leben zurückgekehrt,Leute die einkaufen, Shishacafes...

"Around 70% of Homs was destroyed before the city was back under Government control. Homs is the city where you will see the most destruction in Syria, but rebuilding has started and even the old Souq (market) that was completely destroyed during some of the heaviest battles during the war, is very soon ready to reopen. A few shops are up and running already, and all others are soon to follow. Normal life in Homs is returning back to normal with the city getting rebuild fast; kids are back to schools, traditional restaurants are open, locals have started to move back and rebuild their homes, and shashlik stands are filling the street with the great smell of bbq....While the outskirts of Homs is still almost completely devastated so has the center of Homs returned so somewhat normal life again, with locals enjoying shopping, shisha at street cafes..."

hier findet man auch den Originalbericht über Aleppo   unusualtraveler.com/aleppo/

" But it doesn?t take long before you notice that only a small part of Aleppo is destroyed, as soon as you reach central Aleppo, the city is bustling with life, just like Damascus. So too are the shops, restaurants, supermarkets, and parks filled with people.Yes, There´s a lot of destruction in Aleppo, especially the historical old part of town with the Souq (market) and surrounding areas are mostly destroyed, but rebuilding has already started.  ONLY ABOUT 20% OF ALEPPO IS DESTROYED OR DAMAGED. The city center is mostly unharmed
A few shopkeepers in the old Souq are working every day and night to rebuild (in the original style) and reopen their shops and there´s stonemasons working at the entrance of Aleppo Citadel, the jewel of the Middle East...."

auch Damaskus Bericht hier unter http://unusualtraveler.com/category/syria/  

49333 Postings, 6621 Tage KickySchikane !

 
  
    #79036
13.12.17 11:17

49333 Postings, 6621 Tage KickyReise nach Eritrea im Februar 2017

 
  
    #79037
13.12.17 11:34
http://unusualtraveler.com/eritrea/

wirklich lesenswert, schliesslich ist Eritrea ,das Land mit 6 Millionen Einwohnern,auch das Nordkorea Afrikas genannt in westlichem Terminus, der Hauptlieferant von Flüchtlingen nach UK und der Schweiz...
wenn man das Visum bei der Botschaft von Eritrea in Berlin beantragt, ( Stavangerstraße 18, 10439 Berlin.).sollte es auch relativ zügig gehen. Das Internet sei furchtbar ..

"...Eritrea is by far the safest country I have visited in Africa. I will also put it into my top 5 safest countries that I have ever been to. The locals were super friendly and welcoming.
But be careful not to criticise the Government or the country with or in front of the locals. The secret police are everywhere. And I got to know that a boatman I used was not actually a boat man but a secret police agent..."

und die Hauptstadt Asmara  http://unusualtraveler.com/asmara-a-bit-of-italy-in-africa/
..."Asmara is something special when it comes to beeing a big city in Africa. You will not find any garbage lying around in the streets. The city is very clean and during night time you can look up and watch the stars since the population is really less in the city.
There are a handful of cars in the streets hence you can just walk right out into the main street and take a photo of the palm tree covered boulevard without getting hit by a car. If there´s a car or two coming, they are polite enough to let you finish your photo session. I will probably get criticised for this, but Asmara is a likeable city and one of the most charming city´s I have ever visited, and far from the human right nightmare it´s supposed to be. I did not encounter any police or any kind of trouble, also no one ever stopped me from taking a photo..."

ach ja das Nordkorea von Afrika mit einem kommunistischen grausamen Diktator, vor dem man fliehen muss wie die UNHCF immer wieder versichert ...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3160 | 3161 | 3162 | 3162  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben