solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 14.09.19 13:42
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 14.09.19 13:42 von: Frage bzgl. . Leser gesamt: 53094
davon Heute: 88
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

18.09.12 12:25
2

17202 Postings, 4641 Tage Minespecsolide Marken und am "Rauch" mitverdienen

ob Gauloises oder West ,oder John Player Spezial,  hier partizipiert der Anleger schön mit.
Ich trenne mich hier von keiner Aktie. Dividende ist ok, Gewinnwachstum im Moment auch.
Nur meine Meinung, kein Rat.
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
132 Postings ausgeblendet.

08.07.19 12:07

178 Postings, 82 Tage tobixxxliest

sich irgendwie etwas durchwachsen

kurs reagiert auch kaum darauf  

08.07.19 15:01

475 Postings, 2100 Tage SandosHm...

Wenn man diesen Satz liest:
"Der Verwaltungsrat bekräftigt das Dividendenwachstum von 10% in Bezug auf die endgültige Dividende für das am 30. September 2019 endende laufende Geschäftsjahr. Danach wird die überarbeitete Dividendenpolitik fortlaufend sein und unter Berücksichtigung der zugrunde liegenden Geschäftsentwicklung jährlich wachsen."

Ich denke der einzige "Knackpunkt" in diesem Satz ist "die überarbeitete Dividendenpolitik".
Wo bzw. mit welchem Betrag beginnt diese  überarbeitete Dividendenpolitik...bei dem jetzigem Dividendenbetrag oder einem Betrag darunter/darüber?

Was meint ihr?

 

08.07.19 15:30

178 Postings, 82 Tage tobixxxgefällt mir alles gar nicht

solche schwammigen aussagen, man weis snciht, woran man ist

und der pillepalle aktienrückkauf über 200 mio gbp ist doch auch ein witz

auch ich vermisse hier klarere aussagen, von welchem dividenden-niveau wir demnächst sprechen, gut klingt das für mich jedenfalls nicht  

08.07.19 16:11

475 Postings, 2100 Tage SandosMal abwarten....





Ich habe IP mal wie folgt angeschrieben...mal abwarten ob Sie und was Sie antworten.

Sehr geehrte Damen und Herren.
Mit der heutigen Veröffentlichung kündigen Sie eine überarbeitete Kapitalzuteilungs- und Ausschüttungsrichtlinie an.
Ich finde diese genannten Maßnahmen auch richtig und zukunftsorientiert.
Bei der zukünftigen Dividendenpolitik, haben Sie jedoch leider nur Absichten und keine konkreten Zahlen bzw. Summen genannt."
Mich, als Aktionär ihrer Firma, interessiert jedoch auf welcher Basis bzw. welchem Kursniveau die überarbeitete Dividendenpolitik beginnt/startet.
D.h. wird die jetzige Dividendenhöhe als "Ausgangspunkt" der überarbeiteten Dividendenpolitik zu Grunde gelegt oder evtl. ein höherer/niedrigerer Betrag?

Mit der Bitte um Antwort und mit freundlichem Gruß  

08.07.19 16:18

178 Postings, 82 Tage tobixxxgute

anfrage, danke  

08.07.19 16:37

8 Postings, 115 Tage TheodoricusBericht zur Ausschüttungspolitik

https://www.sharecast.com/news/...-brands-smokes-higher--6800616.html


wenn man diese Veröffentlichung liest könnte man denken, dass die künftige Dividenden Politik von dem heutigen Niveau ausgeht.


"In equity markets, Imperial Brands rallied as the company announced a share buyback worth up to £200m and said it was revising its dividend policy. The tobacco company reaffirmed its 10% dividend growth for the current financial year and said the revised dividend policy thereafter will be progressive, growing annually from the current level, taking into account the performance of the underlying business."


Aber weiter unten im Text steht, dass die 10% Steigerung jedes Jahr und die hohe Ausschüttungsquote den Aktienkurs nicht stützen konnte.
Deshalb hat man sich entschlossen Aktien bei dem jetzigen niedrigen Kurs zurückzukaufen und Schulden abzubauen. Ich denke, dass mehr Geld im Unternehmen
reinvestiert wird und weniger ausgeschüttet wird.

Aber nach meiner Meinung ist der Kursrückgang nur aufgrund der neuen Life Style und Gesundheitsverrückheit zurückzuführen. Gesund leben ist "In". Die Fonds und Investoren wollen weg von dem negativen Raucherimage. Da wurden die Aktien ohne Rücksicht auf den Kurs auf den Markt geworfen.

Aus Rendite Gesichtspunkte kann man an dieser Aktie nicht vorbei. Sollten die Verbindlichkeiten in den nächsten Jahren reduziert und Beteiligungen wie erwähnt verkauft werden, wird der Wert der Aktie als auch die Ausschüttung sehr viel Freude bereiten. Wer hier nur kurzfristig Erfolg sucht ist falsch, wer langfristig (10 Jahre) dabei bleibt, wird das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.


Alles meine Interpretation und keine Verpflichtung dem zuzustimmen.

 

08.07.19 17:51

29 Postings, 991 Tage ValuefreakDividenden Politik

Also ich denke die Meldung heute ist nicht schwer zu verstehen. Progressiv heißt, das die Dividende ab 2020 etwa mit der Inflation steigen wird, ca 4 % per anuum, genauso wie bei BAT übrigens.
Ich finde das Management macht einen guten Job, weil es die Dividendenpolitik flexibel adaptiert um jetzt sehr günstig Aktien zurückzukaufen, obwohl sie die Dividende locker noch ein paar Jahre um 10% hätten erhöhen können, der Cashflow würde es hergeben. So aber ist es optimal und außerdem heißt das nicht, dass es mit den 200 Mille getan ist. Wenn der Aktienkurs dann noch billig genug ist, werden in zukünftigen Jahren noch viel mehr Aktien zurückgekauft, wenn erst mal das Divestment-Programm erledigt ist und viel überschüssiges Cash zur Verfügung steht.  

15.07.19 12:23

16635 Postings, 2121 Tage Galearisund zurückgekaufte Aktien bedeuten ?

In der Regel ?....................  

15.07.19 12:43

934 Postings, 701 Tage irgendwieDa sie vernichtet werden

bedeutet es ganz einfach dass es weniger Aktien sind.  

16.07.19 12:43

475 Postings, 2100 Tage Sandos# Galeris

Während gewöhnliche Anleger die zurückgekauften Aktien selbstverständlich behalten würden, vernichtet das Unternehmen in den meisten Fällen die erworbenen Wertpapiere. Aus dieser Vernichtung resultiert die positive Folge für den Aktienkurs: Die Anzahl der Aktien sinkt, dadurch steigt der Gewinn je Aktie, wird er doch auf weniger Aktien verteilt. Auch die Dividende wächst automatisch. Das erhöht wiederum die Nachfrage nach den Titeln.

Quelle:
https://boerse.ard.de/boersenwissen/...anleger-wissen-sollten100.html  

17.07.19 09:19

447 Postings, 705 Tage Midas13Und das ist der grosse

Unterschied zwischen Angelsachsen und Germanskis: die machen und wissen um den Wert von Kurspflege, auch was die Aussenwirkung betrifft.
Das schaffen die in den dt. Werten meistens nicht - da fehlt der Weitblick und das Verständnis für.    

26.07.19 10:31
3

83 Postings, 787 Tage HCP11Kooperation im Cannabissektor - schon bekannt?

09.08.19 12:44

831 Postings, 1593 Tage phre22Imperial Brands

steht bei MVI zur Auswahl!

Ich habe abgestimmt und bin bei BAT investiert :-)

https://youtu.be/TixHvSYU6kU  

15.08.19 16:49

475 Postings, 2100 Tage SandosPrima....

Endlich mal eine Aussage zu der zukünftigen Dividendenpolitik:
Die im Juli angekündigte neue Dividendenpolitik warf für die (meisten) Aktionäre einige Fragen auf:
Tenor:
"Für das lfd. Geschäftsjahr (bis zum 30.09.) wird die Dividende um 10% gesteigert, danach wird die Dividende "progressiv" sein."
Hierbei war nun die Frage, ab "welchem (Dividenden-) Wert" die progressive (stufenweise) Steigerung beginnen wird.
Auf der Seite von Imperial habe ich nun (endlich) die Antwort dazu gefunden....nämlich von der ++gegenwärtigen Höhe++ aus...TOP (!!!)

NACHHALTIGE RÜCKGABE VON AKTIONÄREN

Progressives Dividendenwachstum

Im Juli 2019 kündigten wir im Rahmen einer umfassenderen Überprüfung unserer Kapitalallokationsprioritäten eine Änderung unserer Ausschüttungspolitik für Anteilseigner an, die weitere Investitionen in das Geschäftswachstum unterstützt und durch eine starke, aber effiziente Bilanz finanziert wird.

Für das laufende Geschäftsjahr zum 30. September 2019 haben wir erneut bestätigt, dass die Dividende um 10% steigen wird. Danach wird die Dividende progressiv sein und unter Berücksichtigung der zugrunde liegenden Geschäftsentwicklung jährlich von der gegenwärtigen Höhe an wachsen.

Die überarbeitete Richtlinie trägt der anhaltend starken Cash-Generierung des Unternehmens und der Bedeutung wachsender Dividenden für die Aktionäre Rechnung und bietet gleichzeitig mehr Flexibilität bei der Kapitalallokation.

Quelle:
https://www.imperialbrandsplc.com/Investors/...tment-proposition.html

Nur meine Meinung. Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung.  

16.08.19 18:56

831 Postings, 1593 Tage phre22Dazu

haben Marcel und Philipp Imperial Brands im Aktienpodcast besprochen! :-)

https://youtu.be/xLsSv2jCsQY

 

19.08.19 00:40

3 Postings, 69 Tage StefpfProgressive Dividendensteigerung

Kann mir jemand (vllt anhand eines Bsp)  erklären wie man sich das vorstellen muss?
Ich kenne zwar den Begriff Progressiv und habe nun auch gelesen das es sich auf den gegenwärtigen Kurs bezieht,  aber wie muss man sich das in Zahlen vorstellen?  

19.08.19 15:26

80 Postings, 428 Tage bpmeister1304@Stefpf

dazu vllt dieser Artikel, der die zukünftige Dividendenpolitik erklärt.

Bedeutet also: Es soll jedes Jahr eine Dividendensteigerung stattfinden, aber nicht mehr pauschal um 10%. Vllt mal mehr oder mal weniger, abhängig davon wie die Geschäfte laufen.

 

19.08.19 22:14

3 Postings, 69 Tage StefpfOK

22.08.19 10:44
1

475 Postings, 2100 Tage SandosHeute "ex-Dividende"...

...und auch wieder eine gute "nachkauf Gelegenheit."

Passend dazu ein sehr interessanter Artikel zu Imperial Brands vom letzten Monat:

Quelle:
https://www.alleaktien.de/...ewertete-value-chance-mit-hoher-rendite/

Fazit: Für mich ein klarer Kauf

Nur meine Meinung. Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung.  

26.08.19 16:41

252 Postings, 3421 Tage Investmenttrader_Li.Mit Vorsicht zu genießen

Man kann noch nicht abschätzen wie sich der Brexit auf Imperial Brands auswirken wird, meines Erachtens ist die Aktie eher mit Vorsicht zu genießen, wenngleich die hohe Dividende viele Kleinanleger lockt.  

11.09.19 11:26

19 Postings, 865 Tage Frage bzgl. Dividen.Frage zu KGV

Hey,

ich beobachte Imperial Brands schon seit langem sehr genau und überlege sie zu kaufen, aber ich werde aus dem KGV einfach nicht schlau.
Wert der Firma: rund 23 Mrd. €
Ergebnis von letztem Jahr waren rund 1.500 Mrd. Euro. - laut finanzen.net.

In dem Jahresbericht (https://www.imperialbrandsplc.com/content/dam/...ual-report-2018.pdf) ausgewiesen werden aber laut S. 85 rund 1.440 Mrd. GBP. Das entspräche eher 1.600 Mrd. €.


Aber nun zum eigentlichen Thema - egal ob es jetzt 1.500 oder 1.600 Mrd. Euro sind. Es ergibt sich ein KGV von rund 11 -13.

Jetzt wird aber bei finanzen.net ein KGV von 9,9 für 2018 und ein zu erwartendes für 2019 von 6,9 ausgewiesen.

Bitte sag mir jemand, dass ich mich irre und dass man Imperial Brands blind kaufen kann. :D

Kann mir das jemand erklären oder kann man sich auf die Angaben bei finanzen.net schlicht nicht verlassen bei dieser Firma?  

12.09.19 11:36
2

29 Postings, 991 Tage Valuefreakder Grund sind Abschreibungen auf Übernahmen

https://masterinvestor.co.uk/equities/...-dividend-paying-cigar-butt/

dieser großartige Artikel beantwortet diese Frage und viele mehr.  

13.09.19 11:10

1 Posting, 10 Tage LudwigLuxFrage bzgl. Dividen. : Frage zu KGV

Huhu,

ja, Imperial Brands ist in Zeiten von negativ Zins "optisch" ein Zinsschnäppchen. Verfolge sie auch schon länger und hab' Positionen bei 21,x aufgebaut. Aber zu Deiner Frage, K-G-V:
wenn Du den Kurs durch den Gewinn/Aktie teilst kommt ungefähr die "Finanzen.net" Prognose heraus.
Bsp. 13/9: 21,55 Pfund (Tageskurs) / 2,72 Pfund Gewinn pro Aktie lt. Geschäftsbericht 2018 = ca. 8 KGV

Kann man sich darauf verlassen ? vermutlich nicht. Nehmen die EBS nach/vor Steuern, Bilanztricks etc...mit IFRS kann man ganz schöne Zahlenspielchen veranstalten. Wichtig: können sie die versprochene Dividende auch nachhaltig zahlen ? lt Imperial Brands website haben sie z.Zt. ein adjusted Earning/per Share von ca 272pence und Dividende/Share von 187pence . Müsste also genügen - plus leichtem Schulden Abbau.
Das Risiko ist halt, dass die Earning per Share nicht gehalten werden können, Raucher Rückgang, Steuern etc...
Andererseits: wahrscheinlich ist Tobacco substanziell unter Wert verkauft, denn die Grossen (Investmentfonds) meiden Tabak aus PR-Gründen, Compliance u.ä. Etwas was keiner haben will ist tendenziell preiswert..
Kurzum: Risiken sind da, aber wo kein Risiko da keine über dem Markt liegende Rendite.
 

13.09.19 11:23

16635 Postings, 2121 Tage Galearisg´raucht wird weiter selbst im Crash

mag sein, dass es weniger werden.....aber so dramatisch ist das nicht.
Nur meine Meinung, kein Rat.
I collect the dividend ...seit Jahren  

14.09.19 13:42
1

19 Postings, 865 Tage Frage bzgl. Dividen.Dividendenschnäppchen

Danke, das erklärt sehr viel :)

Nee, ich denke auch, dass immer geraucht wird. Bin auch noch in BAT investiert. Derzeit bekomme ich jeden dritten Monat gut Geld. Wenn ich auch noch in Imperial Brands investiere, bekomme ich nur an vier Monaten im Jahr keine. :D  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben