Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1008
neuester Beitrag: 19.08.19 23:45
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 25185
neuester Beitrag: 19.08.19 23:45 von: Masterle Leser gesamt: 2813849
davon Heute: 173
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1006 | 1007 | 1008 | 1008  Weiter  

21.05.14 21:51
45

15483 Postings, 3637 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1006 | 1007 | 1008 | 1008  Weiter  
25159 Postings ausgeblendet.

19.08.19 12:20

839 Postings, 4162 Tage Masterle@Galearis

Wenn du nur kurzfristig denkst, dann ist natürlich kein Potential da, Börse sollte man aber als Langfristig erachten. Bzgl. deiner Punkte folgendes:
Derivate, Deutsche Bank ist nicht das einzige Bankhaus was Derivate hat, die DeuBa ist dabei diese abzubauen (Siehe Ankündigung Bad Bank).
Aktuelle Marge, es ist klar dass diese gerade nicht rosig aussieht, aber wenn du die aktuelle Restrukturierung rausrechnest, macht Sie Gewinn, vielleicht nicht viel aber es gibt einen.
Abfindungen, wie gesagt man sollte nicht nur kurzfristig denken, wenn du schnell Gewinn machen willst musst du CFDs oder Knockout Produkte handeln, da kannst du dann schnell was Gewinnen (oder auch schnell verlieren, innerhalb von paar Tagen 6000? versenkt :) )

Wenn du dann noch meine Aussage mit Trump mit einbeziehst, dann sollte dir klar sein dass ich bis 2021/2022 denke (Trumps aktueller Mietvertrag läuft bis 02.2021 und es sieht gut aus dass er ihn nicht verlängert bekommt)  

19.08.19 13:29
1

573 Postings, 1363 Tage emerawDeutsche Bank

Charttechnisch kann diese Bullenfalle bis ca. 6,70/6,75 laufen.Dann werden die LV's wieder zuschlagen
(ich schätze auf ca. 5,40). Das wird dann m.E. der tiefste Boden sein. Wie heißt es immer:  meine Meinung  

19.08.19 13:48

6561 Postings, 3001 Tage DrEhrlichInvestorAlso ist sowieso unwahrscheinlich

dass Trump nochmal Präsident wird..


es war sowieso Kollateralschaden ... leider.... es was die beste Präsidentschaft seit langem.

Jetzt ist das aber wegen dem Wahlrecht sowieso schwierig ... selbst letztes Mal hat er ja nur knapp gewonnen.

Wenn jetzt noch Unterstützer abspringen wars das.
-----------
Grüße

Ehrlich

19.08.19 14:54

16383 Postings, 2087 Tage Galearisaha Masterle

ich entnehme deinen Zeilen, dass du eben langfristig denkst und es auch besser werden kann.
Meine Meinung, die sich auch wieder ändern kann : Das wird nichts, es kommt anders.
Was 94 % vom Hoch verloren hat, geht dann langsam auch in die Grütze, bzw , z.B. Verstaatlichung.
Gleiches übrigens bei Commerzbank wo es nich schlimmer auszusehehn scheint.
Nur meine Meinung, kein Rat, will niemanden belehren.  

19.08.19 14:57

16383 Postings, 2087 Tage GalearisMr. Trump

wird wiedergewählt. Ob das aber gut ist, sei dahingestellt. Die anderen sind leere Hos`n.
Meine Prognose.  

19.08.19 15:04

22920 Postings, 3549 Tage WeltenbummlerHoffentlich halten wir uns über 6,15-6,20 ?, das

wäre sehr wichtig. Aber wir werden dort Stüptzungskäufe vornehmen. Also keine Sorge Leute......  

19.08.19 15:49

5967 Postings, 429 Tage DressageQueenShort bei 6,34

Ziel 6,08 ... danach wieder long.  

19.08.19 15:50

541 Postings, 558 Tage ewigeroptimist@Galearis

Könnten Sie der Allgemeinheit erklären, warum Ihrer Meinung nach die DB verstaatlicht wird, weil die DB seit dem Allzeithoch X % verloren hat?
 

19.08.19 16:00

6561 Postings, 3001 Tage DrEhrlichInvestorwas hat der Aktienkurs mit der

Verstaatlichung zutun ?
-----------
Grüße

Ehrlich

19.08.19 16:05

559 Postings, 694 Tage weißkopfWie Privatanleger eine drohende Rezession erkennen

19.08.19 16:20

16383 Postings, 2087 Tage Galearisewiger

hier ist Erklärung: Von Dr. Krall
Quelle: youtube.com
Link: https://www.youtube.com/watch?v=pBDhZl5Gjt8  

19.08.19 16:20

175 Postings, 106 Tage SearchRutsch auf Tagesschlussbasis unter 5,78 wäre doof

solange wir nun über 5,78 konsolidieren, ist alles im grünen Bereich.
Wahrscheinlich gibt es jetzt ohnehin ein "abc up";
wenn "a" heute bei 6,40 EUR fertig war, kommt nun die b runter; je nachdem wie tief diese geht dann im Anschluss die C mit Push an / über 6,60 EUR.
Wie es dann weitergeht werden wir sehen...
Habe irgendwie das Gefühl, dass der Gesamtmarkt "nach unten" noch nicht ganz fertig ist und zumindest das Tief letzter Woche nochmal testen wird.  

19.08.19 16:27

175 Postings, 106 Tage SearchKrall hat mit vielem Recht...

... ist nur 5-20 Jahre zu früh dran mit seiner Prognose.
Irgendwann kommt dann "seine Stunde", was bringt es nur denen - die vorher all die guten Jahre verpasst haben?
Bevor unserer System "untergeht" und resetet werden muss (mit Schuldenschnitt?), wird es soch noch winden im Überlegenskampf mit Maßnahmen, die heute noch kaum vorstellbar sind.
Da stehen wir noch ganz am Anfang...
... aber selbst wenn diese Krise dann da ist, glaube ich kaum dass "cash" da so eine gute Idee ist, möglich dass dann eine enorme Inflation kommt. Am besten fährt man auch durch die Krise durch ein breit gestreutes Aktiendepot, und lässt sich auch durch massive Kurseinbrüche nicht rauswerfen bzw. kauft laufend nach.  

19.08.19 16:28
1

175 Postings, 106 Tage SearchRecht bekommen an der Börse ist leider nichts wert

wenn das Timing falsch ist.  

19.08.19 16:32

16383 Postings, 2087 Tage GalearisKrall redet nicht nur von Cash

also aussereuropäischem ? Cash. Sfr USD  BPound etc.
sondern von
3 Strategien...
Nur, auch er kann nichts genaues wissen. Man muss schon selber entscheiden.....das wird schwer genug angesichts der kommenden Verwerfungen.  Nur ein Beipiel: Drohende Immo -Hypotheken- abgabe , also drohende Substanzsteuern etc....weil der tiefe Staat nicht abspecken will und zur Kasse bittet.
 

19.08.19 16:37

16383 Postings, 2087 Tage GalearisIn einer Rezession

wenn sie schwer wird, kommen immer mehr Linke ans Ruder, die ihre Parolen und Schmähs reissen, die dann fruchten könnten. "Sich-Geld- und -Jobs in die Tasche wählende Parteien" Linkspopulos meine ich.
Anstatt den tiefen Staat abzubauen, der immens Geld unproduktiv  verschwendet ,Steuern und Abgaben zu senken und eine Kontrolle über die Ausgaben des Staates einzuführen, der jedem offenlegt, wohin diese hunderte von Milliarden an Steuern fliessen.
Anders ausgedrückt:  Konten die einsehbar sind.
 

19.08.19 16:46

175 Postings, 106 Tage SearchBei Krall bin ich mir nur einer Sache sicher:

wenn die Krise da ist, wird er seinen "Einstieg" verpassen.

Entweder weil es seine Reserven auch zerrissen hat (USD / GBP als sicherer Hafen, LOL) - oder, weil er einfach noch auf ein "noch schlimmeres tief" warten wird und nicht schnallt, dass das Tief schon vorbei ist.

Eine selbstbewohnte schuldenfreie Immobilie, etwas Land, ggf. auch (irgendwann) etwas physisches Gold - und der Rest zu 100% in Aktien. Das ist meine Strategie.
 

19.08.19 16:55
1

22920 Postings, 3549 Tage WeltenbummlerWir kaufen weiter nach

bei 6,15-6,18 ?  

19.08.19 16:55
1

16383 Postings, 2087 Tage Galearisdas war früher mal so

das was kommt , wird durch Substanzsteuern usw  andere Anlagen, wenn überhaupt welche, erfordern.
Deine Immo wird mit Wohnabgabe wegen mietfreiem  Wohnen verabgabt also ausgesaugt.
Dein Gold vom Besitz und Verkehr zum Handeln belegt. Besitz und Warenverkehrskontrollabgabe.
Deine Aktien werden im Wert verfallen auf ezwa 90 % eingedampft, siehe Deutsche B. schon mal als  Vorgeschmack.
Bis alles wieder aufblüht, denn das dauert lange, bis die Schäden der Aufschulderei und Verschwendung  beseitigt sind, ist deine  "Zeit " womöglich um.
Nur meine Meinung, kein Rat.  

19.08.19 16:56
2

22920 Postings, 3549 Tage WeltenbummlerStützungskörbe liegen bereit.

Keine Sorgen wir halten die Unterstützung sicher.  

19.08.19 17:12

846 Postings, 448 Tage telev1@Weltenbummler

Vielleicht kannst du noch was drehen das die Kollegen in Tokio und Paris auch mit helfen.  

19.08.19 17:20

149 Postings, 6468 Tage Werni2@Weltenbummel....

zur Sicherheit würde ich noch ein paar "Körbchen" flechten !
und Stützstrümpfe anziehen.

Nicht das Dir die Körbchen ausgehen..............  

19.08.19 17:24
2

196 Postings, 44 Tage cavo73meine Vermutung zum 3.Q

bei so einer Volatilität auf dem Gesamtmarkt sind eigentlich die Derivate Gewinnbringer für die Banken, zuerst wurden viele Call's verbrannt und jetzt sind die Put's dran, desweiteren verlieren die Optionsscheine durch die Volatilität an Wert.
Nicht das die DB noch diesbezüglich einen riesen Gewinn im 3. Quartal meldet.
Das Risiko ist ja in beiden Richtungen.  

19.08.19 22:18

795 Postings, 840 Tage bluetoxicWeltenbummler

Ich lese ja ständig mit. Heute musste ich aber echt schmunzeln. Du alter Korb Aufsteller. Hehe. :) Wie kann man nur auf so einen Schnulli kommen.  

19.08.19 23:45

839 Postings, 4162 Tage Masterle@Galearis

Auf einer Vernünftigen Ebene können wir gerne Diskutieren, aber wer mit so einen untergangspropheten ankommt, den kann ich leider nicht ernst nehmen. Mein Rat, einfach mal selbst denken und nicht immer auf andere hören!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1006 | 1007 | 1008 | 1008  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben