Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4034
neuester Beitrag: 15.12.19 13:42
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 100836
neuester Beitrag: 15.12.19 13:42 von: patsmelv Leser gesamt: 13923782
davon Heute: 2329
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4032 | 4033 | 4034 | 4034  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5866 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4032 | 4033 | 4034 | 4034  Weiter  
100810 Postings ausgeblendet.

15.12.19 10:51
3

1413 Postings, 691 Tage yurxBrexit

Während meinem Deutschlandbesuch las ich wenig Zeitung. (Weshalb sind die in D so gross? Braucht man einen ganzen Tisch um sie aufzuschlagen).
So las ich erst jetzt, wieder in der Schweiz, etwas detaillierter über den Brexit. Für mich erscheint das als Versagen der EU. Da hätte man doch genug Zeit gehabt den Briten entgegenzukommen. Die zweitgrösste Volkwirtschaft und der zweitgrösste Beitragszahler sollte doch wichtiger sein, als ideologische Prinzipien, die nie demokratische Legitimation erhielten. Eine Reform bei der Personenfreizügigkeit zB hätte ev. einige Beführworter eines Brexit umstimmen können. Hätte Johnson dies als sein Erfolg verkaufen können, ev. sogar diesen. Der wurde mAn nur zum Brexitbeführworter um Premier zu werden.
Aber in Brüssel scheinen Beitrittskandidaten, die erstmal viel kosten werden, Priorität zu haben.
Auch Bezüger wie Polen oder Ungarn werden mit Samthandschuhen gemahnt. Denen könnte man ja die Zahlungen auch mal ganz verweigern, wenn sie sich nicht an die Regeln halten. Die wollen nicht aus der EU, denn dort sind die wirtschaftlichen Vorteile offensichtlich und der Steuerzahler kann nicht behaupten er zahle dafür. Doch für die Briten waren wohl die Perspektiven in der EU zu trübe.
Eine schallende Ohrfeige durch eine Wahl sollte doch zu Reaktionen und Reformen anregen, wenn man demokratisch orientiert ist. Den Brexit nur als Populismus abzuurteilen ist auch Ignoranz. Dann könnte man ja die Demokratie gleich ganz abschaffen, wenn die Leute immer zu blöd sind und falsche Entscheide treffen. Eine unheimliche Entwicklung ist das, die schnöde Überheblichkeit gegenüber Entscheidungen und Wahlen durch die Bevölkerung.

Die Iren sind nur in der EU, weil man ihnen nach der Anlehnung des Vertragen von Lisabon entgegen gekommen ist, zB. bei den Steurn für Firmen, (zum Nachteil für den Rest). Weshalb man damals nicht einfach sagte, ok. ihr müsst nicht mit dabei sein, wenn ihr die Bedingungen nicht wollt, bei GB aber tatenlos zuschaute? Die Iren würden ev. heute um Aufnahme betteln und die Briten hätten gar nie für den Brexit gestimmt. Wenn der Brexit nicht in einer Katastrophe endet, dann ist er eine für die EU.



 

15.12.19 10:54

3509 Postings, 2430 Tage gnomon#793

"Wir wissen  dass ein historisch einzigartiges Experiment durchgeführt wird, eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multikulturelle Demokratie umgewandelt werden soll."

sag mal fill, meinst  du wirklich dass tichy & co als souffleur für die kreation derart verblödeter gedankengänge verantwortlich ist?  ich halte das für nahezu ausgeschlosen, demnach erübrigt sich deine empfehlung einen eigenen reflexionsprozess zu starten, er muß bereits in vollem gange sein.
eine erste herausragende erkenntnis eigener Reflexion gibt wohl anlass zur sorge:
"wir lebten bis vor kurzem noch in einer monoethischen und monokulturellen demokratie!" prost.  

15.12.19 10:57

575 Postings, 212 Tage SEEE21Shlomo, für dich sind alle negativen Meinungen

zur AfD irrelevant, aber nicht für das Volk, dass die AfD mehrheitlich nicht wählt. Aus gutem Grund, nur halte ich es für eine Bürgerpflicht die verlogene Maskierung der AfD immet wieder aufzuzeigen. Das Recht habe ich in unserer freiheitlichen Gesellschaft!

Klar ist auch, dass der Erfolg der AfD die Schwäche der etablierten Politik ist und da hat inder Tat die SPD keine überzeugende Antwort zu bieten. Die überzeugendste politische Alternative ist Schwarz/Grün und ich fände ein Anteil Gelb dabei gar nicht schlecht, nur der Lindner würde das wahrscheinlich nicht riskieren.  

15.12.19 11:07

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingSterbenslangweilige Diskussion hier mMn

15.12.19 11:10
2

58169 Postings, 5701 Tage Anti Lemmingsprachs, und...

...schluckte seine Blutdrucktablette mit einem Espresso runter  

15.12.19 11:12
2

3509 Postings, 2430 Tage gnomonich komme mir vor wie der Papst :-)

nicht doch, da  müsstest du zuerst begreifen wer du tatsächlich bist, nämlich kein japaner, kein koreaner, kein fillipino, kein chinese, offenbar auch kein europäer oder amerikaner, sondern ein WEISSER!  derartige kleine ausrutscher fördern die demaskierung  wahrer gesinnung. eine sekunde nicht aufgepasst pat, und schon ist klar daß heimatlosigkeit nicht auf die physis beschränkt sein muß.  

15.12.19 11:14
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingWas ist dran an Verschwörungstheorien?

 
Angehängte Grafik:
hc_2546.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
hc_2546.jpg

15.12.19 11:30
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingAtomlobby profitiert von Klima-Hysterie

Nun steht es sogar im Zentralorgan der Grünroten (SPON, unten).

Ich hab schon immer davor gewarnt, dass die Leute, die Greta und Fridays for Future sponsern, keinesfalls frei von eigenen Interessen sind. Es geht nicht um das Wohl der Menschheit, sondern um Interessengruppen, die mit Propaganda möglichst viel Geld verdienen wollen.

Aus dem Einstieg des Jubel-Artikel in SPON (pay-content) ist zu schließen, dass die angebliche "Sensation" in Wahrheit eine Variante des hochgefährlichen Schnellen Brüters ist (erkennbar an Kühlung mit flüssigem Natrium). In Kalkar hat die Bundesregierung bereits 7 Milliarden mit einem Schnellen Brüter in den Sand gesetzt. Er ging zum Glück nie in Betrieb, weil diese Reaktor-Art als zu gefährlich galt. Die Technik ist u. a. deshalb hochriskant, weil in Schnellen Brütern die Zerfallsrate mit der Temperatur steigt (positiver Temperaturkoeffizient). D.h. wenn ein Schneller Brüter überhitzt, gibt es keinen "Meltdown" wie in Tschernobyl oder Fukushima, sondern einen Atompilz wie 200 Mal Hiroshima und Nagasaki.

https://www.spiegel.de/plus/...a-00000000-0002-0001-0000-000167507158

Neue Reaktorkonzepte
Rettet uns die Atomkraft vor dem Klimakollaps?

Spitzenforscher aus den USA entwickeln die Kernreaktoren der Zukunft. Angeblich sichere AKW sollen die globale Erwärmung stoppen.

Der Reaktorkern wird fast vollständig mit Atommüll gefüllt, das ist praktisch, so kommt der auch gleich weg. Ohne Nachtanken soll die Maschine 60 Jahre lang laufen. Allein die abgebrannten Brennstäbe US-amerikanischer Atomkraftwerke würden ausreichen, um den Strombedarf der ganzen Welt für Jahrhunderte zu decken.

Ist das die Lösung aller Energieprobleme? Lindsey Boles glaubt daran. In weißem Laborkittel, eine Schutzbrille aus Plastik auf der Nase, steht die Ingenieurin der Firma Terrapower in einer Werkhalle im US-Bundesstaat Washington neben einem blauen Stahlgerüst, das einmal Kernbrennstäbe halten soll. Farbmarkierungen auf dem Boden zeigen die geplante Lage von Wärmetauschern und Pumpen ? es ist das Modell eines Reaktors.

"Wo wir jetzt stehen, wäre dann flüssiges Natrium, aufgeheizt auf mehr als 500 Grad Celsius", erklärt Boles. "Wir glauben, dass mit dieser Art von Anlage klimaneutraler Strom (!)zuverlässiger und sicherer erzeugt werden kann als mit jedem anderen Kraftwerk der Welt."...

-----------------------------------

A.L.: Wenn der "Klima-Kollaps" mit Schnellen Brütern abgewendet werden soll, stirbt die Menschheit ersatzweise im Nuklear-Inferno.
 

15.12.19 11:36
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingNatrium ist ein hochaggressives Metall,

das schon bei Zimmertemperatur in Flammen aufgeht, wenn man es in Wasser wirft. Schnelle Brüter werden mit 500 Grad heißen flüssigem Natrium gekühlt. Sobald Natrium aus einem Leck in den Leitungen austritt, entstehen bei Kontakt mit Wasser Feuer. Feuer erzeugen Hitze, und der Schnelle Brüter kann dann wegen des bei Erwärmung (Kühlung fällt ja dann ebenfalls aus) zunehmenden radioaktiven Zerfalls hochgehen wie eine Atombombe.

Dann schon lieber friedlich und langsam in CO2 verrecken.
 

15.12.19 11:40
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingEntlarvendes Plakat auf Fridays-for-Future-Demo!

 
Angehängte Grafik:
hc_2547.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
hc_2547.jpg

15.12.19 11:42
4

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingWir lernen:

Die Klima-Hysterie ist die Ursünde der Grünen. Sie versündigen sich damit an ihren Anti-AKW-Wurzeln.

Und ihre Glaubwürdigkeit sinkt (zumindest bei mir) auf Null.  

15.12.19 11:46
2

2135 Postings, 1141 Tage QasarWie passt das bitte zur Digitalisierung?

https://www.faz.net/aktuell/...mverbrauch-des-internets-16536567.html
"EU-Kommissarin warnt vor massivem Stromverbrauch des Internets
Filme im Online-Stream, Klimaanlagen für Server-Hubs: Das Internet ist sehr energieintensiv. Für die bis 2050 angestrebte Klimaneutralität der EU wird dies eine große Herausforderung, warnt Margrethe Vestager. ..."

Vermutlich muss Deutschland noch eine Digitalisierungssteuer einführen...  

15.12.19 11:47

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingUnd die Regierung muss das Streaming

zensieren, um Energie zu sparen.  

15.12.19 12:05
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingGratwanderungen der Grünen

Aktuell sehen wir die Wandlung der Grünen von der einstigen Anti-AKW-Partei zur Pro-AKW-Partei, wobei die Klimahysterie den Ausschlag gibt. Im Hintergrund zieht die Atomlobby ihre Fäden (Plakat in # 821)

Bereits in der Vergangenheit sahen wie den Wandel der Grünen von einer Friedenspartei, die zu Massendemos gegen neue US-Mittelstreckenraketen auf deutschem Boden aufrief, zu einer Kriegspartei. Es begann 1999 im Kosovo, als Joschka Fischer einem "präventiven" Angriffskrieg mit Bundeswehrbeteiligung das Wort redete. Zu den Kriegslügen zählten Behauptungen, auch seitens der SPD (Scharping), im Kosovo dienten Fussballstadien als KZs. Das war eine Kriegslüge ähnlich der, dass Saddam Hussein "Massenvernichtungswaffen" produziere. Heute machen sich die Grünen zudem für hemmungslose Aufrüstung und aufwendige Militär-Manöver im Baltikum stark, um die angeblich gefährlichen Russen in Schach zu halten. (Ideales Biotop für zerissene Charaktere vom Schlage Daiphongs R.I.P.)

Ich war im letzten Jahrhundert mal Grünwähler. Lange her....  

15.12.19 12:12

1766 Postings, 1911 Tage ibri#813

"Wir wissen  dass ein historisch einzigartiges Experiment durchgeführt wird, eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multikulturelle Demokratie umgewandelt werden soll."

Angela Merkel
?Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt?

WAS sagen die Verfassungsrichter dazu?

Vermutlich war die Kanzlerin Deutschlands Angela Merkel vor `89 auch der Meinung, dass es ein DDR-Volk und ein BRD-Volk gab, und diese überhaupt nichts miteinander zu tun hatten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-in-diesem-Lande-lebt.html

Um einen älteren Satz Merkels aufzugreifen: "Das hier ist nicht mehr Ihr Land."
Wer nach diesem Satz noch immer nicht wach geworden ist, dem ist nicht zu helfen.

sag mal gnomon, meinst  du wirklich dass tichy & co als souffleur für die kreation derart verblödeter gedankengänge verantwortlich ist?

 

15.12.19 12:16

796 Postings, 3920 Tage patsmelvHallo gnom

Wie meinst du das?
Geht es dir besser wenn ich mir wie der Weihnachtsmann vorkomme ?
Die Hand des Älteren an die Stirn führen ist allgemeine Höflichkeit auf den Phils. Treffen wir unsere ältere chinesische Bekannte Rapunzel ( tolle Namen hier ) führe ich ihre Hand an meine Stirn aus Respekt. Dasselbe mit älteren Familienmitgliedern meiner Frau.
Die Kinder lieben es nunmal mich zu begrüßen und ich geniesse es auch. Schrecklich, was ? :-)  

15.12.19 12:17

3509 Postings, 2430 Tage gnomontichy

eben nicht ibri, es ist deine beschämende kreation  

15.12.19 12:18

58169 Postings, 5701 Tage Anti Lemming# 826 Merkel hatte 2010 auch gesagt:

"Multikulti ist für mich gescheitert."

------------------------------------------

Quelle: SPON (2010)

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...scheitert-a-723532.html

Integration
Merkel erklärt Multikulti für gescheitert

Kanzlerin Merkel stellt sich in der Integrationsdebatte hinter Horst Seehofer, der mit einem "Sieben-Punkte-Plan" die Zuwanderungsdebatte neu anstachelt. Auch in der Union regt sich Kritik gegen die Thesen des CSU-Chefs.

------------------------------------------

A.L.: Das war, bevor der Industrie die billigen Arbeitskräfte ausgingen. Das vermeintliche Rettungs-Konzept der Grenzöffnung von 2015 hat allerdings mehr neue Hartzer als Arbeitswillige ins Land geholt.  

15.12.19 12:40

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingDie Grünen im Wandel: Beispiel Joschka F.

 
Angehängte Grafik:
hc_2548.jpg
hc_2548.jpg

15.12.19 12:44

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingAlle Steinewerfer sind gleich,

aber einige Steinewerfer sind gleicher als andere.  

15.12.19 12:54

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

15.12.19 13:06
1

3509 Postings, 2430 Tage gnomonWie meinst du das?

war nicht zu erwarten dass der weisse mann versteht. nicht können, nicht wollen, kommt dabei aufs selbe raus.  

15.12.19 13:25
1

58169 Postings, 5701 Tage Anti LemmingAnmerkung # 831

Das Zitat basiert auf dem zentralen Satz in George Orwells Fabel "Animal Farm". Er schrieb dort: "All animals are equal, but some animals are more equal than others."

Die Fabel richtete sich gegen Dekadenzerscheinungen nach Revolutionen, in denen unter fragwürdigen Vorwänden neue Hierarchien ("Funktionärselite") entstehen. Orwell, ursprünglich Marxist, litt in Katalonien, wo er im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco kämpfte, ebenfalls unter schwer nachvollziehbarer stalinistischer Verfolgung.

Joschka Fischers "Marsch durch die Institutionen" - vom Steinwerfer an der Startbahn West über dubiose "grüne" Politik (1999 Befürwortung des ersten Angriffskrieg der Bundeswehr im Kosovo) bis zum heutigen Unternehmensberater - zeigt gewisse Parallelen zur Entwicklung der Schweine in "Animal Farm". Ursprünglich hatten die Schweine maßgeblich dazu beigetragen, den Bauern, der alle Tiere unterdrückte und quälte, zu entmachten. Auf dem Bauernhof herrschte fortan "Sozialismus." Die Schweine entwickelten sich jedoch zu einer Art Funktionärselite und knechteten die Tiere bald wieder ähnlich, wie es der Bauer vor der Revolution gemacht hatte.  

15.12.19 13:29

796 Postings, 3920 Tage patsmelvGnom irgendwie habe ich den Eindruck du willst mir

Eine Art Rassismus unterstellen.
Nochmals für dich: ich bin ein höflicher Mensch überall wo ich bin, also auch hier auf den Phils.
Ich habe hier noch keinen Rassisten gesehen, sowas geht hier auch gar nicht. Die Person wäre unten durch und zwar sofort.
Wenn mein Eindruck richtig ist, so stelle ich fest dass du sehr krude Gedankengänge hast, in der Art als seist du früher Rassist gewesen und jetzt geläutert. Deine Sprache jedenfalls ist schon sehr merkwürdig.

Merke dir lieber gnom: ich hatte schon vor über 50 Jahren farbige Freunde als dir wahrscheinlich noch ganz andere Ideen im Kopfe herumschwirrten.
 

15.12.19 13:42

796 Postings, 3920 Tage patsmelvFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4032 | 4033 | 4034 | 4034  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben