HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 72
neuester Beitrag: 06.04.20 19:05
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1778
neuester Beitrag: 06.04.20 19:05 von: Katjuscha Leser gesamt: 224226
davon Heute: 67
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  

24.10.17 18:37
11

3332 Postings, 1457 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  
1752 Postings ausgeblendet.

03.04.20 17:04

1562 Postings, 3484 Tage PlanetpaprikaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 15:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

03.04.20 17:05

1562 Postings, 3484 Tage Planetpaprikasorry, Wirrwarr

bitte Link ansehen, dankeschön.  

03.04.20 17:42
1

98001 Postings, 7329 Tage KatjuschaPlanetpaprika

Links nie in die Überschrift posten!

Was die Schätzungen bei marketscreener anbetrifft, sind das meist Konsensschätzungen von allen Analysten. Da aber viele Analysten ihre alten Schätzungen noch nicht aktualisiert haben, kommt dann oft Unsinn raus, einfach aufgrund der Mitte verschiedener Aussagen zu verschiedenen GUV-Posten.

Mal davon abgesehen, wie kommen die bei marktescreener bitte schön auf so hohe Finanzaufwendungen in den kommenden Jahren? Dieses Jahr 28 Mio, nächstes Jahr sogar 46 Mio ?. Kann mir das mal jemand erklären?!

Also wenn sie wirklich von 205 Mio Ebitda ausgehen, dann liegt der Überschuss sicher nicht nur bei 116 Mio ?. Allerdings rechne ich ja gerade mal mit 205 Mio AEbitda, weshalb die 116 Mio Überschuss zu meiner Schätzung passen würde. Jedenfalls sieht man daran, dass die marketscreener-Daten nicht wirklich stimmen können, vor allem für 2021 nicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.04.20 17:47
1

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschaund mal was grundsätzliches

Ich würde irgendwelchen Statistikportalen niemals glauben. Die dortigen Daten sind zu 90% völlig andere Realität vorbei.

Das bekomme ich immer wieder mit, wenn ich bei onvista, boerse-online und teils auch marketscreener versuche günstige Aktien zu scannen. Die ganzen Aktien, die mir dann als vermeintlich günstig angezeigt werden, sind nach meiner Überprüfung dann alles andere als günstig, weil die Daten auf den Portalen veraltet sind. Meist finde ich von 20 Aktien, die mir beim Scan als sinnvoll angezeigt wurden, eine einzige Aktie, die man kaufen könnte.

Man sollte wirklich immer jedes Unternehmen selbst analysieren und nie auf Statistikportale schauen, erst recht nicht auf deren Zukunftsprognosen. Wenn es danach geht, findet man auf marketscreener bei den ganzen zuletzt abgestürzten konjunkturabhängigen Aktien überall noch unfassbar hohe Schätzungen. Wenn es danach geht, müsste man dort überall einsteigen. Aber ist natürlich Quatsch, weil auch bei diesen Aktien noch die alten Analystenschätzungen eingetragen sind.
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.04.20 20:37
1

3332 Postings, 1457 Tage BaerenstarkDetalierte Info Anfang Mai

Also nachdem Hellofresh gestern erneut via Facebook um etwas Verständnis gebeten hat bezüglich der riesen Nachfrage und der damit eventuell verbundenen  kleinere Verzögerungen oder Fehler die passieren könnten(wohlgemerkt könnte)... gehe ich davon aus das HF die angekündigte Prognose für Q1 eher am oberen Ende treffen wird als am unteren. Also eher 700 Millionen bei 65-75 Millionen AEBITDA.
Wenn man mal genau liest was HF in der ADHOC gesagt hat kann man ja vielleicht grob überschlagen wie hoch der "Zusatzumsatz" für die letzten 15 Tage im März bezüglich des "Corona Effekts" war.
Also man sagte das der Januar und Februar schon sehr gut gelaufen wären. Nimmt man die Umsatzprognose für 2020 von 22-27% liegt diese unter der Anfangsprognose von HF für 2019 welche bei 25-27% lag.
In Q1 2019 wuchs der Umsatz bei HF um 41%.
Nimmt man mal an das HF in Q1 2020 normalerweise (ohne  Corona Effekt) um 40% gewachsen wäre hätte der Umsatz in Q1 2020 bei ca. 580 Millionen Euro gelegen was schon mega gewesen wäre. Meine Schätzung nun liegt bei 700 Million Euro Umsatz wegen der letzten 2 Wochen(Corona Effekt) im März.
Das würde bedeuten das man in den 2 Wochen von Mitte bis Ende März ca. 120 Millionen Euro Mehrumsatz hatte.

Ich gehe davon aus das der April mindestens denselben Effekt haben dürfte wenn nicht sogar noch mehr. Immer mehr Mundpropaganda usw. führt in der Regel zu weiter steigender Aufmerksamkeit und somit mehr Kunden für HF.
Bedeutet wenn man von einem abnehmenden Effekt für Mai und noch weiter abnehmenden Effekt für Juni ausgeht so komme ich dennoch für Q2 2020 auf ein Mehrumsatz wegen des Corona Effekts von ca. 500 Million Euro.
Rechnet man eine generelle ähnliche Steigerung des Umsatzes für Q2 2020 wie in Q2 2019 mit ein käme man auf ein Gesamt Q2 Umsatz für 2020 von ca. 950 Millionen Euro.

Zumindest verdeutlicht es wie stark HF in Q2 sein wird auch wenn man etwas weniger optimistisch ist als ich es hier dargestellt habe.

Der US Markt ist der Hauptabsatzmarkt von HF und ich behaupte mal das wir dort in den letzten 2 März Wochen gerade erst einmal angesetzt haben was die Steigerung der Hellofresh Umsätze angeht. Dies dürfte sich im April noch beschleunigen denke ich. Und Trump kündigte ja schon an das man in den USA bis Ende Mai mit sehr starken Einschränkungen rechnen muss.

Wir werden hier bis Anfang Juli noch mit der ein oder anderen sehr guten Nachricht zu rechnen haben schätze ich.  

06.04.20 13:42
2

146 Postings, 1311 Tage BB1910ausführliche Analyse

https://www.aktienalpha.de/...fresh-aktie-profiteur-der-corona-krise/

Ich habe mir mal die Zeit genommen und eine ausführliche Analyse inkl. der aktuellen Analystenschätzungen und deren Einordnung geschrieben.
Hier die Zusammenfassung für die Lesefaulen:

- seit November 2018 stiegen die durchschnittliche Analystenschätzungen für den Umsatz im Jahr 2020 von 1890 Mio. ? bis auf 2566 Mio. ? zum aktuellen Zeitpunkt
- im ersten Halbjahr sollte Hellofresh einen Umsatz von 1462 Mio. ? erreichen
- sollten die Analysteneinschätzungen stimmen, dann würde das Wachstum im 2. HJ gerade nicht einmal 16% betragen (für mich deutlich zu wenig)

https://www.aktienalpha.de/...fresh-aktie-profiteur-der-corona-krise/

Ich freue mich über jeden, der sich die Zeit zum lesen nimmt und mir optimalerweise noch Feedback gibt :D
 

06.04.20 14:18
2

146 Postings, 1311 Tage BB1910Noch einmal mit funktionsfähigem Link, sorry :D

aktienalpha.de/hellofresh-aktie-profiteur-der-corona-krise/

Ich habe mir mal die Zeit genommen und eine ausführliche Analyse inkl. der aktuellen Analystenschätzungen und deren Einordnung geschrieben.
Hier die Zusammenfassung für die Lesefaulen:

- seit November 2018 stiegen die durchschnittliche Analystenschätzungen für den Umsatz im Jahr 2020 von 1890 Mio. ? bis auf 2566 Mio. ? zum aktuellen Zeitpunkt
- im ersten Halbjahr sollte Hellofresh einen Umsatz von 1462 Mio. ? erreichen
- sollten die Analysteneinschätzungen stimmen, dann würde das Wachstum im 2. HJ gerade nicht einmal 16% betragen (für mich deutlich zu wenig)

aktienalpha.de/hellofresh-aktie-profiteur-der-corona-krise/

Ich freue mich über jeden, der sich die Zeit zum lesen nimmt und mir optimalerweise noch Feedback gibt :D  

06.04.20 15:02

3332 Postings, 1457 Tage Baerenstark@BB1910

Gute Analyse. Sehe ich im gesamten ähnlich mit den deutlich zu konservativen Analysten Schätzungen für 2020.
Sehe allerdings etwas weniger Wachstum in Q1 und dafür etwas mehr Sondereffekt durch Corona.
Dies bezüglich glaube ich auch das der Corona Effekt vornehmlich auf Europa zurückzuführen war in den letzten beiden März Wochen. Obwohl in der letzten März Woche der US Mark bestimmt auch schon sehr stark dazu beigetragen hat.
Meine Schätzungen für Q2 liegen etwas höher als deine weil ich den Corona Effekt etwas mehr ins Q3 (also April , Mai und noch Juni) eingerechnet habe. Dafür habe ich mit etwas weniger Steigerung beim Umdatz ohne den Sondereffekt gerechnet.
Deine Tendenz geht aber genau in Richtung der meinen was die zu konservativen Schätzungen und die Unterbewerung von Hellofresh angeht.  

06.04.20 15:41

146 Postings, 1311 Tage BB1910@baerenstark

Also ich hab Januar und Februar wieder mithilfe von GoogleTrends und SimilarWeb analysiert.

Da lag das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr höher als von Q4 2018 zu Q4 2019, deswegen hätte das sehr wahrscheinlich auch ohne Corona bei über 40% gelegen  

06.04.20 15:57

3332 Postings, 1457 Tage Baerenstark@BB1910

OK diese Daten beobachtest Du sicherlich schon länger wie ich. Schade das man bei SimilarWeb nur die Entwicklung der letzten 6 Monate sehen kann.

Die 40% Wachstum in Q1 sowie in meinen Berechnungen für Q2 habe für 2020 auch angesetzt da ich den Anstieg vom Januar und Februar(etwas schwächer wieder als noch der Januar) gesehen habe auf Similar Web.
Wir werden ja vielleicht Anfang Mai mit den offiziellen Zahlen für das Q1 noch etwas hören wie der April so weiter gelaufen ist bei Hellofresh. Ich rechne damit das der Sondereffekt im April pro Tag durch die Zuspitzung in den USA noch deutlich größer ausfällt als noch in den letzten 2 März Wochen.

Ich rechne in den kommenden 12 Monaten noch mit Kursen von über 50 Euro bei Hellofresh.
Und meiner Meinung nach geht es dann erst richtig los für Hellofresh weil Sie dann eine Größe erreicht haben die womöglich noch deutlich mehr Alternativen zulässt in der Entwicklung z. B in der Zusammenarbeit anderer sehr großer Food Unternehmen.

Time will tell...  

06.04.20 16:27
1

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschavor allem kann man ja jetzt selbst Cash

aufbauen, der weitere Möglichkeiten für regionales Wachstum ermöglicht.

Wenn man keine Dividenden ausschüttet und nicht anorganisch wächst, wächst der Cash-Bestand theoretisch bis Ende 2022 auf 750-800 Mio ? steigen. Was macht man damit? Ich tippe mal auf neue Länder, in die man startet.



ps: heute mal wieder Insiderverkauf. Hatten wir ja schon öfter. Die nehmen das Mitarbeiterprogramm offenbar auch wahr.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 16:31

98001 Postings, 7329 Tage KatjuschaBB1910, die Konsensschätzungen bei marketscreener

hättest du garnicht so ausführlich analysieren müssen.

Ich habs ja schon mal geschrieben. Es ist ja sehr wahrscheinlich, dass da noch Analysen drin stecken, die veraltet sind. Das verwässert natürlich die gesamte Konsensschätzung nach unten. Da wird es sicher bald Anpassungen geben, spätestens wenn der Vorstand selbst die Jahresprognose nach oben nimmt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 16:49

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschaübrigens BB1910, bei deinem neuen Blogartikel,

den du die nächsten Tage schreiben willst, solltest du dich vor allem auf die Gewinnkennzahlen konzentrieren.

Die finde ich bei marktescreener viel unsinniger als die aktuelle Umsatzschätzung von 2631 Mio ?. Der Umsatz dürfte zwar auch höher ausfallen, aber 131 Mio ? Ebt bei 2631 Mio Umsatz und 233 Mio Ebitda? Über 100 Mio Abschreibungen+Zinsaufwendungen?

Wie schätzt du Abschreibungen, Zinsaufwendungen und Steuerquote ein, vielleicht auch die aktuellen Bruttokosten/Marketingkosten? Das würde mich am meisten interessieren?

Gruß
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 16:51

146 Postings, 1311 Tage BB1910@katjuscha

Die Umsatz und Gewinnschätzungen sind sehr aktuell und du siehst dort ja, wann diese zuletzt aktualisiert worden sind.
Ich gebe dir recht, dass viele Seiten wie finanzen.net dafür Mist sind, aber bei marketscreener siehst du, dass allein seit Ende März die 6 Analysten insgesamt 9 Mal die Umsatzschätzungen korrigiert haben. Ich gehe mal stark davon aus, dass da eigentich jeder der 6 die aktuellen Einschätzungen hat.  

06.04.20 16:59

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschaworan siehst du das?

Ich kann aus dem Reiter "Analystenschätzungen" nur sehen, dass die Konsensschätzungen kürzlich verändert wurden, und auch die niedrigste Schätzung. Aber das alle 7 Analysten ihre Schätzung in den letzten Tagen verändert haben? Woran siehst du das? Wenn ich diesen grünen Balken richtig interpretiere, gab es 5 der 7 Analysten, die nach oben revidierten. Oder?
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 17:24

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschazudem scheinen sich die Anpassungen immer nur

aufs Kursziel zu beziehen.

Das heißt ja erstmal nicht, dass alle 7 Analysten auch neue Umsatzschätzungen veröffentlicht haben.

Oder interpretiere ich die Angaben bei marketscreener falsch?



na ja, bin jedenfalls auf deine Analyse gespannt, insbesondere zu Ebitda, Ebt und Überschuss. Ich hatte mir übers Wochenende schon neue Gedanken gemacht und meine Schätzungen auch schon deutlich erhöht. Wobei man im Q1-Bericht auch erstmal gucken muss, welche Effekte konkret zum AEbitda geführt haben. Deshalb bleib ich hinsichtlich Marge noch etwas vorsichtig und rechne die 9,3% AEbitda-Marge (mittig) aus den vorläufigen Q1-Zahlen nicht aufs Gesamtjahr hoch.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 17:32

1562 Postings, 3484 Tage PlanetpaprikaInsider Verkauf

"Geschäft i.R. eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms"....

https://www.boerse-express.com/news/articles/...esh-se-deutsch-200967

Preis 28 EUR     Volumen    14000000,0000 EUR  

06.04.20 17:36

1562 Postings, 3484 Tage Planetpaprika#katjuscha

"heute mal wieder Insiderverkauf. Hatten wir ja schon öfter."

In der Höhe ? Link ?
Daher der Kursstand ?  

06.04.20 17:52

3332 Postings, 1457 Tage Baerenstark@Planet

Ist doch völlig unwichtig ob jetzt Insiderkauf/Verkauf. Die gibt es bei jeder größeren Aktie immer wieder zu den verschiedensten Zeitpunkten.
Das bedeutet für den Tag eventuell  verschiedene Tendenzen je nachdem aber im Endeffekt völlig ohne Belang.

Die Zahlen sind und bleiben Interessant und wer diese richtig deuten kann dürfte erkennen das HF auch ohne Corona Krise ihr Umsatzwachstum sogar noch beschleunigen kann im Vergleich zu 2019.
Die mittelfristige bus langfristige  Zukunft sieht glänzend aus.  

06.04.20 17:55
1

146 Postings, 1311 Tage BB1910@katjuscha

Also ich schaue immer im Reiter Revisionen, da siehst du höchste, niedrigste und mittlere Gewinn- und Umsatzschätzung und auch wann diese angepasst wurden  

06.04.20 18:01

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschaokay BB1910, kannte ich noch nicht, wobei das

aber dort auch nicht danach aussieht als hätten alle Analysten ihre Schätzungen kürzlich verändert.

na ja , letztlich auch egal. Ich gehe davon aus, dass das nach den Q1-Zahlen und veränderten Vorstandsprognosen geschieht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 18:05

98001 Postings, 7329 Tage KatjuschaPlanetpaprika

also grundsätzlich finde ich schon, dass Insiderkäufe und Verkäufe nicht egal sind, aber hier ist es doch nachvollziehbar.

Es gibt hier natürlich immer wieder Verkäufe. Deshalb gibt es ja das entsprechende Vergütungsprogramm. Sonst gäbe es ja nicht den großen Unterschied von AEbitda zu Ebitda.

Verkäufe wird es hier immer geben und gab es auch schon immer, insbesondere durch TWG Ventures, wie bei der heutigen Meldung halt auch. Die haben aber auch schon bei 8 ? und 10 ? verkauft. Hat es den Kurs aufgehalten?

Wenn man über Aktien für den Geschäftserfolg massiv entlohnt wird, wie es gängige Praxis bei erfolgreichen Unternehmen ist, dann verkauft man auch regelmäßig. Das ist ja der Sinn von effektiver variabler Vergütung.







-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
hf-insiderverk__ufe.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
hf-insiderverk__ufe.png

06.04.20 18:08

98001 Postings, 7329 Tage Katjuschasteht übrigens auch explizit so in den Meldungen

?
Geschäft i.R. eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms
...
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.04.20 19:05
1

98001 Postings, 7329 Tage KatjuschaMDax übrigens Rang 48/77

so schnell kann es gehen.

vor einem Monat lag man noch bei 61/91


DAX wir kommen ;)


Rocket Internet übrigens bei 81/98 ? die müssen sich doch echt in den Hintern beißen, HF bei 8-9 ? verkauft zu haben.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 | 72  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, telev1, Robin