Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1052
neuester Beitrag: 21.09.19 11:38
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 26280
neuester Beitrag: 21.09.19 11:38 von: cavo73 Leser gesamt: 2943879
davon Heute: 1638
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1050 | 1051 | 1052 | 1052  Weiter  

21.05.14 21:51
45

15483 Postings, 3669 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1050 | 1051 | 1052 | 1052  Weiter  
26254 Postings ausgeblendet.

20.09.19 12:04

131 Postings, 2084 Tage KASA23Hexensabbat

Am heutigen Hexensabbat dürfte noch die ein oder andere Überraschung möglich sein....  

20.09.19 12:23

12 Postings, 134 Tage QuerdenkereckeKa um stockt der Aufwärtstrend

Zittern schon wieder alle. Ihr habt Analystensyndrom
 

20.09.19 12:48
2

285 Postings, 76 Tage cavo73AQR hat wieder aufgestockt auf 2,41%

um die Leihgebühren noch bezahlen zu können.

Was passiert eigentlich wenn ein Leerverkäufer zahlungsunfähig wird?
Werden die ausgeliehenen Bestände bei der verleihenden Institution ausgebucht?
 

20.09.19 13:10

557 Postings, 402 Tage Black MambaAQR hat genügend Kohle, um die ...

... eine Deutsche Bank (als Ganzes) aktuell 15x übernehmen zu können. Die Verleiher geben Ihre Aktien nicht nur gegen eine Leihgebühr, sondern auch nur gegen entsprechende Sicherheiten heraus. Über derartige "Peanuts" braucht man sich also keine Gedanken zu machen. ;)

 

20.09.19 13:18
4

577 Postings, 590 Tage ewigeroptimist15x Übernehmen ist zwar erst einmal richtig ...

Sie suggerieren damit aber, daß AQR 15 mal größer als die DB wäre.
Und das ist falsch.
Was Sie meinen ist das verwaltete Vermögen, das ist momentan ca. 15 mal höher als der Börsenwert der DB.
Und wieviel Vermögen verwaltet die DB im Asset Management?
Ein kleines bisschen mehr als AQR.



 

20.09.19 13:36

557 Postings, 402 Tage Black MambaEs geht nicht darum, wer ...

... das größere Unternehmen ist (AQR hat gerade einmal ca. 900 Mitarbeiter) oder wie hoch die absolute Höhe des verwalteten Vermögens ist, sondern einfach nur darum, welches Gewicht 2,4% leerverkaufter DeuBa-Aktien im Bestand von AQR haben (aktuell ca. 0,17%). Das sind Peanuts ...

 

20.09.19 13:40

23170 Postings, 3581 Tage WeltenbummlerDer Deckel ist einfach zu stark

Gewerkschaft Verdi kündigt Warnstreiks in Postbank-Filialen für den kommenden Montag an. "In Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sollen rund 85 Zweigstellen einen Tag lang bestreikt werden", wie Verdi mitteilte. / Quelle: Guidants News  

20.09.19 13:42

23170 Postings, 3581 Tage WeltenbummlerBewegungen sind eher zufall

Der Witz ist diese Umweltdebate und ablenkungsmanöver vom eigentlichen. Aber egal die Zentralbanken pumpen genug Geld ins System, bis es keine Wirkung mehr hat.  

20.09.19 14:14
1

23170 Postings, 3581 Tage WeltenbummlerWir wird sich der sogenante Durchbruch um die CO2

debatte auf die Kurse auswirken. Ist ja ein Lacher, was die GroKo sich erlaubt. Diese Bande wird bis zum Ende der Legislaturperiode an ihren Stühlen kleben. Diese arme dumme Volk wird verarscht nach Strich und Faden.  

20.09.19 14:31

6657 Postings, 3033 Tage DrEhrlichInvestordie tendiert heute wieder gegen die 8.

und Coba gegen 6.
-----------
Grüße

Ehrlich

20.09.19 14:33

4602 Postings, 941 Tage gelberbaronThemawechsel!

Bringt doch nichts!

Die Regierung wird für Sparer und Aktionäre (kleine) keinen Finger rühren. Hättet
ihr mal Merz gewählt....d.h. wir können ja gar nicht wählen die Parteien wählen ja.



Pensionskassen und Versicherungen....dafür werden sie auch keinen Finger rühren.....

wir sind auf uns selbst gestellt hier hilft kein Jammern....nicht mal der Deutsche selber
ist noch geschützt in seiner Rasse und Lebensweise.....

ein Putsch wäre vonNöten!  

20.09.19 15:17
das Umschichten hat sich gelohnt...  
-----------
Grüße

Ehrlich

20.09.19 15:40

577 Postings, 590 Tage ewigeroptimist@cavo73 #26258

richtig, der Verleiher hat dann halt Pech gehabt.
Die verliehenen Aktien bekommt der Verleiher nicht mehr, muss sie also abschreiben.
 

20.09.19 16:29

557 Postings, 402 Tage Black MambaIch erkenne, hier sind echte Experten ...

... in Sachen Insolvenzrecht am Werk! Ist doch vollkommen klar, dass wenn ein Leerverkäufer in die Insolvenz geht, das von ihm angelegte Vermögen komplett weg ist und deshalb der Verleiher seine verliehenen Aktien komplett abschreiben muss! Das sind ja auch alles Amateure (BlackRock, Vanguard, HNA), die ihre mehrere Milliarden Dollar schweren Aktienpakete an windige Schneeballinvestoren wie AQR verleihen. ;)

Die Welt ist dann (zum Glück!) doch etwas komplexer, aber gut ...

 

20.09.19 16:47

176 Postings, 801 Tage juergen200000hurra deutschland....

kommen euch so langsam meine sprüche wieder in erinnerung....?
ich schreibe hier ja schon lange von
- den korrupten politikern
-dem dummen deutschen michel
-dem deutsche-michel-land
-ect ect ect....

neu hier ist daß ich jetzt auch von diesem zottelmädchen greta schreibe....
apropos greta....
-wie lange ist dieses zottelkind denn jetzt schon in den usa und hält dort propagandareden und trifft sich mit den kriegsverbrechern/drohnenkönig/bombenkönig obama?

-und wo schläft dieses fremdfinanziertes zottelkind überhaupt...in den besten hotels....im zelt im park....unter der brücke...?

-wir haben jetzt schon einige zeit nichts mehr von diesem schulschwänzer-kind gehört...was ist da drüben bei den kriegstreibern in den usa nur los....lassen sich die kriegstreiber in den usa nicht so einfach verarschen wie unsere deutschen korrupten poitiker...?

sodele,genug über greta geredet....
draußen wird es in der nacht jetzt wieder kalt und ich möchte  mit meinem 20 jahre alten diesel noch etwas abgase an die natur abgeben damit es in der nacht nicht so kalt wird und wir keine heizung/heizpilz anstellen müßen....denn heizen ist teuer...und dank unserer korrupten politikern + gutmenschen + grünen weltrettern wird heizen noch teurer....

ein dreifach kräftiges hurra auf das deutsche-michel-land + unsere korrupten politiker...

ich habe fertig  

20.09.19 16:50

176 Postings, 801 Tage juergen200000hurra deutschland....

oh je...das was ich hier jetzt wieder geschrieben habe wird unseren mitlesenden geheimdiensten + unserem moderator wieder nicht gefallen und ich werde wieder für 3 tage gesperrt....

aber das war es mir wert....

hurra deutschland  

20.09.19 18:11

5001 Postings, 3711 Tage tagschlaeferseitens der fed haben wir das selbe setting wie

schon zuvor um das millenium jahr herum: erwartung schnell sinkender zinsen.
die große frage ist für uns kleinaktionäre nur: wurden bereits alle badnews eingepreist und kommt keine negative überraschung mehr?
ich bin leicht optimistisch, zeigen doch die drohnenangriffe auf aramco kaum auswirkungenauf die nasdaq - und die rohstoffe werten auf.
könnte es mit der allgemeinen usd-knappheit liegen? :D
insofern bleibt die hoffnung, dass die fed kein qe startet, denn dann wird alles vorab abverkauft (ähnlich 2008...) und mit der neuen liquidität zurückgekauft...
sehr schlecht für privatanleger... maximaler profit für bankster...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

20.09.19 18:15
2

1526 Postings, 4083 Tage holly1000CoBa

baut 4300 PAX ab, schließt 200 Filialen und trennt sich von der mBank in Polen. DtBank schrumpft sich auch gesund.

...sind das jetzt die notwendigen Maßnahmen, die beide Banken als erforderlich bewertet haben, um doch eine Fusion zu realisieren?

Fest steht,  beide Banken schrumpfen sich...hoffentlich gesund.  

20.09.19 18:34

577 Postings, 590 Tage ewigeroptimist@BlackMamba #26269

das Kompliment mit den nicht vorhandenen Experten muß ich an Sie weiter  reichen.

Die Frage belief sich auf eine hypothetische Insolvent des Leerverkäufers.

Was glauben Sie denn, was bei  den meisten Insolvenzen an Insolvenzmasse vorhanden ist?
Und in welcher Rangfolge wird das vorhandene Vermögen wohl verteilt werden?
Was meinen Sie  wieviel Prozent oder Promille der Verleiher von seinem Geld wohl sieht?

Sicherlich haben Sie in der Theorie Recht -  bei einer Insolvenz  gibt es erst mal ein paar ? zu verteilen.
Und in der Praxis sieht es in der Regel so aus, daß nach Begleichen von Löhnen und Sozialabgaben nichts mehr zu verteilen gibt. Wenn es überhaupt für die vorrangigen Ansprüche reicht.

Wie Sie schon schreiben - die Welt ist ein bisschen komplexer als Sie denken.  

 

20.09.19 18:52

557 Postings, 402 Tage Black Mamba@Optimist: Du verstehst es nicht, ...

... oder? Das eine ist das Unternehmen, das natürlich Insolvenz anmelden kann, und das andere das von ihm verwaltete Vermögen Dritter. Leerverkaufte Aktien sind alle gegenfinanziert oder durch entsprechende Optionen abgesichert. Wenn AQR pleite geht, dann hat das (wenn überhaupt) nur sehr wenig Einfluss auf das verwaltete Vermögen. AQR ist ein von der BaFin zugelassenes Investmentunternehmen, das seit 2019 auf einen Sitz in Deutschland hat. Das ist kein unregulierter Haufen von Zockern, wie es hier immer wieder einmal dargestellt wird, aber was weiß ich schon ...

 

20.09.19 20:19

5001 Postings, 3711 Tage tagschlaeferähm die zweifel bzgl. leerverkäufer sind berechtig

wer sagt denn, dass jeder leerverkäufer sich mit call-optionen absichert? vllt sind manche sich der sache so sicher, dass sie die aktien ohne fangnetz in den markt werfen...
und wenn der eigentliche eigentümer der aktien - oft eine bank mit girosammelvewahrung .... - dann die stücke zurück haben will, dann könnte der hedgefonds sich abwickeln, manager die identität wechseln und sich auf insel xyz verpissen...
oder der hedgefonds geht nicht in die pleite, sondern kauft die aktien notfalls mit verlust zurück... aber warum sollte er? leerverkäufer haben idr eine kriminelle-exit-strategie...
auch deshalb, da wenn eine bank die aktien aus der girosammelverwahrung verleiht, dieser bestand dann ggü. den aktionären über die bank besichert ist... sprich, der hedgefonds zeigt den mittelfinger, aber die bank muss ggü ihren depot-kunden das gesicht wahren...
es sei denn das ist eine kleine bank, die dann mit dem hedgefonds unter einer decke steckt... dann sind nat. die kundeneinlagen scheißegal.
bezüglich deutsche bank: das transaction banking der deutschen ist eine der weltweit größten aktien-verleih-portale (!).
speku: die detusche musste kürzlich paar mrd. an derivaten/verbindlichkeiten? in eine bad-bank umschichten, da diese abgeschrieben wurden. vllt. hat hier die deutsche für best. hedgefonds gebürgt, die schon längst pleite sind?
hauptsache der privatkunde hebt das geld nicht panisch von konto ab :D
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

20.09.19 22:21
1

557 Postings, 402 Tage Black MambaMan kann nur hoffen, dass allen ...

... Kritikern von Leerverkäufern hier klar ist, dass der größte Teil der von diesen Unternehmen investierten Gelder üblicherweise long investiert ist und die (bekannten) leerverkauften Positionen lediglich als Absicherung für diese Investments dienen. Diversifikation bedeutet eben nicht nur, sein Geld über verschiedene Aktien und Branchen zu streuen, sondern eben auch unterschiedliche Szenarien zu berücksichtigen: Jeder Fonds hat auch Short-Positionen in seinem Portfolio und unterstützt somit auch das Treiben der Leerverkäufer, die dann eben den Verkauf der Aktien gegen Zinsen übernehmen. Ein DAX-Indexfonds kann z. B. nicht auf Aktien der Deutschen Bank verzichten, selbst wenn die Fondsmanager keine positive Erwartungshaltung bezüglich dieses Werts haben. Warum also die Aktien nicht für ein paar Prozentpunkte für Zinsen verleihen und hierfür wenigstens auf diesem Weg ein paar Euro extra verdienen? Die Verluste tragen doch ohnehin die Investoren (des Fonds) und mit den Zinsen für die Leihe könnte man einen Teil der Kosten für die Fondsverwaltung gegenfinanzieren und somit attraktivere Konditionen für die Anleger ermöglichen sowie Risikopuffer und zusätzliche Gewinnbeteiligungen aufbauen.

Noch einmal, das sind keine Zocker (wie wir), sondern Profis, die einfach nur den Markt um 2-3 Prozentpunkte schlagen wollen, um sowohl für sich (die Verwalter und Mitarbeiter) als auch für ihre Investoren einen (wenn auch kleinen) Gewinn zu erwirtschaften. Niemand sagt, dass eine Short-Position bezüglich einer spezifischen Aktie auch mit entsprechenden Call-Optionsscheinen auf denselben Wert abgesichert sein muss: Möglicherweise sah das Modell von AQR vor zwei Jahren eine Erholung des europäischen Bankensektors vor und man kaufte hier die vielversprechendsten Aktien ein, während gleichzeitig die Leerverkäufe auf die Deutsche Bank als Absicherung dieser Wette dienten!? Wie auch immer die Modelle bei AQR auch ausgesehen haben mögen, die Short-Wette auf die Deutsche Bank war in jedem Fall eine prima Idee!

 

21.09.19 03:13

5001 Postings, 3711 Tage tagschlaeferlol was laberst du blackmamba

man sichert nicht mit leerverkäufen ab... ist doch quatsch vom risiko und kapitalaufwand! dafür gibts derivate aka optionen (nicht optionsscheine...!). leerverkaufen ist der riskanteste handel, da der verlust theoretisch unbegrenzt ist - und bei namensaktien hat man noch das diskriminierungs-risiko der marketmaker dazu die sehen wer kaufen will und bestimmen dann, ob er darf :D
ist mir einmal bei einer aktie aufgefallen (geheim), da wurde der kurs von der bank auf 9999999999-ultimo gestellt, als ich kaufen wollte. erst nach einer beschwerde per mail und screen wurde normal getaxt :D
womöglich hat man mich grün durchgewunken, weil ich eben kein leerverkäufer in der aktie bin? :DD
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

21.09.19 09:01

577 Postings, 590 Tage ewigeroptimist@BlackMamba

glauben Sie selber was Sie schreiben?
Leerverkäufe werden von Hedgefond's zur Absicherung benutzt?
So einen Unsinn habe ich selten gehört.

Ein Leerverkauf ist nichts anderes als eine Wette auf fallende Kurse.
Und gerade bei großen Hedgefonds mit hohem Kapitaleinsatz kann es zu einer Eigendynamik kommen.

Nur mal 2 Beispiele warum das Ganze  etwas  kritisch zu sehen ist.
1. Wirecard - warum wurde wohl der Leerverkauf zeitweise ausgesetzt?
2. Ströer / Muddy Waters - da hat die Staatsanwaltschaft wegen Marktmanipulation ermittelt

Zurück zur DB:
wenn Aktien der DB von Hedgefonds oder wem auch immer  im grossen Stil leerverkauft werden, wird das Angebot künstlich erhöht. Und natürlich kann das den Kurs beeinflussen.
Und genau das ist ja wohl vom Leerverkäufer auch gewollt.
Ihre Aussage, daß Leerverkäufer nur hehre Absichten haben ist meiner Ansicht nach lächerlich.    

21.09.19 11:38

285 Postings, 76 Tage cavo73Schneeballsystem

ich hab die Internetseite von AQR Mal kurz angeschaut.
Ja die Aufmachung sieht aus wie ein Schneeballsystem.
AQR verwaltet Vermögen anderer, hat theoretisch kein eigenes Vermögen.
Ich bitte um Klärung warum AQR auch während Kurstiefstände und während andere Leerverkäufer sich wieder eindecken trotzdem noch leerverkauft und das nicht nur bei der DBK.
Braucht man Liquidität?
Warum?
Wenn die hops gehen trifft es eh ihre Kunden mit deren Kapital/Aktien sie gespielt haben.
Irgendwann endet jedes Schneeballsystem.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1050 | 1051 | 1052 | 1052  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben