100 % Anstieg - Nachfolgethread!

Seite 728 von 733
neuester Beitrag: 04.12.08 09:29
eröffnet am: 12.09.07 16:56 von: juche Anzahl Beiträge: 18305
neuester Beitrag: 04.12.08 09:29 von: frenchmen Leser gesamt: 1048296
davon Heute: 11
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 726 | 727 |
| 729 | 730 | ... | 733  Weiter  

02.12.08 17:55
3

8298 Postings, 5441 Tage jucheist schon interessant,

Permira verkündet die baldige Einberufung einer ao. HV und Austausch von Spoerr. Wäre eigentlich eine gute Nachricht für Drillisch.
Der Kurs stürzt aber ab, entgegen dem Gesamtmarkt. Da hat´s wohl einer noch eilig, Drillisch runter zu drücken...

Die sollen P.C. als VV bei Freenet einsetzen, der fährt die beste Marge ein, das beweist er doch bei Drillisch schon seit Jahren.  

02.12.08 18:00

8566 Postings, 5584 Tage steffen71200zwilling im urlaub?

-----------
nimms einfach hin ...

02.12.08 18:01

11248 Postings, 5697 Tage FrankeIch rechne (und hoffe) heute mit dem Boden

gestern zu einem festen Kurs getauscht..und den rest heut über die Börse raus. mal kucken ob nicht heute noch ne Meldung kommt.  

02.12.08 18:03
2

96371 Postings, 7160 Tage KatjuschaTrotz allem

Ich hab mir nochmals den Finanzbericht angeschaut, und kann kein Risiko erkennen, dass das Unternehmen grundsätzlich gefährden, sprich in die Insolvenz treiben könnte.

Zum Halbjahr hatte Drillisch eine Ebitda-Marge von 11,5% erreicht. Im 3.Quartal ist sie sogar auf 12,5% gestiegen. Rein operativ ist also alles im Lot.

Zu den Bilanzrelationen hab ich mich schon mehrmals geäußert. Fällt der Freenetkurs auf 2 ? bis zum Ende des 1.Quartals 2009, würde sich die Eigenkapitalsituation von Drillisch stark verschlechtern. Man müsste weitere 80 Mio ? abschreiben, was durch etwa 20 Mio Cashflow nur zum geringen Teil aufgebessert werden würde. Das Eigenkapital läge dann nur noch bei 20-25 Mio ?.

In diesem Extremfall hätten wir dann aber aus meiner Sicht aber immernoch eine halbwegs normale Situation. Denn bei 40 Mio ? Ebitda könnte man den aktuellen Börsenwert bereits wieder in 5 Quartalen erarbeiten. Normalerweise ist das für 5-6 Jahre normal. Also keine einzige Bank wird Drillisch in die Insolvenz treiben. Nach neuem Insolvenzrecht ist das auch gar nicht drin. Insofern versteh ich bei allen Risiken und berechtigter Kritik am Vorstand diese Kurse dennoch nicht. Alles unter 3 ? halte ich weiterhin für nen Witz. Aber wer weiß, was da noch kommt.  

02.12.08 18:03

8566 Postings, 5584 Tage steffen71200juche, chart? ;-)

-----------
nimms einfach hin ...

02.12.08 18:06
1

96371 Postings, 7160 Tage KatjuschaUpps, Rechenfehler

Man müsste bei Freenetkurs von 2 ? "nur" 60 Mio ? abschreiben. Das Eigenkapital würde inklusive erwarteten Cashflow bei 40-45 Mio ? liegen. Bei Freenetkurs von 1 ? würde es auf das hinauslaufen wie gerade im letzten Posting beschrieben.  

02.12.08 18:06

8298 Postings, 5441 Tage juchesteffen,

habs ja geschrieben, wenn es unter die 1,27 geht, sehen wir auch Kurse unter 1!!

Hab zwei Abstauber drinnen mit 0,xx, wäre das 1. Mal, dass ich Drillische unter 1 Euro bekomme...  

02.12.08 18:10

4272 Postings, 3979 Tage RedPepper0,xx?

Na los, sach schon. Feigling! Laughing 5
-----------
Fluctuat nec mergitur!!

02.12.08 18:11
4

119 Postings, 4045 Tage Tonyycidar

Ob 1,20 oder 0,85 cent spielt doch keine Rolle mehr.
Letztes Jahr als P.C Spoerr ans Bein gepinkelt hat, haben alle gejubelt (win win Situation usw.)
P.C war extrem mutig, hat ein paar gravierende Fehler gemacht und etwas Pech gehabt.
Was soll jetzt noch passieren, Die Großaktionäre haben nachgekauft und die Aktie wird wieder steigen basta.  

02.12.08 18:13

8298 Postings, 5441 Tage jucheRedPepper,

erst wenn ich sie habe, die wandern noch herum ;-)  

02.12.08 18:16

299 Postings, 4890 Tage Insolvenzinvestordrillisch long ein paar eingekauft

zieht ein wenig an!  

02.12.08 18:16

96371 Postings, 7160 Tage KatjuschaTonyy, das mag ja sogar stimmen. Aber ich

vermute auch du kannst mir nicht erklären, wieso der Kurs fällt, wenn es angeblich so klar (ja nach deiner Meinung sicher) ist, dass er bald wieder steigen wird.  

02.12.08 18:19
4

8298 Postings, 5441 Tage juchewie viel die 2,3 Mobilfunkkunden

wirklich wert sind, sieht man ja an den Lockangeboten. Hab´s ja gestern schon geschrieben mit den Laptops.

Das iPhone erhält man um 100 Euro statt um 700, wenn man einen neuen Mobilfunkvertrag abschließt. Ist ja pervers, wie viel da von verschiedenen Unternehmen in das Neukundengeschäft hineingebuttert wird.

Und die Drillisch-Kunden wären nur 22 Euros wert, da hab ich die Freenet-Beteiligung von Drillisch noch gar nicht gerechnet, die mittlerweile höher ist (71 Mio. Euro), als die Marktkapitalisierung von Drillisch (52 Mio. Euro).  

02.12.08 18:28
1

299 Postings, 4890 Tage Insolvenzinvestordrillisch charttechnik

wenn morgen eine weiße candle reinkommt die höher schliesst sagen wir im bereich 1,27 + x wäre das ein schöne kaufsignal für mich ...

no risk no fun warte das hier käufer reinkommen um weiter einzusteigen ...  

02.12.08 18:30
2

119 Postings, 4045 Tage TonyyKatjuscha

Vielleicht ist Drillisch eine Zockeraktie und es wird gerade tierisch gezockt.
2004 wars noch krasser, ohne ersichtlichen Grund gings von 5,50 in kurzer Zeit auf 2,20 obwohl zu dem Zeitpunkt schon von zweistelligen Kursen geträumt wurde.
Ich werd Morgen höchstwahrscheinlich mutig sein.  

02.12.08 18:40
5

1959 Postings, 4663 Tage micjagger...

Vielleicht kommen die Leerverkäufe Drillisch gar nicht so ungelegen....man läßt gewähren,sammelt fleißig ein (auch über befreundete Adressen), und plötzlich sind keine mehr da...vielleicht sind sich viele Shorties zu sicher, daß die vielen Schulden,der Gesamtmarkt, die Abschreibungen hier ein leichtes Spiel ermöglichen...ich seh jedenfalls eine kleine zweite VW kommen  

02.12.08 18:49
2

39833 Postings, 4961 Tage biergottwie wärs mal mit ner KE ala Conergy?

Aktienzahl verzehnfachen und den Bezugspreis bei 1/5 des aktuellen Preises ansetzen und schon kostet eine Aktie fast genauso viel wie eine Telefonminute, wenn das kein Werbegag ist.....  

02.12.08 18:50

8298 Postings, 5441 Tage juchemicjagger,

so ist es, und darum kommt auch der neue Thread: "Drillisch - 1000 % Anstieg sind möglich" oder so ähnlich...  

02.12.08 18:50

8566 Postings, 5584 Tage steffen71200lol

-----------
nimms einfach hin ...

02.12.08 18:54

3009 Postings, 4068 Tage _markus_juche,

musste dich aber beeilen mit dem neuen Thread, denn irgendwann wirds dem Dommermuth einfach zu dumm und der nimmt das Teil fürn Appel und ein Ei vom Markt:)  

02.12.08 18:56

8298 Postings, 5441 Tage juchemarkus,

wenn er fürn Appel und ein Ei übernehmen will, wird er wohl keine Stücke erhalten; mit den 10 % die er hält kann er nichts anstellen :-)  

02.12.08 18:58
1

3009 Postings, 4068 Tage _markus_juche,

du weisst ja nicht was die hohen Herren in Maintal inoffiziell absahnen:)

Wäre doch nicht die erste Übernahme wo nebenbei viel Geld fliesst!  

02.12.08 19:10
1

39833 Postings, 4961 Tage biergottSZ: AR stützt Spoerr

MÜNCHEN/BÜDELSDORF (dpa-AFX) - Freenet-Chef  Eckhard Spoerr findet anscheinend
immer noch Unterstützung im eigenen Hause. 'Der Aufsichtsrat steht zu Spoerr,
und zwar einstimmig', sagte dessen Vorsitzender Helmut Thoma der 'Süddeutschen
Zeitung' ('SZ'/Mittwoch). Möglichen Versuchen von Aktionären, mit Hilfe einer
außerordentlichen Hauptversammlung die Verwaltung zu kippen, gibt Thoma keine
Chance. Die Großaktionäre United Internet  und Drillisch  , die beide je ein
Viertel der Freenet-Aktien halten, seien schon zwei Mal mit dem Versuch
gescheitert. Ein weiterer Versuch sei nach Rechtsauffassung ein Missbrauch von
Aktionärsrechten und unzulässig.




Das 'Handelsblatt' hatte am Dienstag berichtet, Großaktionär Permira suche
derzeit mit Hochdruck nach einem Ersatz für die Chefposten in Vorstand und
Aufsichtsrat. Gegenüber der 'SZ' sagte Spoerr nun: 'Ich fühle mich von Permira
unterstützt.' Es gebe sachliche und konstruktive Diskussionen mit Jörg
Rockenhäuser, dem Managing Partner von Permira. Zuletzt habe dieser ihm Anfang
November nach einem mehrstündigen Treffen bestätigt, dass er die Strategie ?
Fokussierung auf den Mobilfunk und Integration von Debitel ? unterstütze.

Die Großaktionäre stoßen sich anscheinend vor allem an dem stockenden Verkauf
der DSL-Sparte. Aufsichtsrats-Chef Thoma zeigte sich dem Bericht zufolge
zuversichtlich, dass Freenet spätestens im Januar einen Käufer für die
DSL-Sparte gefunden hat. Sollte wider Erwarten bis Mai noch immer kein Vertrag
unterzeichnet sein, müsse man sich eine alternative Strategie überlegen. Spoerr
hatte mehrfach betont, die Gespräche liefen und er lasse sich bei dem Verkauf
nicht unter Druck setzen. Analysten haben ihre Schätzungen für den Wert der
Sparte von einst 700 Millionen Euro bereits deutlich auf 300 bis 400 Millionen
Euro heruntergeschraubt./gr/edh  

02.12.08 19:10

39833 Postings, 4961 Tage biergottSZ: AR stützt Spoerr

MÜNCHEN/BÜDELSDORF (dpa-AFX) - Freenet-Chef  Eckhard Spoerr findet anscheinend
immer noch Unterstützung im eigenen Hause. 'Der Aufsichtsrat steht zu Spoerr,
und zwar einstimmig', sagte dessen Vorsitzender Helmut Thoma der 'Süddeutschen
Zeitung' ('SZ'/Mittwoch). Möglichen Versuchen von Aktionären, mit Hilfe einer
außerordentlichen Hauptversammlung die Verwaltung zu kippen, gibt Thoma keine
Chance. Die Großaktionäre United Internet  und Drillisch  , die beide je ein
Viertel der Freenet-Aktien halten, seien schon zwei Mal mit dem Versuch
gescheitert. Ein weiterer Versuch sei nach Rechtsauffassung ein Missbrauch von
Aktionärsrechten und unzulässig.

http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=90644032



Das 'Handelsblatt' hatte am Dienstag berichtet, Großaktionär Permira suche
derzeit mit Hochdruck nach einem Ersatz für die Chefposten in Vorstand und
Aufsichtsrat. Gegenüber der 'SZ' sagte Spoerr nun: 'Ich fühle mich von Permira
unterstützt.' Es gebe sachliche und konstruktive Diskussionen mit Jörg
Rockenhäuser, dem Managing Partner von Permira. Zuletzt habe dieser ihm Anfang
November nach einem mehrstündigen Treffen bestätigt, dass er die Strategie ?
Fokussierung auf den Mobilfunk und Integration von Debitel ? unterstütze.

Die Großaktionäre stoßen sich anscheinend vor allem an dem stockenden Verkauf
der DSL-Sparte. Aufsichtsrats-Chef Thoma zeigte sich dem Bericht zufolge
zuversichtlich, dass Freenet spätestens im Januar einen Käufer für die
DSL-Sparte gefunden hat. Sollte wider Erwarten bis Mai noch immer kein Vertrag
unterzeichnet sein, müsse man sich eine alternative Strategie überlegen. Spoerr
hatte mehrfach betont, die Gespräche liefen und er lasse sich bei dem Verkauf
nicht unter Druck setzen. Analysten haben ihre Schätzungen für den Wert der
Sparte von einst 700 Millionen Euro bereits deutlich auf 300 bis 400 Millionen
Euro heruntergeschraubt./gr/edh  

02.12.08 19:23

328 Postings, 5235 Tage wincora.o. hv

diesen antrag wird auch nicht msp sondern wenn überhaupt permira einbringen. das sollte nach meiner rechtsauffassung wohl möglich sein oder cidar?  

Seite: Zurück 1 | ... | 726 | 727 |
| 729 | 730 | ... | 733  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bernd T