Biofrontera ! Zulassung ist da !

Seite 211 von 216
neuester Beitrag: 21.10.19 21:23
eröffnet am: 21.10.11 13:27 von: itleiter Anzahl Beiträge: 5388
neuester Beitrag: 21.10.19 21:23 von: fcub Leser gesamt: 1246903
davon Heute: 51
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 209 | 210 |
| 212 | 213 | ... | 216  Weiter  

26.06.19 22:15

10 Postings, 1004 Tage Radiesel2008Abstimmung

Er wird so abstimmen, wi ich es oben geschrieben habe:
Punkte 1-5: Ja
Punkte 6-15: Nein
Den Text habe ich zu einem großen Teil von ihm übernommen.
 

27.06.19 07:13
1

10 Postings, 1004 Tage Radiesel2008Stimmrechte Teil 4

Möglicherweise herrscht Unklarheit bzgl. meines Posts Stimmrechte Teil 3. Ich vereinfache die rechnung einfach mal (stark gerundete Werte):
Balaton hat AKTUELL 26% der Stimmrechte an Biofrontera. Würden nun weniger als 52% aller Stimmrechte zur HV ausgeübt, hat Balaton damit bereits JETZT mehr als 50% der gültigen Stimmrechte und damit die absolute Mehrheit erreicht! Deswegen - jede Stimme zählt!  

27.06.19 07:56
2

3296 Postings, 2011 Tage Guru51radi


danke. jetzt habe ich es verstanden. hoffentlich.
( war aber nie ein schneller. konnte erst mit 4jahren laufen und mit 8 jahren bis 10 zählen ).  

27.06.19 08:09

10 Postings, 1004 Tage Radiesel2008und trotzdem

bist Du ein Guru inzwischen...sealed

 

27.06.19 09:21

150 Postings, 1091 Tage walle1fc@guru

und trotzdem einen richtig guten riecher beim geld anlegen ;-)

vergiss nicht, wir müssen noch ins stadion.  wenn der spielplan raus kommt sollten wir das ggf früh in angriff nehmen solange das wetter noch stimmt (warm)

was denkst du ?  

27.06.19 15:24

3296 Postings, 2011 Tage Guru51walle


ja.  das machen wir frühzeitig fest.




 

28.06.19 08:28
1

150 Postings, 1091 Tage walle1fcLakestreet Interview mit Balaton

einfach mal durchlesen, was die deutsche balaton alias wolf im schafspelz so vor hat


nicht vergessen, jede Stimme zählt!


Sollte wirklich die Balaton den Laden übernehmen, war es das für die Biofrontera...


schaut euch die Biofrontera seite an, es gibt unzählige Gegenanträge von unseren Haien.

 

28.06.19 08:35

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpweißer Hautkrebs

wer die SZ abonniert hat:
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/...tion-1.4502370?reduced=true

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/...behandeln,hautkrebs170.html
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

28.06.19 10:28
1

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpich würde es begrüßen

wenn Radiesel und walle sich auf ihr Forum W:O beschränken würden.
Ich finde diese permanente unkommunikative Diskussion auf W:O äusserst unproduktiv,
da sie spaltet und auch keinen Raum läßt für Übereinstimmungen. Man kennt sich nur
vom Board, folgt aber einmal gefestigten Vorurteilen und haut sich immer neue Spekulationen
um die Ohren. Mittendrin ist immer walle als Scharfmacher.  Das stößt mich zutiest ab.
Hier tauchen doch nur einige User von W:O auf, um Stimmung für "ihre Sache" zu machen
und nicht, um den Lesenden hier sich ihre eigene Meinung bilden zu lassen.
B8F geht nicht unter, wenn DB Mehrheiten erhält. Die Politik wird sich vielleicht ändern.
Aber hier wird der Untergang des Abendlandes beschworen; thats too much!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

28.06.19 10:47
3

150 Postings, 1091 Tage walle1fcdanke für dein Statement Joe

aber ich schreibe da wo ich will... dir passen meine Argumente/Infos nicht dann darfst du mich gerne ausblenden. Andere interessiert es sehr.
BTW: wir (Radiesel) kennen uns nicht nur vom Board, wir sind halt keine reinen Tastaturprügler sondern treffen uns auch, wenn es um wichtige Sachen geht.

Beste Grüße  

28.06.19 11:20
1

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpes geht nicht um die Argumente

sondern die Art und Weise wie Du sie vertritts und als Alleinstellungsmerkmal
gelten läßt.  Damit gibt es auch keinen Argumentationsaustausch!
Allew Niedermachen ist auch kein Weg!
Sicher kann ich nicht das Board verbieten. Aber Du nutzt es vor allem für Deine
Propandazwecke, nicht für einen Kommunikationsaustausch! Sollten deine
Ziele erreicht sein, haben die hier schreibenden Mohren ihren Zweck erfüllt!

-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

28.06.19 11:47

150 Postings, 1091 Tage walle1fcfakt ist

fakt ist, meine Infos hatten noch nie Fake Potential, jeder konnte bisher immer nach verfolgen wenn ich etwas gepostet habe.
Natürlich verteidige ich mein Invest, mit allen Rechtlich zulässigen mitteln. Das ist mein gutes Recht.

Ich habe noch nie ein alleinstellungsmerkmal für mich beansprucht. Diese ewig alten Kamellen die ständig wiederholt werden und schon 100 fach widerlegt wurden nerven halt irgendwann mal.

Es gibt halt einen einfachen Trick bei dem ganzen Spiel.

Das System läuft  aktuell stabil und es wird niemand gezwungen dieses Spiel mit diesem System zu spielen. Zudem die Aussichten noch besser sind.
 

28.06.19 17:01

1129 Postings, 1083 Tage Knoppers81Harter Kampf mit allen Mitteln

Da ich meine Stimmen noch nicht abgegeben habe, erhielt ich heute einen Brief Biofronteras. Beim Öffnen entdeckte ich zunächst einen roten Zettel, der mich daran erinnert, dass ich meine Stimmrechte noch nicht abgegeben habe. Dann ein Einschreiben mit fett gedrucktem Satz: "Der 10. Juli wird ein wichtiger Schicksalstag im Leben unserer noch jungen Gesellschaft. Es steht viel auf dem Spiel. Helfen Sie mit, die Weichen in die richtige Richtung zu stellen!"
Anschließend ein Werbeschreiben für die Anliegen des Vorstandes (und Maruho).

Dem Vorstand scheint das Klämmerle zu gehen. Die Sorge um Abstimmungsergebnisse im Interesse Balatons ist wohl groß. Deshalb das Schreiben.

Vorhin habe ich gesehen, dass es nun noch mehr Gegenanträge Balatons gibt. Für den einfachen Aktionär wie mich ist das Lesen aller Punkte zeitlich langsam gar nicht mehr zu stemmen. Wir sind bei 15 TOPs , zahlreichen Gegenanträgen (A-R) und Stellungnahmen.
Ist wahrscheinlich auch Taktik, denn je mehr Leute sich davon abschrecken lassen, desto höher die Chance Balatons, die eigenen Anträge mit den eigenen Stimmen durchzubringen.

Wenn ich das richtig sehe, will jetzt Herr Zours selbst in den Aufsichtsrat (Gegenantrag O).

Mal sehen, ob ich das alles morgen durchgeackert bekomme.

Bisher wollte ich nur bei TOP 15 für Balaton stimmen und bei TOP 14 war ich am Überlegen.
Mal sehen, ob und wie ich überhaupt abstimmen werde.

BTW: Der Kurs ist während des Schreibens zum zweiten Mal am heutigen Tag bei ca. 8? abgeprallt. Mal sehen, ob es einen SK darüber gibt. Der Kampf um Biofrontera läuft jedenfalls auf Hochtouren.  

29.06.19 06:44

3296 Postings, 2011 Tage Guru51ungeprüfter umsatz


zur erinnerung:    biofrontera hatte am   5.7.2018     den " vorläufigen, ungeprüften umsatz für
                         das erste HJ 2018 bekannt gegeben ".
                         genannt wurde ein wert zwischen 8,9 bis 9,1 mio euro.

5.7.2019 wäre nächster freitag.


 

29.06.19 07:02

3296 Postings, 2011 Tage Guru51je mehr, desto besser ???


alleine die vielzahl der anträge/gegenanträge zeigt     " absurdistan in vollendung " .

würde es balaton ehrlicherweise um die sache gehen, hätten sie vl. 2 oder 3 anträge eingereicht.

wären wir beim fußball:   balaton  würde noch den platzwart abwählen lassen.  

29.06.19 07:19

3296 Postings, 2011 Tage Guru51knoppers


60er,  beim fußball würdest du keine sekunde zweifeln,
         warum dann hier ??  

29.06.19 09:18
1

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpEcho Raum

habe heute den Brief des B8F Vorstandes aus dem Briefkasten gezogen. So etwas einfältiges
und emotionalisiertes habe ich noch nie von einem Unternehmensführungsgremium gelesen!
Die Welt geht unter.
Diese jetzige Situation ist dem Handeln-/Nichthandeln der Vergangenheit geschuldet. Da war
dem Prof. die Aktionärskommunikation relativ egal. Und wenn es Probleme gab, dann hat er
sich hinter dem AR Vorsitzenden versteckt. Jetzt geht es um seinen Posten und er fängt an zu
greinen. Statt die Aktionäre und Mitarbeiter zu beruhigen "Leute, B8F hat ein gutes Produkt
und wird weiter wachsen. Bleibt am Ball" wird die Situation immer weiter hochgeschauckelt
und dieser dämliche Brief trägt noch dazu bei. Inzwischen ist doch jeder, der sich eine eigene
Meinung bilden will und kritische Fragen stellt, sich also nicht auf die Seite der Pro-Bio stellt,
verdächtigt, pro Balaton zu sein.  Ich bin doch nicht gegen Israel, wenn ich Netanjahu kritisiere!
Der Brief trägt hochgradig dazu bei, die Fronten zu verhärten. Der Vorstand hätte z.B. TOP 2
splitten können in Entlastung für Lübbert, Schaffer, Dünwald. Da hätte durch die Differenzierung
auch die Sicht der Aktionäre gezeigt werden können.
So ist man gezwungen, auch für etwas zu voten, was man eigentlich nicht möchte. Und das macht
mich sauer. Schließlich erlebe ich die CEO/CFO Kritik Story seit Jahren and nothing changed.
D.h. ich muß jetzt in den sauren Apfel beißen. Ich werde mich auf der HV entscheiden, wenn
sichtbar wird, wo der Weg hinführt.
Aber ich bin nicht bereit, diesem W:O Echo Raum beizutreten!

-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

29.06.19 12:14

676 Postings, 1869 Tage aktioleertreffende

stimmungsbeschreibung JoeUP, so sehe ich das auch. Aber es zeigt auch wie unbeholfen und ev. auch ignorant Sie sind und schon immer waren.
So dramatisch ist die Situation nämlich nicht wie die Stimmung dieses Briefes vermitteln will.
Die Breitseite Kapitalmarkt hat Bf schon lange offen. Und das wittert so ein Raubtier wie BA
Wo sind die Aktionen der Betroffenen, des Vorstandes. Hier wird es so dargestellt, dass wir das sein
sollen von denen jetzt alles abhängt.
Ich hoffe nur Bf wird in Eigeniniative personelle Konsequenzen ziehen wenn die gr. Aufregung vorrüber ist.
Die Zeiten in denen man beschaulich im trauten D mit einem Hauptbuchhalten so dahinwurschteln l
konnte sind seit Jahren schon vorbei. Ich hoffe auf Selbsteinsicht bei Bf.

