"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9741
neuester Beitrag: 18.07.18 22:45
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 243503
neuester Beitrag: 18.07.18 22:45 von: julian gold Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 1900
bewertet mit 342 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9739 | 9740 | 9741 | 9741  Weiter  

02.12.08 19:00
342

5866 Postings, 3900 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9739 | 9740 | 9741 | 9741  Weiter  
243477 Postings ausgeblendet.

17.07.18 21:56
1

9122 Postings, 2979 Tage TrumanshowAlle auf die 0, sind sich zumindestens

jetzt alle indirekt einig. Beim Roulette ist die 0, in diesem Fall grün. All Farbenmythos einmal umgedreht. Absolut erstaunlich so ein bisschen Mathematik wer es umgedreht versteht. <^^  

17.07.18 22:12
2

12466 Postings, 4979 Tage pfeifenlümmelTrump ist erledigt,

das Putin-Treffen wird ihn stürzen.
Putin hat einen Sieg errungen, aber was kommt danach?
Der nächste US-Präsident wird mit Sicherheit kein Russlandfreund werden. Saktionen werden verstärkt.
Will Putin das?
Tut mir leid, aber nach meiner Meinung haben sowohl Trump als auch Putin eine Macke.
Aber bitte, ist nur meine Meinung.



 

17.07.18 22:25
5

5425 Postings, 1163 Tage Vanille65Pfeife,

Warum hat Putin eine Macke ? Weil Russland seit 1950 zu Deinem Feindbild stilisiert wurde?
In jedem Eurer Filme, selbst bei 007, gab es immer nur  einen Feind, der hieß Russe. Der Russe war der Hühne mit den goldenen Zähnen, der immerhin ausnahmslos besiegt wurde.

Macht Euch mal frei von der Propaganda vergangener Tage, wir mussten es 1990 auch !  

17.07.18 22:31
3

13772 Postings, 1690 Tage GalearisPres.Trump ist mitnichten "erledigt "

völlige Fehleinschätzung, Lümmi.
Schau dir mal das Economist 2018er Titelblatt an , da geht ein TZrumo voran und an der Seite Gläubige Kerzenhalten wie Mönche verkleidet oder Schisser die auf ihre Verurteilung warten ?
Ms Mer...ist auf dem Bild als eine Trulla zu erkennen, neben einer  die wie nach May aussieht und an ein Mühlrad gebunden sind das sich immer durchs Wasser dreht.
Wer hat jetzt fertig ?
Nur meine Meinung.
 

17.07.18 23:09
5

527 Postings, 2729 Tage julius555@ charly

18.07.18 06:10
6

1070 Postings, 627 Tage Qasardie Medien schüren den Hass auf Trump

um von der Unfähigkeit der Europäer und der EU als Handlanger der globalen Konzerne abzulenken.
Er erreicht alles was er will, selbst wenn er lügt oder Blödsinn redet wie auf dem Treffen mit Putin.
Er macht nur Geschäfte, weil er sonst nichts kann. Glaubt hier wirklich jemand ausser Julian, dass auf so einem Treffen über die Krim geredet wird, über die Auslegung von Völkerrechten oder Menschenrechte?
Nein, es werden Geschäfte gemacht, oder Deals, wie Trump es nennt, vermutlich ging es um die Gaslieferungen und die Nordstream-Gasleitung. Wenn vor der Presse so ein Blech geredet wird, wie auf dieser Pressekonferenz, kann man annehmen, dass völlig andere Themen das Thema waren.

Gestern sprach ja der neue FED-Chef Powell, ist uU wichtiger als das hüh-hott von Trump.

Fraglich ob sich Gold jetzt berappeln kann, ist im Euro an zentraler Unterstützung angekommen  

18.07.18 06:19

11582 Postings, 2468 Tage julian goldRealitätsverweigerung ?!

Trump räumt 24 Stunden nach dem Treffen mit Putin ein das er davon ausgeht das Russland, russische Herkunft, in die Wahl Trumps zum Präsidenten einbegriffen hat, er seinen Sicherheitsdiensten vertraut.
Eine Ohrfeige für Putin und Trump selbst. Die Konsequenzen und, was ist vor diesem Hintergrund noch Russland zuzuschreiben, für was steht dieses Land, wäre nun klar zu benennen.
Weiterhin die Verweigerung den Klimawandel anzuerkennen. Täte er es, die Konsequenzen daraus wären ?
Weiterhin die Verweigerung anzuerkennen dass das Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim nichts, gar nichts gebracht hat in Bezug auf das Ziel Nordkorea vom Bau und Besitz von Massenvernichtungswaffen abzubringen. Täte er es, die Konsequenzen daraus wären  ?

Es ist auffällig das die klaren Konsequenzen in vielen Bereichen jeweils höchste Risiken bedeuten würden bis hin zu zwar klaren aber keinesfalls eindeutigen und schon gar nicht angenehmen neuen Verhältnissen die aus einem ziehen dieser Konsequenzen hervorgehen würden. Diese wären wohl klar nicht zufrieden stellend, würden mitunter größte Verwerfungen bedeuten, hohes Leid. Daher die Angst sich die Wahrheit einzugestehen, die Unfähigkeit damit umzugehen ? So ist es wohl.
Schaut man sich viele viele andere Bereiche und Problemstellungen an, auch in Europa und das im Moment besonders auch in dem Umgang und dem Verständnis bzgl. Flüchtlinge dann ist diese Realitätsverweigerung ebenfalls klar zu erkennen und gleichwohl zu erwarten das dies nicht lange Bestand haben kann.
Ein Armutszeugnis der Intelligenz und des Anspruchs angeblich humanistisch demokratischer Staaten.

 

18.07.18 07:06
1

5615 Postings, 3383 Tage AkhenateWie Trumpl Ras-Putin beneiden muß

Der Sprecher des Kongresses fordert, daß er seine Aussage in Helsinki zurücknimmt - SOFORT - und Trumpl bäckt kleine Brötchen und stammelt etwas von "Versprecher". Sollte "wouldn't" heißen statt "would".

Bei aller berechtigten Kritik an der amerikanischen Politik und bei allem Verständnis für Putin muß ich doch wieder einmal auf den Unterschied der beiden Systeme hinweisen.

Wie lange Trumpl sich nach dieser seinen letzten Eskapade noch hält? Niemand kann es sagen.
Es wäre schade, wenn er zu bald entsorgt wird, bevor die EU sich wirklich findet unter Trumpls Einfluß.
Er wird uns fehlen.  
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

18.07.18 07:08
4

590 Postings, 221 Tage Bauernbuaa@julian

Ich vermute, Trump hat Angst vor Putin.
Wahrscheinlich fürchtet Trump, Putin hat Informationen die ihn stürzen könnten.

Oder irgendwelche peinliche Tatsachen.

Ich hätte dieses geistige Kleinkind anfangs besser eingeschätzt.
Wenigstens haut er noch verbal auf Merkelkim.

Dieses Schreckgespenst ist nicht unter zu kriegen.  

18.07.18 09:15
3

13648 Postings, 2785 Tage charly503Smartphonenutzung,

erstmals geben Tech experten zu, " kann süchtig machen", aber, das Liebesbriefschreiben war auch nur Menschen zugänglich, ein wenig umständlicher weil, man mußte eventuell oder gar nicht auf Antwort waretn, welche die nötige Intelligenz besassen, solches zu tun. Heute kann es die nötige Information sein welche man haben will, um den Lügen der Medien etwas abzuhelfen, denn, genau die haben nämlich nur noch Nachholebedarf nach anderen etwa neueren Informationen, welche eben nicht die mainstreammedien bringen. Selbst die dicken Heftchen wie Focus unter anderem, selbst Welt der Wunder etc. alles etwas aufgefrischtes, aber " Neues ", Fehlanzeige, ausser heute Julius mit der Wasserstofftechnologie. Ehrlich, wußte ich nicht, kannte ich noch nicht, das die schon so weit sind, aber warum wird solches nicht weltweit auch von anderen Nationen gefördert, wenn ihnen doch soviel am Herzen liegt, den Planet zu erhalten?  

18.07.18 10:30
3

590 Postings, 221 Tage BauernbuaaEin FPÖ EU Parlamentarier wird zum

Rücktritt aufgefordert.
Weil er EU Kommisionspräsident Juncker als besoffen am EU Gipfel bezeichnete.

Sehenswertes Video.
Ein torkelnder Juncker oft grinsend.

https://www.youtube.com/watch?v=oecvYFq_wi0

Sind das UNSERE Vertreter?  

18.07.18 12:05
6

13060 Postings, 2105 Tage silverfreakyVerfassungsgericht bestätigt GEZ-Gebühren.

Iss es wahr?Wer hätte das gedacht?So was aber auch!


Begründung:aus https://www.welt.de/politik/article179534246/...rfassungsgemaess.html

Entscheidend sei das Angebot eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sagte Vizegerichtspräsident Ferdinand Kirchhof in Karlsruhe. ?Die bundesweite Ausstrahlung der Programme gibt jedem in Deutschland die realistische Möglichkeit ihres Empfangs.? Das rechtfertige eine zusätzliche finanzielle Belastung. Ob der Einzelne ein Empfangsgerät hat oder die Angebote nicht nutzen will, spiele demnach keine Rolle.

Sehr gut.Ein internetfähiges Gerät reicht also!Ich beantrage hiermit Kindergeld, auch wenn ich keine Kinder habe, da ich ein "kindererzeugungsfähiges Gerät" besitze.

 

18.07.18 16:28
7

6390 Postings, 2745 Tage farfarawayEin und derselbe Klüngel

Silverfreaky, was kann da anderes rauskommen. Übrigens Bauernbuaa, der Trump wird in den USA deutlich anders wahrgenommen als hier. Das haben mir zwei Studenten berichtet, die zur Zeit in Reading, California studieren, bzw studiert haben. Trump versucht das umzusetzen, was er vor der Wahl versprochen hat. Das geht ja gar nicht hier, oder kennt man eine Partei, die sich daran gehalten hat in Deutschland?

Und nun schert sie plötzlich Klopp um Özil und Co: recht hat er, sind es doch Deutsche mit türkischen Passport. Obwohl sie in Deutschland geboren wurden und längst erwachsen sind haben sie die Doppelbürgerschaft und haben deswegen auch zwei Präsis zu bedienen. Aber wer darf denn sonst in Deutschland zwei Pässe haben, in zwei Länder wählen? Ist doch grober Unfug, was uns da die Kartellparteien eingebrockt haben. Längst überfällig, diesen Zustand zu ändern. Aber da wird nie ein Schuh draus, erst wenn die AfD mal die 30% hat, wird es ein Change geben können. Vorher sind zu viele Lobbyisten mit im Spiel, die die Politiker tanzen lassen wie es ihnen passt.  

18.07.18 16:47
3

590 Postings, 221 Tage Bauernbuaa@farfaraway

Die AfD bei 30 %?
Wenn Merkel und Co so weitermachen kommen noch andere Parteien und Personen an die
Macht.

Aber jetzt habe ich andere Sorgen.
Auf Vater's Bauernhof brüten unzählige Rauchschwalben in sicherer Höhe.

Vor Tagen habe ich in einem alten ''Zählerkasten'' (Starkstromschrank) ein Nest mit 6 Rotschwänzchen
entdeckt.
Täglich lege ich ca. 100 Heuschrecken neben das Nest, welche dann auch verfüttert werden.

Grad habe ich ein Stahlgitter zugeschnitten, das werde ich um ca. 21°Uhr vors Nest hängen.

Marder sind gefährliche Räuber.
Erst unlängst wollte einer um 2 Uhr ein Spatzennest bei mir plündern.
Senkrecht 3 m auf die Mauer dann aufs Dach.  

18.07.18 17:34
5

6390 Postings, 2745 Tage farfarawayDas Schwarzbuch - ein Horror an

Verschwendung, da könnte man besser die öffentlichen Verkehrsbetriebe umsonst anbieten, könnten doch Hunderte Schwarzfahrer aus den Gefängnissen, um damit den Kartell- und anderen Sünder Platz zu machen:

Knapp 46 Prozent bleiben von jedem erarbeiteten Euro in der Tasche der Bürger. Der Rest geht an die Staatskasse. Doch wird mit dem Geld immer gut gewirtschaftet? Leider nein.

Und da bricht die kalte Progression durch:

Ab 18. Juli 2018 um 4.40 Uhr wird in die eigene Tasche gewirtschaftet. Das bis dahin erwirtschaftete Einkommen ging nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler (BdSt) an den Staat. Von jedem verdienten Euro stehen 2018 dem Bürger somit nur 45,7 Cent zur freien Verfügung. Damit liegt die staatliche Einnahmequote in diesem Jahr bei voraussichtlich 54,3 Prozent. So hoch wie noch nie, betont der BdSt. Ein Grund liege jedoch auch in der allgemein guten Lohn- und Einkommensentwicklung, die die Menschen in immer höhere Steuersätze treibe.

https://www.t-online.de/finanzen/id_84132046/...-dem-schwarzbuch.html

 

18.07.18 20:27
2

6390 Postings, 2745 Tage farfarawayDie CSU im Sinkflug

Drei Monate vor der Landtagswahl in Bayern befindet sich die CSU weiter im Umfragetief. Der unionsinterne Asylstreit belastet die Partei – und ihren Ministerpräsidenten.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-07/...eckgang-zustimmung

Und der Bundespräsident erkennt, den Bürger sollte man auch Ernst nehmen. Muss man erst Bundespräsident werden, um auf solche Schlüsse zu kommen:

Im großen Sommerinterview betonte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, dass man die Ängste und Befürchtungen der Bürger ernst nehmen sollte. Dies betrifft auch jene der Migration und die Frage nach der Integration.

https://www.theeuropean.de/...9-interview-mit-frank-walter-steinmeier

Na ja, ich denke er erkennt, dass das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, und versucht politischen Schaden zu minimieren. Aber die Richtung zur AfD stimmt, denn da kann er mit solchen Belehrungen an die Kartell Parteien nicht mehr trumpfen; sind sie ja eh bereits im Urlaub. Und just wenn die im Urlaub sind kommt das Schwarzbuch raus, da können sich die Menschen dann aufregen und sind dann bereits wieder abgeregt, wenn die Partei Bonzen wohl erholt zurück kommen. Aber wir merken uns die Sünden der Groko...!
 

18.07.18 20:39
2

6390 Postings, 2745 Tage farfarawayMerkels Erfolg in der Obdachlosen

Politik:

Vorturteil 1: „Nur Männer werden obdachlos“

Dies stimmt nicht. Schätzungen zufolge leben etwa 2.500 obdachlose Frauen in Berlin. Bundesweit gibt es momentan laut Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. knapp 86.000 Frauen, die ohne Bleibe sind. Dies sind gegenwärtig 28 Prozent aller Obdachlosen in Deutschland, in den 1990er Jahren betrug ihr Anteil nur 15 Prozent. Viele von ihnen haben Gewalt erlebt, zeigen psychische Auffälligkeiten und haben Schwierigkeiten, einen geregelten Alltag zu führen. Oft bleiben obdachlose Frauen auch unbemerkt, weil sie Wert darauf legen, im Stadtbild „normal“ auszusehen und nicht anzuecken. Ein Teil der Frauen geht auch Zweckbeziehungen mit Männern ein, bei denen sie Sex und Hausarbeit gegen einen Schlafplatz tauschen. Denn das Berliner Angebot allein kann den Bedarf an frauengerechten Unterkünften nicht decken: Insgesamt gibt es in den Wintermonaten nur 77 Betten in sieben Frauenunterkünften. Von April bis Oktober reduziert sich die Bettenzahl auf 31. Zudem meiden viele obdachlose Frauen Quartiere, wo sie nicht von Männern getrennt übernachten können.

https://www.morgenpost.de/berlin/article210976805/...sigkeit-auf.html

Insbesondere in Berlin scheint es den Frauen besonders schlecht zu gehen, trotz einer grünen Vize BT-Präsidentin. Die hat ja auch das Prostitutiongesetz gut geheißen, und jetzt hat man 1 mio in Deutschland davon geschätzte 90 % unter Zwang. Wie kann eine Groko so viel Mist bauen in den paar Jahren?  

18.07.18 20:43
3

2120 Postings, 2313 Tage farrierfari, Nichts für ungut...

Aber  man sollte sich statt mit Verschwendung, Steuerquote usw., mal damit befassen:

"Ehemaliger US-Botschafters in Deutschland, John Kornblum: Versuch ein Freihandelssystem gegen die USA aufzubauen wäre Selbstmord für die EU. Handelsabkommen mit Japan zwar "nett" aber wirkungslos." / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com

"Ehemaliger US-Botschafters in Deutschland, John Kornblum: EU hat den USA im Handelsstreit nichts entgegenzusetzen. USA befinden sich auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Es gäbe keinen Bereich des öffentlichen oder privaten Lebens, wo man Amerika wehtun könnte, das müsse man leider so sagen." / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com


Eigentlich wollte ich selbst was dazu verzapfen,  aber zum Glück hat es mir Jemand abgenommen, dessen Meinung ich in diesem Fall zu 100 % teile.

https://www.godmode-trader.de/artikel/...er-neuen-weltordnung,6241535

Sollten wir (von welcher Seite auch immer) dazu gezwungen werden uns zu entscheiden,  wäre das tatsächlich der Beginn einer neuen Weltordnung, denn eine Seite wäre "not amused", mit weitreichenden Folgen.....


 

18.07.18 20:50
2

2120 Postings, 2313 Tage farrierDabei möchte ich nur kurz in

Erinnerung rufen: der Mann war Botschafter ! D.h.: er kennt durchaus das "angemessene" Vokabular für solche Fälle. Wenn er sich trotzdem so ungeniert ausdrückt, so kann man nur 2 Dinge annehmen:
1. Er ist sich seiner Sache sehr sicher, oder
2. Er war nicht ganz Herr der Lage ( warum auch immer, es soll ja auch schon mal gefeiert werden ?)  

18.07.18 21:21
4

4384 Postings, 2687 Tage toni1111@ farfaraway

das fallen noch andere steuern an die wir zahlen und die sind nicht berücksichtigt.

z.b. mwst ,ökost. auf strom,stromsteuer, versicherungst, spritst, etc pp

wen man das alles zusammenzählt arbeiten wir noch ein Monat mehr für den  vater staat  

18.07.18 21:46
3

2120 Postings, 2313 Tage farrierAußerdem muss man unterstellen, dass

die Wähler in den USA das gleiche Problem mit ihren Politikern haben wie wir:

"Die US-Demokraten haben sich mit "For the People" auf einen Midterm-Slogan geeinigt. Politisch wolle man sich auf drei Schlüsselthemen konzentrieren: Infrastruktur-Ausgaben, die hohen Preise für Medikamente und die Korruption in der Regierung." / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com


Immerhin hatten sie vor Trump 8 Jahre Zeit dran zu arbeiten. Aber auch die US- Demokraten merken erst Etwas, wenn es ihnen ein Anderer vormacht. Parallelen wären rein zufällig...
Die Jungs und Mädels an der Macht beschäftigen sich einfach zu viel mit sich selbst..  

18.07.18 22:29

11582 Postings, 2468 Tage julian gold243487 " Merkelkim"

Also echt Bauernbuaa. Wofür steht Merkel und wofür Kim ? Tja, er haut auf Merkel bzw. Deutschland und Europa bzgl Verteidigungsausgaben ein. Das tut er auch ! in Anspielung auf die Russen. Europäische Sicherheit, überall verfahrene Situationen-ich denke sogar das ab einem bestimmten Punkt Russland & China und Nato gemeinsam--- Dinge planen, keine Ahnung was aber für wen weiß ich, für die Bevölkerungen. Alles denkbar Wer sich traut. Aber nicht sagbar. Nur spürbar das langsam so ziemlich alle Grenzen erreicht sind.
Ich bin froh das ich nur vermute und nichts weiß. Ist schon unangenehm genug. Aber irgendwie spürbar.  

18.07.18 22:42

11582 Postings, 2468 Tage julian goldDeutschland soll sich mal nicht so an China,

diesen Unrechtsstaat heranwerfen. Die Politik dort schätze ich noch um einiges schlimmer ein als die Russlands.
Ist ja ne Schande sich mit so einem Regime so eng zu arrangieren. Das Gequatsche über Menschenrecht scheint mir ein Alibi zu sein, da wird doch immer nix erreicht. So langsam muss ich auch sagen das Europa nicht viel wirklich wegweisendes auf die Reihe bekommt. Leider können mich aber der Nationalstaat auch nicht mehr überzeugen. Die waren damals genauso unterwegs, nur in einem Umfeld welches dieses noch zugelassen hat und man an anderer Stelle hat ausgleichen können, bis es nicht mehr ging und die EU an deren Stelle trat.
Nur, gemeinsam bekommt man nix hin wenn keiner geschweige denn die EU gemeinsam nie den Mut aufbringt die Probleme ehrlich und mit allen Konsequenzen an der Wurzel anzugehen.  

18.07.18 22:45

11582 Postings, 2468 Tage julian goldGute Nacht wünsche ich mir.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9739 | 9740 | 9741 | 9741  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben