Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 922 von 928
neuester Beitrag: 23.09.19 13:14
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 23186
neuester Beitrag: 23.09.19 13:14 von: Cosha Leser gesamt: 4223480
davon Heute: 946
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 920 | 921 |
| 923 | 924 | ... | 928  Weiter  

23.08.19 15:18

41 Postings, 118 Tage JanniGreenVersprechen brauche ich nicht

Nur euren Rat. Hier scheinen einige ?alte Hasen? zu sein die doch mehr Erfahrung haben. Dann würde ich sagen, ich rette mal meine 3000 ?  

23.08.19 15:33
3

2230 Postings, 769 Tage CoshaNa gut

als Zocker bist Du hier definitiv verkehrt, "investiere" dein Geld lieber in andere Aktien.

Wenn du dann irgendwann,nachdem du das fällige Lehrgeld bezahlt hast und manches anders willst oder wirst,komm wieder.
Du wirst dann aber vermutlich viel höhere Kurse sehen und dich,wenn auch unter anderen Vorzeichen, dieselbe Frage stellen. Und vermutlich werden sich dann erneut eher andere Aktien für dich eignen.

Du steckst im dann im Dilemma desjenigen der immer nir das Rote Licht sieht wenn er dem abgefahrenen Zug hinterher schaut.

Zocken kannst du ruhig,solange du jung und dumm bist,irgendwann aber wirst du dich fragen wie man intelligenter den Vermögensaufbau betreibt.
Hypoport is a Long Term Value Stock.

Entdecke erstmal so eine Aktie im Frühstadium,wie Hypoport 2013/14, du wirst merken das dies nicht so einfach ist. Story allein,ob Solar,Wasserstoff,Blockchain oder sonstwas -- das reicht nicht.
 

23.08.19 15:45

41 Postings, 118 Tage JanniGreenHalt mal

Nicht falsch verstehen. Ich bin kein Daytrader, also kein Zocker im eigentlichen Sinne. Ich habe nur noch keine Ahnung von dem was ich hier tue. Ich will es ja lernen! Deshalb ja auch die Frage danach, wie andere, erfahrenere Aktienbesitzer, reagieren würden. Ich will mein Geld nicht von heute auf morgen verzehnfachen, sondern einfach mehr als 0,5% auf dem Tagesgeldkonto. Also ruhig Blut Cosha...  

23.08.19 15:50

8858 Postings, 5008 Tage Hardstylister2Wenn Du kein Ahnung hast

dann solltest Du erstmal lesen, lesen, lesen und so lange die Füße still/ das Geld zusammenhalten. Ob Du es dann in diese oder jene Aktie stecken solltest, diese Entscheidung solltest Du für Dich selbst treffen.

Schönes Wochenende zusammen.  

23.08.19 15:58

2230 Postings, 769 Tage CoshaWas heißt denn ruhig Blut...?

Du stellst Fragen und kriegst 'ne kostenlose Antwort.
Das sagt Danke.

Und Lehrgeld muß jeder zahlen,was erwartest du denn ?
Lies dir den Thread von Anfang an durch,das ist alles gratis.Und wenn du dann immer noch nicht sicher bist, dann steckt man sein Geld da auch nicht rein.  

23.08.19 16:13

41 Postings, 118 Tage JanniGreenEntschuldigung

Ich möchte hier niemandem auf die Füße treten. Ich bin wirklich für jede Antwort dankbar, das könnt ihr mir glauben.

Was das Lesen angeht: Im Netzt findet man irgendwie immer nur die selben Dinge...ETF etc. ...Sollte man sich tatsächlich mal die Lektüre von Börsenprofis reinziehen? Learning by doing kann natürlich kosten, ich geb' euch da vollkommen recht. Füße stillhalten ist aber auch echt schwer ;)  

23.08.19 16:24

240 Postings, 498 Tage Der_Schakal@Janni

Du bist auf jeden Fall auf einen guten Weg, wenn Du Dich dazu entschlossen hast, in Aktien zu investieren. Und glaube mir: Man muss nicht zwangsweise ein Vollprofi hinsichtlich Fundamentalanalyse sein, das bin ich auch nicht - und trotzdem recht erfolgreich an der Börse. In unserem schönen Land denken leider viel zu wenige Menschen so wie Du und versuchen garnicht erst, Chancen am Kapitalmarkt zu nutzen. Eine schöne Ersteinschätzung zu Deinen Aktien kannst Du Dir in jedem Fall immer hier holen:

https://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/hypoport  oder auch

https://www.finanzen.net/schaetzungen/hypoport

Ansonsten lese ich für meinen Teil immer ganz gerne auch mal eine Fachzeitschrift wie "Der Aktionär" oder "Börse Online", macht man sicherlich nichts falsch mit.

Meine Tipps: Lasse Dich allgemein nicht von Kursschwankungen aus der Ruhe bringen, und wenn sie auftreten, achte darauf, woher sie rühren. Schmiert der Gesamtmarkt z.B. wegen einem Tweet vom Blonden aus den USA  ab, würde ich mich generell entspannt zurücklehnen, weil dann einfach höhere Kräfte wirken, die mit -DEINEM-  Unternehmen erstmal nichts zu tun haben.Und diese Situation haben wir im Moment leider sehr oft- was man dann auch meistens an der Entwicklung der meisten Wikifolios sieht, die diese Rücksetzer zu einem großen Teil voll mitnehmen. Denke langfristig und lese Dir die News zum jeweiligen Unternehmen durch. Ansonsten kannst Du auch zur Absicherung z.B. Trailingstops mitlaufen lassen (Prozentual oder absolut) und damit  auch ein Stück weit die gemeine eigene Psyche abschalten. An letzterer scheitere ich übrigens auch heute noch regelmäßig. :) Und 2 Dinge solltest Du Dir merken: Aktien kann jeder, und Aktien sind für ALLE da! :)

Gruß,
Stefan  

23.08.19 16:25

2230 Postings, 769 Tage CoshaETF

auf den MSCI World bbw. machst du auf die Zeit allemal mehr Rendite als Sparbuch,Tagesgeld etc.

Wenn du noch gar kein Wissen und Erfahrung hast,mußt du lesen,lesen und nochmal lesen und dein Geld möglichst Risikoarm anlegen.
Da stehen Invests in Einzeltitel erstmal nicht auf der tagesordnung.
Paßt nur nicht zu der Info mit der Wasserstoffaktie,das kann ja nur was Hochspekulatives sein gegen das Hypoport dann schon fast wieder wie ein rentenpapier wirkt.

Und du kommst nicht drumrum,wenn du in Einzeltitel gehst dich mit dem Unternehmen,den zahlen,Geschäftsmodell und der Branche zu beschäftigen.

 

23.08.19 16:34
1

2488 Postings, 2174 Tage Benz1Aufklärung

Ja, die geduldigeren Aktinäre haben zu 100% Recht, grad bei Hypoport..........
Mein Dank immer noch an User Obelisk, Scansoft, Heinz erhardt, und anderen.........  

23.08.19 16:41

41 Postings, 118 Tage JanniGreen@Hardstylister

Ich hab' noch nicht nach Lektüre geschaut. Ich stell' mir die Bücher a la Buffet sehr mächtig vor. Vielleicht sollte ich es mal probieren.

Ich hab natürlich auch nicht von Anfang an in Aktien investiert, eher in ETF, aber Hypoport war eine der ersten...wenn auch erst zu 203?.  

23.08.19 21:20
1

573 Postings, 1516 Tage RisikoklasseJannigreen

Warum nicht einfach mal nachschauen unter
https://www.hypoport.de/investor-relations/publikationen/
Und vielleicht hast Du Lust in die ‚Conference Calls‘ mal reinzuhören. Ich finde, dass man so einen recht guten Eindruck bekommt, was noch zu erwarten ist.
Und den Ratschlag, mal einen Sonntagnachmittag mit den letzten 1.000 Beiträgen dieses Forums lesend zu verbringen, den halte auch ich für durchaus zielführend, zumal du dann wissen solltest, dass du dich mit anderen Aktien nicht mehr zu beschäftigen brauchst.
Gruß
Dausend!
 

23.08.19 22:31

41 Postings, 118 Tage JanniGreenConferenc Calls

Danke für deinen Beitrag. Sind das dann die Webcasts oder wie komme ich zu den Calls?  

24.08.19 01:22
1

453 Postings, 1676 Tage hellshefeJanni

HP:  https://www.hypoport.de/

Webcast H1 2019, Formular ausfüllen und Conference Call anhören.
https://event.on24.com/eventRegistration/...=&sourcepage=register

Ältere CC's gibt's unter Investor relations/Publikationen
https://www.hypoport.de/investor-relations/publikationen/  

26.08.19 13:42
5

2230 Postings, 769 Tage CoshaQualitypool mit starken Zahlen

Während der Baufinanzierungsmarkt um 4 % gewachsen ist,hat Qualitypool ein zweistelliges Wachstum vorzuweisen.
In Puncto Provisionerlösen erweist sich Qualiypool als Branchenprimus.

"Lübeck,26.August2019:Qualitypool bestätigt seinenKurs   im   Kernproduktbereich Baufinanzierungmit einem zweistelligenWachstumdes  Vermittlungsvolumens*im  ersten Halbjahr.  Auch der  verwaltete  Bestand desVersicherungsbereichswuchsvor  derinzwischen erfolgtenVerschmelzung  der  ASC  Assekuranz-Service  Center  GmbH  auf  Qualitypool noch einmal  deutlich.Darüber  hinaus  stellte  das  Finanzmagazin  Cashfest,  dass  Qualitypool  mit einer 32%-igen Steigerung der ProvisionserlöseimVorjahr das stärkste prozentuale Wachstumim Branchenvergleich erzielte."

https://www.qualitypool.de/qp/uploads/2019/08/...gsvolumen_QP_HJ1.pdf  

26.08.19 13:56
1

2230 Postings, 769 Tage CoshaBei den Ratenkrediten hängt das Geschäft

Hypoport im Ganzen hatte da im Vergleich bereits 7% Minus zu verzeichnen und im CC drauf verwiesen das man bei Dr. Klein darauf hinarbeitet das Geschäft zu stärken.
Qualitypool meldet in dem Bereich im Vermittlunsvolumen 16% Rückgang.  

26.08.19 19:23

620 Postings, 948 Tage TheseusXImmobilienwerte wegen Mietendeckel unter Druck

...und Hypoport schafft es endlich (und zu recht) sich von den Immobilienwerten zu emanzipieren - hoffentlich auch nachhaltig...top, dass nicht zuletzt mit Smart InsurTech die Abhängigkeit von der Immobilienbranche reduziert werden kann...



Dax bleibt im Plus - US-chinesische Annäherung sorgt für Auftrieb - Immobilienwerte wegen Mietendeckel weiter unter Druck

"[...]

Auf Unternehmensseite rückte der geplante Mietendeckel in Berlin die Immobilienwerte zurück in den Fokus. Die am Sonntag bekannt gewordenen Eckpunkte des Vorhabens sehen maximal knapp acht Euro je Quadratmeter für nahezu alle Mietverhältnisse vor und lösten damit großen Wirbel aus.

Aktien der Immobiliengesellschaften rutschten in der Folge im Tagesverlauf ab. Vonovia etwa verblieben zum Handelsende mit 0,62 Prozent am Dax-Ende. Bei anderen Branchenvertretern waren die Kursverluste noch deutlicher: Deutsche Wohnen rutschten als MDax-Schlusslicht um fast 3 Prozent ab, Ado Properties und Adler Real Estate im Nebenwerteindex SDax verloren 5 beziehungsweise 3 Prozent.

[...]"

Quelle: https://www.onvista.de/news/...tendeckel-weiter-unter-druck-268730037  

27.08.19 08:26
1

78 Postings, 2523 Tage TirolerBubJoonko

Finleap startet mit Joonko ein Konkurrent zu Check24 und startet mit der Kfz-Versicherung als erstes Produkt. Weiß jemand ob die SmartInsur-Plattform im Backend verwendet wird?

https://www.finanz-szene.de/fintech/...seinen-check24-herausforderer/  

27.08.19 17:05

241 Postings, 382 Tage Hein_BlödWurm drin?

Heute ist aber schon der Wurm drin, oder?
Jedesmal wenn ich schaue ist unsere Aktie ein bißchen weniger Wert.
Bei relativ schwachen Umsätzen und relativ geringer Gegenwehr (Kaufinteresse).
Keine News...?
Na ja, schaun mer mal.... vg    

27.08.19 17:20

241 Postings, 382 Tage Hein_Blöd...oder schichtet heute "nur"

... ein Insti sein Portfolio etwas um?
vg  

27.08.19 20:47

51 Postings, 481 Tage Master Magnoliagodmode

das hatten wir ja schon und ist eigentlich überholt.
hätte man sich daran orientiert hätte man letzten Freitag prozyklisch kaufen müssen...

 

28.08.19 11:18
1

241 Postings, 382 Tage Hein_Blödgebe ehrlich zu....

... bei Charttechnik bin ich blank. Dann muss ich wohl oder übel doch noch mal drüben im Nachbartread reinschauen, da ist ja auch der beste Charttechniker von ariba am Start ;-). Kenne aber auch schon die profane Quintessenz  ...  wen wundert's. Ärgere mich jetzt schon über den "Zugriffsclick" oder spar's mir einfach....  ;-)  

28.08.19 16:43
2

1862 Postings, 7231 Tage Netfox@TheseusX

Tja, die Freude war wohl etwas verfrüht. Nachdem Hypo sich gegen alle internationalen politischen Verwirrungen und Verwerfungen im August konsequent gegen den Trend nach oben gekämpft hatte, reichten 3 Tage und geringe Umsätze aus, um wieder unter 240 zu fallen. Und warum? Vielleicht haben die Ideen der linken Bauverhinderer im Berlin doch starke Verunsicherung verursacht. Aber eigentlich sollte Hypoport dankbar sein. So werden wieder mehr Wohnungen in Berlin zum Verkauf angeboten werden. So bekloppt wird wohl kein Berliner Wohnungsbesitzer sein, unter diesen Rahmenbedingungen eine leerstehende Wohnung neu zu vermieten!
Schlecht für Mietsuchende, gut für Käufer. Hier eon Zitat aus einem aktuellen SPON-Artikel: "Unterm Strich sank die Zahl der Käufe in den zehn größten deutschen Städten deutlich um 6,0 Prozent, wobei Berlin mit einem Minus von 11,7 Prozent herausragte. Die Zahl der Wohnungsinserate auf Immobilienplattformen gehe bei hoher Nachfrage sukzessive zurück, sagte Wunsch. "Der Markt scheint nun vollends leergefegt zu sein." Vollständigen Artikel hier:

https://m.spiegel.de/wirtschaft/service/...m-kaeufe-an-a-1284053.html
 

28.08.19 17:01
3

1162 Postings, 3462 Tage Thebat-FanHmm


Wer sollte in Berlin noch für Eigenbedarf kaufen, wenn er bald schick für 8 Euro in bester Lage residieren kann? Die Ersparnis kann man dann in einen netten Schischi-Urlaub irgendwo in fernen Landen investieren.

Ist aber auch egal, denn Berlin braucht keine Grunderwerbsteuer. In Berlin kommt das notwendige Geld aus Bayern und wenn es nicht reicht, dann muss man halt ein wenig enteignen.
 

29.08.19 10:18

153 Postings, 878 Tage aberbittemitsahneHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Hallo zusammen,
schon grässlich heute Morgen noch 234,00 €  jetzt 240,00 €;-)....  

Seite: Zurück 1 | ... | 920 | 921 |
| 923 | 924 | ... | 928  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben