Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 928 von 933
neuester Beitrag: 16.10.19 07:37
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 23313
neuester Beitrag: 16.10.19 07:37 von: Der_Schakal Leser gesamt: 4262590
davon Heute: 555
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 926 | 927 |
| 929 | 930 | ... | 933  Weiter  

18.09.19 07:23
1

1163 Postings, 1455 Tage unratgeberstaycool

es gab Zeiten, da wären "40 EUR Schwankungen", über die Du Dich beklagst, 100%, 50%,... gewesen, jetzt sind es von sagen wir 260 auf 220 aber "nur" ca. 15%. Da waren in der Vergangenheit von ~90 in den mittleren 60er Bereich (wenn ich mich recht erinnere) ca. 30% Downer dabei. Also noch ist alles nur halb so schlimm finde ich. Und ich denke für die "Aktionärshygiene" braucht es das einfach, auch wenn es natürlich nicht schön ist.

Ich werde dieses Mal, wenn es noch deutlich weiter runter geht, nicht den Fehler machen und nicht nachlegen. Zwar dosiert, aber ich lege nach :-)  

18.09.19 07:26

1163 Postings, 1455 Tage unratgeberNachtrag

sorry, mit den 100% war natürlich Quatsch...  

18.09.19 08:42
1

472 Postings, 1699 Tage hellshefeNee, stimmt schon

2015 wäre eine 40 ?  Vola 100% gewesen
wink

 

18.09.19 08:56

1637 Postings, 6613 Tage staycoolJepp war ich auch dabei...

frage mich wie gesagt warum dort nicht endlich mal Stabilitaet reinkommt.  

18.09.19 15:01

562 Postings, 1190 Tage mad-jayJammern

Ist heute Abend wieder Jammerstunde?  

18.09.19 15:22
2

342 Postings, 2318 Tage MäusevermehrerJammerstunde

Die Jammerstunde findet heute aus gegebenem Anlass im Nachbarthread statt  

18.09.19 15:40
2

2283 Postings, 792 Tage CoshaFINMAS Tagung gestern

EUROPACE Konferenz heute,mit über 500 Teilnehmern.
Jammern hört man niemanden,alle flüstern un zwitschern von spannenden Vorträgen und interessanten Gesprächen.  

19.09.19 16:59

2511 Postings, 2197 Tage Benz1Sehr schön

jetzt wieder die 230 und mehr erreicht, bin beruhigter.........  

20.09.19 21:41

250 Postings, 405 Tage Hein_Blödwow...

.... mal wieder eine schöne Schlussauktion pünktlich zu Wochenende,
schönes selbiges  

22.09.19 09:34
17

3449 Postings, 3789 Tage AngelaF.Meine Sicht der Dinge - 45

Von zweierlei Rückgängen


Heute ein paar Worte, die den kürzlich erfolgten Rückgang des Hypoportkurses und die Reaktionen darauf etwas näher betrachten...

Ein Teil der Menschen, die in Aktien investieren, tut dies, um unabhängig von ihrem Job bzw. dem Geldverdienenmüssen zu werden. Sie begeben sich sozusagen auf einen Weg, an dessen Ziel die finanzielle Unabhängigkeit lockt. Steigen die Kurse im Depot, gelangen sie auf diesem Weg ein Stück voran. Sinken die Kurse, werden sie auf diesem Weg ?zurückgeworfen?. Da Kursrückgänge von Aktien wie Hypoport in der Regel nur eine zeitlich befristete Sache sind, denen neue Höchststände folgen werden, tauchen an dieser Stelle Fragen auf ...

Warum belastet es viele Aktionäre, wenn der Kurs einer solchen Aktie zwar sinkt, aber nur, um früher oder später neue Höchststände zu erreichen? Ist es wirklich dieser kleine Schritt zurück oder möglicherweise eine tiefergehende Sache, wenn sich die Laune des Aktionärs dadurch so verschlechtert, dass es manches Mal schon fast depressive Züge annimmt?

Betrachtet man den ?Schritt zurück? mal von einem anderen Standpunkt, so zeigt sich da noch etwas anderes ... es wird noch ein anderer Verlust als der Kursverlust sichtbar. Und zwar der Verlust des Stück Weges, das man schon als hinter sich gelassen wähnte. Aber weshalb löst dieser Verlust im Aktionär Gefühle aus, die die Sonne in seiner inneren Welt verdunkeln?

Geht man dieser Frage auf den Grund, wird ersichtlich, dass das Leben von Beginn an begleitet wird von Verlusten ? als Allererstes die Wärme des Mutterleibs, dann die Kindheit, die Jugend ... irgendwann auch das Leben selbst. Das wäre alles an sich kein Problem, da nach jedem Verlust etwas Neues kommt. Genauer gesagt? darauf wartet, kommen zu dürfen. Aber das ist manchmal schwer für das Neue. Denn solange der Mensch/Aktionär dem Verlust noch hinterhertrauert und ihn bejammert, wird es kaum die Möglichkeit haben, sich ihm zu nähern.

Ich habe das Gefühl, die Kunst des Lebens und auch die, an der Börse "überleben" zu können, besteht darin, (irgendwann) damit aufzuhören, den Verlust zu betrauern und zu bejammern, und dankbar zu sein, was nach dem Verlust geblieben ist. Die Dankbarkeit über das Verbliebene sorgt dafür, dass der Mensch offenbleiben kann und dem Neuen (das darauf wartet, zu ihm kommen zu dürfen) die Chance gibt, sich in ihm auszubreiten. Damit wir das tun, wozu wir Menschen in diese Welt hineingelassen wurden ...

Blockaden lösen und die Dinge in Fluss bringen. ?  

23.09.19 13:14
4

2283 Postings, 792 Tage CoshaSparkassen als Regionale Plattformen

Hier ist ja nicht viel los, darum etwas informatives nachgereicht.

https://bankstil.de/mit-regionalen-plattformen-gegen-bigtech
https://blog.starfinanz.de/interview-mit-gabriel-rath-sparkasse/

Die Ostseesparkasse ist EUROPACE Kunde und zum Themenbereich Plattformökonomie und All-in-One Kundenplattformen wurde auf der FINMAS Tagung informiert und diskutiert.  

23.09.19 18:26
1

626 Postings, 1323 Tage El Primero@AngelaF. : Meine Sicht der Dinge - 45

Liebe Angela,
eigentlich wenn einen die Ängste befallen oder die Depression, muss man normalerweise nur den 10 Jahres Chart ansehen und ruhig weiterschaukeln in der Hängematte.
Aber wie schon oben erwähnt, die Gedanken, die Ängste u.s.w. machen einen ganz schön Strubbelig.  

23.09.19 21:21
2

3449 Postings, 3789 Tage AngelaF.El Primero

Ja, auf den 10-Jahreschart schauen ...  oder - wenn das ohne Wirkung bleibt - darauf, was in der (frühen) Vergangenheit geprägt hat.  ;-)

Die Ängste beim/vor dem Kursrückgang ... auch sie fallen nicht vom Himmel ... sind Folge dessen was vorher war. So wie auch der jetzige Hypoportkurs die Folge dessen ist was vorher war.  ;-)

Ich stelle nochmal die Zahlenreihe ein, die ich vor einiger Zeit schon mal aufgezeigt habe. Sie zeigt die Kursentwicklung bei 20%iger Kurssteigerung pro Jahr, beginnend am Jahresanfang 2017 als der Kurs bei rund 80 Euronen stand. Mit dieser Zahlenreihe kann sich ein Hypoportaktionär "erden". Und es lassen, überzogene Erwartungen zu bekommen (die ihn anders als gut tun).

Laut dieser Roadmap, oder genauer gesagt, laut dieser "Watermap"
(Hypoport ist ja ein Dampfer  ;-)  ), liegt der Hypoport-Dampfer sehr gut auf Kurs. Im Moment befinden wir uns fast schon im Januar 2023. Gut, dass wir nicht mit der Hypoportkursentwicklung mitaltern müssen.  :-)

Anfang
2017 - 80
2018 - 96
2019 - 115
2020 - 138
2021 - 166
2022 - 199
2023 - 238
2024 - 286
2025 - 344
2026 - 412
2027 - 495
2028 - 594
2029 - 713
2030 - 855
2031 - Dausendsiebenundzwanzig (1027)



 

23.09.19 22:28
1

648 Postings, 4927 Tage Drilledoppdann freue ich

mich auf die 495 Euro im Jahr 2023  

24.09.19 08:42
1

8876 Postings, 5031 Tage Hardstylister2Der Denkfehler besteht ja in der Erwartung

einer linearen Entwicklung statt einer exponentiellen. Aber so ist das menschliche Hirn ja nunmal verdrahtet :)  

25.09.19 15:13
1

2520 Postings, 3570 Tage JulietteBerenberg belässt Hypoport auf 'Buy'-Ziel 255 Euro

26.09.19 09:52
1

589 Postings, 1539 Tage RisikoklasseHerr Orgonas bekommt kalte Füße

Es ist mir unverständlich, warum diese Analyst das Kursziel für die nächsten zwölf Monate unter dem ATH verortet.
Oder gibt es irgendwelche Hinweise und Informationen, die an mir vorbeigegangen sind ?

Vielleicht ist seine Zurückhaltung auch nur der internen Situation bei der Berenberg Bank geschuldet.  

26.09.19 09:55
1

589 Postings, 1539 Tage RisikoklasseSchwacher Handel

Heute finde ich es bemerkenswert, dass es am Beginn des Handelstages möglich war, mit dem Verkauf von vier Aktionen den Kurs um fast 1 % nach unten zu bewegen und nun dies in ein Plus von deutlich über 1 % zu verwandeln, indem etwas über 200 Aktien gekauft werden.
Aktuell scheint das Interesse an unserem Schätzchen nicht allzu groß zu sein.  

26.09.19 13:44

2283 Postings, 792 Tage CoshaGodmode Charttechnik

meldet sich mit einer aktuellen Analyse.

"Wie ist die derzeitige Chartlage einzustufen?

Die Aktie ist aktuell im Bereich 220 bis 22 EUR gut unterstützt, auf der Oberseite wird die Luft im Bereich nördlich von 250 EUR regelmäßig sehr dünn - kurzum, die Aktie befindet sich in einer intakten Seitwärts-Range."

https://www.godmode-trader.de/analyse/...delsspanne-dominiert,7735135  
Angehängte Grafik:
hy.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
hy.png

28.09.19 14:45
2

1309 Postings, 2631 Tage Armer Student86Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 02.10.19 17:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - bitte kehren Sie zum Threadthema zurück.

 

 

30.09.19 12:28
1

694 Postings, 1525 Tage matze91Europace-Konferenz

Rückblende zur Europace-Konferenz

(Auszug)

"Erfolg?

Nur mit euch zusammen…..

Und so haben wir mit euch, unseren über 500 Gästen, bei der 34. Europace-Konferenz vergangene Woche gemeinsam einen Blick in die Zukunft gewagt. Es gab zahlreiche Vorträge und Vertriebs-Workshops rund um die Themen Baufinanzierung und Ratenkredite. Dazu haben spannende Gastredner von der Sparda und der Commerzbank, der Schufa AG, von financeAds, Swisslife, der Smart InsurTech, dem Step Innovation Hub und einigen mehr die Agenda bereichert und uns allen wichtige Brancheneinblicke und zahlreiche Möglichkeiten zum direkten Austausch gegeben.


https://report.europace.de/allgemein/34-epk-war-dit-schoen/

Schaut euch mal das Team-Foto in diesem Beitrag an (fällt euch was auf??....
Kleine Hilfe: Versucht mal das Durchschnittsalter zu ermitteln….???)
 

30.09.19 20:05
6

472 Postings, 1699 Tage hellshefeOas, zwoa, gsuffa !

Grüße aus München

:-)  

30.09.19 20:48
7

12563 Postings, 5166 Tage ScansoftDann zum Wohl auf die 200!!

-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

01.10.19 13:26

1637 Postings, 6613 Tage staycool200 was?

01.10.19 13:58
1

472 Postings, 1699 Tage hellshefe200 +

Seite: Zurück 1 | ... | 926 | 927 |
| 929 | 930 | ... | 933  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben