"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10538
neuester Beitrag: 23.07.19 09:32
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 263431
neuester Beitrag: 23.07.19 09:32 von: charly503 Leser gesamt: 17673692
davon Heute: 3014
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10536 | 10537 | 10538 | 10538  Weiter  

02.12.08 19:00
347

5866 Postings, 4269 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10536 | 10537 | 10538 | 10538  Weiter  
263405 Postings ausgeblendet.

22.07.19 23:04

1508 Postings, 743 Tage goldikVanille ,ernsthafte Antwort: Nein ich bin kein

Deutschlandhasser, einige meiner besten Freunde...(ich hoffe Sie vestehen die Anspielung, ansonsten                erkläre ich´s gerne, aber Sie wissen ja...) Am besten hat m.M.n. Otto Rehhagel geantwortet, (Stolz auf D.?)   Ich bin stolz auf meine Frau!    Das wäre meine Antwort; würde ich alles was mir zum Thema Deutschland    einfällt wiedergeben wollen, es würde die Geduld, Ihre und auch meine überfordern. Ich hab´s schon mal geschrieben, ich fühle mich als Bürger dieser Erde und versuche so wenig an Resourcen wie möglich zu verbrauchen,+ wie harcoon schon, speziell in #3379 schrieb, die Zeit für uns alle wird knapp. Dies ist ein Goldforum und interessanterweise machen sich ca.50% der Beiträger nur Sorgen darum, ihren Reichtum            (wenn sie denn tatsächlich vermögend sind) in die Zeit nach dem "Crash" (was,wann+ wie er denn kommt) zu retten. Die übrigen, dazu zähle ich auch mich, und auch Sie, harcoon und einige bei denen es  nicht auf den ersten Blick deutlich wird,machen sich Sorgen. Ungeachtet der Tatsache,daß die Medienmeute (sehr pauschal,ich weiß) dazu neigt, gerne Horrorstorys lieber zu verkaufen, als nüchterne, faktenbasierte Meldungen, gibt es genug Anlass für jede/n, innezuhalten zur Selbstreflektion.  

22.07.19 23:06

17336 Postings, 3154 Tage charly503gerade bei Sputnik zu lesen

passt irgendwie dazu denn, gesgetrn Herr Wisnewski meinte, warum man eventuell Ufos vermeintlich sieht, alle ohne " Triebwerksschweif ", weil keine fremde Zivilisation mit solchen Hinterweltlichen Vehikeln, jemals den Raum besuchen wird!
Nach Sojus-Start: Unbekanntes Objekt im Weltraum gesichtet  

22.07.19 23:09

17336 Postings, 3154 Tage charly503und ne Tüte Regolit

haben sie auch nicht mitgebracht um den Fußabdruck nachzustellen!  

22.07.19 23:12

6446 Postings, 1532 Tage Vanille65Lieber Herr goldik,

ich bin stolz auf mein Kind, welches ich meiner stolzen Frau zu verdanken habe.
In welche Richtung strebt das Kind in Sachsen ?

 

22.07.19 23:14

12020 Postings, 3149 Tage 47Protonscharly503, müssen sie halt nach Chile...

in der Atacama-Wüste soll doch auch - in geringer Tiefe - dasselbe Gestein zu finden sein,
aus dem der Mond besteht.  

22.07.19 23:15

6446 Postings, 1532 Tage Vanille65bist Du etwa Kinderlos,

so wie Harcoon  ?  

22.07.19 23:15
1

13480 Postings, 2474 Tage silverfreakyZum Mond und zurück benötigt man mind. 56 Tage

Quelle:http://www.spirituelle.info/artikel.php?id=294&bw=2&bwChange=1

Jetzt ist wissenschaftlich geklärt: Zum Mond und zurück benötigt man mindestens 56 Tage!
Im Internet ist eine höchst interessante und brisante Arbeit mit dem Titel "Satellit im Kraftfeld Erde-Mond? von dem Astrophysiker/Raumfahrexperten Prof. Dr. R. Kessler von der Fachhochschule Karlsruhe zu Flugbahnen und Flugzeiten von Satelliten von der Erde zum Mond und zurück aus dem Jahre 2011 publiziert worden (Kessler, 2011). Kessler hat im Jahre 2011 mit Rechnersimulation auf der Grundlage von sechs Differenzialgleichungen die Flugbahnen und Flugzeiten von Raumflugkörpern von der Erde zum Mond und zurück berechnet bzw. mathematisch modelliert /simuliert. Als Ergebnis seiner Berechnungen kam heraus, dass im Wesentlichen nur zwei äußerst komplizierte schleifenförmige Flugbahnen mit 6 Wendepunkten (sogenannte Librations - bzw. Lagrangepunkte, wo sich jeweils die Schwerkraft und Zentrifugalkraft aufhebt) mit Flugzeiten von 0,1522 Jahre (rund 56 Tage) und 0,6342 Jahre (ca. 7,6 Monate) existieren, die für die Raumfahrt überhaupt Bedeutung zukommt. Damit dürfte wissenschaftlich eindeutig geklärt sein, dass man nicht innerhalb von 8 Tagen von der Erde zum Mond und zurück gelangen kann, sondern hierfür mindestens 56 Tage benötigt. Apollo 11 bis N hat also niemals stattgefunden!
Siegfried Marquardt, Königs Wusterhausen  

22.07.19 23:21
1

272 Postings, 1267 Tage Free Willy 3protons #368

Dein verlinkter Text mag für einen Laien wie ein wissenschaftlicher Artikel aussehen, aber wenn man ehrlich ist, gehts nicht mal als Studienarbeit im Vordiplom durch. Also kein Grund für eine Diskussion, die du ja eh nicht wolltest...

Es werden weder die Datenquellen angegeben, noch die Unsicherheiten in den Daten erörtert und auch nicht, dass andere Wolken-Datensätze den entgegengesetzten Trend finden. Es wird nicht ausreichend erklärt, wie Berechnungen durchgeführt wurden, um die Studie reproduzierbar und verständlich zu machen. Der Konflikt zwischen der behaupteten geringen Klimasensitivität und den Klimaveränderungen in der (tiefen) Vergangenheit wird nicht diskutiert. Es gibt sechs Verweise: einen auf den IPCC-Bericht und einen wissenschaftlichen Artikel, die beide offenbar nicht gelesen oder verstanden haben; zwei ihrer eigenen unveröffentlichten Manuskripte und zwei ihrer eigenen Artikel in fragwürdigen Zeitschriften.

Und noch ein paar Sachen mehr! Aber kein Bock jetzt. Also was bitte soll man dazu sagen?

P.S. Seit Beginn der Messungen des Erdmagnetfelds ist eine Abnahme um ca. 10% beobachtet worden. Also passt irgendwie auch ned so ganz...  

22.07.19 23:22

6446 Postings, 1532 Tage Vanille65Danke fürs Gespräch,

ihr habt doch alle einen an der Waffel !  

22.07.19 23:23

1508 Postings, 743 Tage goldik#3412 Was soll die Frage,glauben Sie,

ich würde mir in dem ein oder anderen Fall mehr oder weniger Gedanken machen? + soweit mir bekannt      ist,ja,  was aber nichts mit STOLZ oder sonstwas zu tun hat, nennen Sie´s Glück oder Pech, je nach Laune.  

22.07.19 23:25

6446 Postings, 1532 Tage Vanille65goldik,

ja das glaube ich absolut !  

22.07.19 23:26
3

1549 Postings, 3393 Tage StarbikerAndere Foren

ich bin natürlich auch in anderen Foren unterwegs!
http://www.astrotreff.de/index.asp?Menu=1
und habe dort die Problematik hier im Goldforum disskutiert. Die Antworten waren eindeutig!
Macht aber nichts, ihr seit unterhaltsam!
Wie wäre es denn mal mit einem "zurück zum Gold" sieht doch gut aus, oder?
Die Goldmienen kommen auch langsam in Gang und selbst Silber ist erwacht! Das ist immer ein sicheres Zeichen, das Gold den richtigen Weg eingeschlagen hat!
Trump ist immer noch doof und haut einen Schwachsinn nach dem nächsten raus. Die EZB weiß nicht, wohin sie die Zinsen noch fallen lassen soll! Die Aktienkurse sind am Anschlag und rudern gerade richtungslos rum bevor es (meiner Meinung nach)  dann auch mal (nach 10 Jahren) wieder runter geht!
Alles spricht derzeit für EM, scheiß auf Mondlandung!  

22.07.19 23:27
1

13480 Postings, 2474 Tage silverfreakyDas größte Mysterium und die größte

Leistung der Amerikaner ist diese Fimaufnahmen und die Filmcrew so zu manipuliert zu Haben, das sie Alle dichthielten.
 

22.07.19 23:29

1508 Postings, 743 Tage goldik#414 free willy3 Gut analysiert+ interessant

"Aber kein Bock jetzt", ich kann es verstehen.  

22.07.19 23:35

6446 Postings, 1532 Tage Vanille65Herr Goldik,

was haben sie bisher mit der freien Zeit angefangen ?  

22.07.19 23:42

12020 Postings, 3149 Tage 47ProtonsFree Willy 3, 10% Abnahme seit Meßbeginn?

Ins Verhältnis gesetzt zum Erdalter  (bzw. der letzten Polumkehr), ist das eine enorme Abnahme des Erdmagnetfeldes die schon unabsehbare Auswirkungen (mangels Erfahrungswerten) hat.  

22.07.19 23:51
1

13480 Postings, 2474 Tage silverfreakyLOL!

Gerade gelesen die Indier wollen auch was auf dem Mond absetzen.Geplante Reisedauer 2,5 Monate.
Und die Leute lachen noch darüber.
Scheint so das die Badener doch richtig gerechnet haben.
Wirklichkeit meets american fake news..  

22.07.19 23:53
1

272 Postings, 1267 Tage Free Willy 3juppi protons...

eben, der blogspot sagt ja: "Niedrige Wolken entstehen vor allem dann, wenn die kosmische Strahlung tief in die Erdatmosphäre eindringen kann." Also Abkühlung?

*kopfkratz  

23.07.19 01:28
1

16358 Postings, 5250 Tage harcoonwenn ich so darüber nachdenke,

muss ich sagen, es ist  ziemlich genau das eingetreten, was man schon vor mehr als 40 Jahren voraussehen konnte, ohne Prophet oder Hellseher zu sein. Es ging sogar noch schneller, als z.B. Hoimar v. Ditfurth angenommen hatte.

Deshalb bitte ich um etwas mehr Respekt vor meiner Entscheidung, bewusst keine Kinder zu zeugen. Ich respektiere ja auch eure gegenteilige Entscheidung, falls es eine war. Ich meine bei vollem Bewusstsein der Tragweite dieser Entscheidung.

Aus heutiger Sicht kann man sicher vieles an Ditfurth kritisieren, aber es bleibt eine ehrliche Abrechnung. Trotzdem würde ich ein Apfelbäumchen pflanzen, auch mehrere. Denn es ist so weit!

"Der Gedanke erscheint somit nicht abwegig, dass es letztlich die genetische Beschränktheit unseres kognitiven Horizonts ist, die unaufhebbare Unzulänglichkeit unseres die Welt abbildenden Erkenntnisapparates, die unserem hoffnungslosen, unbelehrbaren Versagen gegenüber allen ökologischen Erfordernissen als zentrale Ursache zugrunde liegt."
 

23.07.19 08:14

12020 Postings, 3149 Tage 47Protons#263425, ein ''Apfelbäumchen'' pflanzen ...

ist symbolisch für die Kinderzeugung zu verstehen. Für nichts anderes! Insofern widersprechen
sich die Aussagen im Beitrag.  

23.07.19 08:16
3

2235 Postings, 754 Tage ResieWenn die ...

Resi am abend auf der Terrasse sitzen tut muss sie feststellen dass die Sonne nicht mehr dort untergeht wie vor 20 Jahren . Früher ist sie genau über dem Dach eines Nachbarhauses verschwunden - seit einigen Jahren dort nicht mehr sondern mehr rechts (jetzt ist diese auch schon RÄÄCHTS) , also WNW . Beim Aufgang das selbe - OSO . Das Nachbarhaus wird ja net verrutscht sein . Kann das mit der Taumelbewegung der Erde zusammenhängen ?  

23.07.19 08:50

17336 Postings, 3154 Tage charly503genau das gleiche, lieb 'Resi,

mußte ich leider auch, bei aufmerksamen nach Ursachen zu suchen, ebenso feststellen.
Meiner Meinung ist es genau Dass, welches man als Klimaveränderung bezahlt haben will, vom einfältigem Gläubigen, aber die wackelei der Erde wohl nicht menschengenmacht sein kann. Die Evolution wird Dinge im Menschen erzeugt haben, wovon bislang noch kein Mensch weis, wie das vonstatten geht und ging.  Es hat Deuter hervorgebracht, Schamanen in den Urvölkern, Intelligenzbolzen in den Universitäten, Banker und Rechtsanwälte und Raketenkonstrukteure und ihre Mitarbeiter.
Die Evolution aber kann da nicht mehr mithalten denn, es ist einfach zu viel verlangt den Menschen sagen zu müssen, gehe arbeiten um Dein Brot zu haben. Wenn Du Kinder zeugst, gibst Du ihnen was mit, völlig unbemerkt, aber Intelligenz wird produziert, indem man Dinge lernt, wenn man es denn will, um besser im Leben zu sein als ein Brückenpe...
Was hat die Raumfahrt ( geschweige denn, Mondlandung ) im Grunde gebracht, was die erlernte Intelligenz, dass man heute der Meinung ist,  diese Intelligenz Maschinen zu überlassen.
Hoffentlich backt eine KI dem Brückenpenn.. dessen Brot, weil er von anderen abhängig auch vielleicht nach Backfisch ist.
Was kann Greta dafür, herumgereicht zu werden als der Messias der Klimaforschung.
Ob sie es selber weis.
Warum hat die Evolution Bombenbauer hervorgebracht die Leben zerstören, statt Urmedizin zu erforschen welche wirklich heilt, nicht etwas hinauszögert?
Bin neugierig ob der Martin Elsässer auch der Sache mit der MH17 und die Geschichte um die Türme, auch so präzise auseinander nimmt!
Grüße in die Runde und schönen Tag die Damen und Herren und Danke für gestern.
Waren ja fast alle dabei, lol.
 

23.07.19 08:55

17336 Postings, 3154 Tage charly503und nein FreeWilly 3

da mußt was falsch verstanden haben oder ich was bei Deinem am Kopfkratz.
Strahlung der Sonne erzeugt faktisch Wärme, welche wieder Wasser auf und in der Erde zum kondensieren bringt und quasi in Wolken aufsteigt. In der Wüste geht's nicht! LOL und nu kratz weiter.  

23.07.19 09:23
1

2419 Postings, 2002 Tage dafiskosResie

vermutlich könnte man auch daraus noch irgendiwe ein Geld-Geschäft draus machen und einen ganzen Industriezweig daran erstarken oder gar erstehen lassen, wenn mans richtig anpackt.
Man kann aber auch einfach sich nur hinsetzen, beobachten und freuen der Dinge die da sind und kommen und sich laufend verändern, ganz stille.

Ich beobachte und informiere mich z.Zt. grad zu Magnetfeldveränderungen der Erde (auch: "Polsprung", der m.E. kein Sprung, aber eine in iheren Wirkungen nicht zu unterschätzende Entwicklung ist). Mach ich aber leise, sonst kommt noch jemand drauf mit Riesenmagneten kontrollierend gegenzusteuern, für viiiiiel Geld schaffen wir ja sicher auch das ...).  

23.07.19 09:32

17336 Postings, 3154 Tage charly503mal sehen wie lange die brauchen

Indien: Raumsonde "Chandrayaan-2" erfolgreich zum Mond gestartet  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10536 | 10537 | 10538 | 10538  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben