RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 808
neuester Beitrag: 31.03.20 10:25
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 20192
neuester Beitrag: 31.03.20 10:25 von: silferman Leser gesamt: 3473604
davon Heute: 87
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
806 | 807 | 808 | 808  Weiter  

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 3636 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
806 | 807 | 808 | 808  Weiter  
20166 Postings ausgeblendet.

24.03.20 09:58

9229 Postings, 2631 Tage BÜRSCHENDiese Aktie kennt realistisch gesehen

Nur einen Weg Abwärts !
Am 25. kommt der große Knall !  

24.03.20 10:07
2

609 Postings, 3430 Tage Urlauber76Eon


Alter bist Du ein Dummschätzer Bürschen willst wohl das Deine Puts laufen LOL scheinst es ja echt nötig zu haben.


Strom ist die Zukunft mein Junge wach mal auf :D

ich sammel aktuell alles unter 8€ ein.

Clevere langfristige Anleger greifen jetzt und zu und freuen sich jährlich über die Dividende. Auf den Sparbüchern gibt es eh keine Zinsen mehr!!  

24.03.20 10:18

9229 Postings, 2631 Tage BÜRSCHENUrlauber76

Ist doch schön für Dich wenn du einsammeln kannst !

Wünsche Dir nur das Beste für Deine Sammlung !  

24.03.20 10:29
1

609 Postings, 3430 Tage Urlauber76Bürschen

und Dir wünsche ich, dass Dir Deine Puts morgen um die Ohren fliegen!

 

24.03.20 12:26

9229 Postings, 2631 Tage BÜRSCHENDanke mein Bester

24.03.20 17:44

99 Postings, 1129 Tage hirnflugheute mittag nochmal

2k stück nachgelegt - da ich cash kurz/mittelfristig nicht benötige,  bin ich mehr als zuversichtlich, in einigen jahren zu einem guten kurs gekauft haben zu können. durchschnittskurs liegt bei 8,70 mit 3k stück im bestand. gut möglich, dass morgen ein kursverlust meinen depotwert reduziert, buchverluste habe ich in 5 jahren e.on bisher nicht realisiert.

@friedhelmbusch: sitz!  

24.03.20 19:53

2839 Postings, 960 Tage CoshaPositive Dividendenpolitik

24.03.20 20:24
1

609 Postings, 3430 Tage Urlauber76Eon

Genau aus diesem Grund habe ich mir Eon ins Depot gelegt. Immer über 5% Dividende bis min 2022 plus Kurssteigerung. Mein EK liegt bei 8.29€ und damit bin ich sehr glücklich. Auf steigende Gewinne und Kurse 👍  

25.03.20 08:28

99 Postings, 1129 Tage hirnflugInsgesamt

erstaunlich wie stark sich der CEO mit seinem positiven Ausblick aus dem Fenster lehnt - das freut den Aktionär und mich.
Glückwunsch an die, welche bei aktuellen Kursen die Eier in die Hose für den Nachkauf hatten!  

25.03.20 09:01

7258 Postings, 5432 Tage pacorubiohirnflug

du hast vollkommen recht  

25.03.20 10:05
2

1510 Postings, 1728 Tage silfermangute Zahlen für das Jahr 2019

und einen positiven Ausblick auf die Dividende bis 2022 mit Steigerungen um 5%. Das hört sich gut an und die Aktionäre freuen sich. Bin gespannt wie lange die Freude anhält, denn die aktuelle Lage bezüglich der Covid 19 Pandemie ist im aktuellen Kurs noch nicht eingepreist. Jetzt wird im Kurs das Ergebnis aus 2019 eingepreist und führt zum Anstieg. Auch das Konjukturprogramm der USA haut voll rein und treibt den DAX auf >10000 Punkte. Ob die wirtschaftliche Lage nun alleine mit viel Geld gerettet werden kann stelle ich in Frage, die Blase wird dadurch nur weiter aufgeblasen.  

25.03.20 10:28

2839 Postings, 960 Tage CoshaDenke schon

das die Folgen der Pandemie gerade mit eingepreist werden.
Kein Zykliker,Infrastruktur plus die Dividendenpolitik erfreuen ja gerade die Anleger,die Sicherheit und Defensive suchen.  

25.03.20 11:54
1

9229 Postings, 2631 Tage BÜRSCHENsilfermann

Mit der Einzge Hier mit Kopf und Verstand !

Alles genau und korrekt wieder beschrieben was ganz klare Fakten sind !

Danke für Deine realistischen Aussagen !  

25.03.20 15:58
1

7258 Postings, 5432 Tage pacorubioBürschen

abwarten muss nicht hinhauen, sehe es aber ähnlich  

26.03.20 12:39

609 Postings, 3430 Tage Urlauber76Eon

Natürlich ist covid19 schon eingepreist oder meint ihr Eon fällt einfach mal so um 30%?!?!

ich sehe hier weder Gehirn noch Verstand sorry!!

sieht man ja heute auch wieder Eon stabil Markt schwach. Die Unsicherheiten sind erstmal raus nach den Zahlen. Andere Firmen haben da wesentlich mehr Probleme am Hals. Von daher ist eon aktuell für mich eindeutig ein Kauf.  

26.03.20 12:42

1059 Postings, 3946 Tage ParadiseBirdDividendenpolitik E.ON

Also 0,46 ? vorgeschlagen und mittelfristig 5% -tige Steigerungen sollen es sein. Das wären dann 2 Cent Steigerung jeweils und nach 3 Jahren vielleicht dann "sogar" 3 Cent.

Immerhin eine recht positive Aussicht. Aber wirklich vom Hocker reist mich das jetzt nicht - insbesondere mit Blick auf frühere, wesentlich höhere Dividenden. Der Anschluß an die alte Zeit sollte vielleicht schon schneller stattfinden, es geht doch darum, verlorenes Terrain wieder zu gewinnen.  

27.03.20 06:58

1635 Postings, 2570 Tage LeerverkaufLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.03.20 17:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

27.03.20 11:59

1510 Postings, 1728 Tage silfermanDAX mit 2% im Minus

und EOn mit 2% im Plus. Sieht ganz danach aus als hätte EOn alles richtig gemacht und hat Vertrauen bei den Aktionären. Die wirtschaftlichen Folgen vom Covid19 Virus werden Industrieunternehmen in voller Härte treffen wobei die Versorger dies erst viel später spühren werden. Der Stromverbrauch wird in den kommenden Monaten drastisch sinken und dadurch die Gewinne der Versorger schmälern.  Es ist zZ. nicht absehbar wie lange shut down dauern wird.  

27.03.20 14:29

751 Postings, 846 Tage mino69eon

"relativ" losgelöst von all dem...

Die NNE Erlösobergrenze wird abgeschöpft...

https://www.energie-und-management.de/nachrichten/...ach-vorne-136081

Meine Meinung
GoodLuck  

30.03.20 12:05

7258 Postings, 5432 Tage pacorubioMoin

wieso fallen die versorger nicht weiter?......  

30.03.20 12:44

9 Postings, 1968 Tage maxelweil

sie versorger sind  

30.03.20 13:05

7258 Postings, 5432 Tage pacorubiodie

erklärung ist mir zu einfach denn dann müßte ich fragen wieso rwe von 34 auf 22 gefallen ist?.....;-)
 

30.03.20 18:45

751 Postings, 846 Tage mino69Paco

Les halt meinen Link oben, der mindersbsatz Strom dieses Jahr juckt eon im Netz wenig...und die Dividende ist sicher dadurch und attraktiv...
Eon derzeit Fels in der Brandung:-)

Meine Meinung
GoodLuck  

30.03.20 22:26

7258 Postings, 5432 Tage pacorubioMino

Trotz alledem hätte ich noch mit tieferen Kursen gerechnet
Dachte halt sie würden noch etwas abgegeben die beiden  

31.03.20 10:25

1510 Postings, 1728 Tage silferman@pacorubio

das dachte ich auch, aber scheinbar sind die Versorger resistent gegen Covit 19, oder kommen die irgendwie an die staatlichen Gelder welche ab heute in Milliarden ? ausgeschüttet werden? Mich würde es nicht wundern, wenn der Strom heuer  für die Bedürftigen vom Staat übernommen wird. Wer keinen Arbeitsplatz mehr hat kann weder Miete noch Strom und Gas bezahlen. Die Weltwirtschaft wird kollabieren wenn es noch monatelag so weitergeht und in einer Massenarbeitslosigkeit enden. Mit staatlicher Unterstützung werden die Versorger etwas länger durchhalten als die Industrie.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
806 | 807 | 808 | 808  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben