dämmen mal wieder

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 10.12.13 18:26
eröffnet am: 03.12.13 08:43 von: cap blaubär Anzahl Beiträge: 125
neuester Beitrag: 10.12.13 18:26 von: Dahinterscha. Leser gesamt: 7151
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

03.12.13 08:43
15

21160 Postings, 7680 Tage cap blaubärdämmen mal wieder

Wärmedämmung: Die große Energiesparlüge - Sendung vom 02. Dezember 2013 - Könnes kämpft - WDR Fernsehen
Das Versprechen: Eine hohe Energieeinsparung für Hausbesitzer und Mieter sowie eine deutliche Reduktion von klimaschädlichem CO2. Eigentlich eine gute Sache, Geld sparen mit Umweltschutz zu verbinden, oder?
 

03.12.13 08:55
2

21160 Postings, 7680 Tage cap blaubärwatt hier thema iss,die 17tote beim dü-dorfer

flughafenbrand waren am styroporrauch verstickt,das einsparpotential von 70%iss wohl mehr dem marketing denn der realität entsprungen,inerhalb von 50jahren rentiert sich sowatt.allerdings hält datt nicht so lang
 

03.12.13 09:25
1

39865 Postings, 6921 Tage Dr.UdoBroemmeDie einen sagen so die anderen so

-----------
ly hat dich lieb!

03.12.13 09:27
4

21160 Postings, 7680 Tage cap blaubärja dem waren glauben widersprechen ist gefährlich

Styropor: Wie sich Hausherren unnötiges Dämmen ersparen | Haus | Zuhause | Guter Rat
Im ganzen Land werden Häuser für viel Geld in Styropor verpackt. Ob die Investitionen ihr Geld überhaupt wert sind, wird zu selten hinterfragt.
 

03.12.13 09:28
4

16898 Postings, 2675 Tage Glam MetalIch sage

lohnt sich NICHT, wenn das Objekt in Südwest- oder Südlage steht.

Sonst kann es sich lohnen...
Dann ist aber ein 1A-Lüftungskonzept gefordert.

 

03.12.13 09:35
3

21160 Postings, 7680 Tage cap blaubärtscha mit versifften schmodderrohren der letzte

schrei hust hust hust  

03.12.13 09:38
6

24273 Postings, 7383 Tage 007BondMan sollte bei solchen Maßnahmen

immer die Rentabilität bzw. Wirtschaftlichkeit im Auge behalten. Schönes Beispiel ein Nachbar von mir: Er ließ für zehntausende von Euros seine Hauswände dämmen, kaufte sich eine neue "moderne Heizungsanlage" (die Ölheizung von Buderus flog raus - obwohl erst 10 Jahre alt!).  Kosten hierfür insgesamt um die 80 TEuro. Seine errechnete Heiz-Ersparnis im ersten Jahr (statt 6.000 nur noch 4.000 Euro). D. h. nach 40 Jahren hat er PI mal Daumen den ROI erreicht. Bravo, sagte ich - ein Geniestreich! ;-)  

03.12.13 09:41
6

9533 Postings, 2828 Tage mexx8888eine 10 Jahre Alte Heizung hat geopfert,schön blöd

03.12.13 09:47
5

4913 Postings, 4204 Tage TiefstaplerStyropor brennt wie Hulle

und wenn der Sohnemann mal sein Fahrrad gegen die Wand fallen läßt haste nen Riesenloch drin. Bemerkenswert finde ich, dass die Lobby es geschafft hat, derart viele Bauherren von diesem ausgemachten Schwachsinn zu überzeugen.  

03.12.13 09:51
7

16898 Postings, 2675 Tage Glam MetalDie Lobby hat die Politik überzeugt, nicht die

Bauherren.

Es geht doch letztlich um die ENEV
http://de.wikipedia.org/wiki/Energieeinsparverordnung

und die damit verbundenen Kredite der KFW.  

03.12.13 09:53
8

39915 Postings, 5122 Tage biergottich hab Porenbeton verbaut...

also Ytong, wie mans nennen will. Obs der Weisheit letzter Schluss is weiß ich net, aber die Dämmung kann ich mir sparen und das Haus kann laienhaft gesprochen immer noch ein bischen atmen. Ich denk das is so verkehrt nicht.... Die langfristige Sinnhaftigkeit muss ich mir erstmal noch anschauen bzw. schöntrinken!  ;))  

03.12.13 09:53
3

4913 Postings, 4204 Tage TiefstaplerÜberzeugungsarbeit

oder Parteispenden?  

03.12.13 09:53
3

12951 Postings, 5507 Tage WoodstoreUnd entsorgt hat das auch noch keiner...

-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

03.12.13 10:07
2

3883 Postings, 3871 Tage Versucher1Bin auch und schon lange der Meinung das dass

Dämmen der Häuser mit Dämmplatten aussen 'wirtschaftlich/kosteneinsparungsseitig' kompletter Schwachsinn ist! Verantwortlich dafür sehe ich allerdings den Züge von  Grössenwahn tragenden Glauben in DE (DE ist eigentlich ziemlich klein auf der Weltkarte ...), dass alles gut ist was wir Deutschen als Welt-Vorreiter zur 'Rettung des Welt-Ökosystems' beizutragen ... das alte 'Am deutschen Wesen ...' lässt grüssen, finde ich. Kleiner gehts halt nicht bei den deutschen Gutmenschen. Auf so etwas sitzen natürlich dann irgendwann auch brave Verbände/Industrie/Handwerker/usw. auf ... die glauben das dann eine Weile lang auch ... .    

03.12.13 10:13
6

4913 Postings, 4204 Tage Tiefstapleralle verdienen daran

außer Eigentümern und Mietern.

Das Schlimmste ist eigentlich die Volksverarsche durch "Verbraucherschützer" und teilweise sogar Mietervereine, die einem diesen Irrsinn empfehlen, um "das Klima zu retten".  

03.12.13 10:16
2

39865 Postings, 6921 Tage Dr.UdoBroemmeIch dämmr gerne für die Umwelt!

-----------
ly hat dich lieb!

03.12.13 10:16
-----------
ly hat dich lieb!

03.12.13 10:17
3

12951 Postings, 5507 Tage WoodstoreAnders betrachtet...

...es bringt gute Arbeit im Bausektor (verhältnismäßig eh ziemlich geringe Löhne)!
Die Dinger müssen produziert werden. Kredite vergeben etc.
Da hängt ja eine ganze Industrie dran. Arbeitnehmer, Kinder, Enkel,
Mittelstandsexistenzen.

Tja, soziale Marktwirtschaft eben. Da kann man doch (mal kurz) über die Kostennutzenrechnung hinwegsehen. Oder!?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

03.12.13 10:22
2

3875 Postings, 4035 Tage HoloDocdämmen bringt nur etwas wenn auch

dreifachverglaste fenster drin sind und auch eine zentrale kontrollierte be- und entlüftungsanlage mit wärmerückgewinnung.

aber woher aollte onkel jürgen und sein kompetenzloses kompetenzteam das wissen als sie diverse verordnungen damals mit der heissen nadel gestrickt haben.  

03.12.13 10:22
3

39865 Postings, 6921 Tage Dr.UdoBroemmeAußerdem ist es natürlich völlig verkehrt, das nur

unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu betrachten.

Den meisten Leuten fällt es leichter eine größere Investition zu tätigen - die ist nach fünf Jahren vergessen - aber die Heizkostenersparnis sieht man jedes Jahr auf der Rechnung des Öllieferanten und das erwärmt das Herz.
Zusätzlich hat man noch das Gefühl etwas Gutes für die Umwelt getan zu haben.

Wen interessieren da irgendwelche Renatabilitätsrechnungen wichtigtuerischer Korinthenkacker?
-----------
ly hat dich lieb!

03.12.13 10:27
10

19522 Postings, 7004 Tage gurkenfredhaupsache, datt dach is dicht.....

03.12.13 10:27

4913 Postings, 4204 Tage TiefstaplerBroemme der Umweltfreund

03.12.13 10:30
2

29684 Postings, 3438 Tage finaleIch wickel

mein Auto abends jetzt ein  

03.12.13 10:37
2

4913 Postings, 4204 Tage TiefstaplerStyropor-Carport

macht es den Chaoten auch leichter, deinen SUV gründlich abzufackeln.  

03.12.13 10:40

29684 Postings, 3438 Tage finalewasn Suf ?

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben