IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 3 von 195
neuester Beitrag: 22.07.19 13:01
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 4853
neuester Beitrag: 22.07.19 13:01 von: biergott Leser gesamt: 1058663
davon Heute: 1211
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 195  Weiter  

18.02.15 19:30
1

12280 Postings, 5080 Tage ScansoftWahrscheinlich eine

unlimitierte Kauforder...
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

18.02.15 20:38

979 Postings, 2165 Tage 11fred11ja, kann sein

da es nicht nur in Frankfurt, sondern auch bei Tradegate deutlich über die 3,70 E geht, suchte ich nach News.
Dieser Anstieg kann morgen für potentielle Käufer auch bedeuten, schnell noch zuzugreifen, bevor es noch teurer wird.

 

18.02.15 22:35
2

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschalässt sich auch locker durchs Orderbuch und dem

dem Chart erklären.

Heute im Xetra wuchs das Bid stetig an. Am Ende um 17.30Uhr standen zwischen 3,65 und 3,70 jede Menge Stücke. Im Ask gabs die erste große Verkaufsorder erst wieder bei 3,80 ? und dazwischen nur Kleinkram bei 3,75-3,79 ?.

Zudem sah man in Frankfurt immernoch die 13k bei 3,65? und im Ask bei 3,78 nur den Marketmaker.

Und das alles bei einer charttechnischen Situation, wo der Kurs gerade das alte Hoch bei 3,7 ? zu überwinden scheint bzw. mit dem heutigen Schlusskurs schon überwunden hat. Deshalb ist ein nachbörslicher Kurs von 3,72-3,77 ? eigentlich logisch. Großartig tiefer als 3,72 scheint man kaum noch reinzukommen.

Abgesehen davon steht man nachbörslich nur 1% im plus. Ist ja nun eh nicht die Welt.

 

18.02.15 23:51
3

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschadamit wird's ja wohl nichts zu tun haben, oder?

Donnerstag/Freitag Anwenderforum in Berlin. Interessante Veranstaltung, aber wohl kaum für den Kursanstieg ausschlaggebend.

http://www.ivu.de/fileadmin/ivu/pdf/aktuelles/awf/...erforum_2015.pdf  

19.02.15 22:04

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschahmm, auch heute wieder gute Umsätze auf Tradegate

zu Kursen von 3,80-3,82 ? nach Xetra Schluss.

Etwas komisch ist es ja schon. Die hätten zwar auf Xetra bis 3,80 so viel nicht heute kaufen können, da kaum was angeboten wurde, aber 3-4k hätten sie auch erstmal auf Xetra zwischen 3,75 und 3,80 aufsaugen können.  

19.02.15 23:42

2 Postings, 1657 Tage Kellemes#55

Je nachdem, wer das ist, hat der einen so großen Stundenlohn, dass es günstiger ist, auf 200EUR Einsparung zu verzichten, als die Zeit zu investieren, auf Xetra&Co herumzusuchen, um dort eventuell ein paar Stück zu holen.

Vielleicht ist das aber auch der gleiche, der schon seit Tagen die 13k für 3,65(?) haben will. Und jetzt hat er die Nerven verloren, weil ihm der Kurs wegläuft; oder er sie jetzt unbedingt haben will.

Was mich interessieren würde - mit der ganzen Erfahrung in Sachen Flottenplanung etc. müsste IVU doch auch das Know-How haben, um über kurz oder lang für Serviceanbieter wie Uber etwas liefern zu können. Vielleicht sollte man denen das mal vorschlagen. Könnte für die Zukunft ein lukratives Geschäft werden. Vielleicht machen sie ja auch mal selbst so einen Laden auf.
 

20.02.15 22:06

381 Postings, 4982 Tage dielenritze@Katjuscha

Erinnerst Du denn den Martin Müller-Elschner von der IVU noch? Welchen Eindruck hattest Du von ihm?  

25.03.15 21:23
1

Clubmitglied, 268633 Postings, 1846 Tage youmake222IVU Traffic: Umsatz und Gewinn steigen - Dividende

IVU Traffic: Umsatz und Gewinn steigen ? Dividende angekündigt | 4investors
Die Berliner IVU Traffic Technologies hat das Jahr 2014 mit einem Umsatz von 47,2 Millionen Euro abgeschlossen ? ein Zuwachs von 2 Prozent zum Vorja...
 

27.03.15 17:38

1336 Postings, 1838 Tage MitschMan sollte wohl wieder diesen Thread nutzen

Im anderen kann man es nicht mehr aushalten.  

26.01.16 13:02

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschaup

26.01.16 13:08
1

125 Postings, 3311 Tage stadimichaDie Zahlen kommen ja erst im März,

bis dahin werden im alten Thread noch abermals Yahoo Finance Kennzahlen und andere fragwürdige Einzeiler gepostet, die ich mir nicht antun will.

Schön, wenn Gedankenschritte und Analysen - egal ob sie für oder gegen das Investment sprechen - jetzt wieder konstruktiv geteilt werden können. Das scheint nunmal nur hier möglich zu sein.

 

27.01.16 01:20
10

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschaübrigens gerade über 30 Stellenauschreibungen

bei IVU.

Sieht nicht so aus als rechnet man im Vorstand mit sinkenden Umsätzen.  

27.01.16 08:55
4

125 Postings, 3311 Tage stadimichaDas Personal fährt man ja die letzten paar Jahre

stetig hoch. Vor allem vor dem Hintergrund der zu schnellen Expansion nach der Jahrtausendwende ein positives Zeichen für weiteres (gesichertes) Wachstum.  

27.01.16 13:37
7

2387 Postings, 3484 Tage JulietteIVU und KKI

"Neues Einsatzleitsystem der KKI nimmt Betrieb auf

VU implementiert Lösung für Ereignismanagement in nur wenigen Monaten

(PresseBox) (Berlin, 27.01.2016) Meldestellen für Störungs-, Notfall- und Krisenmanagement müssen bei einem Anruf in kürzester Zeit handeln: Daten erfassen, Einsatzkräfte disponieren und alarmieren, Behörden informieren. Bei der Berliner Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH (KKI) ging nun ein neues Einsatzleitsystem in Betrieb, das die Disposition der Bereitschaftsdienste vereinfacht und für effiziente Abläufe sorgt. Entwickelt wurde das System in enger Zusammenarbeit mit der IVU Traffic Technologies AG..."

http://www.pressebox.de/inaktiv/...KKI-nimmt-Betrieb-auf/boxid/776373  

27.01.16 13:38
1

2387 Postings, 3484 Tage JulietteIch kaufe ein "I" = "I"VU implementiert

27.01.16 21:09

488 Postings, 3405 Tage oh kanada@Juliette

Das sind doch gute News.  

28.01.16 21:03

3831 Postings, 1620 Tage vinternet_

InGeoForum: Aktuelle Veranstaltungen
Informations- und Kooperationsforum zwischen Anbietern und Anwendern von Geodaten, Geo-Informationssystemen (GIS) und Dienstleistungen
 

29.01.16 11:28
7

95387 Postings, 7069 Tage Katjuschamal ne Frage in die Runde zu den

Materialaufwendungen.

Habt ihr ne Vorstellung, ob und wenn ja in welchem Umfang sich bei IVU die gefallenen Rohstoffpreise auf den Rohertrag ausgewirkt haben könnten bzw. 2016 auswirken würden?

Ich werd die Frage vielleicht mal an die IR schicken. Mittlerweile sind das ja von den Rohstoffpreisen her schon relativ große Dimensionen. Allerdings ist IVU jetzt auch nicht gerade ein Unternehmen, das wahnsinnig davon abhängig wäre. Im Softwarebereich wahrscheinlich eher gar nicht. Aber ganz ohne Auswirkungen bleibt das ja normalerweise auch nicht, sowohl im Hardwarebereich als auch hinsichtlich sonstige betriebliche Aufwendungen.

Ich hab zudem mal meine Statistiktabelle aktualisiert.

Zwei Dinge dazu. Erstens hab ich bei Umsatz und Rohertrag jeweils 5% Wachstum in 2016 und 2017 unterstellt. Man kann jetzt anmerken, dass die weltweite Konjunkturlage das nicht zulässt. Ich hätte sicherlich sonst auch nur 1-2% Wachstum unterstellt. Da ich aber von größeren Auftragsausschreibungen weiß und somit das Wachstum auch größer als 5% ausfallen kann, fühle ich mich mit den durchschnittlich 5% recht wohl, zumal der Vorstand sich zuletzt ja sehr optimistisch hinsichtlich Auftragslage und Aussichten gab. Zudem hat man ja relativ hohe wiederkehrende Umsätze. Kann man aber sicherlich drüber diskutieren, auch was die Branche als solche angeht.
Zweitens hab ich beim FreeCashflow und Cashbestand keinerlei Schwankungen im working capital einbezogen, sondern nur die aktuelle Kostenstruktur in der GUV und danach den operativen Cashflow berechnet. Inwiefern IVU dann vorfinanziert und die Einnahmen erst später bekommt, kann ich natürlich heute nicht absehen. Beim Nettofinanzbestand habe ich entsprechend die Dividenden abgezogen, was den Unterschied vom Freecashflow zum geringer steigenden Finanzbestand erklärt. Dass die Dividende stärker steigt als der Überschuss lässt sich leicht mit der Bilanz erklären. Hängt aber wie immer natürlich vom AG Abschluss ab. Ich gehe aber davon aus, dass man nicht jedes Jahr so einen geringen AG Gewinn hat wie 2014. Insofern können die Dividenden auch mal ein Jahr gering und dafür im nächsten umso höher sein.

 
Angehängte Grafik:
ivu-jahre.png (verkleinert auf 77%) vergrößern
ivu-jahre.png

29.01.16 15:55
1

1707 Postings, 2681 Tage HajdeHm

ich kann mir vorstellen, wenn die Spritpreise weiterhin so günstig bleiben, dass sich eher die Leute mit dem Auto fortbewegen, als mit Buss und Bahn bzw. sich ein Monatsticket/Jahresticket rauslassen. Für mich viel mehr die Frage, inwiefern Städte bereit sind zu modernisieren was die Fortbewegung der öffentlichen Verkehrsmittel angeht. Durch mehr Menschen, die sich jetzt in D aufhalten (Siehe Asylanträge), sollte eigentlich das Fortbewegungsaufkommen im Grunde eher ansteigen unabhängig vom Ölpreis.  

29.01.16 16:12
1

2666 Postings, 4709 Tage allavistaIch glaube die wenigsten steigen aus Kostengründen

auf öffentliche Verkehrsmittel um. Es ist einfach die schnellste und bequemste Möglichkeit (bequem in Bezug auf, nicht im Stau stecken, keine großen Verspätungen, Parkplatzprobleme etc.).
Der Trend zur Urbanisierung hält weiter an und somit auch zum öffentlichen Nahverkehr, der ohne Alternative ist (ich meine in dem Zusammenhang darf mans mal sagen :-))
Trotzdem ist der Markt für Systeme alla IVU recht klein. Ein attraktiver Nischenmarkt. Dazu ein tolles Unternehmen. Prima Referenzen. Was will man mehr..  

29.01.16 16:12
1

95387 Postings, 7069 Tage KatjuschaHajde, meine Frage zielte weniger auf das

Geschäftsmodell ab. Zudem profitiert IVU ja sowohl von hohem Autoaufkommen als auch Bahnfahren. Letztlich ist das eh ein Kreislauf, denn niedrige Spritpreise führen zwar erstmal zu mehr Leuten, die sich wieder mit Auto fortbewegen, aber wenn sie dann merken, dass die Straßen insbesondere in den Städten überfüllt sind, steigen sie wieder in die Bahn, zumal sich dann die Kommunen wohl wieder höhere Abgaben für die Umweltzonen einfallen lassen, plus höhere Parkgebühren.
Also insofern seh ich da für IVU kein Problem in den Industriestaaten. Und in den Schwellenländern ist man eh kaum präsent. Die letzten großen Projekte waren Vietnam und Kolumbien. Deshalb sehe ich Projekte in solche Ländern eher als Zusatzumsatz.

Mir ging es bei der Frage nach den Materialaufwendungen um die aktuellen Kosten. Kann ja gut sein, dass sich dadurch die Rohertragsmarge etwas steigern lässt. Ich werd die IR nächste Woche mal dazu befragen. Die sind mir eh noch zwei Antworten auf meine letzte Mail schuldig.  

30.01.16 13:14

11 Postings, 1832 Tage GTraderKatjuscha

Ich würde mir da nicht zu viel versprechen. Ca. 40% sind bezogene Leistungen, die seltenst und nur indirekt Rohstoffpreiseinflüssen ausgesetzt sind. Bei den Waren müsste man natürlich eine differenzierte Analyse bekommen, die IVU nicht gibt. RHB werden wohl kaum bis gar nicht gebraucht. Für mich ist höchstens die normale Entwicklung von Hardwarepreisen dort aussschlaggebend. Allerdings wirken sich dort Innovationen preisstabilisierend aus. Außerdem würde ich auch auf langfristige Lieferverträge tippen/irgendeine Art von Absicherung gegen steigende Rohstoffpreise, was die Chancen aus sinkenden Rohstoffpreisen abmildert. So würde ich es aber auch erwarten.  

02.02.16 08:55
3

1827 Postings, 5409 Tage soyus1Habe mal nachgezählt, es sind 35 Ausschreibungen:

Kat hat es ja schon angedeutet:
http://www.ivu.de/bewerben/stellenangebote.html

Kann auch möglich sein, dass von einer Stellenausschreibung z.B. gleich 2 Softwareingenieure aufgenommen werden.

Insofern denke ich mir werden wir die gleitenden Durchschnitte bald wieder von oben betrachten:

                                        §ariva.de

Beste Grüße und freue mich auf die Jahreszahlen Mitte März :-)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

02.02.16 09:17

3662 Postings, 3619 Tage Versucher1@Katjuscha ... Deine Tabelle in Deinem #68 ...

Gibt es einen konkreten Grund dafür, dass die Margen für EBITDA + EBIT in Deiner Tabelle von 2016e nach 2017e so relativ stark ansteigen ? ... oder ist das eher eine erfahrungs-/gefühlsbasierte Einschätzung?
(... ev. weiteres interessantes Kriterium bei Softwarefirmen: 'Anzahl Mitarbeiter')  

02.02.16 09:23
1

2426 Postings, 3114 Tage AlexK30Momentan sind die 4

Euro echt ne harte Hürde...kommen da einfach nicht drüber..ich hoffe echt nur, dass uns in den Jahreszahlen keine auch nur so kleine negative Überraschung den Spaß verdirbt ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 195  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben