Wo ich denke, wo es hingeht ...

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 22.08.19 12:25
eröffnet am: 21.02.19 09:55 von: Mica Ballhor. Anzahl Beiträge: 71
neuester Beitrag: 22.08.19 12:25 von: tom77 Leser gesamt: 15263
davon Heute: 91
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

21.02.19 09:55

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornWo ich denke, wo es hingeht ...

mit den deutschen DAX-Werten bis ca. Mitte Oktober 2019  (= Absturz-Potential):
meiner Meinung nach:
(aus volks-wirtschaftlichen, unternehmens-spezifischen und  chart-technischen Gründen!)

Adidas  (Sportartikel)  derzeit 200 ?  runter auf 50 ?
Allianz (Versicherungen) derzeit 190 ? runter auf 120 ?
BASF (Chemie)  derzeit 65 ? runter auf 45 ?
Bayer (Pharma & Glyphosat) derzeit 68 ? runter auf 0 ? (= delisting)
Beiersdorf (Kosmetik)  von derzeit 90 ? runter auf 40 ?
BMW (Autos) von 70 ? runter auf 50 ?
Continental (Reifen)  von 140 ? runter auf 50 ?
Covestro (Chemie) von 50 ? runter auf 25 ?
Daimler (Autos) von 50 ? runter auf 30 ?
Deutsche Bank (Finanzwesen?) von derzeit 7,50 ? runter auf 3 ? oder 0 ? (je nachdem, ob Insolvenz a la Lehman Brothers 2008 oder "nur" Fusion bzw. Umbenennung)
Deutsche Post (Briefe & Pakete) von derzeit 25 ? runter auf 10 ?
Deutsche Telekom (Telefon & Internet)  von 14 ? runter auf 8 ?
E.ON (Energie) von 10 ? auf 6 ?
Fresenius (Medizin) von 47 ? auf 10 ?
Fresenius Medical Care (Medizin) von 70 ? auf 22 ?
Heidelberg Cement (Baustoffe)  von 65 ? runter auf 20 ?
Henkel (Waschmittel) von 90 ? auf 20 ?
Infineon (Halbleiter-Technik) von 20 ? auf 5 ?
Linde plc (Maschinenbau) von 145 ? auf 60 ?
Lufthansa (Fluglinie) von 23 ? auf 9 ?
Merck KGaA (Pharma) von 95 ? auf 35 ? (oder 0 ? = delisting)
Münchener Rück (Rück-Versicherung) von 200 ? auf 80 ?
RWE (Energie)  von 22 ? auf 10 ?
SAP (Unternehmens-Software) von 95 ? auf 28 ?
Siemens (Maschinenbau) von 95 ? auf 40 ? (oder 70 ?) je nach dem, wann Noch-Vorstand Joe Kaeser (USA) endlich verschwindet (rausgeschmissen wird)
ThyssenKrupp (Stahlherstellung) von 13 ? auf 8 ?
Volkswagen (Autos)  von 145 ? auf 100 ? (falls das Land Niedersachsen dauerhaft Anteilseigner bleibt, sonst 40 ?)
Vonovia (Wohnungsvermietung) von 44 ? auf 25 ?
Wirecard (Internet-Bezahl-Systeme) von aktuell 118 ? auf 25 ? (bei Krisen-KGV von 12)

Das ist ein sogenanntes Worst-Case-Szenario (BWL-Studium ca. 7. Semester Teilfach Finanzwirtschaft), der DAX stünde dann bei ca. 7.000 Punkten. Danach dann seitwärts für einige Zeit und je nach Gesetzes-Änderungen (Grundgesetz) auch wieder (deutlich) aufwärts  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
45 Postings ausgeblendet.

24.05.19 16:51

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornhatte letzte Woche

auch eine Bundesliga-5er-Wette im Wettbüro Neubrandenburg getätigt (in der "Zigarre" an der Pferdemarkt-Kreizung, aknn man(n) auch Sky gucken):

5 Heimsiege für Bayern, Gladbach, Bremen, Hertha und Wolfsburg

3 Richtige (Bayern, Bremen, Wolfsburg) nur, da Gladbach und Hertha ihre Heimspiele verloren hatten (gegen Dortmund bzw. Leverkusen), also 2 ? in Sand gesetzt, Quote wär 1:89 gewesen)  

24.05.19 16:53

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornsorry für die Rechtschreib-Fehler

"Kreuzung" und "kann" muß es richtig heißen, ich tippe zu schnell und mach zuwenig Nachkontrolle

die Relegationsspiele und das DFB Pokalfinale habe ich bislang nicht getippt, da no money with me, schade  

25.05.19 14:33
1

5801 Postings, 2296 Tage Spekulatius1982Rechtschreibung

Wird hier nicht bewertet.
Deine Ideen sind gut.
Könnte man erklären.
Ich sehe das die Aktienrückkäufe zu fett sind und die Trittbrettfahrer auch.Wenn die Aufgrund irgendwelcher ungleichmäßigkeiten Gewinne realisieren knallt es.  

13.06.19 20:22

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornwer erinnert noch die Enron-Aktie

aus dem Jahr 2001 (herbst/autumn) mit einem 90% Intraweek-Crash, nachdem dieser US-Energieversorger zugeben mußte, die Bilanz gefälscht zu haben und in Wahrheit massive Verluste schrieb.

Der Chart mit explanation in english:  https://www.famous-trials.com/enron/1791-stockchart

 

13.06.19 20:34

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornhatte auch mal US-Aktien-Kursziele

genannt, aber alles gelöscht von feigen bzw. hinterhältigen ariva admins  

17.06.19 15:56

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornLufthansa Aktie

seit Kurstief-Maximum-Prognose in diesem Thread (von Ende Februar) schon von 23 auf 15 ? runter, but do not buy Lufthansa shares before 8 or 9.

Zur Deutschen Bank von ausländischer (russischer Seite) ein krasser Link, der meine Aussagen bezüglich der DeuBa unterstützt (Netzverweis in deutscher Sprache):

https://de.sputniknews.com/kommentare/...9-deutsche-bank-finanzkrise/ (gut investierte Lesezeit max. zehn Minuten, selbst für eher Wirtschaft-"Unkundige" nachzuvollziehen.

Hände weg von der Deutsche Bank Aktie, werte Spekulanten, Kursziel Null (Wahrscheinlichkeit 97%)  

17.06.19 16:26

1132 Postings, 1931 Tage SalzseeDB

kein einziges Stück wird verkauft!  

18.06.19 19:08

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornwas gerade am (deutschen) Aktienmarkt passiert

und vor allem warum es immer noch weiter steigt:

Aus Angst vor Enteignung durch DeuBa pleite schichten DeuBa-Kunden massiv um: Giralgeld in Aktien gestern und heute (Montag und Dienstag), zuvor schon in BItcoin und andere crypto-currencies am weekend davor (Samstag und Sonntag BTC von 7.000 auf 8.500 innert 2 Tagen krass).

Absturzgefahr im DAX nimmt schwindelerregende Höhen an *ein bißchen dummsprech*  

19.06.19 19:30

2675 Postings, 3711 Tage tom77Gibt

Gibt es auch dafür Beweise, oder ist das deine blühende Fantasie??
1. gibt es im Falle einer DB Pleite immernoch den Einlagen Sicherungsfonds, der sich pro Kunde auf 100.000 € bezieht.
2. du glaubst doch nicht allen ernstes, das der Deutsche, der schon bei Aktien den Köttel in der Hose hat in crypto’s umschichtet.
 

03.07.19 18:50

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorn@tom77

zu 1: alles was ueber 50K auf den Konten lag, schichten die Deuba-Kunden halt um In ETFs , weil die ja angeblich Sondervermoegen sind und dadurch geschuetzt bei einer Bankenpleite (wie Fonds-Anteile), oder ist das bei ETfs etwa anders? Zu meiner Bank-Lehrzeit 1993-1995 gab es noch keine ETF, was auch immer das für Konstrukte sein sollen.

zu 2: der normale Deutsche hat Sparbuch, aber Gutverdiener wie Angestellte Rechtsanwälte (in Großunternehmen), einige wenige? Manager, Klinik-Ärzte und Apotheker? spekulieren schon mal ganz gern, so als Hobby wahrscheinlich? bin in München  

03.07.19 18:54
1

2978 Postings, 170 Tage GonzoderersteBasher

:-)) natürlich, und 7 Semester Donnerwetter.... ich habe 35 Jahre Börsenerfahrung, kennst Du das Geheimnis einer erfolgreichen Geldanlage in Aktien? Günstig einkaufen, teuer verkaufen, zur Not täglich, dann klappt es auch mit dem Konto...  

03.07.19 18:54

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornDer Anstieg des DAX

seit dem 10.500 Punkte - Zwischentief Ende Dezenber 2018 basiert auf Liquidität, wo ich mich ernsthaft frage, wo die herkommt, weil FED und EZB machen doch gar nichts mehr an Quantitative Easing, oder?
Vor allem auf die Aktien Wirecard und Adidas stechen mit ihren Anstiegen um bis zu 50% ins Auge, alle anderen 28 DAX-Aktien dagegen sind kaum gestiegen oder sogar leicht gefallen *bisschen pauschal sprech*  

03.07.19 18:55

2978 Postings, 170 Tage Gonzoderersteweil der Markt den

Preis bestimmt und nicht die Charttechnik  

05.08.19 17:24

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornnu gehts runter

auch weil schon die ersten "Anleger" in moderate Panik verfallen (sic!) und dann nur noch eines im Sinne haben: Verkaufen! Verkaufen!
*bisschen gemein und wie ein Marktschreier sprech*

Bayer ist schon lange kein Chemie-Riese mehr, sondern ein Pharma-Konzern mit Pestizid-Sparte. Auch wenn wohlmeinende Analysten bestimmter angelsächsischer Großbanken noch Kursziele von über 50 ? und höher sehen, bleibe ich bei meiner Einschätzung:  Strong Sell (auf börsen-deutsch: Kursziel Null, Totalverlust droht)

Sobald Bayer zwei oder drei Wochen lang pleite ist, kann man allerfrühestens mal sachte anfangen, hübsche "bundes"deutsche DIvidenden-Titel mittelfristig zu beobachten. So bis Mitte oder Ende 2020 ungefähr, außer den Super-Profis natürlich  

05.08.19 17:31

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorntausend Dax-Punkte runter

in den letzten vier bis fünf Wochen (seit Anfang Juli 2019), kurze tage- oder wochenweise Rebounds (technisch bedingte Kurs-Anstiege) sind nun immer mal wieder möglich, gerade zum Tagesende hin, wenn Daytrader ihre Kauf- und/oder Verkaufspositionen glatt stellen. Daytrader sind wichtig, damit der Markt liquide bleibt.

Für mich wär das Daytrading aber zu nervenaufreibend. Deshalb hören intelligente Daytrader auch auf dem Höhepunkt ihres Schaffens auf, oder?  

05.08.19 17:34

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhornvor allem keine

Übernacht-Positionen (overnight holding of stock or stock options) please, auch daytrader wollen ruhig schlafen des Nachts, auch ohne "drugs&rock'n'roll" verstanden!!  

14.08.19 17:59

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornUnruhige Zeiten

an den Weltbörsen: Argentiniens MERVAL-Index am Montag (dem Loki sein Tag) fast minus 37%, am Dienstag (dem Tyr sein Tag) wieder 9% im Plus, heute Mittwoch (dem Odin sein Tag) nur 1% im Minus aktuell. Eine Achterbahn der Gefühle, hat irgendeiner aus dem sogenannten Werte-Westen eigentlich einen adäquaten Plan?

Oder handelt ihr Westdeutschen alle frei nach dem Motto: "keine Ahnung, keine Meinung, kein Konzept; aber ich kann übers Wasser gehen!"

https://youtu.be/VgYFS155eSI  

16.08.19 17:18

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorndie oft erwähnten "Anleger"

schichten heute am Freitag, dem 16. August 2019, offenbar massiv um: "Raus!" aus Krypto-Währungen wie Bitcoin, Litecoin und Bitcoin-Cash (alle mehr als -2% im Minus), dafür "Rein!" in Bayer, Wirecard und Deutsche Bank (jeweils über +3% Kursplus), zumindest was den deutschen Markt betrifft.

Hieß eine der goldenen oder silbernen Börsenregeln nicht: "Hin und her macht Tschen leer."? *erstaunt guck*  

16.08.19 17:25

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornGermanen können mitunter

grausam sein, zumindest in Worten, besonders wenn sie total verarscht worden sind.  

16.08.19 19:40
1

2675 Postings, 3711 Tage tom77ich

ich weiß immer garnicht wie du auf den " Quark " kommst, das von Cryptowährungen in Aktien und umgekehrt umgeschichtet wird ??
Wer soll das denn machen ? Privat Personen, die Banken, institunelle Anleger ???

Oder hast du irgendwelche Beweise für solche Transaktionen, bzw deine " erwähnten Anleger " ??  

21.08.19 17:35

271 Postings, 183 Tage Mica BallhornDas letzte Aufbäumen des DAX

vor dem großen Absturz?  Auch wenn Tom77 fragend guckt, die "Anleger" veräußern weiter massiv Crypto-Währungen (alle mit ca. -6% im Minus heute, Bitcoin nur noch knapp über 9.000 ?), um über den DAX (mit Stützungskäufen) die Illusion einer kerngesunden deutschen Wirtschaft aufrecht zu erhalten. Don't buy, do sell. No matter if the us-american FED is reducing theri interest rates (Zinssenkung), last warning probably!  

21.08.19 17:37

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorn@tom77

das übernehmen für die Anleger, wenn sie es nicht selber machen, doch die Algo-Maschinen der großen ETF-Fonds  

21.08.19 17:39

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorn@tom77 zum 2.

und die Anleger sind die bisher noch gutverdienenden bundesdeutschen Abmahn-Anwälte, Krankenhaus-Ärzte und Universitäts-Professoren, dazu der ein oder andere unkluge McKinsey-Unternehmensberater oder KPMG-Wirtschaftsprüfer (Firmen-Namen austauschbar)  

21.08.19 17:42

271 Postings, 183 Tage Mica Ballhorndie Banken

haben doch gar kein eigenes Geld zum Investieren, dei geben immer nur Kredite an Großunternehmen wie Bayer, um Monsanto zu kaufen, so um die 50 Milliarden ?. Woher hatten die denn dieses Geld? Achso es waren gar keine Kredite, sondern hybride? Unternehmensanleihen in Höhe von 50 Mrd. ?. Ja wer hat die denn gezeichnet zur Monsanto-Übernahme mit wessen Geld eigentlich?  

22.08.19 12:25

2675 Postings, 3711 Tage tom77Der

Der Tom guckt nicht fragend, der Tom lacht sich kaputt, über diverses Dinge die hier stehen.

Ich selbst beschäftige mich mittlerweile seit ca 16 Jahren mit den Finanzmärkten und seit ca 5 Jahren mit crypto’s.
Es gibt keine einzige Börse in BRD, in der du von jetzt auf gleich von crypto’s in Aktien umschichten kannst, oder umgekehrt.
Da muss man immer erst verkaufen, das Geld transferieren, was in der Regel 1-2 Tage dauert. Erst dann kann man dies wieder investieren. Umgekehrt genauso.

Zudem ist es absoluter Schwachsinn crypto’s kurzfristig zu handeln, weil nämlich das ganze steuerlich eher zum Nachteil bei Gewinne wirkt, als bei Aktien. Thema 1 Jahr Haltefrist.

Aber ich denke das weißt du als allgemeiner Experte ja.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben