Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Seite 1 von 159
neuester Beitrag: 29.03.20 20:19
eröffnet am: 29.04.16 09:48 von: Woodstore Anzahl Beiträge: 3958
neuester Beitrag: 29.03.20 20:19 von: raider7 Leser gesamt: 873266
davon Heute: 1142
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  

29.04.16 09:48
16

12949 Postings, 5506 Tage WoodstoreAurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Nachdem Amerika sich für den liberalen Weg im Umgang mit
Cannabisprodukten geäußert hat beginnen auch andere Länder
auf den amerikanischen Kontinenten ein Umdenken.

Auch in Kanada ist seit 01.01.2016 der Besitz von Cannabisprodukten
legal.

Aurora Cannabis ist einer ersten, einer der größten Akteure auf dem
kanadischen Markt und soll hier näher betrachtet werden.

Ein spannender Markt mit berauschenden Renditen?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  
3932 Postings ausgeblendet.

27.03.20 22:54

123 Postings, 689 Tage ContraX90Aurora +++

@ Frozenbeast, Danke für deine Meinung dazu!

Ja, nach mehreren Recherchen sieht es doch gut aus, es bietet sich als Chance an ... gerade auch auf eine längere Perspektive (obwohl es manchmal auch schnell gehen kann). Mal sehen was die nächste Woche uns bringt bis dahin schönes WE!  

27.03.20 22:57
1

265 Postings, 314 Tage MrTrillionKorrektur: Aurora hat KEINEN neuen Partner.

Sorry, hatte das Alter des verlinkten Artikels überlesen. Er war trotzdem in meinen Newsfeed gerutscht, passiert normalerweise nicht und schwupp war es passiert.  

28.03.20 00:06

64 Postings, 607 Tage FrozenbeastGerne

28.03.20 00:10

64 Postings, 607 Tage FrozenbeastUnd hier könnt ihr mal schauen

Der Link für Health Canada bitte nach Datum sortieren auf der Liste rechts die Pfeile ( für Anfänger ) dann sieht ihr 20.03.20 Aurora

https://www.canada.ca/en/health-canada/services/...ers.html#wb-auto-5

Gern geschehen  

28.03.20 00:26

217 Postings, 846 Tage kid7Hoffnung stirbt zuletzt

Trotz dem Sprung dieser Woche bin ich immer noch -80% aber habe bei 0,55? kurz überlegt 2000 Stück nachzukaufen um EK zu verbilligen. ist mir immer noch zu Risky, viele Firmen schon gestorben, weitere aus der Branche werden jetzt auch folgen. Falls sich jemand auskennt wo kann man über einem Kaufsignal reden aus Sicht der Charttechnik?  

28.03.20 08:59

4286 Postings, 1528 Tage aktienpower........

28.03.20 09:37

Clubmitglied, 9316 Postings, 2208 Tage Berliner_Kid7

Die Charttechnik kannst du zurzeit vergessen. Der Markt wird nur noch manipuliert. Ich bezweifle stark, dass dieser Anstieg nachhaltig bleibt.  

28.03.20 10:58

217 Postings, 846 Tage kid7@Berliner

Der Markt war immer manipuliert, aber letzte paar Wochen 100% durch Algos, Maschinen und böse Menschen gesteuert in Richtigung, wo die alle wollen. Ich beobachte Indizes seit einem Monat, wo ich auch mit PUTs drin bin. Das ist alles fürchtbare Mafia aus Wall Street. Diesen Menschen und ganzen FED sollte man zumindestens ins Knast reinwerfen....
So oder so, wo wäre solches Signal (KAUF) denkt ihr?  

28.03.20 12:03

288 Postings, 795 Tage Goldman-SaxCovid-19

Nicht falsch verstehen, aber das ist eine Säuberung und wünsche mir das die Magia an Wallstreet, an der Bötse und überall wo die ihre scheiss Spielchen tätigen. Es sollten diesmal die  unschuldigen nicht treffen.
Algo...... ja aber trotzdem werden die Maschinen überwacht. Wenn die scheisse so bleibt und Mann eh nur verarscht wird, dann sollten alle überlegen nicht ihr Geld ins Casino zu stecken. Da gewinnt gleich oder verliert es. An der Börse sitz man und schaut dauernd auf die Kurse, wenn die fallen dreht man durch und wenn die steigen dreht man durch :-).
Allen hier noch viel Gesundheit und das es nicht noch schlimmer wird.  

28.03.20 12:03

288 Postings, 795 Tage Goldman-SaxOh schnell getippt, sorry für die Fehler. :-)

28.03.20 16:07
2

9 Postings, 29 Tage Gutes EndeKursanstieg

Die Kanadischen Cannabis Firmen wurden angeblich angefragt ob sie mit Laborkapazitäten für die Bekämpfung von Covid19 unterstützen können. Aurora zieht das wohl in Betracht und prüft gerade ob die vorhandenen Einrichtungen die Bedürfnisse der Regierung treffen, bzw. Unterstützen können  

28.03.20 21:07

64 Postings, 607 Tage FrozenbeastHey leute,

Also erstmal ein Dank an Contrax90, super Info.

Zweitens wenn das klappt und Aurora HC hilft, gehe ich von einem Hype aus, denn Aurora gehört dann für die Kanadier und der USA zu den Top Favoriten die Unterstützt werden sollen...

Seien wir doch ehrlich aus Umsätzen steigt die Marktkapitalisierung eh nicht, aber die Hoffnung liegt an der Unterstützung der Kanadier und den Amis..

Aurora gehört dann zu den Firmen auf die meiner Meinung nach die Kanadier und amis stolz sein werden und diese die Aktie zu Kauf in betracht ziehen...

Ich hoffe es für uns alle dies ist aber keine kaufmotivation nur meine Meinung...

Schönes Wochenende  

28.03.20 23:00

4286 Postings, 1528 Tage aktienpowerContraX90


Wirklich super Info....
Wenn das so bestätigt wird, dann gehts Steil nach oben....


Nur meine Meinung  

28.03.20 23:04

265 Postings, 314 Tage MrTrillionNeues Kursziel: CAD 1,71

"Fazit

Das wichtigste Takeaway für Investoren ist, dass Aurora Cannabis den Umsatzschub erhielt, den das Unternehmen brauchte, um über den Berg zu kommen. Der frühere CEO, der am 16. März 12,16 Millionen Aktien auf dem freien Markt verkaufte, war die Überschrift, die wahrscheinlich einen Tiefpunkt in der Aktie unter 0,70 USD verursachte.

Aurora Cannabis sollte den Ballon der verwässerten Aktienanzahl auf 1,3 bis 1,4 Milliarden ausstehende Aktien sehen. Wenn sich das Unternehmen im Laufe des Jahres mit den optimierten Abläufen einer EBITDA-Gewinnschwelle nähert, wird die Aktie endlich wieder über 1 USD stehen.

Laut TipRanks ist sich die Wall Street einig, dass die Aurora-Aktie für Anleger ein ?Hold? ist. Aber TipRanks hätte genauso gut ?Kaufen? sagen können - da Analysten im Durchschnitt der Meinung sind, dass die Aktie, die derzeit bei 0,99 USD liegt, innerhalb eines Jahres auf 1,71 USD zulegen und neuen Anlegern 71% Gewinn bringen könnte. (Siehe Aurora-Aktienanalyse auf TipRanks)"

Uebersetzt mit Google Translator (leicht nachgebessert)


finance.yahoo.com/news/aurora-cannabis-acb-stock-gets-174855370.h­tml bzw. Kurzlink: https://yhoo.it/2UKcwpD

s. auch: www.tipranks.com/stocks/acb/stock-analysis?ref=blog bzw. Kurzlink: https://bit.ly/2xrPsUN

(beide Artikel in EN)  

29.03.20 14:37

7316 Postings, 1283 Tage raider7Wäre nicht schlecht

wenn Aurora diese Woche noch auf 2 steigen würde

dann würde ich meine Aktie weitergeben an einen nachfolger..

und hätte +-140-150% im Sack  

29.03.20 14:39

265 Postings, 314 Tage MrTrillionHealth Canada bittet Cannabis-Firmen um Hilfe

"Health Canada des Landes (Anmerkung: Kanada) hat eine E-Mail-Anfrage an Top-Cannabis-Unternehmen gesendet, in der um die Nutzung von Laboreinrichtungen für Tests gebeten wird.

Marihuana-Unternehmen in Kanada haben Geräte wie chirurgische Masken an Angehörige der Gesundheitsberufe gespendet, die gegen das SARS-CoV-2-Coronavirus und die damit verbundene COVID-19-Krankheit kämpfen. Jetzt bittet ihre Regierung sie um mehr Hilfe.

Laut einem Artikel in BNN Bloomberg, in dem eine E-Mail der Gesundheitsbehörde des Landes, Health Canada, zitiert wurde, die später von der Organisation bestätigt wurde, wurden Führungskräfte lizenzierter Cannabisunternehmen gefragt, ob sie über freie Laborkapazitäten verfügen. Health Canada möchte dies nutzen, um auf COVID-19 zu testen.

In der E-Mail an zahlreiche Empfänger schrieb die amtierende Generaldirektorin von Health Canada, Joanne Garrah, dass ihre Organisation "derzeit daran arbeitet, die spezifischen Bedürfnisse und damit verbundenen Fragen zu verstehen, und wir werden uns in den kommenden Tagen darum bemühen, weitere Informationen anzufordern Laborkapazität in Ihrer Einrichtung und Interesse an Unterstützung, benachrichtigen Sie uns bitte per E-Mail. "

Ein Sprecher von Health Canada gab nicht bekannt, ob einer der Empfänger der Aufforderung zugestimmt hatte.

Eines, das besagt, dass es ernsthaft in Betracht gezogen wird, ist Aurora Cannabis (NYSE: ACB). BNN Bloomberg zitierte einen Aurora-Sprecher mit den Worten, das Unternehmen halte die Anfrage für "eine aufregende Gelegenheit und prüfe schnell, ob unsere verschiedenen Laborräume den Anforderungen entsprechen könnten".

Sie fügte hinzu: "Wir müssen nur die gebotene Sorgfalt walten lassen, um festzustellen, ob unsere Ressourcen dazu beitragen, Lücken zu schließen, die [Health Canada] identifiziert. Dies ist unsere Hoffnung."

Nach den neuesten Statistiken der Organisation gab es am Freitagmorgen in Kanada 4.018 Fälle von COVID-19 mit 39 Todesfällen.

Die Wertentwicklung der Aurora-Aktien stand in starkem Kontrast zu der des breiteren Marktes. Die Marihuana-Aktie schloss an diesem Tag um fast 14% höher."

übersetzt mit: Google Translator
Quelle: https://www.fool.com/investing/2020/03/27/...licits-pot-industry.aspx  

29.03.20 14:40

7316 Postings, 1283 Tage raider7kid7

hast also schon menge zurück bekommen, warst also richtig saftig im minus..

Nächste Woche könnte deinen Verlust auf Null absenken, was ich hoffe.  

29.03.20 14:40

265 Postings, 314 Tage MrTrillionKurz-URL zum Beitrag weiter oben:

https://bit.ly/33VdweX

(die lange Version funzt mal wieder nicht, sorry)  

29.03.20 14:49
1

265 Postings, 314 Tage MrTrillionNoch mehr gute Aussichten:

Inzwischen hat Aurora meines Wissens das Marijuana-Geschäft in Deutschland wieder aufgenommen. Allein in 2019 ist dort die Zahl der Rezepte für Cannabis um 67% gestiegen. Aurora war daran damals nicht beteiligt, da sie erst spät auf den Markt kamen und dann auch noch eine Verkaufssperre überwinden mussten letzten Winter. Die kommenden Zahlen müssen echt besser werden. Also wenn nicht jetzt im nächsten Quartal, dann weiss ich echt nicht mehr, wann überhaupt noch:

Quelle:
www.nasdaq.com/articles/...-pot-in-germany-rise-67-in-2019-2020-03-28 (EN) bzw. Kurzversion: https://bit.ly/2R9ATfN  

29.03.20 19:11

265 Postings, 314 Tage MrTrillionNicht vergessen: ACB baut in Leuna

"Die Aurora Deutschland GmbH, einer der führenden Importeure und Großhändler für medizinisches Cannabis (Aurora- bzw. Pedanios-Produkte) liefert an Apotheken und Großhändler in Deutschland. Zurzeit baut die Aurora Produktion GmbH in Leuna, Sachsen-Anhalt, eine High-Tech-Produktionsanlage und investiert einen zweistelligen Millionenbetrag. Ab Ende 2020 soll hier jährlich rund eine Tonne Medizinal-Cannabis-blüten hergestellt werden. Die Produktion unterliegt strengsten Qualitätsstandards. Festgelegte Standardverfahren, strenge Spezifikationen für Temperatur, Luftreinheit und -feuchtigkeit sowie definierte Beleuchtungsdauer und Lichtintensität stellen die hohe Qualität der medizinischen Cannabisblüten sicher. Je nach Sorte zwischen 80 und 110 Tage vergehen vom Beginn des Pflanzzyklus bis zur Ernte der Blüten der Pflanzen per Hand. Aurora ist eines von nur drei Unternehmen, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den Zuschlag zur Herstellung von medizinischem Cannabis in Deutschland erhalten haben."

https://www.finanznachrichten.de/...germany-entsteht-in-leuna-007.htm

bzw. Kurzlink: https://bit.ly/3bzin83  

29.03.20 19:38

265 Postings, 314 Tage MrTrillionAuroras Deutschlandgeschäft...

Auf Wikipedia gibt es eine Seite "Liste der in Deutschland erhältlichen medizinischen Hanfsorten". Kurzlink: https://bit.ly/2UIWSuR

Da werden folgende Vertriebsfirmen genannt:

- Bedrocan International (ein niederländisches Unternehmen)
- Tweed - eine Tochterfirma von Canopy Growth (Importeur: Spektrum Cannabis - vormals MedCann)
- Aurora Cannabis (Importeur: Pedanios GmbH)
- Peace Naturals (ein kanadisches Unternehmen)
- Heinrich Klenk GmbH & Co. KG (importiert die Pedanios-Sorten, ist also mit Aurora Cannabis indirekt vernetzt).
- MedReleaf (ein kanadisches Unternehmen; Importeur: Cannamedical)

Leute - es geht 2020 wirklich um die Wurst. Zwar könnte ich mir vorstellen, dass die Corona-Krise den Leuna-Bau etwas verzögert, aber meines Wissens unterliegen Baustellen aktuell nicht denselben Einschränkungen wie etwa die Gastronomie oder dergleichen. Ich vermute, die Arbeiten gehen dort - wenn auch eingeschränkt - weiter voran und hoffe, dass sie dort dieses Jahr noch fertig werden.

Der 2019 verhängte Lieferstopp war nur vorübergehend und wurde im Februar 2020 aufgehoben. Also ist jetzt Bahn frei für den Deutschlandvertrieb. Natürlich muss das Geschäft erst mal wieder anlaufen, die Unterbrechung letztes Jahr war auch insofern echt daneben, als bereits gewonnene Kunden sich so womöglich genötigt sahen, zur Konkurrenz überzulaufen. Doch der Markt ist noch so jung, dass da weiterhin ein enormes Wachstumspotential ist und wenn dann nächstes Jahr noch hier vor Ort produziert werden kann, dürfte auch noch was an der Preisschiene zu machen sein.

Und nun kommen "dank" der COVID19-Krise auch noch völlig ungeahnte Möglichkeiten, die Zeit bis dahin mit neuen Fördermitteln aus Töpfen zu überbrücken, von denen man vorher nicht mal hätte träumen dürfen. Mal ganz zu schweigen davon, dass die Canada Health auch zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten bietet, wie in den Beiträgen weiter oben bereits geschildert.

Da sage noch einer, es gebe kein Glück im Unglück...
 

29.03.20 19:50

265 Postings, 314 Tage MrTrillionAurora, Aphria, Demecan:

"Das deutsche Cannabis wird die Nachfrage hierzulande nicht decken

Dass die Umsatzsteigerungen tatsächlich auch auf eine erhöhte Nachfrage und nicht nur auf preisliche Varianz zurückzuführen ist, wird an dem Arzneimittel Sativex deutlich. Sativex kommt bei schwerer Spastik aufgrund einer Multiplen Sklerose zur Anwendung. Binnen zehn Monate stieg die Zahl der durch die Krankenkassen des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV) verordneten Medikamente um 1.000 an ? auf 5556 Sativex-Verordnungen. Cannabis auf Rezept wird seit Jahren immer beliebter.

Ob das in Deutschland angebaute Cannabis die Nachfrage decken kann, ist eher unwahrscheinlich. Mit dem Anbau betraut sind die drei Firmen Aurora, Aphria und Demecan betraut. Während Auroras und Aphrias kanadische Mutterkonzerne zu den fünfgrößten Cannabis-Produzenten der Welt zählen, ist Demecan ein deutsches Start-Up.

Das Trio darf zusammen pro Jahr maximal 2,6 Tonnen Cannabis ernten ? so schreibt es das BfArM vor. 2,6 Tonnen ? das entspricht nicht einmal der Menge, die Deutschland im dritten Quartal des vergangenen Jahres importiert hat. Insgesamt musste Deutschland nach Daten des BfArMs rund 6,7 Tonnen Hanf importieren."

www.morgenpost.de/wirtschaft/article228575619/...hland-beliebter.html
bzw. Kurzlink: https://bit.ly/2QTJiU9  

29.03.20 19:57

265 Postings, 314 Tage MrTrillionNoch ein letzter Gedanke für heute:

Unsere Regierung sieht sich angesichts der Corona-Krise genötigt, Milliarden an Steuergeldern bereitzustellen, um deren Folgen halbwegs abzufedern.

Cannabis ist eine sehr preiswerte und vor allem hocheffiziente Alternative für herkömmliche Medikamente und / oder Behandlungen, die die Krankenkassen ein Schweinegeld kosten.

Big Pharma wird seine Kosten nicht senken. Was liegt da näher für einen Staat, als sich nach Alternativen umzusehen?

Ich kann echt nur sagen: Go Aurora, go!

------------------------------------------------
Hanf ist mit das Beste, was dieser ausgelaugten Erde in Zukunft passieren kann. Zumal sich damit nicht nur Medikamente herstellen lassen, sondern auch noch ganz andere Sachen: Möbel beispielsweise, oder Kleidung... ganz umweltfreundlich.

 

29.03.20 20:19

7316 Postings, 1283 Tage raider7Langsam aber sicher

wird das Potenzial von Cannabis + Cannabis Produkten bekannt + anerkannt

https://www.ariva.de/news/...ereits-2021-das-toppt-selbst-ein-8297327

Cannabis wird vermehrt bei Medikamenten eingesetzt..

https://www.ariva.de/news/...ereits-2021-das-toppt-selbst-ein-8297327

nächste Woche wird es noch mal richtig nach oben gehn mit den Cannabis Aktien..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
157 | 158 | 159 | 159  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben