Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 152
neuester Beitrag: 15.12.17 00:32
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 3791
neuester Beitrag: 15.12.17 00:32 von: Otternase Leser gesamt: 259927
davon Heute: 180
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152  Weiter  

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
9
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152  Weiter  
3765 Postings ausgeblendet.

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseSollte es so kommen ...

 
  
    #3767
2
14.12.17 15:24

... so würde meine Theorie, dass sie, gezwungen eine Verzögerung kundzutun, einen deutlichen Sicherheitspuffer eingebaut haben könnten, den sie nicht mehr brauchen. Normale Projektarbeit.

?Though it?s still earlier than the end of Q1 2018, which was the anticipation since the delay announced last month.?

Oder anders gesagt: Wenn man spät dran ist, und droht 10 Minuten zu spät zu kommen - und dann anruft: besser sagen, man verspätet sich um 20 Minuten.

Gibt es mehr Verkehr, könnte man den Puffer aufbrauchen. Gibt es keinen Verkehr, und man kommt nur 10 Minuten später, freut sich der Wartende, dass man früher ankommt. Und die 10 Minuten Verspätung sind fast vergessen.

Einfache Psychologie. :-)  

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseOops ...meine Theorie würde sich bewahrheiten

 
  
    #3768
14.12.17 15:25

454 Postings, 171 Tage Talpogrand@Otternase

 
  
    #3769
14.12.17 15:43
Da wurden auch schon mal mit wesentlich weniger wichtigen News ATHs erreicht... ;-)
 

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseHehehe, ja, ich erinnere mich :-D

 
  
    #3770
14.12.17 16:06

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunft$346.65

 
  
    #3771
14.12.17 16:14
Solange die Produktionszahlen nicht bestätigt sind ein heißes Eisen. Aber trotzdem schön :-)

Die Charttechniker werden schon ganz wuschig.  

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseJa, ich denke ...

 
  
    #3772
14.12.17 16:23

... dass das einer der Gründe ist, warum das so 'leicht' aufwärts geht - der Glaube an die Chartanalyse, gepaart mit (unbestätigten) guten Nachrichten, und den Rest erledigt die sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Mir soll es recht sein.  

18781 Postings, 2116 Tage OtternasePS: Bis Ende März ist es noch lange hin ...

 
  
    #3773
14.12.17 16:25

... viel Zeit für positive Nachrichten. Und die Hälfte des Abschlags ist bereits korrigiert.

Mal schauen, wie es weitergeht. Etwas über eine Woche bis Weihnachten. Da geht vielleicht generell an den Märkten noch etwas.  

841 Postings, 798 Tage Lerzpftz.

 
  
    #3774
1
14.12.17 16:30

Grrrr ... wir brauchen mehr künstliche Intelligenz und zwar schnell und zwar vor allem für Übersetzungen. Das dürfte die Originalquelle sein ... Ich klappe jetzt schnell alles zu, bevor ich ernsthaft in Versuchung komme mir den Kopf zu zerbrechen, warum da was mit 20.000 / Monat vor Weihnachten übersetzt wird. -.-

https://translate.google.de/...n.com%2Fmoney%2Fstory%2F5612%2F2873873

 

381 Postings, 84 Tage Unified Field@Lerzpftz

 
  
    #3775
1
14.12.17 16:55
Also dieser Link mit dem Bericht wäre außerordentlich positiv.
Selbst, wenn die Produktion in dieser Woche sich voll entfaltet, denke ich, dass lediglich in der
letzten Dekade Dezember höchstens 5000 bis max 8000 Mod3 produziert werden. Plus
in den 2 ersten Dekaden nochmals 2000 bis 3000. Zusammen aber doch eine hohe Zahl, wenn es denn so kommt. Dies ist meine Schätzung.
Wäre die Schätzung, wie in dem Link vermutet, so hoch, dann ging der Aktienkurs durch die
Decke, denn Insider und Spione wissen sicherlich mehr. Die Leute, die an den Bändern arbeiten,
wissen sicher genauer die Zahl der Produktionsmenge, was da so abläuft.  

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunftTue gutes und rede darüber

 
  
    #3776
2
14.12.17 17:01
Oder noch viel besser, lasse andere darüber reden.

Tesla zeigt mal wieder ein gutes Gespür für menschliches und ermöglicht einem Krebskranken im Endstadium noch zu Lebzeiten sein Model 3 zu fahren.

Schöne Story in der Vorweihnachtszeit.
 

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: 20.000 pro Monat

 
  
    #3777
14.12.17 17:06
Irgendwie habe ich gerade den Faden verloren und verstehe nicht was du sagen willst.

20t/Monat ist ja eine Rate und praktisch das gleiche wie 5t/W. Bei einer 5 Tagewoche wären das wiederum 1t/Tag.

Wenn sie also schaffen würden ab dem 22.12.2017 dann 1.000 Model 3 am Tag zu bauen, dann wären sie vor Weihnachten bei 20T/Monat. Nur haben sie dann immer noch keine 20.000 gebaut.

Oder worum geht es gerade?

 

381 Postings, 84 Tage Unified FieldBisher ist die hoechste registriete VIN 3840.

 
  
    #3778
14.12.17 17:19
Da müssten aber schnell ein paar tausend mehr in diesem Moment registriert werden, sonst
stimmt das ganze Zahlenspiel nicht mehr. Bisher ist nichts in Sicht.  

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseIch wäre mit all den Zahlenspielen vorsichtig ...

 
  
    #3779
14.12.17 17:29

... erst bei offiziellen Zahlen, oder offiziellen Berichten über signifikante Fortschritte, würde sich meine Einstellung dauerhaft verbessern.

Bis dahin sind das nur Spielereien.  

381 Postings, 84 Tage Unified FieldOntario führt Rabatte ein, um elektrische Trucks

 
  
    #3780
1
14.12.17 17:36
zu fördern
MONTREAL, Dec 14 (Reuters) - Canada's biggest province, Ontario, will introduce a new rebate program worth up to C$75,000 for buyers of electric trucks, in a move that could boost domestic purchases of models by Tesla Inc TSLA.O and rivals like China's BYD 1211.HK , 002594.SZ a government spokesman said ahead of a Thursday announcement
 

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunft100% EE ist möglich und bezahlbar

 
  
    #3781
14.12.17 17:50
einzig der Zeitraum bis wir es erreichen ist noch nicht fix.

Nettes kurzes TED-Video, allerdings schon vom Februar. Nicht gerade ein brillanter Redner aber informativ.

Ein Punkt der von Kritikern oft übersehen wird ist, dass die EE zwar schwanken, aber gut vorhersehbar sind. Die 24h Vorhersage für den Verlauf von Wind- und Solarstrom ist jetzt schon sehr exakt.

Und ein Effekt wird ganz klar unterschätzt. Die EE sind so billig geworden, dass sie massive Wachstumsraten haben. Durch die steigende Produktion sinken dann wieder die Preise was zu höheren Verkäufen führt -> höhere Produktion -> sinkende Preise -> höhere Verkäufe usw.

In dieser Spirale sind wir schon eine ganze Weile. Jedes Jahr kommen mehr Märkte dazu in denen EE billiger sind als unsubventionierte Kohle. Inzwischen ist PV auch in nördlichen Staaten wettbewerbsfähig. Das in Griechenland überhaupt noch Öl verbrannt wird um Strom zu erzeugen ist ein anderes und leider sehr trauriges Thema .

 

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseDaimlers Kurzstrecken-LKW

 
  
    #3782
14.12.17 18:59
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...us/20713900.html

?Einen Preis nannte Daimler zunächst nicht. Die ersten Kunden leasen die Fahrzeuge zu einer festen Rate in nicht genannter Höhe.?

Interessanter Vergleich - insbesondere, wenn man daran denkt, wieviele LKW täglich durch die Städte fahren:

?Ein Lkw mit Elektroantrieb könne dabei im Vergleich mit dem Verbrennungsmotor über die Betriebszeit 16 Tonnen an CO2-Ausstoß einsparen. ?Dafür bräuchte man den Tiergarten in Berlin in sechsfacher Ausfertigung, um das zu absorbieren.??

Die wichtige Frage an Daimler und Co kautet: Warum erst jetzt?  

381 Postings, 84 Tage Unified FieldTeslas vehicles have become particularly popular

 
  
    #3783
14.12.17 19:06
like taxis in the Netherlands, Sweden and Norway, and are starting to get there in America too
https://electrek.co/2017/12/14/...-fleet-amsterdam-used-model-s-sale/  

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunft@Otternase: Warum erst jetzt

 
  
    #3784
14.12.17 19:18
Das ist das Gesamtmotto bei den Dinos. Oder "warum immer noch nicht" gibt es leider auch noch zu oft.

In China werden alleine 2017 120.000 BEB (Busse mit Batterien) in Betrieb genommen. In London immerhin noch 120 und bei uns? Daimler ist jetzt dabei welche zu Entwickeln. Ende nächsten Jahres soll es mit dem Pilotbetrieb los gehen. Aber die großen Städte wollen nicht mehr auf die Nachzügler warten. Man hat auch da eine riesige Chance verschenkt. Einfach traurig.

Und dann die Argumente warum man bisher untätig war: "Klimaanlage im Sommer frisst Strom", "Heizung im Winter" usw. Da gibt es doch technische Lösungen für. Das Dach mit Solarmodulen belegen und damit die Klimaanlage betreiben, für den Winter eine Standheizung mit Methanol/Ethanol oder etwas ähnlichem, beim Heizen ist der Wirkungsgrad von Brennstoffen ja viel besser genutzt und es entsteht auch kein Feinstaub. Oder entsprechende Ladepunkte an den Endhaltestellen usw. Man kann es sich ja heraussuchen was am sinnvollsten ist.
 

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunftNetter Artikel über das umgebaute Model S

 
  
    #3785
1
14.12.17 19:25
Electrek bringt es mal wieder auf den Punkt. Die Gas-Firma hat das Model S ruiniert indem sie das Auto mit schwerer H2-Technik für 50.000 Euro vollgestopft haben.

Kein Kofferaum mehr, etwas mehr Reichweite, aber halt nur an ganz wenigen Tankstellen mit hochsubventioniertem H2 befüllbar. Die ganze Effizienz des Autos ist weg.

Rubrik ist eindeutig: Dinge die kein Mensch braucht
 

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunftBosch vertagt Entscheidung über Batteriefabrik

 
  
    #3786
1
14.12.17 19:45
auf 2018. Bosch geht von einem Investitionsvolumen von 20 Mrd Euro aus.
An der Technologie würde die Sache offenbar nicht mehr scheitern. Bosch hat vor gut zwei Jahren ein Unternehmen mit speziellen Kompetenzen für Festkörperbatterien gekauft und seither die Forschung an dieser Technologie voran getrieben, die einige Vorteile gegenüber dem bisher verwendeten Lithium-Ionen-Material hat.
Alleine es fehlt am Mut, weil man nicht weiß wie sich der Markt entwickelt. Die Dinos glauben ja daran, dass sie nach 2030 immer noch ihre lahmen und teuren Stinker verkaufen können ... Wie soll Bosch da voran gehen?

Man weiß ja wie das läuft "Hannemann, geh du voran!" und die Chinesen lachen sich ins Fäustchen.  

2181 Postings, 507 Tage SchöneZukunftLink über Bosch

 
  
    #3787
1
14.12.17 19:46
Bosch rechnet mit 20 Milliarden Euro für Batteriefabrik
Bosch forscht seit Jahren an Festkörperbatterien, die für Elektroautos gebraucht werden. Jetzt mehren sich die Überlegungen, eine...
 

1445 Postings, 4138 Tage brokersteveTesla... langsam wird ernst

 
  
    #3788
2
14.12.17 22:20
Tesla ist nahe dem Junkbond Status und alles andere als eine sichere Bondanlage.
Der Ausblick ist klar negativ und die Risiken haben massiv zugenommen.

Der Deckel fliegt hier bald weg und der kurs der Aktie wird sich mindestens halbieren.

Die Kapitalerhöhung ist so gut,wie sicher, allein das wird den Kurs massiv verwässern.

Die Zinsbelastungen aus den Bonds wird das nächste Quratalsergebnis wieder massiv negativ aussehen lassen, aber auch das operative Ergebnis wird krottig schlecht sein.

Die Börsenkapitalisierung steht in keinem Verhältnis zu den Zukunftsaussichten und der wirtschaftlichen Entwicklung der Firma.

Deshalb eine klare Verkaufsempfehlung, die ich hier bekanntermaßen wieder als Gegenposition zu Otternases geschönte Ansichten Posten möchte.  

18781 Postings, 2116 Tage OtternaseJa, alles klar: Phrasen-Bla-Bla

 
  
    #3789
1
14.12.17 22:28

1440 Postings, 4361 Tage ripperab morgen wird die Phrase zur Wirklichkeit

 
  
    #3790
1
14.12.17 23:07
die Blase platzt, Aufbau auf Pump kann nicht gut gehen....
Und wer will schon einen halbfertigen Tesla, da kauf ich mir doch lieber ein
solides Auto Made in Germany.

Otternase hat wahrscheinlich einen Tesla Modell 1:18 mit
Fernsteuerung und fährt zu Hause im Wohnzimmer ein paar Runden.
Es sei ihm gegönnt.
 

18781 Postings, 2116 Tage Otternase@ripper Nein, eher 1:6 ... Fun pur. ;-)

 
  
    #3791
15.12.17 00:32
Angehängte Grafik:
576cc8b0-c83e-45ab-b17c-33b2110389eb.png (verkleinert auf 96%) vergrößern
576cc8b0-c83e-45ab-b17c-33b2110389eb.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
150 | 151 | 152 | 152  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Volkszorn