United Internet - Planzahlen 2007!

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 01.04.08 10:38
eröffnet am: 02.03.07 00:12 von: Klei Anzahl Beiträge: 132
neuester Beitrag: 01.04.08 10:38 von: Judas Leser gesamt: 39705
davon Heute: 5
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

02.03.07 00:12
17

4660 Postings, 6085 Tage KleiUnited Internet - Planzahlen 2007!

Durch das in den heutigen Abendstunden publizierte Angebot "4DSL" rechne ich mit einem Kundenzuwachs im Bereich DSL bei United Internet von 50% auf dann ca. 3,3 Mio Kunden:

 
Donnerstag, 01.03.07
 
Liebe 1&1 Affiliate-Partner,

ab 1. März startet 1&1 mit Highspeed in eine neue Dimension.

Mit 4DSL bietet 1&1 jetzt noch mehr: einen Highspeed DSL-Anschluss mit bis zu 16.000 kbit/s, inklusive  Internet-, Telefon- und Movie-FLAT, sowie jetzt neu: mit Handy- FLAT!

Die Handy-FLAT sorgt für ultimative Freiheit beim Telefonieren.
Einfach die mitgelieferte 1&1 SIM-Karte ins Handy legen und schon gilt: Rund um die Uhr kostenlos mit dem Handy ins deutsche Festnetz telefonieren.
 
Sprechen Sie eine neue Zielgruppe an und erhöhen Sie kräftig Ihren Umsatz!

Mit der Handy-FLAT bietet 1&1 die erste Mobilfunkkarte an, für die weder eine monatliche Grundgebühr, noch eine separate Einrichtungsgebühr oder ein Mindestgesprächsumsatz verlangt wird.

Damit ist 4DSL inklusive Handy-FLAT ideal für alle ....


          §die eine günstige Alternative zum Ihrem aktuellen Handy-Vertrag suchen
          §Vertrag einfach bis zum nächstmöglichen Kündigungs-
termin ?ruhen? lassen und sofort supergünstig telefonieren.
I
          §die ein Prepaid-Handy haben
          §Guthaben nie mehr neu aufladen, sondern einfach die
1&1 SIM-Karte einsetzen und kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren.
I
          §die ein Zweithandy brauchen
          §1&1 SIM-Karte einfach für ein Zweitgerät nutzen, z. B. als Privathandy neben dem Firmenhandy, für die Kinder oder fürs Auto.
I
          §die noch kein Handy haben
          §1&1 Markenhandys gleich supergünstig mit bestellen:
z. B. Nokia Handy ab 29,99 ?.

Und das Beste: Mit der Partner-Karte für 9,99?/Monat sind auch alle Telefonate untereinander kostenfrei!
                    §
4DSL inkl. Handy-FLAT bietet unschlagbare Argumente, mit denen Sie kräftig Abschlüsse machen!

Starten Sie noch heute durch, die neuen Werbemittel stehen ab sofort online zur Verfügung.

Hier geht's zur Werbemittelvorschau

Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß und Erfolg,

Ihr 1&1 Affiliate-Team

Affiliate Management
1&1 Internet AG | Online Marketing/Online Vertrieb

1&1 Internet AG
Brauerstraße 48
76135 Karlsruhe


Vorstand: Henning Ahlert, Hans-Henning Doerr, Ralph Dommermuth, Matthias Ehrlich, Andreas Gauger, Matthias Greve, Robert Hoffmann, Achim Weiss
Aufsichtsratsvorsitzender: Michael Scheeren/Amtsgericht Montabaur HRB 6484


Quelle: abendliches anschreiben an Affilinet Werbepartner!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
106 Postings ausgeblendet.

16.07.07 20:35
1

4660 Postings, 6085 Tage Kleiich würde ihn rausnehmen

wenn Du nicht nur ganz kurzfristig orientiert bist.

Begründung:

zum einen ist mit "ein wenig schlechter als 90.000 Kunden" nicht gemeint NULL Kundenwachstum im Q2 und zum anderen hat man ja gerade mit den neuen Tarifen den Grundstein gelegt, das Wachstum weiter anzustoßen (siehe oben!)

Ferner ist davon auszugehen, das United Internet sprunghaft wachsen wird, indem man andere Anbieter übernimm. Hierfür benötigt United Internet noch einige eigene Aktien, was bedeutet, dass man das Aktienrückkaufprogramm in Kürze fortsetzen wird!  

18.07.07 09:30

6 Postings, 4582 Tage TellurUnd weiter gehts nach Unten

Ist schon zum Schreien bei der Aktie...
Wo man nur hinschaut Kaufempfehlungen aber dennoch...na ihr seht es ja selber...
Zumindest kann United so ihr Aktienrückkaufprogramm günstiger vorrantreiben :-)
 

19.07.07 22:52

102 Postings, 5431 Tage DauTraderhabt ihr die Meldung über die


verfehleten Planzahlen (DSL-Anschlüss) nicht gehört?
Lief sogar gestern auf N-TV!!!!  

20.07.07 09:07

1913 Postings, 6610 Tage JudasDie Meldung ist so alt wie mein Hut

23.07.07 10:45

1334 Postings, 5809 Tage tradixUI unter 14, das ist eine Occasion

23.07.07 14:41

6 Postings, 4582 Tage TellurNA da hat man sich wohl auch erschrocken

Na wie es aussieht hat man sich da bei United wohl auch erschrochen das die Aussage vor ein paar Tagen den Kurs dermaßen nach unten gezogen hat. So hat man gleich nachgelegt und die Zahlen noch einmal bekräftigt....ob das noch was bringt :-) Denke das erst mal wieder Fakten vom Markt erwartet werden bevor es nach Oben geht...???
Was denkt ihr?  

30.07.07 13:34
1

844 Postings, 5036 Tage bembelboyIch denke es geht wieder nach oben

UI ist nicht abhängig von den Rohstoffpreisen, hat wenig krisenanfällige Immobilien (nur ein Bistrotisch vorm Baumarkt) und keine chinesischen Zulieferer die mehr Lohn verlangen.
Aktienrückkäufe sind natürlich nicht so schön wie Ausschüttungen an die Aktiönäre. Die fehlenden Neu-Kunden werden wahrscheinlich durch zukünftige Übernahmen doch noch kommen. Ich bleibe zuversichtlich für die nächsten Jahre.  

30.07.07 18:46
3

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannEURO am Sonntag - United Internet kaufen

15:36 30.07.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EURO am Sonntag" raten zum Kauf der Aktie von United Internet (ISIN DE0005089031/ WKN 508903).

Die starke Korrektur des Titels von United Internet sei übertrieben. Da die Gesellschaft im zweiten Quartal weniger DSL-Neukunden als in den ersten drei Monaten 2007 habe verzeichnen können, hätten Anleger verkauft. Jedoch habe United Internet das Ziel bestätigt, im Jahr 2007 500.000 Neuverträge an Land zu ziehen. Die Kundenakquise werde durch das seit Juli geltende Angebot (DSL auch ohne Telekom-Anschluss) angetrieben. Analysten würden für das laufende Jahr von einem durchschnittlichen Gewinnwachstum in Höhe von 25 Prozent ausgehen.

Die Analysten von "EURO am Sonntag" empfehlen die United Internet-Aktie zu kaufen. Das Kursziel werde bei 17,00 Euro gesehen. Es sollte ein Stopp bei 11,50 Euro gesetzt werden
 

31.07.07 22:16

844 Postings, 5036 Tage bembelboyNoch eine Untertreibung

Unterstützt der ?aS das Aktienrückkaufprogramm oder was?  

14.11.07 15:40
1

4660 Postings, 6085 Tage KleiAlso Doch!

Sehr geehrter Herr Klei,

United Internet AG, freenet AG und Drillisch AG geben bekannt, dass sie konkrete Gespräche bezüglich einer möglichen strategischen Partnerschaft aufgenommen haben. Als Teil einer möglichen Gesamttransaktion soll Drillisch AG das
Mobilfunkserviceprovidergeschäft von freenet AG erwerben. freenet AG hat der Drillisch AG hinsichtlich der Vertragsverhandlungen Exklusivität eingeräumt. Der Verkauf des Mobilfunkserviceprovidergeschäfts steht unter dem Vorbehalt einer neuen
Konzernzugehörigkeit der freenet AG.


Mit freundlichen Grüßen

Marcus Bauer

United Internet AG
Leiter Investor Relations
Elgendorfer Str. 57
D-56410 Montabaur

Phone: +49 (0)2602/96-1631
Fax: +49 (0)2602/96-1013
E-Mail: mbauer@united-internet.de
Internet: www.united-internet.de

Amtsgericht Montabaur HRB 5762
Vorstand: Ralph Dommermuth (Vorsitzender), Norbert Lang
Aufsichtsratsvorsitzender: Kurt Dobitsch


Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder gesetzlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der bestimmungsgemäße Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, unterrichten Sie bitte den Absender und vernichten Sie diese
E-Mail. Anderen als dem bestimmungsgemäßen Adressaten ist es untersagt, diese E-Mail zu speichern, weiterzuleiten oder ihren Inhalt auf welche Weise auch immer zu verwenden.

This E-Mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient of this E-Mail, you are hereby notified that saving, distribution or use of the content of this E-Mail in any way is prohibited. If you have
received this E-Mail in error, please notify the sender and delete the E-Mail.  

17.12.07 10:51

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannUnited Internet dämpft Übernahmefantasien

Dommermuth bleibt Realist und das spricht für ihn.

Für United-Internet-Chef Ralph Dommermuth ist eine Übernahme von Freenet derzeit kein Thema. In einem Interview mit dem Handelsblatt sagte er: "Genau wie bei Versatel ging es uns bei Freenet vor allem darum, eine starke Position aufzubauen. Unser erstes Ziel ist es, am Wachstum dieser beiden letzten unabhängigen überregionalen DSL-Anbieter zu partizipieren." Dommermuths Unternehmen hatte im November Gespräche über eine strategische Kooperation oder Übernahme mit Freenet abgebrochen. Diese Woche haben United Internet und Drillisch ihre Anteile an Freenet aufgestockt.  
Auf die Frage, warum United Internet noch warten wolle, sagte Dommermuth, man müsse bei einer Übernahme schauen, ob der Preis stimmt. "Wenn Sie sich die Aktienkurse von Versatel und Freenet ansehen, dann ist da aus unserer Sicht derzeit sehr viel Übernahmefantasie eingepreist. Deswegen können wir uns eine Übernahme momentan nicht vorstellen, weder bei Freenet noch bei Versatel." Dass ein Dritter, etwas Telefonica, mitbieten könnte, hält Dommermuth für unwahrscheinlich.

Derzeit führe United Internet auch keine Kooperationsgespräche mit Freenet und Versatel. "Solange der DSL-Markt stark wächst, es quasi Brei regnet, sollte man den Löffel hinhalten und alle Energie ins organische Wachstum lenken", erläutert Dommermuth. Wenn das Marktwachstum abnimmt, könne es sinnvoll sein "Synergien zu heben". Das Mobilfunkgeschäft von Freenet, Mobilcom, sollte in diesem Fall an Drillisch gehen, meint Dommermuth. An Versatel interessieren ihn vor allem die 600.000 DSL-Kunden. (anw/c't)


 

19.12.07 17:09

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannMerrill Lynch - United Internet "buy"

09:23 18.12.07  

New York (aktiencheck.de AG) - Jesús Romero, Analyst von Merrill Lynch, stuft die Aktie von United Internet (ISIN DE0005089031/ WKN 508903) unverändert mit "buy" ein und bestätigt das Kursziel von 21 EUR.

Die Aktie sei auf die "Most Preferred Stock List" gesetzt worden. Starke Marken, ein engagiertes Management, eine exzellente Erfolgsgeschichte und bislang unterbewertete Möglichkeiten für Breitband und Webhosting seien Gründe, die Aktie zu besitzen. Eine Übernahme von freenet würde deutliche Synergieeffekte freisetzen.

Abgesehen davon mache eine erwartete Free Cash Flow-Rendite von 6%, keine Schulden sowie ein geschätztes jährliches Gewinnwachstum von 20% die Bewertung der Aktie sehr attraktiv. Unterdessen sei ein Bitstream-Produkt von Versatel und der Deutschen Telekom im kommenden Jahr realistisch. Damit könne United Internet deutlich schneller weitere Kunden gewinnen. Auf der Basis eines Bitstream-Produkts könnten eigene Breitbandzugänge angeboten werden.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten von Merrill Lynch für die Aktie von United Internet weiterhin eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 18.12.07)
(18.12.2007/ac/a/t)

 

11.02.08 09:31

1913 Postings, 6610 Tage JudasWann kommen die Quartalzahlen von UI?

11.02.08 14:59

1913 Postings, 6610 Tage JudasAktienrückkauf

Die kaufen ein ob, die vielleicht schon mehr wissen???

Aktienrückkauf
Gemäß Beschluss der Hauptversammlung vom 30. Mai 2007 ist die United Internet AG ermächtigt, eigene Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG bis zu insgesamt 10 % des derzeitigen Grundkapitals zu erwerben.

Der Gegenwert für den Erwerb der Aktien (ohne Erwerbsnebenkosten) darf zehn vom Hundert des Börsenkurses nicht unterschreiten und den Börsenkurs nicht um mehr als zehn vom Hundert überschreiten. Als maßgeblicher Börsenkurs im Sinne der vorstehenden Regelung gilt dabei der Mittelwert der XETRA-Schlusskurse (oder eines an die Stelle des XETRA-Systems getretenen funktional vergleichbaren Nachfolgesystems) für die Aktie der Gesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse während der letzten fünf Börsentage vor dem Erwerb der Aktien. Die Ermächtigung kann ganz oder in Teilbeträgen, einmal oder mehrmals, für einen oder mehrere Zwecke von der Gesellschaft ausgeübt werden; sie kann aber auch von abhängigen oder im Mehrheitsbesitz der Gesellschaft stehenden Unternehmen oder für ihre oder deren Rechnung von Dritten ausgeübt werden.

Der Vorstand der United Internet AG hat auf Basis der genannten Ermächtigung am 22. Januar 2008 beschlossen, bis zum 29. November 2008 weitere bis zu 5.000.000 eigene Aktien der Gesellschaft (das entspricht ca. 2,00 % des Grundkapitals) über die Börse zurückzukaufen.


Im Januar 2008 hat die Gesellschaft auf Basis des beschriebenen Aktienrückkaufprogramms 1.000.000 Aktien zu einem Durchschnittkurs von 12,75 EUR erworben.

Zum Stichtag 31. Januar 2008 hält die United Internet AG insgesamt 21.000.000 eigene Aktien, die zum einem Durchschnittskurs von 12,06 EUR erworben wurden. Die Gesellschaft hält damit 8,35 % am Grundkapital.


Mit der Durchführung des Rückkaufs wurde eine Geschäftsbank beauftragt.
 

11.03.08 17:20

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannUnited Internet steigert Jahresumsatz um 27 Prozen

United Internet, in Deutschland unter anderem mit den Tochtergesellschaften und Marken 1&1, Web.de oder GMX aktiv, hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz gegenüber 2006 um 26,7 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro gesteigert. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) hat sich laut Mitteilung um 39,6 Prozent auf 308,8 Millionen Euro verbessert

Zum Jahresende hatte United Internet nach diesen vorläufigen Zahlen 7,23 Millionen kostenpflichtige Kundenverträge, das bedeutet ein Plus von 920.000 im Vergleich zum Vorjahr. Davon stammen 1,21 Millionen aus dem Bereich "Information Management", 3,21 Millionen aus dem Webhosting und 2,81 Millionen aus dem Bereich Internet Access; davon sind 2,67 Millionen DSL-Verträge. Im Vergleich zum Jahresende 2006 wuchs die Anzahl der Telefonie-Kunden um 500.000 auf 1,76 Millionen
 

12.03.08 16:13

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannSES Research - United Internet kaufen

12:38 12.03.08  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, empfiehlt die Aktie von United Internet (ISIN DE0005089031/ WKN 508903) weiterhin zu kaufen.

United Internet habe am 11.03.2008 die vorläufigen Zahlen für das laufende Geschäftsjahr berichtet. Diese hätten umsatzseitig im Rahmen der Erwartungen gelegen und auf EBT- sowie EPS-Ebene leicht über den Prognosen. Das Ergebnis sei maßgeblich von einem Sondereffekt in Höhe von ca. EUR 67 Mio. durch den Verkauf von Twenty4Help beeinflusst worden.

Jedoch sei der moderate Zuwachs von knapp 400 Tsd. DSL-Kunden nicht negativ zu betrachten: Mit einem Marktanteil von 16% am Breitbandmarkt in Deutschland verfüge United Internet bereits über eine kritische Masse an Kunden. Darüber hinaus würden für DSL-Neukunden derzeit brutto bis zu EUR 350 Kundenakquisitionskosten bezahlt (United Internet sollte durchschnittlich bei ca. EUR 200 liegen). Bei dieser Höhe müsse bereits implizit die Annahme getroffen werden, dass der Kunde nach der Vertragslaufzeit (24 Monate) verlängere, damit der Kunde profitabel werde.

Hätte United Internet das 500 Tsd.-Kundenziel erreichen wollen, hätte das Unternehmen wahrscheinlich die im Branchenvergleich sehr niedrigen durchschnittlichen Kundenakquisitionskosten von EUR 200 deutlich erhöhen müssen. Neben DSL habe United Internet andere und deutlich profitablere Wachstumsmöglichkeiten in den Bereichen WEB-Hosting, Portal sowie Online-Werbung. Zusätzlich habe United Internet mit Verzögerungen bei der Bereitstellung von Neuanschlüssen durch die Deutsche Telekom zu kämpfen. Das DSL-Neugeschäft komme zum großen Teil über Komplettpakete zustande, bei denen Endkunden auf ihren herkömmlichen Telekom-Anschluss verzichten könnten.

Die sogenannte letzte Meile kaufe sich United Internet bei Telekom-Konkurrenten wie QSC und Telefonica ein. Telefonica und QSC müssten wiederum die letzte Meile bei der Deutschen Telekom mieten. Die notwendige Freischaltung der Leitung werde von der Telekom gemäß Aussagen der Konkurrenten bewusst verzögert. Dadurch müssten Endkunden oftmals monatelang auf ihren DSL-Anschluss warten. In den kommenden Quartalen sollte sich die Situation bei den Freischaltungen verbessern, da Beschwerde beim Regulierer vorliege. Dieser dürfte die Telekom dazu zwingen, die Freischaltungen zu beschleunigen.

Die Annahmen für 2008 für die Bereiche WEB-Hosting und DSL seien moderat: der Anstieg der DSL-Kunden von 2,7 Mio., um 300 Tsd., auf 3,1 Mio. und die Steigerung der WEB-Hosting Verträge, um 400 Tsd., auf 3,6 Mio.

Eine überdurchschnittliche Visibilität resultiere aus folgenden Faktoren:

1. Rund 68% bzw. EUR 1,26 Mrd. der Umsatzprognose für 2008 in Höhe von EUR 1,86 Mrd. über Laufzeitverträge in den Bereichen DSL, WEB-Hosting und E-Mail seien bereits heute abgesichert. Per Ende 2007 habe UTDI 7,23 Mio. Endkundenverträge im Bestand gehabt. Durchschnittlich dürfte United Internet pro Laufzeitvertrag ca. EUR 14,5 pro Monat an Umsatz generieren (Herleitung: gewichteter Durchschnitt aus dem ARPU der Bereiche DSL, WEB-Hosting und Information Management).

2. Unter der unrealistischen und sehr konservative Annahme, dass im Portal-Bereich (Umsatz in 2007 ca. EUR 100 Mio.) sowie im Segment Online Marketing (Umsatz in 2007: EUR 224 Mio.) die Umsätze stagnieren würden und der 2007er-Umsatz der beiden Bereiche den gesicherten Umsätzen mit Laufzeitverträgen (EUR 1,26 Mrd.) hinzurechnen würden, könnten bereits 85% der Umsatzprognose für 2008 als gesichert bezeichnet werden.

Vor dem Hintergrund des hohen Anteils der Laufzeitverträge an der Umsatzprognose für 2008 sowie den hervorragenden Wachstumsopportunitäten in hochskalierbaren Geschäftsbereichen wie WEB-Hosting, Portal (beide Bereiche würden Bruttomargen von deutlich über 70% erzielen) sowie in der Online-Werbung würden die Prognosen für 2008 eine überdurchschnittliche Visibilität zeigen. Mit strategischen Beteiligungen an Versatel (ca. 25%), freenet (ca. 25% zusammen mit Drillisch) und an Drillisch (ca. 10%) habe sich United Internet positioniert, um die anstehende Konsolidierung des deutschen TK- und Internetmarktes aktiv zu beeinflussen.

Aufgrund der Wachstumsstärke sowie der hohen Prognosesicherheit sei die Aktie mit einem EV/EBITDA 09e von 7,4 attraktiv bewertet. Free Cash FlowYield 09e (fair value: EUR 15,70) und DCF-Bewertung (EUR 17,30) würden das derzeit interessante Bewertungsniveau untermauern.

Die Aktie von United Internet wird von den Analysten von SES Research weiter zum Kauf mit einem Kursziel von EUR 17,30 empfohlen. (Analyse vom 12.03.2008) (12.03.2008/ac/a/t)


 

14.03.08 17:18

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannCitigroup - United Internet "buy"

14:04 14.03.08  
New York (aktiencheck.de AG) - Benjamin Kluftinger, Analyst der Citigroup, stuft die Aktie von United Internet (ISIN DE0005089031/ WKN 508903) unverändert mit "buy" ein und bestätigt das Kursziel von 19 EUR.

United Internet werde zukünftig auf das DSL-Netz von Arcor zurückgreifen. Arcor werde Breitbandanschlüsse für 1&1 liefern. Damit sei es zu dem erhofften bedeutenden positiven Impuls gekommen. United Internet sollte von der Vereinbarung gleich in dreifacher Hinsicht profitieren. Zum einen dürften die Preise bei alternativen Netzanbietern günstiger sein als bei der Deutschen Telekom, was den Margen zugute kommen sollte. United Internet bekomme auch eine größere Reichweite, womit das DSL-Wachstum angekurbelt werde.

Der aktuelle Aktienkurs biete Investoren eine klare Einstiegsgelegenheit. Umsätze und Gewinne seien im vergangenen Jahr auf Rekordwerte gestiegen. Die Aktie verfüge noch über weitere Katalysatoren.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der Citigroup für die Aktie von United Internet bei ihrer Kaufempfehlung. (Analyse vom 14.03.08)
 

14.03.08 17:27

1447 Postings, 4679 Tage g.s.Trotz

der Kaufempfehlungen und guter Zahlen bleibt der Kurs auch bei guten Marktumfeld hinter anderen Tec Werte .
Was muss noch passieren damit eine Aufwärtsbewegung stattfindet ?
Erst wenn Konsolidierung durch Übernahmen erfolgten ?
Das kann noch dauern oder wartet D. , dass Freenet unter 10 ? fällt ?  

26.03.08 10:52
1

1265 Postings, 5251 Tage HerrmannUnited Internet - Chef Dommermuth kauft 1,3 Mio Ak

Ralph Dommermuth hat Vertrauen in sein Unternehmen und kauft 1,3 Mio. Aktien von United Internet zum Kurs von 12,047 für rd. 15 Mio!!!
20.03.2008

Name: Ralph Dommermuth Beteiligungen GmbH
(juristische Person, Gesellschaft oder Einrichtung)

Grund der Mitteilungspflicht:
------------------------------

Grund: juristische Person in enger Beziehung
Beziehung: zu einer Person mit Führungsaufgaben

Person der Beziehung mit Führungsfunktion, welche die Mitteilungspflicht auslöst
--------------------------------------------------
Funktion: Geschäftsführendes Organ
Angaben zur Transaktion:
Bezeichnung: Namens-Stammaktie
ISIN: DE0005089031

Geschäftsart: Kauf

Datum: 20.03.2008
Stückzahl: 1298300
Währung: Euro
Kurs/Preis: 12,04700
Gesamtvolumen: 15.640.620,10
Börsenplatz: Außerbörslich
 

26.03.08 10:59

Clubmitglied, 26992 Postings, 5372 Tage BackhandSmashUnited Internet: Vorstandschef kauft Aktien

in großem Stil


ob der ?  

26.03.08 14:20

1913 Postings, 6610 Tage JudasNa der weiss halt mehr

als manch anderer deswegen stockt er halt seine 35% noch weiter auf,da steht im nächsten Quartal bestimmt wieder eine Transaktion bevor!  

27.03.08 11:11

8394 Postings, 4288 Tage JaroslawaTransaktionen kosten Geld,

das belastet den Kurs eher.Ich denke da schon eher an eine Kooperation mit einem ganz großen.Oder United Internet wird geschluckt !!  

27.03.08 11:16

39842 Postings, 4988 Tage biergottUI wird so leicht net geschluckt....

Dommermuth hat über 35% eigene aktien und nochmal 0,5% über seine Beteiligungsgesellschaft...  

27.03.08 11:24

8394 Postings, 4288 Tage JaroslawaJeder ist käuflich !!

Kommt nur auf die Summe an.  

01.04.08 10:38
1

1913 Postings, 6610 Tage JudasSo am Freitag gibt es

eine Pressekonferenz incl Analystenmeinungen, hören wir mal was unser lieber Ralph zu sagen hat.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Armer Student86, Weltenbummler