Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 658
neuester Beitrag: 26.08.19 09:40
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 16441
neuester Beitrag: 26.08.19 09:40 von: s1893 Leser gesamt: 2028635
davon Heute: 949
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  

22.11.11 18:38
52

11212 Postings, 3086 Tage RudiniThomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Die Thomas Cook Group (TCG) vermeldete heute, dass man mit den Banken in Verhandlung über höhere Kredite stehe.

http://www.ariva.de/news/...oehere-Kredite-Aktie-im-Sturzflug-3900387

Dies wurde von der Börse mit einem Kurssturz um über 70% aufgenommen. M.E. sind die Kursverluste deutlich übertrieben, und der zur Zeit nervösen Stimmung an den Börsen geschuldet.

Ich setze daher auf einen Rebound und bin zu ? 0,128 gerade rein...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  
16415 Postings ausgeblendet.

23.08.19 17:40
4

858 Postings, 2541 Tage bochrisDie

letzten Tage versuchen die doch schon ihre Positionen abzubauen....Natürlich gut, sie bauen ab weil sie davon ausgehen nach unten geht nichts mehr, oder die Gefahr eines Anstiegs ist höher. Ich denke sie würden gerne schneller abbauen, allerdings haben diese Kumpels fast 135 Millionen Aktien, aussichtslos diese zu kaufen ohne eine große Kursexplosion auszulösen...wir haben ja erst gesehen was passiert, wenn da am Ende des Tagen ne Order mit 1,7 Mio steht...glaub da wurde nur 500K gekauft und der Kurs ist um 30% explodiert...auf der Short Seite möchte ich definitiv nicht stehen!!
Wie schon einmal hier diskutiert, es gibt definitiv Parallelen zu VW....da waren es +1000%!

Alles nur meine Meinung!!  

24.08.19 07:56

2495 Postings, 3084 Tage Ekto_winWieso steht es auf tradegate bei 0,084

Wenn es in London umgerechnet 0,076 sind. Und da kaufen Leute echt so überteuert hier die Aktien ^^  

24.08.19 08:45

31 Postings, 17 Tage DerMönchNaja

Jedem das seine, das meiste fur mich :D

Die londoner börse schliesst ja viel früher und manche haben die hoffnung dass sich kockar am wochenende meldet und ne neue gute news für uns raushaut. ;)  

24.08.19 08:53

63 Postings, 22 Tage MiriBrainFirst@bochris

Hallo, bochris,

du hast ja absolut recht mit deinen Zahlen, deinen Gedanken und deiner Analyse. Für mich ist das auch ein großer Lichtblick. Wie lange können die Leerverkäufer denn noch abwarten, bis sie glattstellen (müssen)??? Ihre Knie müssen doch schon ganz weich sein, wann werden sie einknicken?

Hab auch für mich noch einmal genau nachgerechnet: 1.535.851.316 shares total - short quote aktuell 9,07% = 139.301.714,36 Aktien.
139 Mio. leerverkaufte shares, mehr als 9% des Gesamtanteils, das ist ne Hausnummer!
Anex/Neset Kockar hält derzeit 123 Mio. = 8,01% (Stand 31.07.)
Liliya Rodionova hält derzeit 53 Mio. = 3,46% (Stand 05.08.)
Nur, um die Zahlen mal im Vergleich zu betrachten.

Es müsste also bald richtig spannend werden. Ich denke, die Kursschwankungen, die wir in den letzten Wochen erlebt haben und gerade erleben, sind nur die Spitze des Eisbergs.
Weil sie den Faktor "Leerverkäufer" noch nicht berücksichtigen. Substantiell hat sich ja hier nicht wirklich viel verändert in letzter Zeit:

Open Short Positions in Thomas Cook
Fund % Short Change Date Changed
Whitebox Advisors LLC 3.18 -0.18% 20 Aug 2019
Kite Lake Capital Management (UK) LLP 1.00 0.32% 19 Aug 2019
TT International 2.86 -0.24% 19 Aug 2019
Melqart Asset Management (UK) Ltd 0.60 0.08% 7 Aug 2019
Pictet Asset Management Ltd 0.51 0.00% 8 Jul 2019
Silver Point Capital, L.P. 0.92 0.00% 30 May 2019
Total 9.07%  

Allen ein schönes Wochenende.

 

24.08.19 09:23

63 Postings, 22 Tage MiriBrainFirstKorrektur

Es soll nicht heißen "139 Mio. leerverkaufte shares, mehr als 9% des Gesamtanteils", sondern: "139 Mio leerverkaufte shares, mehr als 9% der gesamten shares"  

24.08.19 10:46

120 Postings, 2989 Tage Mia2009Leerverkäufe , Glattstellen ....?

Wann müssen die denn glatt stellen?
Ist das eine Frage der Zeit oder kommt es auf die richtige Nachricht an?
Warum fällt denn seit Tagen der Kurs, wenn es technisch eigentlich nur nach oben gehen müsste?

Sorry, bin kein Experte
 

24.08.19 12:35

101 Postings, 41 Tage USS PrometheusGenerelles glattstellen müssen von LV`s

Hallo Mia,
Ich hatte mich an einem Abend mal hingesetzt und wollte das recherchieren, wann die LV`s spätestens gezwungen wären glattzustellen. Nur habe ich immer wieder unterschiedliche Dinge dazu gelesen und es scheint auch noch von Land zu Land verschieden zu sein. Nur fakt ist - die können auch einen nicht näher bezifferten längeren Zeitraum leerverkaufen - aber dazu müssen die dann die Shares regelrecht ausleihen -  wofür denen auch Kosten entstehen. Z.B. große Fonds oder Vermögensverwalter praktizieren ja die Akienleihe. Das machen die natürlich nur solange dies in deren eigenem Interesse stattfindet. Denn die besitzen ja letztendlich die Shares. Die LV`s dürfen da nur Handel mit betreiben und sind dann in diesem Fall rechtlich so gestellt als besäßen sie die Shares was aber defacto nicht so ist. Diese LV-Dinge sind wirklich nur Spezialisten am Finanzmarkt vorbehalten, die (vermeintlich) wissen was sie tun... Denn die Nummer kann auch für die LV`s unter bestimmten Bedingungen gehörig nach hinten losgehen. Siehe damals VW...
Genaue Abläufe hatte ich zwar bei meiner Recherche leider nicht herausgefunden - so dass man sagen könnte : so und so müssen die handeln. Das leider nicht. Aber dennoch etwas Licht ins Dunkel des LV gebracht ;-)  

24.08.19 13:17

858 Postings, 2541 Tage bochrisDas

muss der LV selber entscheiden ab wann es ihm zu gefährlich wird, soweit ich weiß gibt es auch immer ein Zeitfenster bis wann die Aktien zurückgegeben werden müssen. Die LV bezahlen auch eine Gebühr also eine Art Zins, der ist von Wertpapier zu Wertpapiere unterschiedlich. Bei Beyond Meat war die Gebühr am Ende fast 100%. Damit kann der Verleiher also doppelt profitieren, zum einen bekommt er Zinsen und zum anderen, wenn der LV erfolgreich ist kann er deutlich günstiger nachkaufen(Wirecard). Die dachten es ist eine sichere Nummer, was es auch war, bis Anex eingestiegen ist. Ab jetzt wird es aber gefährlich und es wird von den LV ein wirklich gutes Fingerspitzengefühl abverlangt. Im Großen und ganzen dürften die auch ordentlich im Plus sein, somit geht es erst einmal darum Gewinne zu sichern.
Warum der Kurs runter geht? Das kann keiner sagen, allerdings ist es bei solchen Aktien fast immer so, dass sie extrem steigen bei guten Nachrichten und anschließen deutlich zurückkommen sollte keine Informationen folgen....

Alles nur meine Meinung!  

24.08.19 13:47

63 Postings, 22 Tage MiriBrainFirst@all - mal zusammen rekonstruieren und nachdenken

Seit 31.7. hält Neset Kockar/Anex 123 Mio. shares, seit 05.08. hält Lilya 53 Mio. shares (Bekanntgaben erfolgten natürlich ein bis zwei Tage später).
Leerverkaufsquote liegt derzeit bei 9,07% = ca. 139 Mio. Aktien.
Neset Kockar's Interview/Statement war ungefähr vom 07.08. Seine Aussage, aus meiner Sicht kurz und bündig zusammengefasst: Er sieht große Chancen in TCG, will eine tragende und synergieeffekt-nutzende Rolle spielen, vor allem natürlich auch operativ, weil selbst erfolgreich in diesem business, will weitere Märkte erschließen bzw. ausbauen, hält vom derzeitigen Management nix, hat daher investiert, will  auch weitere mögliche Investoren ansprechen, sei auch mit bestehenden Investoren im Gespräch, suche auch das Gespräch mit der TCG, werde auch, sobald sinnvoll, sich weiter öffentlich äußern, in ca. vier Wochen (kleine "Kante" an das TCG Mangement, das ja nicht so investorfreundlich und zeitnah kommuniziert?).

Mittlerweile sind zweieinhalb Wochen vergangen. Keine news, von niemandem. Nur Presseberichte à la "copy & paste". Eine Quelle meinte, Fosun habe Schwierigkeiten, den Plan umzusetzen. Diese Quelle wurde von allen Finanzmedien aufgenommen und verbreitet,, Ob die richtig ist oder falsch, sei mal dahingestellt. Ich hatte in einem post von vor einigen Tagen eine andere Quelle zitiert ("The Standard, Hong Kong), vielleicht stimmt die eher, vielleicht auch nicht. Zumindest handelte es sich offenbar um ein Interview mit dem Chairman von Fosun. Ok, kann auch fake sein. Obwohl ich das nicht glaube, weil ja die Fosun Tourism Group eben in Hong Kong angesiedelt ist, ebenso wie die Zeitung.

Ich selbst glaube eher, der Preis (für Fosun) soll hier künstlich "runtergelabert" werden, damit die billiger weiterkommen mit ihren Absichten. Die "Presse" besteht eh nicht aus kompetenten Journalisten. Es sind noch nicht einmal Redakteure, so wie ich solche verstehe, mit Recherchen, eigenen Meinungen, etc. Es sind lediglich Autoren. Die kriegen ihre "Infos" von Nachrichtenquellen wie Bloomberg und Reuters und dann ... copy & paste, ... copy & paste ... vielleicht nutzt der eine oder andere noch eine Quelle für Synonyme, um seinen eigenen Artikel ein bißchen abzuwandeln, so dass er ausschaut, als sei er "selbstgemacht". Liebe "Redakteure", die Ihr vielleicht hier mitlest: Dies kann auch von einem Grundschüler bewältigt werden. Habt Ihr wirklich so wenig Fachkompetenz und Recherchierfreude, so dass Ihr nichts anderes macht als abzuschreiben???
Meine große Bitte an Euch: Textet und veröffentlich stattdessen gar nichts!!! Entweder Ihr habt News oder auch nicht. Falls nein, was wäre denn so schwer daran, mal um einen aktuellen Interviertermin zu bitten bei einem der vielen Beteiligten???

@ USS Pro: "Die LV`s dürfen da nur Handel mit betreiben und sind dann in diesem Fall rechtlich so gestellt als besäßen sie die Shares was aber defacto nicht so ist."
Bestimmt hast du Recht. Bedeutet aber auch, die Leerverkäufer sollten möglichst glattstellen, bevor es zu einer (außerordentlichen) Hauptversammlung kommt?

Kann nicht bitte jemand von euch, der sich besser als wir mit Leerverkäufen auskennt, mal seine Meinung dazu beitragen?
Es ist ja gut und schön, dass es in diesem Forum Tausende von Lesern pro Tag gibt. Gleichzeitig fehlen uns, so meine ich, noch Meinungen von wirklich Kompetenten gerade diesbezüglich. Danke im Voraus für Eure Antworten.

PS: Witz muß sein ... Ein VW fährt auf vier Rädern. Wir dagegen haben dazu noch FLÜGEL ;)





Die LV`s dürfen da nur Handel mit betreiben und sind dann in diesem Fall rechtlich so gestellt als besäßen sie die Shares was aber defacto nicht so ist.  

24.08.19 13:48

101 Postings, 41 Tage USS PrometheusLV`s sind Spezialisten...

...nicht umsonst liest man dabei immerzu die selben Namen. Natürlich sind die bei den übrigen Anlegern nicht grade sehr beliebt, da die in der Regel für sinkende Notierungen sorgen. Ich muss sagen - finde ganz persönlich deren Business auch nicht grade toll... Aber deren Tun wird zugelassen - was will man machen. Ich wünsche denen nur, dass die sich auch mal so richtig die Finger verbrennen...    

24.08.19 14:02

101 Postings, 41 Tage USS PrometheusDieser eine Shortseller...

Kite Lake hat aber laut Shorttracker seine Quote kürzlich noch etwas hochgefahren - während andere leicht reduziert haben. Es stimmt absolut, dass die Sache mit TC für die LV`s wie am Schnürchen lief - bis Neset und die Russin kamen. Dass hat jetzt auch deren Agieren deutlich erschwert.
https://shorttracker.co.uk/company/GB00B1VYCH82/  

24.08.19 15:39
3

119 Postings, 593 Tage BrontosaurusLV

LV machen das Gleiche wie wir nur andersrum und mit geliehenen Aktien.
Diese geliehenen Aktien verkaufen sie an der Börse so wie wir kaufen, in der Hoffnung den
Preis damit zu drücken und oft in Verbindung mit schlechten Nachrichten usw. um den Effekt noch zu verstärken. Ist der Preis dann irgendwann nach Meinung des LV an seinem
Tiefpunkt angelangt, werden Aktien zum kleinen Preis zurück gekauft und an den Eigentümer, also dem Entleiher zurück gegeben. Die Spanne dazwischen, abzüglich der Ausleihgebühr ist der Gewinn des LV. Was die Dauer der Ausleihe anbetrifft, ist diese für den LV insofern kein Problem, das er sich ja auch gleichzeitig zusätzlich bei z.B. einem
anderen Fond, Broker,Bank usw. Aktien ausleihen kann und diese anstelle der ursprünglich
geliehenen Aktien zurück gibt. Ähnlich als wenn jemand am Ende der Darlehenslaufzeit den
fälligen Kredit mit einem Kredit einer anderen Bank oder auch derselben zurückzahlt.
Auch kann der LV nur einen Teil der geliehenen Aktien verkaufen und den Rest dann auf den Markt werfen wenn er glaubt der richtige Zeitpunkt dafür sei gekommen.
Im Prinzip also genau das Gleiche, wie wenn wir kaufen, Teilverkaufen, billig nachkaufen
usw. nur genau umgekehrt! Brenzlig wird es dann wenn die Aktie aus irgendwelchen Gründen hochschnellt und der LV mit dem zurückkaufen nicht hinterher kommt, dann kann es zum sogenannten Short Squeeze kommen, d.h. der Preis schnellt explosionsartig in die Höhe. Dann verbrennen sich die LV die Finger.
Auch das ist wieder das Gegenteil von unserem Handeln, wenn wir teuer gekauft haben und eine Aktie stürzt ins Bodenlose.
Ich bin mir nicht sicher ob das jetzt die Fragen bez. LV beantwortet hat?
Gruß Bronto und weithin ein schönes WE bei diesem Traumwetter!

 

24.08.19 15:56

101 Postings, 41 Tage USS Prometheus@ Bronto

Auf jeden Fall klar und einfach verständlich analysiert was die LV`s so tun... ;-)
Damit dürfte vielen hier schon geholfen sein...  

24.08.19 22:43

120 Postings, 2989 Tage Mia2009@all

Danke für die Aufklärung  

25.08.19 13:21

89 Postings, 98 Tage robert0809Zum Glück

Für uns hat der Fosun noch nicht unterschrieben

Es gibts unerwartete Probleme

Also es gibt noch Hoffnung  

25.08.19 13:27

2413 Postings, 1561 Tage s1893LVs

Es ist nun mal so, ich finde es auch bullshit. Hat wenig mit Markt zu tun. Auch gut geführte Unternehmen wurden so schön kaputt gemacht.

Man kann damit aber auch geld verdienen. Man muss es in Betracht ziehen und dann einfach kapieren, das man billiger kaufen muss als man selber glauben mag.

Dafür tragen die LVs das Risiko und ich nicht. Man muss einfach vorsichtig einkaufen, ist nunmal.so...  

25.08.19 15:45

119 Postings, 593 Tage BrontosaurusS1893

Frage: Trägst du kein Risiko wenn du Aktien kaufst und diese hälst, in der Erwartung das sie steigen? Du erwartest einen Anstieg und der LV ein Absacken des Preises!
Wo ist da der Unterschied?
Gruß Bronto  

25.08.19 15:53

3340 Postings, 542 Tage STElNHOFFBundesanzeiger

steht nix drin von TC.  

25.08.19 16:19

2413 Postings, 1561 Tage s1893Brontosaurus

Ich warte mit kaufen bis die Shorties

A) ein Volumen haben wo ich weiss sirhorn auf wegen Short Squeeze Gefahr
B) bis die Shorties das Ding fertig geshortet haben

Die brügeln das Ding runter und ich kaufe dann billig.
Ich kann dann am Boden kaufen ohne das LV Risiko.

Klar?  

25.08.19 17:12

858 Postings, 2541 Tage bochrisDer wirklich

große Unterschied zwischen LV und normalen, also Long investierten Anlegern ist doch. Der LV kann weit mehr als 100% verlieren, aber die mehr als 100% gewinnen, also auch 1000% und mehr, die Verluste sind unbegrenzt.
Wer Long investiert ist, hat kann maximal 100% verlieren. Alleine aufgrund dieser Tatsache, dass die LV etwa für jeden Cent Kursbewegung 1,3 Millionen Euro gewinnen oder verlieren, zeigt, das Potential nach der unten ist extrem begrenzt und bei einem Comeback steht der mögliche Gewinn in keiner Relation zu den möglichen Verlusten.
Ich weiß der Pfund ist entscheiden, allerdings sollte klar sein worauf ich hinaus möchte.
Anex hat hier alles durcheinander gebracht, manche haben ihre LV Positionen vlt erhöht, aber möglicherweise nur aus psychologischen Gründen(andere Anleger zum Verkauf verleiteten), wenn sie ihre Aktien nicht auf den Mark verkaufen entstehen auch keine Verluste im Falle eines Anstiegs, außer der Gebühr für die geliehenen Aktien.
Bei solchen Aktien ist es immer wichtig mehr wert auf die Fundamentalen Daten und Nachrichten zu legen, als auf dem Kurs. Auch sind HF dafür bekannt gezielt negative Stimmung zu verbreiten unter anderem auch in Foren wie diesem.

Alles nur meine Meinung!  

25.08.19 17:12

119 Postings, 593 Tage BrontosaurusJa,

wobei das mit dem richtigen Zeitpunkt immer so eine Sache ist. Klar, du kannst sagen bei 6Cent könnte der Boden gefunden sein, in diesem Fall sehr realistisch. Das ist dann
natürlich normales traden, das kannst du mit anderen ausgesuchten Aktien aber auch, nur das hier das Risiko aber auch die Gewinne höher ausfallen können!
In diesen unsicheren Zeiten (Trump und daraus resultierende Folgen, Brexit usw.) macht die alte Börsenweisheit, kaufen und liegen lassen, in den meisten Fällen sowieso keinen Sinn! Meine Meinung!
Gruß Bronto  

25.08.19 22:59

2495 Postings, 3084 Tage Ekto_winWir immer werden

Morgen auf die Kurse gucken. Einfach lassen, wir haben Feiertag!  

26.08.19 08:26

63 Postings, 22 Tage MiriBrainFirstLondoner Börse ist heute geschlossen

wegen "Summer Bank Holiday".  

26.08.19 08:30

89 Postings, 98 Tage robert0809Moin

Danke für die Info  

26.08.19 09:40

2413 Postings, 1561 Tage s1893@brontosaurus

Es gibt schon Hinweise und Kennzahlen welche aufzeigen das die Shorties vorsichtiger werden. Neulich hat ja ein Broker geschrieben sie nehmen keine LVs mehr an! Da geht es ja auch um Absicherungen usw. wer dann den Schaden zahlt wenn es echt zum Short Squeeze kommt. Euch muss ja klar sein wie Börse in dem Fall abläuft! Solche LVs sind ja auch mit Stopps usw. abgesichert usw...

Short Vol und frei handelbare Shares sind hier schon knapp beieinander und ehrlich, solange TC nicht Insolvenz geht wo soll der Kurs noch hin?

Ohne Risiko ist ja nichts an der Börse, klar...aber es gibt Momente wo es Sinn macht zu investieren. Und für mich ist das hier einer!


Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Börsenfan, coco66, Ebi52, Gartenzwergnase, harry74nrw, Kap Hoorn, Maydorn, michelangelo321