Forum 20 Plus - Evotec als Langfristinvest

Seite 1 von 36
neuester Beitrag: 13.10.17 13:50
eröffnet am: 10.07.14 19:42 von: verylong Anzahl Beiträge: 885
neuester Beitrag: 13.10.17 13:50 von: Ralle Rallins. Leser gesamt: 172873
davon Heute: 31
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  

1374 Postings, 1447 Tage verylongForum 20 Plus - Evotec als Langfristinvest

 
  
    #1
9
10.07.14 19:42
Hier spielt die Musik für Evotec. Fast alle dürfen mitmachen. Weil wir per heute erst bei 3,60 stehen, wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis wir bei 20 plus sind. Nichtsdestotrotz möchte ich gerne diesen Spam- und Schwachsinnsfreien Thread eröffnen.
Pöbeleien sind selbstverständlich nicht erlaubt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
859 Postings ausgeblendet.

717 Postings, 714 Tage KassiopeiaJa Börsianer,

 
  
    #861
06.10.17 21:51
ich hatte Dich gemeint; mit der Aussage, D hast  zu hoch eingekauft.
Ich denke, das wird Dir in 5 Jahren egal sein  

42 Postings, 28 Tage Börsianer007@ Kassiopeia

 
  
    #862
06.10.17 22:16
.... dein Wort in Gottes Händen! :-))))) ich hoffe du hast Recht.

Schönes Wochenende @ all  

3326 Postings, 1824 Tage derbestezockerEvotec jetzt ne Meldung am Montag

 
  
    #863
06.10.17 22:22
das wäre der Hammer!  

3 Postings, 17 Tage fastturtleAnfängerfrage

 
  
    #864
06.10.17 22:57
Hallo zusammen, erstmal vielen dank für euere (bis auf Ausnahmen) informativen Beiträge. Ich lese schon lange still mit, habe mich jedoch jetzt dann doch angemeldet.

Ich weiß, dass ist evtl nicht das richtige Forum aber da es sich um EVOTEC handelt versuch ichs einfach mal - vllt kann sich ja jemand durchringen einem Anfänger etwas zu erklären:

Ich habe folgendes Verständniss Problem:

Ich hab im Depot 15000 OS (CV00DP) auf Evotec, Kaufpreis 0,20, Momentan 0,76.
Der Gewinn wird angezeigt zu 8400 Euro.

Wenn ich die OS jetzt aber ausführen würde, könnte ich 1500 Evotec Aktien zu 15 Euro kaufen = 22500 Euro
Verkaufen kann ich diese direkt wieder zu 21,06 = 31,590 Euro.
Der Gewinn beträgt somit 9090 Euro abzüglich Ordergebühren von sagen wir mal 50 Euro.

Woher kommt diese Differenz, bzw welche Gebühren beim ausführen der OS übersehe ich? Meinem Verständniss nach sollten die OS soweit im Geld mehr wert sein als die Ausübung.

Vielen Dank schonmal wenn sich jemand die Zeit nimmt - gerne auch per PM.

Und bis hoffentlich bald
fastturtle  

125 Postings, 194 Tage Hans R.@ fastturtle ... "spread"

 
  
    #865
07.10.17 01:05
... könnte die Antwort sein.

Bei einer Option ist der angezeigte Kurs i.a. der Briefkurs.

Der Geldkurs liegt darunter, und zwar je nach spread.

Beim Kauf von Optionsscheinen ist dies ein Indikator der im Vorfeld zu beachten ist.

Der spread ist sozusagen der Verdienst des Emittenten des Scheins.

 

3 Postings, 17 Tage fastturtleDanke

 
  
    #866
07.10.17 01:18
aber das ist es nicht. die 0.76 sind der Geldkurs. Für den Schein gibt es keinen Briefkurs mehr. VG  

1374 Postings, 1447 Tage verylong@fastturtle

 
  
    #867
07.10.17 09:28
Ich würde vorschlagen du schreibst mal deinem broker eine mail oder rufst ihn an. Ich kann mir das auch nicht ganz erklären und es ist auch nicht so einfach von ausserhalb. Das kleingedruckte ist ja sicher mehrere seiten lang...  

1065 Postings, 1701 Tage Pson#fastturtle

 
  
    #868
1
07.10.17 18:16
wie ich es verstanden habe hast du den Tradegate Schluß 20,06 und die 0,76 aus der Angabe aus deinem Depot genommen.Richtig?

Beides kann nicht in Relation gesetzt werden da es keine zeitgleichen Stände sind. Die 21,06 um 22:00 und die 0,76 irgendwann zwischen 09:00 und 20:00 (da wird der Os gehandelt).

Vorschlag: am Montag tagsüber einfach mal den OS und EVT Kurs zeitgleich abfragen und mit diesen wirklichen Werten die Rechnung wiederholen.

....interessant, werde ich auch mal durchrechnen

Pson



 

1065 Postings, 1701 Tage PsonHilfe

 
  
    #869
07.10.17 18:19
21,06

Pson  

3 Postings, 17 Tage fastturtleDas ist es auch nicht

 
  
    #870
07.10.17 20:10
das ist jederzeit so, auch tagsüber wenn beide Werte gehandelt werden. Ich kanns mir nicht so recht erklären  

1374 Postings, 1447 Tage verylongChart noch grün

 
  
    #871
3
09.10.17 10:10
Aber es könnte sein, dass wir das Gap bei 20,10 anlaufen. das wäre dann auch die untere Begrenzung des Chartkanals. Darunter sollte Sie nicht fallen, ansonsten sehe ich die nächste Unterstützung bei ca 18,70.

RSI jetzt wieder ganz gut bei 67,xx. Falls WL News in der Schublade hat, dann dürfte er sie mal rausholen von mir aus.

Nicht vergessen, der DAX und der TDax haben neue Rekorde gebrochen, etwas Erholung scheint angesagt vor der Jahresendrallye. Ausserdem leiden heute alle Biotechs etwas.  
Angehängte Grafik:
screen_shot_2017-10-09_at_10.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
screen_shot_2017-10-09_at_10.png

1374 Postings, 1447 Tage verylong@fastturtle

 
  
    #872
09.10.17 18:16
bist Du inzwischen hinter das Rätsel gekommen mit deinen Scheinchen?  

1374 Postings, 1447 Tage verylongWarum der heutige Meilenstein so wichtig ist:

 
  
    #873
14
10.10.17 11:39
Die Allianz mit Celgene basiert auf der relativ jungen, jedoch vielversprechenden Möglichkeit, aus jeder Körperzelle eine Stammzelle zu machen, die sich dann wiederum in viele spezifische Zellen ausbilden lässt.
Vereinfacht: Man kann also aus einer Hautzelle durch deine von aussen induzierte Genveränderung eine Stammzelle machen und diese dann zu einer Leberzelle werden lassen.
Das hat viele Vorteile, einer der grössten Vorteile ist der, dass man keine embryonalen Stammzellen benötigt (ethische Probleme), und noch viel besser: man kann die Zelle direkt vom Patienten entnehmen. Das ermöglicht eine Patientenspezifische Therapie mit dessen eigenen (umgebauten) Zellen.
Das ist kein Firlefanz, der Erfinder der Methode hat 2012 den Nobelpreis in Medizin dafür erhalten.
EVOTEC wiederum verfügt über eine der grössten und best ausgebauten iPSC Plattformen Weltweit. Die Allianz mit Celgene war eine der ersten grossangelegten Forschungsallianzen in diesem Bereich für neurodegenerative Erkrankungen und zeigt bereits 10 Monate nach Beginn ein erstes Resultat.
Alle im Rahmen dieser Allianz erforschten Möglichkeiten der Therapie haben ein riesiges Potential, denn es geht um ALS, Alzheimer und Parkinson. Um es mal in Zahlen auszudrücken:
Es geht um insgesamt ca 1 Mrd. Meilensteine und sollte es zu vermarktbaren Therapien kommen winken nochmals mindestens 10 Prozent Umsatzbeteiligung (royalties).
Es gab Weltweit in 2007 ca 29 Millionen Alzheimer Erkrankungen, also ca 2500 Erkrankungen pro 100.000, bis 2050 werden es um die 100 Millionen sein.
Bei ALS sind es ca 5 von 100.000.
Bei Parkinson sind es im Schnitt 700 je 100.000 zwischen 55 und 80 Jahren.
Da die Weltbevölkerung immer älter wird, werden diese Erkrankungen in Zukunft noch zunehmen.
Da es bislang keine Therapien für diese Erkrankungen gibt, dürfte ein Durchbruch an dieser Stelle zum grossen Jackpot werden.

Neben Diabetes und Krebs sind neurodegenerative Erkrankungen die Hauptprobleme der Zukunft für Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt.

Allerdings: Forschung ist keine Einbahnstrasse und nicht alles wird von Erfolg gekrönt.
https://www.evotec.com/article/de/...enerative-Erkrankungen/2931/4/65
https://de.wikipedia.org/wiki/Alzheimer-Krankheit
https://de.wikipedia.org/wiki/Amyotrophe_Lateralsklerose
https://de.wikipedia.org/wiki/Parkinson-Krankheit
https://de.wikipedia.org/wiki/Induzierte_pluripotente_Stammzelle

Ich persönlich rechne nicht damit, dass es innerhalb der nächsten 5 Jahre vermarktbare Therapien geben wird, möglicherweise aber die ein oder andere grossangelegte klinische Studie. Möglicherweise kann auch die Erfahrung mit EVT302 ein Rolle spielen. Hier hat EVT ja wieder alle Rechte.  

16473 Postings, 2883 Tage Weltenbummler@verylong. Das ist ein sehr guter Beitrag von dir

 
  
    #874
10.10.17 12:00
Danke. Ich hatte eine Dokumentation über diese Umwandlung der Hautzelle in eine Stammzell. Sehr spannend und die möglichkeiten mit diesem verfahren sind umbegrenzt.

Danke nochmal. Grüße  

16473 Postings, 2883 Tage WeltenbummlerNochmal danke.

 
  
    #875
10.10.17 12:01
Danke. Ich hatte eine Dokumentation, über diese Umwandlung der Hautzelle in eine Stammzellen, gesehen. Sehr spannend und die Möglichkeiten mit diesem Verfahren sind unbegrenzt.  

429 Postings, 1073 Tage isusuxxverylong

 
  
    #876
10.10.17 12:06
Der beste und informativste Beitrag, den ich bisher gefunden habe. Einfach klasse und hilfreich.
(Gibt diesem Forum eine deutliche Aufwertung!)

Danke.  

1374 Postings, 1447 Tage verylongDurch die heutige Meldung

 
  
    #877
2
10.10.17 14:43
hat sich meine eigene Bewertung (basierend auf fundamentaler Bewertung sowie für Biotechs typischer Diskontierung potenzieller Meilensteinzahlungen und Royalties) auf EUR 24-26 (MK 3,5-3,8 Mrd EUR) erhöht, bzw. meine Erwartung bestätigt.
Jeder weitere Meilenstein dürfte nun für zusätzlichen Schub sorgen.
Was in diesem Jahr noch kommt ist natürlich unbekannt, ich gehe aber von weiteren Meilensteinen aus.
Risiken in der Pipelinebewertung (potenzielle Terminierungen in Präklinik und Klinik) wurden durch den Kauf von Aptuit sowie der Beteiligung an Exscientia weiter minimiert. Das upside Potenzial bleibt aber erhalten, bzw. erhöht sich. Insgesamt ein sehr erfreuliches Bild. Wobei wir momentan ja schon recht nah an meiner Bewertung liegen (heute Kurs 20,xx).
Das bedeutet für mich, dass ich versuchen werde meine Hebel (faktor 4 und faktor 5) noch bis mindestens EUR 24 zu halten (+20 Prozent ab heute, bzw eben +80/100 Prozent gehebelt). Sollte vorher noch eine weitere positive Meldung kommen, dann verändert sich natürlich das Ziel. Genauso wie eine grössere Korrektur mich ebenfalls zum Verkauf der Hebel animieren könnte.
Meine Aktien lass ich natürlich liegen...
 

57 Postings, 40 Tage TradeGame@verylong

 
  
    #878
10.10.17 14:54
welchen Optionsschein handelst du, bzw.   welchen Faktor hat dein Hebel?  

1374 Postings, 1447 Tage verylongfaktor 4 und 5 wie oben geschrieben.

 
  
    #879
1
10.10.17 15:05
Lesen hilft manchmal.
Ich hab hauptsächlich diesen hier seit 2015:
https://www.zertifikate.commerzbank.de/retail/...SearchQuick/q-cz6tpa
und seit Anfang August 2017 noch diesen:
http://www.ariva.de/zertifikate/MF1GEK
und dann hab ich ebenfalls September und gestern noch den folgenden dazugenommen, ist aber ein KO Schein mit kleiner werdendem Hebel):
https://www.zertifikate.commerzbank.de/retail/...SearchQuick/q-CV3TUM

Habe noch keinen der Hebel verkauft (ausser der oberste, da bin ich jetzt mit 20 tausend Prozent im Plus... hab zwischendrin einen teil verkauft ich Idiot, als er bei 90 stand)
 

57 Postings, 40 Tage TradeGametatsächlich..

 
  
    #880
10.10.17 15:13
hätte besser lesen sollen, vielen Dank!  

1374 Postings, 1447 Tage verylongNur so zur Sicherheit

 
  
    #881
1
10.10.17 15:17
Ich möchte hiermit niemanden zu riskanten Geschäften bewegen.
Ich kaufe Hebel eigentlich immer nur bei komplett ausgebombten Werten bzw. wenn der Kurs die fundamentale Bewertung (KGV, KBV) nicht widerspiegelt sowie der Chart attraktiv (RSI, Bollinger, Volumen MACD) erscheint.
Evotec (bzw. die beiden erst in diesem Jahr gekauften Hebel) ist in meinem Depot eine totale Ausnahme, weil ich mich hier sicher fühle.

Ausgebombt aber mit Potenzial ist zur Zeit für mich die Deutsche Bank. Da hab ich ebenfalls eine grössere Position 8er Hebel aufgebaut mit Zielkurs EUR 16
Bei Bayer hab ich schon etwas länger eine 10er Hebel Posi laufen, die halte ich bis Zielkurs EUR 120-122.
Nordex wäre eigentlich auch so ein "ausgebombter" Kandidat, aber ich bin mit der Geschäftsstrategie (kein Offshore) nicht ganz einverstanden.  

5 Postings, 2497 Tage teufelchen777Löschung

 
  
    #882
10.10.17 15:42

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 11.10.17 13:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1052 Postings, 353 Tage Tom1313vor allem darf man nicht vergessen

 
  
    #883
1
10.10.17 16:03
das meilensteinzahlungen bis 3 Millionen gar nicht gemeldet werden müssen. Somit kann man bei den Q Zahlen schön überraschen.  

1374 Postings, 1447 Tage verylongChart 3 monate aktuell

 
  
    #884
2
13.10.17 12:24
Also, Charts sind natürlich immer nur ein Teil des Gesamtbildes, aber aktuell siehts wieder mal äusserst positiv aus.
RSI richtig schön erhohlt und abgekühlt.
MACD kann wieder steigen.
Stochastic auf niedrigem Niveau und steigend.

die letzten 3 Tage schön am unteren Kanalband wieder langsam hoch gehangelt und aus dem Dreieck des Todes entkommen.

Leider gilt im Moment für alle Aktien: Die Gesamtlage ist etwas angespannt, und die Stimmen, die einen Crash vorhersagen werden lauter. Der Dax ist jetzt zweimal an der 13000 abgeprallt, Bitcoin als Goldersatz steigt wieder in nie gesehene Höhen und Trump bringt die ganze Welt durcheinander. Demnächst meldet sich auch noch Draghi vermutlich mit einer Verringerung des QE. Also ich bin zwar noch nicht wirklich gerüstet für einen Crash, aber man sollte die Augen aufbehalten...

Ich warte jetzt noch mal ab und hoffe EVT steigt weiter bis 24/26, dann würde ich evtl ein paar meiner Hebelchen losschlagen, @Pson, ich denke das möchtest Du dann auch tun, vor allem die 5er.... Die Aktie selber werde ich nicht verkaufen, da ich langfristig deutlich höhere Bewertung sehe.  
Angehängte Grafik:
screen_shot_2017-10-13_at_12.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
screen_shot_2017-10-13_at_12.png

83 Postings, 404 Tage Ralle Rallinsky@verylong

 
  
    #885
1
13.10.17 13:50
thx für deine Grafiken immer...für mich als Laie recht interessant.

Derzeit schau ich auf die 20,6 Marke... gerade wieder durchbrochen... mal gucken ob wieder der "du darfst nicht Hammer" kommt oder ob nun doch drüber geblieben wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, teufelchen777