Cegedim (WKN:895036)

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 21.08.19 18:33
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 1265
neuester Beitrag: 21.08.19 18:33 von: Katjuscha Leser gesamt: 219692
davon Heute: 14
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

30.11.16 19:05
11

3848 Postings, 1654 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L?éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1239 Postings ausgeblendet.

25.07.19 18:24
3

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftGeile Zahlen!

Endlich kommen die vielen Investitionen Mal im Umsatz an. Wenn dies so weiter geht, muss ich meine Cegedim Position von Substanz in Wachstum um widmen. Wirklich top, meine Aktien halte ich jetzt sehr langfristig. Mission 100:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.07.19 18:47

989 Postings, 2199 Tage 11fred11wenn ich richtig rechne

ist doch bis 35 Euro Platz, dann ist für 2019 grad mit KUV von 1 bewertet?!

Ist doch alles klasse.

Aus unbezahlten Urlaub wird so Bezahlter:)  

25.07.19 20:33
4

95762 Postings, 7103 Tage Katjuschahab mal wieder versucht, die Daten in eine Tabelle

zu fassen.

Wenn ihr etwas anders seht, dann immer her mit den Meinungen! Meine Tabelle soll nur ein erster Denkansatz sein.

Ich unterstelle dabei 4% organisches plus 1,5% anorganisches Wachstum pro Jahr in den nächsten drei Jahren. Eine wichtige Frage ist natürlich, wie hoch die "special items" noch jeweils sein werden. In jedem Fall bieten diese mit ihren 18-19 Mio ? in den letzten zwei Jahren den entsprechend möglichen Hebel auf die Nettogewinne der Zukunft. Wenn man bis dahin aber mit Kennzahlen wie KUV oder EV/Ebitda rechnet, sollte sich auch ein Aktienkurs von 50 ? auf Sicht von 18 Monaten (dann mit Blick aufs Jahr 2021) realisieren lassen. Das wäre ein KUV von 1,2, ein EV/Ebitda von 7,8 und KGV von 20 (auf Grundlage meiner Annahmen zumindest).

Aber wie gesagt, Diskussion offen!

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
cgm-jahre.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
cgm-jahre.png

25.07.19 20:35

48 Postings, 136 Tage Teddy97EBITDA-Marge

Wie schätzt ihr denn die Wahrscheinlichkeit ein, dass die EBITDA-Marge zunimmt? Aktuell liegt sie ja so bei 17%, für dieses Geschäftsjahr geht man auch eher von stagnierender Marge aus.
Ich wollte hier schonmal einstiegen, aber dieser Punkt hat mich bis dato abgehalten. So wies aussieht scheint der Einstieg morgen schon 10% teurer zu sein.  

25.07.19 20:41
2

95762 Postings, 7103 Tage KatjuschaTeddy, mal abwarten, wie in Paris morgen

eröffnet wird. Würde jetzt den einen Kurs da in Frankfurt nicht überbewerten. Vielleicht kriegt man noch Stücke zu 26 ?.

Das man eine Ebitda-Marge von 20% in 2-3 Jahren erreicht, halte ich für ziemlich wahrscheinlich, da man die letzten Jahre ja stark investiert hat und auch aktuell noch deutlich durch Sonderfaktoren belastet ist. Zumal der margenstarke HC Bereich ja gerade erst aus seiner Krise heraus den Turnaround andeutet. Hält das an, gibt's entsprechenden Hebel auf die Konzernmarge.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.07.19 20:44
2

95762 Postings, 7103 Tage KatjuschaKleinigkeit noch zur Tabelle

Die Veränderung der Nettoverschuldung unterstellt wie gesagt nur sehr geringes anorganisches Wachstum. Würde Cegedim dort mehr in Übernahmen investieren (was die Vorstandsaussage zur stabilen Verschuldung andeutet), würde sich die Nettoverschuldung natürlich nicht so stark reduzieren, allerdings dann das Umsatzwachstum höher ausfallen.

Letztlich steht und fällt aber eh alles mit dem organischen Wachstum. Wenn das bei 4% oder höher liegt und ein Teil der "Special items" wegfällt, sieht die Sache eigentlich ganz gut aus.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.07.19 21:07

48 Postings, 136 Tage Teddy97Danke!

für die schnelle Erklärung. Hört sich schon ganz gut an, die Präsentationen von cegedim klingen auch vielversprechend. Schaun wir mal, wo der Kurs die nächsten Tage steht, vielleicht bekomme ich noch eine günstige Gelegenheit ein paar Stücke abzugreifen.  

25.07.19 21:10
1

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftKlar hören die Special items

bald auf, wobei ja nur die Restrukturierungen im HP Bereich cashwirksam war, der Rest war Abschreibung von aktivierter Altsoftware die nach der Cloudumstellung obsolet war. Schätze ab 2020 haben wir das Problem nicht mehr, weil ja jetzt auch HP zu laufen beginnt.

Der Case dürfte im Übrigen für viele Marktteilnehmer jetzt deutlich klarer werden, insbesondere mit Blick auf die hohe Bewertung der Peers CGM,Emis, Pharmagest. Für mich ist Cegedim nach diesen Hammerzahlen, jetzt eine der Aktien mit dem besten CRV im gesamten Markt. Da kann man sich jetzt die nächsten Tage zurücklehnen und genießen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.07.19 21:38
3

334 Postings, 898 Tage RogerFohne euch Experten

hätte ich schon geworfen wahrscheinlich  

25.07.19 22:24
2

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftLeider gab's beim CC

keine Fragen. Die Topzahlen haben die Analysten sprachlos gemacht:-) So wie es klang, wird es im September zu den Halbjahreszahlen wohl eine Guidance Erhöhung geben.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

26.07.19 08:36
1

345 Postings, 2182 Tage OneLifeKatjuscha

Für deine Zuversicht vor den Zahlen mit weiteren Zukäufen im Wikifolio wirst du die nächsten Wochen höchstwahrscheinlich belohnt.
Es freut mich zu sehen, dass du dein - ich nenne es mal Seuchenjahr - erfolgreich hinter dich gelassen hast. Wie oft wurdest du im vergangenen Jahr für deine Fehlgriffe in den Foren angegriffen. Umso mehr freut es mich für dich, dass du nun zwei Schwergewichte in deinem Wiki vertreten hast, die dir mit starken Zahlen Rückenwind verleihen sollten.

Zurück zu Cegedim: Wir haben hier ja vor gar nicht allzu langer Zeit auch schonmal Kurse oberhalb von 40? gesehen bei deutlich schlechteren Zahlen. Klar war zu diesem Zeitpunkt eine gewissen Erwartung an die zukünftige Entwicklung im Kurs enthalten, die dann jäh zerstört wurde und uns Kurse von ca. 20? bereitet haben.
Aktuell scheint es aber, dass die damals vorweggenommene zukünftige Entwicklung nun tatsächlich einsetzen könnte. Dementsprechend würde es mich nicht wundern, wenn der Kurs (evtl. gestützt durch eine Prognoseerhöhung im September -> von Scansoft in den Raum geworfen) in einem stabilen Umfeld tatsächlich bis zum Ende des Jahres schon in Richtung 40? laufen wird.

Time will tell.  

26.07.19 09:49
3

95762 Postings, 7103 Tage Katjuschaja danke für den Zuspruch. Ich hab 2018 sicherlich

auch Fehler gemacht, was das Festhalten an vermeintlich sicheren Bluechips betraf, die dann einfach zu zyklisch waren und daher 2018 abgestürzt sind, während Wachstumswerte trendstark (aber oft sehr teuer) weiter gestiegen sind. Da hab ich prinzipiell aufs falsche Pferd gesetzt, wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss/darf, dass diese strikte Art der Trennung dieser Bereiche Zyklik/Substanz vs Wachstums/Trend nicht vorauszusehen war. Das hab ich so in der Form in 25 Jahren Börse noch nicht erlebt.
Trotzdem hab ich dann Konsequenzen gezogen und mein Depot jetzt glaub ich mit ein paar Umstrukturierungen in den letzten Wochen so aufgestellt wie ich es mittelfristig haben will. Das heißt, sowohl trendstarke Wachstumswerte als auch Substanzperlen inklusive Wachstumschancen. Im Grunde repräsentieren nur noch etwa 4-6% des Wikifolios leicht zyklische Aktien (Muehlhan und Einhell), die aber dafür auch schon stark abgestraft wurden, vielleicht bei KGV von 9-10 zu stark. Der Rest sind eigentlich jetzt Substanzperlen wie EVN oder SBM, sowie Wachstumswerte wie Cegedim, IVU, USU oder Serviceware, die zudem allesamt auch bilanziell solide aufgestellt sind. Dazu 2-3 Sondersituationen wie Lazio und Francotyp, bei denen ich einen Turnaround auf niedriger Bewertungsbasis erhoffe. Fühle mich jetzt jedenfalls damit sehr wohl. Bei Aktie wie IVU oder SBM würde ich noch mit den aktuell 18% Cash nachkaufen, wenn sich entsprechende antizyklische oder prozyklische Kaufgelegenheiten bieten.

Cegedim scheint jedenfalls jetzt wirklich zum Selbstläufer zu werden. Mit dem 43-44 ? auf Sicht von 12-18 Monaten bin ich mir jedenfalls jetzt recht sicher, vorbehaltlich Marktcrash.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.08.19 23:25
4

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftKleine Übernahme,

aber wieder 1,2 Mill. Umsatz mehr. Kleinvieh macht dann irgendwann auch Mist.

http://www.cegedim-srh.com/actualites/Presse/...0COSYTEC-30-07-19.pdf
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

03.08.19 09:59

225 Postings, 469 Tage Der_SchakalSeufz....was wäre ich ohne

Übersetzer..... :)  

08.08.19 09:41

989 Postings, 2199 Tage 11fred11vielleicht

geht es jetzt ja mal anders herum, wo CG um 10 %  fällt suchen Anleger vielleicht mal nach ähnlichen Alternativen.

Der Funke ist bei den Anlegern noch nicht übergesprungen. Geduld ist gefragt.



 

09.08.19 09:20

334 Postings, 2266 Tage Mäusevermehrer#1255 Phantasie

Ich bin immer wieder erstaunt, wie kreativ man sich seine Investments schön trinken kann :-)

Fremdes Elend als Katalysator für steigende Kurse.  

09.08.19 09:55

989 Postings, 2199 Tage 11fred11ja

so etwas gibt es.
Das Schöntrinken - ja -
ist bei Cegedim nicht nötig - die Zahlen sind jetzt schon mehrere Male hintereinander gut - die letzten super.

Und dass Anleger in der Branche bleiben wollen, aber ihr Invest nach langem Aufwärtstrend schwächelt. Cegedim hat da sicher in der Branche Nachholpotential.




 

15.08.19 13:04
2

95762 Postings, 7103 Tage Katjuschaoh Mann, jetzt tiefer als vor der starken News zu

den Halbjahreszahlen.

Mann, die Märkte sind doch dermaßen krank und ineffizient.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.08.19 15:34
1

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftDer aktuelle Kurs

hat wenig Bedeutung, da die Umsätze wieder sehr überaschaubar sind. Haben halt wieder ein paar Kleinanleger die Nerven verloren. Die kommen dann zu Kursen über 30 EUR nach den Q 3 Zahlen zurück.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.08.19 16:47
1

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftAktuell 1800 Stck

in Paris. Was für eine Panik...:-).  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.08.19 16:58

989 Postings, 2199 Tage 11fred11und die Interessenten,

die es ja gibt - es wurden ja kürzlich auch mehrmals 20 k gehandelt- die halten sich noch vornehm zurück.

Ein wenig ungeduldig bin ich auch.
Aber nützt ja nüscht.

 

21.08.19 11:09

989 Postings, 2199 Tage 11fred11nächsten Termine

sind dann die offiziellen H 1 Zahlen am 19.9. und das Analyse Treff dazu am 20.9.

Für uns wahrscheinlich nicht so viel Neues, aber vielleicht werden so ja auch andere auf die Firma aufmerksam. Eine Anhebung der Jahresprognose, ein weiterer guter Ausblick sind möglich.

Ich hinterfrage natürlich mein Invest. Wenn nach so guten Zahlen nur einen Tag Nachfrage ist und alles wieder auf den Stand davor sinkt, suche ich natürlich auch den Haken, den andere womöglich sehen?

 

21.08.19 11:11
1

12360 Postings, 5114 Tage ScansoftSchätze mal, dass

es eine leichte Anhebung der Umsatzprognose gibt, eigentlich dürften sich dann auch Skaleneffekte im EBITDA zeigen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.08.19 13:24

1456 Postings, 6859 Tage BörsenmonsterDie Umsatzzahlen waren super,

aber von großen Skaleneffekten würde ich vor dem Hintergrund des Personalaufbaus nicht ausgehen.  

21.08.19 18:33
1

95762 Postings, 7103 Tage Katjuschaich denke mal, eine Gewinnsteigerung wirds

geben, aber ich glaub auch, dass die Skaleneffekte erst 2020 deutlich werden. Man investiert ja derzeit noch stark. Die Special items werden zwar abnehmen, aber immernoch hoch sein.
Aber das ist ja eben der große Vorteil der Aktie. Das Potenzial wird noch nicht für den Großteil der Anleger deutlich. Wer aktuell noch aufs KGV schaut, denkt sich, wieso er rein muss. In den kommenden Quartalen werden sie dann aber nach und nach sehr überrascht über die Gewinnsprünge sein. Noch nicht jetzt nach Q2, aber dann zunehmend immer deutlicher. Das ist letztlich neben dem höheren Wachstum die Fantasie, die eine gleichzeitig dann höhere Bewertung mit sich bringt, also diesen Dopplungseffekt aus steigenden Gewinnen und steigenden Bewertung, was zu überdimensional steigender MarketCap führt.

Übrigens, lustiges Orderbuch heute zu Handelsschluss

da mag wohl jemand die Zahl 50

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
ceg218.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
ceg218.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Tomkat