LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 20.02.20 07:33
eröffnet am: 29.10.17 09:40 von: juche Anzahl Beiträge: 2133
neuester Beitrag: 20.02.20 07:33 von: juche Leser gesamt: 365342
davon Heute: 49
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  

29.10.17 09:40
11

8503 Postings, 5565 Tage jucheLION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Es ist Zeit, einen neuen Thread zu beginnen.

Die Zocker verabschieden sich schön langsam von der Aktie und verkaufen sogar unter dem Wert der letzten Kapitalerhöhung. Somit ist die Bezeichnung ?Zockeraktie? auch nicht mehr zeitgemäß. Es handelt sich bei LION E-Mobility um eine seriöse Holding mit besten Aussichten, die nun auch in Nordamerika präsent ist.

Die Fakten sollten nun in den Vordergrund treten. Unternehmensbeschreibung laut Homepage:

?Die LION E-Mobility AG ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.
Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem erfolgreichen Joint Venture mit der TÜV SÜD AG.?
http://www.lionemobility.de/de/startseite

Die vor wenigen Monaten vereinbarte Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen Kreisel Electric GmbH  wird  die Umsätze bald vervielfachen. Für den Heimspeicher MAVERO liegen laut Kreisel mehr als 200.000 Vorbestellungen vor. Dies wurde bei einer Veranstaltung, an der auch Vertreter von Kreisel Electric und LION E-Mobility teilgenommen haben, erwähnt.

Nachdem das neue Werk von Kreisel Electric in Oberösterreich - in Anwesenheit von Arnold Schwarzenegger - im September  eröffnet wurde, beginnt nun die Serienproduktion des Heimspeichers MAVERO, für den LION exklusiv das Batteriemanagementsystem liefert.
http://www.kreiselelectric.com/

Jochen Kauper vom ?Aktionär? hat den Stückwert des Batteriemanagementsystems bei einem Großauftrag auf 200 ? 300 Euro geschätzt.
http://www.deraktionaer.de/aktie/...interguende-und-ziele--298260.htm

Mit dem weltweiten exklusiven Liefervertrag an Kreisel, der vorerst bis 2021 abgeschlossen wurde, wird sich also der Umsatz der Lion E-Mobility AG  ab sofort gewaltig erhöhen. Alleine mit den bisherigen Vorbestellungen des MAVEROS steht in den nächsten Jahren ein Umsatz bei LION E-Mobility von geschätzten 50 Mio. Euro an.
http://www.finanznachrichten.de/...iemanagementsystem-deutsch-016.htm

Die kürzlich erfolgte Kapitalerhöhung um 3,5 Mio. Euro erfolgte zu einem Kurs von 8 Euro.
http://www.finanznachrichten.de/...enkapitalerhoehung-deutsch-016.htm

Aktienkurs derzeit 7,45 Euro

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
2107 Postings ausgeblendet.

25.01.20 13:54

8503 Postings, 5565 Tage jucheBMW i4 sprinet in 4 Sekunden auf 100 -

600 km Reichweite mit einer 80 kW-Batterie dank NEUER AKKUTECHNIK ?

was könnte die "neue Akkutechnik" sein ?.....

https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...e-marktstart-2021/  

26.01.20 09:09

8503 Postings, 5565 Tage juche@niovs

"Das 550 Kilogramm schwere Batteriepack will BMW für den i4 in Eigenregie entwickeln. "

Kann ja sein, dass BMW bei der Entwicklung fremdes "Know-how" zukauft, für das dann bei der Produktion der Batterie Lizenzgebühr zu entrichten wäre.
Auf der Batterie würde natürlich nur der Schriftzug "BMW" zu sehen sein...

Jedenfalls ist das Gewicht (550 kg), die Leistung der i4-Batterie (500-600 km bei 80 kWh) und die flache Bauart der LIGHT-Battery von LION-Smart sehr ähnlich...und dass BMW mit LION-Smart eng zusammen arbeitet, ist wohl seit dem Liefervertrag an Lion Electric Co nicht mehr zu bestreiten ;-)

https://www.cleanthinking.de/...2021-reichweite-leistung-technologie/
...Interessante Details gibt es auch zur Batterie des BMW i4. Diese werden flach unter dem Boden eingerahmt untergebracht. Einen Fortschritt gibt es auch im Vergleich zu den Batterien des BMW i3: Trotz vergleichbarer Leistung sind die Batteriepacks den jetzigen Angaben zufolge bis zu 40 Prozent flacher und signifikant kleiner.

Das 550 Kilogramm schwere Batteriepack will BMW für den i4 in Eigenregie entwickeln. Sie hat eine Kapazität von 80 Kilowattstunden, also etwas mehr als im Tesla Model 3 (75 kWh). Die Ladeleistung soll bei 150 Kilowatt liegen. Tesla kann heute 190 Kilowatt. Daraus soll sich eine Reichweite von 500 bis 600 Kilometern ableiten lassen, was ein guter Wert ist. Hier zeigt sich die Erfahrung von BMW mit dem i3 im Hinblick auf die Effizienz...  

27.01.20 00:08

10 Postings, 43 Tage MaladozNischen Hersteller groß genug

Hallo und danke Juche für die Infos.
sehr schöne Vorstellung aber ich denke es ist noch zu früh für einen BMW oder einen anderen großen Autohersteller sich für die Light Batterie und Lion Smart schon entschieden zu haben (2021 Serienanlauf ist so gut wie übermorgen).

Lion Smart braucht sowieso erstmal keinen BMW, VW, Renault, Tesla... oder sonstigen großen Automobilhersteller; es gibt genügend Nischen wie Nutzfahrzeuge, Bus, Sportautos, Boats, spezifische Stapler usw wo Lion schon viel Geld verdienen kann. Die Margen sind übrigens höher, die IP nicht weg, die industrielle Risiken wahrscheinlich einfacher zu kontrollieren...  

27.01.20 13:49

360 Postings, 834 Tage TiktakJa was denn nun,

01.02.20 09:26

8503 Postings, 5565 Tage jucheLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 05.02.20 16:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte belegen

 

 

04.02.20 14:21

8503 Postings, 5565 Tage jucheLion Electro Co. - der neue Geschäftspartner

von LION Smart in Kanada - sichert sich Flächen im McClellan Park in Sacramento, USA

https://www.bizjournals.com/sacramento/news/2020/...at-mcclellan.html
https://www.mcclellanpark.com/  

05.02.20 16:27
1

8503 Postings, 5565 Tage juchemein Posting vom 1.2.2020 wurde

vom Moderator gelöscht, da ich meine Aussagen nicht belegt habe.

Also nochmal:
Der Februar ist da,
somit beginnen die umsatzstarken BMW-Batterielieferungen von LION Smart an Lion Electric Co nach Kanada.
Hier ist der Beginn der Lieferungen und die jährliche Auftragshöhe nachzulesen:
https://www.lionemobility.de/de/aktuelles/...ric-co-fur-das-jahr-2020

Ich erwarte mir News von EAS Batteries GmbH bezüglich der Marine Module mit dem BMS von LION Smart sowie von FOX Automotive bezüglich des Produktionsstartes der MIA, für die LION Smart die LIGHT Battery liefern soll (meine Erwartungen sind meine Erwartungen...)
Die ersten MIA´s sollen ja lt. Homepage im Oktober 2020 ausgeliefert werden.
Hier ist zu lesen, dass die vorbestellten MIA´s im Oktober 2020 ausgeliefert werden sollen
https://fox-automotive.ch/mia-s-pre-order/

Eine Anfrage bei der IR bezüglich der hohen Kosten (über 1 Mio. Euro!) unter "üblicher betrieblicher Aufwand" im Abschluß der LION E-Mobility AG für das Jahr 2018 wurde mir noch nicht beantwortet. Ob diese der Grund für den vorzeitigen Abgang von Quinger und Magour   https://www.lionemobility.de/de/aktuelles/rucktritt  waren, denen ja bei der kurz darauf folgenden Generalversammlung im Juni 2018 von den Aktionären die Entlastung verweigert wurde, kann daher weiter nur vermutet werden (im WO-Forum wurde ein Zusammenhang für möglich gehalten, es gibt aber dafür vom Unternehmen keine Bestätigung - daher weiterhin nur Vermutung)
Hier kann man das Protokoll der Generalversammlung vom Juni 2018 (bezüglich Nichtentlastung) sowie den Jahresabschluß 2018 (bezüglich der Kosten) herunterladen:
https://www.lionemobility.de/de/investoren  

07.02.20 09:16

360 Postings, 834 Tage TiktakWährend drüben noch in der Vergangenheit

gekramt wird, hier mal was zum nachdenken. Wie wir wissen arbeiteten Lion und Hörmann Automotive eng zusammen. Bis jetzt ist bekannt das Hörmann die Montagestrasse für die Light Batterie zusammen mit Lion entwickelt hat. Hörmann ist aber auch sehr aktiv auf dem Nutzfahrzeug Markt, und hat ja einen neuen Rahmen für Nutzfahrzeuge mit Batterietechnik entwickelt. Da wäre es doch denkbar, das  Hörmann zukünftig seinen Kunden den Rahmen gleich mit Batterie anbietet, b.z.w schon angeboten hat , und da schon Module getestet werden.
https://www.hoermann-automotive.com/de/leistungen/innovation  

08.02.20 09:22

8503 Postings, 5565 Tage juche@Tiktak

danke für die Infos, interessante Entwicklung beim Partner Hörmann...

Schönes Wochenende!  

09.02.20 12:36

95 Postings, 442 Tage Bubikopf@Tiktak

Darüber wurde ja hier schon des öfteren spekuliert. Da Hörmann ja an der Wertschöpfungskette der Batterie beteiligt wäre, halte ich ein solches Angebot für sehr realistisch. Ich finde die Entwicklungen bei Hörmann generell sehr gut und denke, dass sich die Zusammenarbeit für beide Seiten früher oder später auszahlen wird.  

13.02.20 18:11

360 Postings, 834 Tage TiktakHier mal ein interessanter Artikel

Akkus bei Tesla sollen bis zu 60 Prozent billiger sein als für andere Elektroautos.
https://teslamag.de/news/...nt-billiger-als-andere-elektroautos-26926  

14.02.20 08:28

8503 Postings, 5565 Tage jucheHab mal hier im Forum gefragt, ob jemand

eine Ahnung hat, wie die neue BMW-Batterie beim i4 zu einer derartigen Leistungsexplosion kommt...

Bisher keine schlüssige Antwort erhalten....

Diese Leistung (600 km)  bei dem Gewicht (550 kg) schafft eigentlich nur die LIGHT-Battery von LION :-)

https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...e-marktstart-2021/

PS: Das würde auch die strenge Geheimhaltung des zweiten großen Produktionspartners von LION erklären...
 

14.02.20 10:13

360 Postings, 834 Tage TiktakOb Lion dahinter

steckt, weiß ich nicht. Nur sollte an dem hier was dran sein (Demnach kosteten die Tesla-Akkus im vergangenen Jahr 158 Dollar pro Kilowattstunde. Akkupacks mit so genannten Pouch-Zellen wie bei Porsche Taycan und Chevrolet Bolt hätten dagegen 200 Dollar pro Kilowattstunde gekostet, solche mit prismatischen Zellen wie für BMW sogar 253 Dollar pro Kilowattstunde. https://teslamag.de/news/...t-billiger-als-andere-elektroautos-26926) würde die BMW i4 Batterie 20240 Euro kosten.
Was soll dann Bitteschön der i4 kosten? So würde BMW niemals Wettbewerbsfähig gegenüber Tesla.
Für mich steht fest, BMW wird eine andere Batterie brauchen, ob das nun Lion ist oder nicht weiß ich nicht.  

14.02.20 16:36

8578 Postings, 3309 Tage halbgotttKursentwicklung


und wieder mal schön zu sehen, wie mit winzigen Stückzahlen von 100 oder etwas mehr Stück der Aktienkurs gedrückt werden soll. Früher war das noch eindeutiger, da gab es Stückzahlen von 1, was komplett schwachsinnig ist. Aber 100 Stück ist genauso idiotisch. Anscheinend denken da einige immer noch, daß man mit solchen  Mätzchen irgendwen beeindrucken könnte.

Dazu die vielen postings von maladez/ZuercherGnom. Was genau ist da noch mal die Motivation? Wenn ich eine Aktie für überbewertet halte, würde ich doch niemals so dermaßen viel schreiben, wer tut so was und warum?

Lion E-Mobility erwartet demnächst eine Umsatzverzehnfachung. Im Call wurden weitere derartige Aufträge, durch BMW vermittelt, in Aussicht gestellt. Die Situation rund um die Bewertung des 30% Joint Venture ist ebenso sehr eindeutig.

An Spekulationen was die Light Batterie angeht beteilige ich mich nicht. Falls weiterhin schöne Stückzahlen zu Niedrigstkursen angeboten werden, kaufe ich die einfach, ich muss da noch nicht mal ein günstiges Kauflimit setzen und darauf hoffen, daß es irgendein Idiot bedient.

Performance im ggü liegendem Basher Thread, wo seit Anbeginn alles ganz furchtbar ist: +12%
und über weite Strecken krass besser. Die Basher sollten sich mal mehr Mühe geben, LOL.

Man kann mit der Lion E-Mobility Aktie ganz wunderbar verdienen, eben weil dieses sehr kleine spekulative Investment bei der bevorstehenden Umsatzverzehnfachung eben nicht kurz vor der Insolvenz steht und von daher immer wieder sehr gute Kaufgelegenheiten bestehen.
 

17.02.20 05:41

8 Postings, 5 Tage membrelibdy1999Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 13:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: m

 

 

17.02.20 12:48

360 Postings, 834 Tage TiktakQuartalszahlen, Jahresabschluss,

Generalversammlung Lion.

15.03.2020 Preliminary annual figures 2019 of LION Smart GmbH

30.04.2020 Final annual figures 2019 of LION Smart GmbH

13.05.2020 LION Smart GmbH quarterly figures Q1 2020

30.06.2020 Annual General Meeting

12.08.2020 LION Smart GmbH quarterly figures Q2 2019

09.12.2020 LION Smart GmbH quarterly figures Q3 2019

https://www.lionemobility.de/de/investoren  

17.02.20 13:03

184 Postings, 1530 Tage Mustang66@Tiktak beim abschreiben Fehler machen ... :)

Die letzten beide Termin sind für 2020 2 & 3 Quartal und nicht 2019.  

17.02.20 14:41

360 Postings, 834 Tage Tiktak@Mustang66 ich

Schreib nicht ab, ich kopiere.  

17.02.20 14:42

360 Postings, 834 Tage TiktakAber hast natürlich recht:))

17.02.20 16:41

8503 Postings, 5565 Tage jucheHauptversammlung am 30.6.2020

wird wahrscheinlich wieder in Zug sein, München wäre mir lieber von der Anfahrt...  

17.02.20 16:54

32 Postings, 119 Tage EtaflyBin vor allem auf den Call gespannt

Und zu einem Update zu dem Schulbus Projekt. Und auch zum TÜV würde ich gern mal was hören, außer das es gut läuft, was ich sogar glaube. Aber man wüsste schon gern wie gut. Die Bilanz im Bundesanzeiger sieht ja traumhaft aus. Charttechnisch scheint auch ein Boden gefunden. Orderbuch sieht auch besser aus. Könnte ein gutes. 2020 für Lion werden.  

18.02.20 04:21

8 Postings, 4 Tage liobislocad2005Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 08:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

19.02.20 09:22

8503 Postings, 5565 Tage juchekommt Bewegung in den Kurs ?

gestern schon sehr guter Umsatz von über 30.000 Aktien.

Heute eine fünfstellige Eisbergorder im bid bei 2,90 Euro und das ask hat sich ausgedünnt..

2,95 Euro  

20.02.20 07:33

8503 Postings, 5565 Tage juchegestern wieder für LION-Verhältnisse

sehr gute Umsätze, Kurs stagniert allerdings noch.

Charttechnisch zieht das offene Gap bei 2,20 Euro noch nach unten, andererseits locken die  hohen Chancen für einen plötzlichen Kurssprung nach oben zu einem Einstieg bzw. zu Nachkäufen.

Die fertigen Testmodule der LIGHT-Battery wurden ja schon Ende 2019 an die Interessenten ausgeliefert. Ich gehe daher davon aus, dass schon Testfahrzeuge mit der LIGHT-Battery unterwegs sind bzw. die Testmodule schon in Maschinen eingebaut wurden.

Sobald ein großer Serienauftrag eines gut aufgestellten Kunden kommt, wird eine fundamentale Neubewertung der Aktie fällig.
Dann wird´s auch nicht in wenigen Tagen gut 100 % nach oben gehen (wie bei der Meldung zum Jahreswechsel über die Lieferung der BMW-Batterie an Lion Electric co), sondern dann rechne ich mit einem schlagartigen Kurssprung auf zweistellig.

Auf spannende Wochen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ariollo, maladez, niovs