MH 17 stürzt in Aktienmärkte

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.01.15 12:19
eröffnet am: 03.08.14 13:12 von: ninive Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 09.01.15 12:19 von: exquisit Leser gesamt: 6556
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

03.08.14 13:12
3

1153 Postings, 3868 Tage niniveMH 17 stürzt in Aktienmärkte

http://www.ariva.de/news/kolumnen/...stuerzt-in-AKtienmaerkte-5121433

Die Angelegenheit hat alles,  zum Jahrtausendskandal zu werden:
Da wird bei CBC, einem amerikanischen Fernsehsende, ein kanadisches Mitglied der OSZE Beobachtergruppe interviewd. Der sagt ganz klar, an dem Wrack seien deutliche Spuren von Maschinewehreinschüssen zu sehen. Und dies wird von unserer Presse und Politik komplett ignoriert und Sanktionen gegen Rußland beschlossen.

Gleichzeitig wird der Funkverkehr zwischen der  Maschine und der Flugsicherung nicht veröffentlicht.

Wen die Schweinerei so passiert sein sollte, gehen die Märkte auf das Niveau von 2008 zurück - mindestens!

 

03.08.14 13:22
2

746 Postings, 2805 Tage masterricoDie Schweinerei ist.

Die Medien haben Putin beschuldigt und die Ukraine hat es abgeschlossen.  Somit ist die USA indirekt mit schuld. Ob der Spiegel jetzt schreibt "stoppt Obama sofort"  

03.08.14 15:41
1

1153 Postings, 3868 Tage niniveKönnte man

aus all den unterdrückten Informationen Rußland oder den Separatisten die Schuld in die Schuhe schieben, wäre die Informationen lange veröffentlicht.

Ist das Gegenteil der Fall, wäre ginge dies einher mit dem größten Vertrauensverlust der USA und der unterstützenden EU Staaten. Und Vertrauen in die Rahmenbedingungen sind das Fundament jeder Investition.

Ich bleibe dabei:
Stellt sich heraus, daß die vom westen ins Amt geputschte ukrainische Führung den Flieger abgeschossen hat, interessieren Fundamentaldaten der Unternehmen nicht mehr. Dann geht's gen Süden mit den Kursen, und zwar in historischen Dimensionen!  

03.08.14 20:23

6328 Postings, 2518 Tage Spekulatius1982süden

ist mit sicherheit besser als norden. nur am südlichsten
ende wird die meiste kohle verdient  

04.08.14 08:00
1

1153 Postings, 3868 Tage niniveMich wundert,

daß ausgerechnet Deutschland am schnellsten hinter den Amerikanern hinsichtlich Sanktionen hinterher rennt.

Von den Rußland Sanktionen waren ausdrücklich schon geschlossene Geschäfte ausgenommen. Und so liefert Frankreich natürlich seinen Hubschrauberträger an Rußland aus. Nur unser Realschullehrer Gabriel verbietet die Auslieferung eines Gefechtsstandsimulators.

Das die Umstände des Abschusses zum Himmel stinken, ist hier schon beschrieben. Aber was soll dieser Kadavergehorsam richtung Amerika? Oder hat Deutschland im Zusammenhang mit dem Umsturz gar viel mehr "Dreck am Stecken"?

Diese Entwicklung schadet niemandem mehr als uns. Und unseren Unternehmen.

 

04.08.14 11:49
3

13 Postings, 2436 Tage Scholle1986Erkenntnisse und Beweise...

...hätten wir schon längst gesehen. Wenn denn diese nun zeigen würden, dass Russland bzw. die sep. das Flugzeug abgeschossen haben.

Da warten wir doch noch seit zwei Wochen auf die Auswertung der Blackbox. Die Gesprächsaufzeichnung der Flugüberwachung und und und...

Es kommt nichts. Aber dafür kommt es mir langsam hoch.
Es stinkt zum Himmel. In keinem großem Blatt ist dies mehr ein Thema.

Also für mich stinkt das nach ganz gewaltiger Meinungsmache. Und dann erst die Sanktionen!
Man darf doch bitte so lange unschuldig bleiben, bis die o.g. Beweise endlich mal vorgebracht werden.

Aber diese Beweise werden NIE kommen und wenn doch, dann erbringen sie keine neuen Erkenntnisse.

In meinen Augen ist das alles nur gewollt. Und zwar von wem? Von den Amerikanern. Die warten jetzt bis zum Winter und verkaufen uns dann ihr "gefracktes Gas" ... weil die Sanktionen bis dahin auch den Gasimport verbieten werden.  

04.08.14 13:09
2

746 Postings, 2805 Tage masterricoOSZE Beobachter

07.08.14 13:52
1

1153 Postings, 3868 Tage niniveUnd wieder

ein Indiz für das "Undenkbare"!

http://www.nst.com.my/node/20925  

09.01.15 12:19

11452 Postings, 3765 Tage exquisitmann ninive, wie naiv biste denn?

klar wissen die verantwortlichen westler und ostler wers genau war...und das sehr gut. die frage ist nur, wer dabei zuerst zugrunde geht (weltweiter krieg miteinkalkuliert). Das blöde ist nur, dass WIR es mitmachen...also den yankeescheiß.

scheinbar müssen wirs tun.  

   Antwort einfügen - nach oben