aktioleer
 

29.06.19 12:39

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpman lese einmal

möchten Sie, daß unser Unternehmen (nicht: Ihr Unternehmen?) zum Spielball der Interessen von DB wird?
"hat DB Interesse an einem florierenden Unternehmen und hohem Aktienkurs?"
Entscheiden sie sich für eine ungewisse Zukunft und dom. Einfluß von DB?
"was soll DB anders machen als Lübbert! Evtl. Biofrontera verkaufen für 15 ? die Aktie?"
"mit dem Stimmrecht auf der HV haben Sie die Möglichkeit"
-  ja, ein Glück daß mir das mal jemand sagt, daß ich die Möglichkeit habe...
"die Zukunft unseres Unternehmens aktiv mitzugestalten"
-  wen meint der Vorstand mit 'unseres Unternehmens' oder meint er 'Ihres Unternehmens'

dies Pamphlet diskreditiert den Vorstand. Das der Dünwald da mitmacht TsTs! Da wurden Sätze
zusammengeschustert von Dummen für Dumme. Und es wird klar, für was die Absender die
Adressaten halten. Die Hilfe holt man gerne, aber die Einstellung zu den Helfenden wird nicht geändert!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

29.06.19 13:04
1

676 Postings, 1869 Tage aktioleerjoeUP

das Eine ist der Brief, ohne Frage, das Andere wie wird BA agieren?
Ich denke die haben eine greifbare Exitmöglichkeit. Wäre sehr überrascht wenn sie halten würden und die Wertsteigerung durch operativen Erfolg einstreichen.  
Nägel mit Köpfen sind die sehr aktivistischen Anteilkäufe was man sehr differenziert sehen muss ist das  Getöse zu HV. Sollte BA das Packet an einen finanzstarken Investor weitergeben und der stockt
weiter auf, dann könnten Kooperationen und Personalien bei Bf sowieso in Frage stehen.
Das bleibt ev. auch nach der HV und Ende Annahmefrist hier noch spektakulär.

aktioleer
 

29.06.19 13:15

676 Postings, 1869 Tage aktioleerEine Ergänzung

zum vorletzten Satz: Es gibt die Spekulation dass Maruho der Adressat von BA sein könnte. Aber das ist u.a. mit der unsouveränen Kriegserklärung des Briefes fast ausgeschlossen. Denn dann wüsste Bf
Bescheid und wäre milder gestimmt.

aktioleer  

29.06.19 13:30

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpwobei dann die Frage ist

zu wieviel DB das Paket weiterreichen würde. Oder gesplittet in  Packetchen. Vielleicht möchte
Maschmeyer ein paar Aktien. Vielleicht ist ja einer der Mitbewerber am Dermatologiemarkt interessiert,
Anteile zu kaufen. DB hat ein Menge Kosten durch Rechtsverfahren etc., die auch bezahlt werden müßten.
Auf W:O wurde eine Rechnung aufgemacht, wonach der EK bei etwas über 5 ? liegen
müßte.  Würde sich DB mit einer Rendite von 60 % zufrieden geben?
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

30.06.19 20:52

Clubmitglied, 244 Postings, 974 Tage klbuerglenHallo nur kurz eine Frage

Für Übertragung der Stimmrechte an Bio ohne an der HV dabei zu sein, brauche ich da eine HV Eintrittsnummer. Bitte um sofortige Antworten damit ich den Brief Morgen in Konstanz absenden kann.
Herzlichen Dank
KL  

30.06.19 21:23

2784 Postings, 3697 Tage JoeUpHV

Du hast einen Einladungsbrief bekommen und da gibt es ein Formular, mit dem Du
die Eintrittkarten bestellen oder aber andere bevollmächtigen kannst!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

30.06.19 21:32

3296 Postings, 2011 Tage Guru51zu WO


schwabinho hat einen gehaltvollen beitrag eingestellt, alles andere als eine hymne auf vorstand/maruho.
seite 5024,  nr. 50.238.

ich werde die anträge von balaton ablehnen, bis auf punkt 15.
da bin ich noch unsicher, aber ich kann mir inzwischen eine zustimmung durchaus vorstellen.


 

Seite: Zurück 1 | ... | 209 | 210 |
| 212 | 213 | ... | 216  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben