TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 22.10.17 02:19
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 689
neuester Beitrag: 22.10.17 02:19 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 125061
davon Heute: 75
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  

29411 Postings, 3889 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

 
  
    #1
8
27.08.08 18:01

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
663 Postings ausgeblendet.

1380 Postings, 1182 Tage Siro100@Wollimo

 
  
    #665
1
13.10.17 22:52
Ich weiß, was Du Dir immer ansiehst.ich für meinen Teil beobachte bei solch ausgebombten Aktien wie Teva ganz genau den Tagesverlauf an. Und nur genau dann wenn es um eine Widerstandszone geht, heute bei Teva 15,22 USD. Bei dem Einschlag heute Nachmittag mit 5,5 im Minus bin ich erst einmal davon ausgegangen, dass die einen weiteren Abwärtstrend auslöst. Die Gegenreaktionen war dann aber so heftig, dass diese mich überzeugt hat. Ob das gut geht weiß ich nicht aber 2% Luft nach unten habe ich.

Und mal im Ernst, ich gebe bei solchen Extremsituationen, in der sich Teva befindet nichts auf eine Fundamentalanalyse. Da hat jeder eine andere Meinung. Das ist meine Erfahrung. Deshalb verlasse ich mich in solchen Fällen nur auf den Tagesverlauf und mein Gefühl. Deshalb bin ich heute Abend rein. Kann auch ein Fehler gewesen sein. Das wird sich zeigen.

Reicht Dir das als Erklärung?  

9 Postings, 17 Tage Wollimo@Siro100

 
  
    #666
1
13.10.17 23:04
Wie gesagt es war kein Angriff, wollte es nur nachvollziehen können und habe deshalb nachgefragt.
Nichts für ungut ich habe es schlechter getroffen.....

 

578 Postings, 200 Tage gevogevoteva

 
  
    #667
1
14.10.17 08:06

1517 Postings, 5553 Tage Steffen68ffmTja

 
  
    #668
2
14.10.17 12:00
Also er weiss auch nicht, wie die Zukunft aussieht und meint Bottomfishing sollte man nicht betreiben.
Also ich sehe keinerlei Insolvenzgefahr, durch die Assetsverkaufs und die Neuanpassung der Kreditlinien haben sie Zeit genug.
Desweiteren haben sie genug in der Pipeline.
Irgendwann wird sie drehen, ob nun bei 12? oder 8? ..wer weiss, ich erinner mich an Valeant, die waren von den Analysten schon für tot erklärt und stiegen dann von 8 auf 18.
Und wenn die Börse crasht, werden die Anleger ihre Technologieaktien verkaufen und in sichere Antizykliker wechseln und dazu zählt die Pharmabranche auch.
Einzige Gefahr für Langfristanleger wäre eine Insolcenz und die sehe ich auf Jahre hinaus nicht.  

1380 Postings, 1182 Tage Siro100@Steffen

 
  
    #669
1
14.10.17 17:05
Insolvenz? Ich meine Trump ist ja einiges zuzutrauen aber soweit spielt er das Spiel ganz sicher nicht! Und wie wir wissen ist die USA extrem wichtig für Teva!  

146 Postings, 174 Tage privatier16Eine Frage des Blickwinkels

 
  
    #670
14.10.17 17:06
"Also er weiss auch nicht, wie die Zukunft aussieht und meint Bottomfishing sollte man nicht betreiben."

Da hat er aus der Perspektive eines Investors, dem value und Sicherheit wichtig sind nicht unrecht. Wir suchen den Turnaround. Den gibt es aber nur mit einer Portion Ungewissheit. Wer einsteigt, wenn die Aktie in ruhigen Fahrwässern fährt, hat den Turnaround verpasst, hat aber andererseits weniger offensichtliche Unsicherheit an Bord. Von daher würde ich behaupten, daß seine These und unser Ansatz signifikante Unterschiede aufweisen. No risk, no fun ;-)  

179 Postings, 69 Tage CoshaSabina Levys Einschätzung zum EPS

 
  
    #671
1
16.10.17 14:37

35 Postings, 61 Tage shuntifumiFremanezumab

 
  
    #673
3
17.10.17 14:46
Teva Announces Submission of Biologics License Application for Fremanezumab to the U.S. FDA

http://ir.tevapharm.com/...3925&p=irol-newsArticle&ID=2309057

Mal sehen, ob das was wird. Man darf gespannt sein. :)  

3924 Postings, 2117 Tage FD2012Teva ADR

 
  
    #675
1
17.10.17 16:18
shuntifumi: Ja, man darf gespannt sein, da gebe ich Dir Recht.

Heute habe ich mit 2,4 k eine erste Position besetzt; allerdings dabei noch etwas am Kurs geknabbert, weil der Kursverlauf derzeit schlecht eingeschätzt werden kann,
eher mit leicht abnehmende Kurse vor dem 02.11.2017 / vor dem Bericht zu III/17.

Das erwähnte Paket wird aber verdoppelt, bzw. verdreifacht, falls ein "wirkliches Abgleiten" beim Kurs zu verzeichnen ist.

Das ist jedenfalls derzeit meine feste Absicht. Eine ältere Position habe ich zwischenzeitlich aus steuerlichen Gründen verkauft (sozusagen ausgewechselt).

Sehr schön, Deine Einstellung zu den erwarteten Änderungen bei den Angeboten des
Pharmariesen. Kann wohl auch mit dem neu eingesetzen CEO in Verbindung gebracht werden, oder? ......  Das Unternehmen muss sich ändern. Da sind sich wohl alle einig.

Dann schauen wir jetzt mal auf TEVA Ltd.





 

230 Postings, 1101 Tage 228771849Lupengu.Kursverlauf

 
  
    #676
2
18.10.17 19:08
Ich bleibe da komplett Tiefenentspannt.

Habe  eben bei 12,30 mit Aktien wieder nachgelegt.

Für ein Umschichten in OS ist es mir aber noch zu Risikohaft, denn Teva "KANN" auch noch Richtung 11 trudeln, bei dem Verlauf.

Genauso kann es aber auch sein das Teva eben jetzt nur die 12 testet und es Ruckartig in Richtung 14-15 geht.

Wer jetzt Angst hat oder zittrig wird, ist ein Mädchen :-)







 

333 Postings, 1327 Tage 308winGuter Zeitpunkt...

 
  
    #677
2
19.10.17 13:27
jetzt vor den Zahlen im November noch den EK zu drücken und die momentan magere Dividende zu erhöhen.
Möchte diesen Wert jedoch nicht wie manche Anleger mit Valeant vergleichen.
Valeant hielt sich mit Bilanzfälschungen und Betrügereien über Wasser.

Die Investmentqualität sehe ich hier deutlich höher,alleine schon daß immer noch eine Dividende bezahlt wird.Sollte der Kurs sich in wenigen Wochen oder Monaten ausgekotzt haben,werden auch institutionelle Anleger wieder zugreifen.Der Kurs könnte locker in zwei bis drei Jahren die 30$ deutlich überspringen.

Wünsche allen investierten,vor allem die schon länger mit 30 Euro und mehr dabei sind gute Nerven und Durchhaltevermögen.
Wenn die Nacht am dunkelsten ist kommt bald der Tag.  

9 Postings, 17 Tage Wollimo13$

 
  
    #678
19.10.17 15:04
Mit Pech sehen wir die auch noch vor den Zahlen am 2. Nov.
Ich werde dann auch sicherlich nochmal nachkaufen müssen :(  

230 Postings, 1101 Tage 228771849Lupengu.@308win

 
  
    #680
19.10.17 19:56
Meiner Meinung nach sind die Kursprobleme erst mal Probleme die uns die Börsenheinis präsentieren.

Damit müssen wir zurecht kommen.

Wer jetzt die Richtung 11 nicht auf dem Schirm hat, der wird extrem zittrig wenn es doch dahin geht.

Darum geht es doch an der Börse.
Um die Psychologie....

30 Euro, das kann sein, wenn die Börsen mitspielen.

Genauso aber können auch 7,50 erreicht werden.

Soll ich Teva vertrauen ?
Soll ich der Börse vertrauen ?

Ich vertraue aber der Psychologie der Börse.
 

230 Postings, 1101 Tage 228771849Lupengu.@ Siro100

 
  
    #681
1
19.10.17 21:30
Cool.
Das Gefühl.
Das wichtigste.

Es gehört zu den G's.

Schön das mal überhaupt zu lesen, das jemand nach gefühl investiert.
Nicht nach den Nachrichten und dem ganzen Schrott.



 

3924 Postings, 2117 Tage FD2012Teva ADR - Hängepartie

 
  
    #682
20.10.17 18:34
308win: Gute Vorstellung, dass mit den 30 $ im Kurs. Lauere zurzeit auf  14,27 US-$
und wäre noch bereit weiter nachzulegen, wenn's dann unter die 14,00 $ ginge.

Der Quartalsbericht aus Jerusalem dann am 02.11.; deshalb werden meine Kaufaufträge
mit Börsenende 01.11.2017 in NY gestrichen.

Kann sein, dass ich die Einkäufe dann hinter mir habe.

Wenn nicht, dann würde ich (... bei schlechten Nachrichten über das III. Quartal 2017) sicherheitshalber die Käufe niedriger einstellen, als die eingangs erwähnten 14,27 US-$.  

Schauen wir also, wie die Hängepartie weitergeht.    

1899 Postings, 6458 Tage buckweiserwir haben hier ein kgv von unter 4

 
  
    #683
20.10.17 23:29
Wenn ich mich nicht täusche, wo ist das Problem, sollen die in eine Kapitalerhöhung gedrängt werden?  

2273 Postings, 3143 Tage Diskussionskulturdas problem

 
  
    #684
4
21.10.17 13:03
ist, dass die gewinne im sinkflug sind, a) weil der hauptgewinnbeiträger copaxone unter patentablaufdruck steht und b) man sich auf dem zentralen us-generikamarkt im doppelnelson durch politik und krankenkassen befindet (den da u.U. drinhängenden goodwill mal außen vorgelasen)

sie haben natürlich eine sehr interessante pipeline, aber von der muss auch was auf den markt kommen, damit sich das ebitda stabilisiert, bevor sich die banken wegen des verschuldungsgrades (net debt/ebitda) teuer auszahlen lassen könnten.... eine kapitalerhöhung bei der marktkapitalisierung bringt wenig, da entweder gigantischer verwässerungseffekt oder (bei schrumpfendem ebitda) kaum effekt.

letztlich sind im moment erstmal die convenants das problem.

außerdem weiß niemand, womit sich evtl. schulz eine gute startbasis verschaffen will; nicht unüblich wäre in solchen situationen ja ein harter schnitt am anfang, auf den sich dann in den kommenden quartalen erfolg um erfolg stapeln läßt. ... aber eben NACH einer strengen bereinigung.

ich habe eine geringfügige anfangsposition, um mich für eine permanente beobachtung und interpretation der nachrichtenlage besser motivieren zu können.

 

7 Postings, 2 Tage EinsZwoRisikoMacht euch mal nicht in die Hose!

 
  
    #685
1
21.10.17 23:19
Wenn GSK irgendwann mal die divi kürzen sollte (was eig. schon überfällig ist) geht der Kurs bestimmt genauso den Bach runter!
Fluchtartig rennen die Anleger hier panisch davon nur weil es mal nicht so läuft wie gehabt hahaha :-)
Hier ein paar Sparmaßnahmen, da ein paar Verkäufe und der Laden läuft wieder wie geschmiert.
Einen gewissen Gegenwert gab es für die Schulden auch und Kreditgeber schmeißen ihr Geld auch nicht einfach in die Menge.
Ich greife hier jedenfalls richtig beherzt zu! Das Pharma-Kartell wird mich schon nicht enttäuschen und mir ordentlich die Taschen füllen ;-)  

7 Postings, 2 Tage EinsZwoRisikoLöschung

 
  
    #686
21.10.17 23:39

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 22.10.17 15:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Threadfremde Aktie.

 

 

7 Postings, 2 Tage EinsZwoRisikoActavis,Allergan,Teva

 
  
    #687
22.10.17 00:03
Ratiopharm,Stada,Schultz,Albrecht alles hat irgendwie,irgendwo oder irgendwann miteinander zu tun :-)  

7 Postings, 2 Tage EinsZwoRisikoLöschung

 
  
    #688
22.10.17 00:44

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 22.10.17 15:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2273 Postings, 3143 Tage Diskussionskulturwenn es so einfach

 
  
    #689
22.10.17 02:19
wäre, würde in den foren nicht soviel gepostet werden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben