Aurelius

Seite 1 von 621
neuester Beitrag: 30.03.20 19:44
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 15502
neuester Beitrag: 30.03.20 19:44 von: Crove Leser gesamt: 4426805
davon Heute: 152
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  

18.09.06 20:23
31

540 Postings, 7068 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
15476 Postings ausgeblendet.

24.03.20 19:06

120 Postings, 3205 Tage doloziTechnische Reaktion

Da muss etwas anderes im Gang sein . Ich hab in vielen Jahren keine technische Reaktion
von 20 % erlebt . Aber keiner weiss was oder ? Good luck  

24.03.20 19:35

4316 Postings, 1230 Tage dome89Märkte sind einfach richtig volatil

hat nix mit dem Wert zu tun. Umso steiler der Absturz umso krasser kann die Gegenreaktion ausfallen. Siehe Kreuzfahrtwerte oder Boing... Wobei es nicht heißt das es das war.  

24.03.20 21:00
1

7950 Postings, 3629 Tage Resol_iDividenden

wie hoch fällt die aus?  

24.03.20 21:42

17698 Postings, 3645 Tage Balu4u17,50EUR +3,32EUR +23,41% Hammer!

Kann aber wieder runter gehen. Märkte werden immer volatiler. Dips werde ich jedoch nachkaufen!  

24.03.20 21:57

125 Postings, 772 Tage CroveDas Freut einen ja...

wie heute der Kurs von Aurelius abgeht!
Allerdings hilft das ARP auch ganz beträchtlich!

Ich hoffe das wir wieder etwas Normalität bei Aurelius einkehrt!  

25.03.20 08:47

17698 Postings, 3645 Tage Balu4uJa, da kann man nicht meckern

25.03.20 09:24

6 Postings, 65 Tage TennisgulaschNeuling

Wie schonmal hier beschrieben bin ich erst seit Dezember an der Börse aktiv.
Meint ihr es lohnt sich heute oder morgen zu verkaufen? Gehen wir nochmal in Richtung der 11 oder nicht?
Vielen Dank schonmal
 

25.03.20 09:51

67 Postings, 1064 Tage gpphjs@Tennis

Das hängt von Corona ab. Es geht ja ab wie Schmidt's Katze. Wenn die Euphorie über die Wirtschaftshilfen erst mal raus ist, gibt es eine Korrektur, aber 11 ? sicherlich nicht, die waren irgendwie manipuliert durch LV.  

25.03.20 14:44
1

1694 Postings, 2946 Tage heitidie Dividende

wird bestimmt wie bei anderen Unternehmen auch ausgesetzt  

25.03.20 15:28
2

11 Postings, 678 Tage Danielxyz@heiti

Ich hätte nichts dagegen.. im Gegenteil

man kann in der Firma besser einsetzen:
-Übernahmen
- Aktien zurückkaufen

Allerdings habe viel Anlager deswegen gekauft und evtl. darauf angewiesen sein.. also man könnte 0,50-1,00 ausschütten.. (Ich würde lieber das Geld in der Firma lassen).  

25.03.20 15:59

617 Postings, 2139 Tage Bratworschtbei 3 euro dividende

würden sich hier noch jede menge weitere aktionäre anlocken lassen.
da ist selbst 30 euro pro aktie noch ein feiner schnitt. :D  

25.03.20 16:11

11 Postings, 678 Tage Danielxyz@ Bratworscht

Oh ja.. das funktioniert hervorragend und zwar jedes Jahr..
nur nach Ex-Tag fällt die Aktie wie einen Stein und und erholt sich auch nie wieder....
Die Aktionäre kommen dann gegen Dezember/Februar wieder.. und das Spiel fängt vor vorne an..
Lieber nur langfristig investiert anlocken und Aktien zurückkaufen...
und am Besten einziehen/vernichten..
Weniger Freeflot würde auch gegen LV helfen...

Nur m. M.  

26.03.20 07:23

370 Postings, 886 Tage d.droidfür 2500 EUR ?

oder hab ich das falsch gelesen? bei 14,30 ? je Aktie  

26.03.20 08:20

17698 Postings, 3645 Tage Balu4uJa, insgesamt sind es ja 48490,30 EUR

das ist nur die Auflistung der Order.  

26.03.20 14:40
2

392 Postings, 5938 Tage DiddiFinanzkalender

der Geschäftsbericht 2019 wird am 31.03.2020 veröffentlicht, das ist nächste Woche Dienstag.

https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...ons/finanzkalender/

@Balu4u: Deine Frage zu Beteiligungsgesellschaften in dem M...... Forum, ich habe mir heute ein paar Stücke von Aurelius gekauft; ich danke für den Hinweis.  

28.03.20 09:20
2

4204 Postings, 4975 Tage brokersteveCornona schelltest in USA ..meldung heute nacht

Das wird die Kurse am Montag befeuern.
Kommt bald eine Meldung über ein Behandlungsmöglichkeit, dann wird der Schalter an den Börsen auf Vollgas umgelegt.

Mehr Tests gelten als Schlüssel zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Dazu müssen die Verfahren möglichst vereinfacht werden. Ein US-Hersteller präsentiert nun einen Test, der in einem mobilen Minilabor in nur fünf Minuten ein Ergebnis liefert - im besten Fall.

In den USA ist ein Schnelltest zugelassen worden, der innerhalb weniger Minuten eine Infizierung mit dem neuartigen Coronavirus nachweisen soll. Die Test-Kits würden von einem mobilen Labor ausgewertet, das nur etwa so groß sei wie ein Toaster, und könne damit auch außerhalb von Krankenhäusern eingesetzt werden, teilte der Hersteller, der Pharmakonzern Abbott mit. Der Test stelle innerhalb von fünf Minuten fest, ob eine Probe mit Sars-CoV-2 infiziert sei, ein gesichertes negatives Ergebnis dauere 13 Minuten, hieß es.

   POLITIK§27.03.2020 | 02:32 min

Mehr Covid-19-Tests nötig?
Merkel: "Muss die Menschen in Deutschland um Geduld bitten"
Die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA erklärte, der Test sei im Rahmen eines Dringlichkeitsverfahrens bis auf Widerruf zugelassen worden. Der Hersteller erklärte, innerhalb eines Monats rund fünf Millionen Tests produzieren zu wollen.
Am vergangenen Wochenende hatte die FDA im gleichen Verfahren bereits einen Test genehmigt, der innerhalb von 45 Minuten Ergebnisse liefern soll. Der Test des Herstellers Cepheid soll allerdings vor allem in Krankenhäusern zum Einsatz kommen. Bisher mussten die meisten Tests in den USA an Labore geschickt werden; Ergebnisse waren daher in der Regel erst nach mehreren Tagen verfügbar.  

29.03.20 14:37
1

4204 Postings, 4975 Tage brokersteveMal was rationales....

Und grundsätzlich auch für alle unternehmen, auch eine tui oder Thyssen.

Ein superschnelles Testverfahren (wie ein Schwangerschaftstest), das Infizierte sofort identifiziert, so dass diese in Quarantäne bleiben können

?> wurde in den USA eingeführt und gibt es vielfach, auch ein Test mit Nachweis derer, die die Krankheit schon hatten und immun sind. (Könnten alle mit Bescheinigung reisen)

oder

- der Einsatz eines (bereits existierendes) Medikamentes, dass schlimme Verläufe der Krankheit unterbindet

?> steht mE auch kurz bevor und wird dazu führen, dass jeder shutdown reduziert oder aufgehoben werden kann, da die Kliniken behandeln können. Das ist viel billiger als ein lockdown.

oder

- ein Impfstoff (leider frühestens zum Ende des Jahres) gegen Corona

?> bin ich mir nicht sicher , die Zulassungsstelle Verfahren werden abgekürzt werden und einige rechnen schon im Herbst mit einem Impfstoff.


ALSO, FÜR MICH IST DAS GLAS HALBVOLL UND NICHT HALBLEERE.  

30.03.20 09:29
1

859 Postings, 4542 Tage sosix@brokersteve

wo hast du das mit dem schnelltest her ?
das hört sich für mich wie ein kleines märchen an.
erst hat die usa gar nichts und dann plötzlich gibts die firma Abbott und alles ist in butter?
ich bin da mal vorsichtig skeptisch.
ja die börsen wird es nun vielleicht befeuern(und die kleinanleger werden ihr geld in den markt stecken).
das mag zu einer kurzfristigen erholung beitragen. aber damit sind die folgen doch nicht vom tisch.
gut wenn du zocken willst ist das sicherlich eine gute gelegenheit. ich bin mir aber sicher dass sich da auch viele kleinanleger zum zocken verleiten lassen. und dann den rechtzeitigen ausstieg nicht schaffen!
ich werde das mit aller vorsicht weiterhin beobachten und mein pulver (für die nächsten monate) trocken halten.
der dax hat nun gerade mal minus 31%. alle reden von "the big one". das bedeutet , dass es hier (egal wann das sein wird, in 2,3,4oder erst in 6 monaten)mindestens auf minus 50% gehen wird.
ich sehe auch keinen grund warum das diesmal anderst sein sollte.
wie auch immer.
allen eine gesunde zeit und ein glückliches händchen !  

30.03.20 09:39

859 Postings, 4542 Tage sosixeins vielleicht noch zum abschluß

den usa steht das wasser bis zum hals.
trump wollte ja die ausgangsbeschränkung schon lockern , da es die wirtschaft , mit jedem tag in der der lockdown verlängert wird, in ein tieferes loch reissen wird.
klar ist denen nun daran gelegen die kleinen zu beruhigen, da werden auch noch mehr "gute " nachrichten kommen.
die hoffnungen werden nun hoch gehalten damit die stimmung nicht in panik kippt.
wir werden sehen wo wir in 6 monaten stehen.  

30.03.20 16:04
1

1179 Postings, 2377 Tage BilderbergAngst regiert die Welt - wieder

Früher hieß es halte du sie arm ( weltliche Herrscher)  ich halte sie dumm ( religiöser Herrscher).

Heute scheinte in Zeiten der allen zur Verfügung steneden Medien zu heißen: Angst sollen sie haben.
Nur ein kleines gallisches Dorf widersetzt sich.
Das sind aktuell die Schweden. Bei ihnen gibt es keine Ausgangssperren sondern nur einschränkun sind gen für Risikopatienten . Versammlungen über 500 Personen auch untersagt.
mal wird eine Sau durchs Dorf getrieben. Das war es aber auch.

Mich macht besonders dieses Video stutzig.
https://www.youtube.com/watch?v=9DUOxypQ8sM
und es wird versucht ihn zu diskretitieren
https://www.youtube.com/watch?v=gQAnb4F5Hxw

Aber im Zuge von 5G scheint es mindestens eine Auffälligkeit zu geben.
https://www.youtube.com/watch?v=rTg6pkYwcD0

Ich bleibe entspannt wegen der neuen Form der Grippe und gehe auch weiterhin regelmäßig einkaufen. Aus meiner Sicht war das eine Möglichkeit den Zusammenbruch unseres Geldsystems zu verhindern, der durch den Zinseszinseffekt eigentlich alle 80 Jahre ansteht.
Die letzte Währungsreform war 1948.
 

30.03.20 16:15
1

1366 Postings, 3900 Tage mh2003#15498

Frag mal die Spanier oder die Italiener ob das ein unnötige Panikmache ist...

 

30.03.20 16:47
4

569 Postings, 1912 Tage daroteH&A senkt Aurelius-Ziel auf 59 (79) EUR - Buy

Aurelius kann nach Ansicht von Hauck & Aufhäuser (H&A) als einer der frühen Profiteure nach Beendigung der Coronakrise gelten. Auch wenn zunächst aufgrund der makroökonomischen Lage die Probleme überwögen, begrenze die Holdingstruktur wirksam das Finanzrisiko. Die Nettoliquidität von Aurelius wird von H&A auf 150 Millionen und damit als ausreichend eingeschätzt. Nach dem Verkauf profitabler Portfolio-Unternehmen wie Solidus, Ghotel und Scandinavian Cosmetics sollte Aurelius in der Lage sein, 1,50 Euro Dividende je Aktie auszuschütten.

Überdies wolle das Management bis Februar 2021 eigene Aktien im Umfang von bis zu 30 Millionen Euro zurückkkaufen. Die analysten erkennen keine strukturelle Gefährdung von Aurelius durch die Coronavirus-Epidemie. Als am schwersten betroffene Unternehmen nennen die Analysten Scholl, MEZ, HanseYachts und Transform.

 

30.03.20 19:44
3

125 Postings, 772 Tage CroveNeben...

allen berechtigten Profit Interessen finde ich das Aurelius richtig handelt denn sie stellen, ohne Profit Interessen, ihre Krankenhäuser im Kampf gegen das Covid-19 Virus dem NHS zur Verfügung.

https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...impact-of-covid-19/

Schönes Investment...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben