So sieht Deutschlands Zukunft aus

Seite 4 von 1183
neuester Beitrag: 19.10.19 03:24
eröffnet am: 06.04.16 12:01 von: reginchen2 Anzahl Beiträge: 29564
neuester Beitrag: 19.10.19 03:24 von: deluxxe Leser gesamt: 3346416
davon Heute: 70
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1183  Weiter  

07.04.16 17:06
3

7470 Postings, 3472 Tage mannilueobelisk


kleiner Hinweis: Arbeitslose über 58 werden sobald irgendwie möglich "zwangsverrentet".

Sorry..aber davon finde ich nix... aber auch gar nix über google.

auch Rente mit 60 iss nicht mehr...
Ausser als Schwerbehinderter)


frühestens ab 63 gehts in Rente..

scheint wohl alles gesetzlich geändert worden zu sein....

aber...wenn du Hinweise zur Rente mit 58 hast.... gerne

schreib mal....  

07.04.16 17:09
3

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Obelisk,

Es geht um folgenden Satz:

"Das modifizierte Gesetz sieht nun vor, dass die Gesundheitsversorgung auf einen Aufenthaltszeitraum von bis zu 15 Monaten begrenzt ist und danach die Aufnahme der Flüchtlinge in die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt."

Innerhalb der 15 Monate muss die Kommune für die Kosten der Gesundheitsvorsorge aufkommen, so dass eigentlich erst ab Ende diesen Jahres es damit beginnen könnte, dass die Kosten für Flüchtlinge über die Krankenkassen abgedeckt werden - zumindest, was den großen Schwung der Flüchtlinge anbelangt, der ja erst ab Mitte vergangen Jahres an Fahrt aufgenommen hat.

Also haben entweder die Kassen an den Kosten der Flüchtlinge aus 2014 zu knabbern oder es gibt halt schon diese regionalen Lösungen, die die Kassen entlasten.  

07.04.16 17:14
4

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Entschuldigung

So ist es richtig:
Also haben entweder die Kassen an den Kosten der Flüchtlinge aus 2014 zu knabbern oder es gibt halt schon diese regionalen Lösungen, die die Kommunen entlasten.  

07.04.16 17:31
6

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Zukünftige Kosten für unsere Kassen

Tuberkulosekranke Asylanten erhalten in Deutschland eine langwierige und teure Behandlung in Spezialkliniken. Allein die Medikamente kosten 12.000 ? pro Monat, was bei 18 Monaten Behandlungszeit nur alleine ca. 200.000 an Medikamentenkosten bedeutet.
In der vorgestellten Klinik befinden sich 15 Ausländer 3 Deutsche mit einer aktiven und behandlungsbedürftigen Tuberkulose.
Der Klinikarztes im Videobeitrag schätzt folgendes ein: Wenn ca. 10 % der Flüchtlinge eine Tuberkuloseinfektion mitbringen, wovon ca. 2 % erkranken, muss man mit 8000 ? 10000 aktiv und behandlungsbedürftige Tuberkulosefällen rechnen.
https://www.youtube.com/watch?v=RsSiaurjOOs

Unterdessen kommen auf die Steuerzahler offenbar Milliardenkosten für die Zahnarztkosten von Asylbewerbern zu. ?Bei einem großen Teil der Flüchtlinge besteht Bedarf auf eine umfassende zahnmedizinische Behandlung oder Sanierung der Gebisse. Das ist mit entsprechenden Kosten verbunden?, sagte der Direktor der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Knuth Wolf, den Stuttgarter Nachrichten. Laut dem Blatt haben viele Asylbewerber schlechte Zähne, deren Behandlung nach 15 Monaten Aufenthalt durch die Steuerzahler aufgebracht werden muß. Nach Berechnungen von Experten werden bis zu 10.000 Euro pro Person fällig. Dies könne sich schnell auf mehrere Milliarden Euro summieren, berichtet die Zeitung. (ho)
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/...lasten-kommunen/

Dresden - Fast zwei Millionen Euro an Fahrtkosten hat der Freistaat 2015 für Asylbewerber bezahlt ? deutlich mehr als bisher bekannt. Die Kosten sollen durch die neuen Ankunftszentren aber drastisch reduziert werden, so die Landesdirektion (LDS). Die Fahrtkosten beinhalten Fahrten zu Behörden oder Ärzten.
https://mopo24.de/nachrichten/...staat-fahrtkosten-asylbewerber-59853

Aber es beantragen auch Menschen bei uns politisches Asyl aus Gesundheitsgründen. Hier ein prominentes Bespiel:
Der Bruder des kosovarischen Regierungschefs Isa Mustafa hat in Deutschland um politisches Asyl gesucht. Der Premier bestätigte dies und sagte, sein Bruder wolle im Ausland wegen einer ?schwierigen Krankheit? behandelt werden. Andere Verwandte des Premiers hatten versucht, über Ungarn nach Deutschland zu reisen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...yl-in-deutschland/
 

07.04.16 17:44
4

27488 Postings, 4969 Tage AnanasKrankenkostenübernahme

Also nach meiner Recherche kommen  die Kommunen für die Kosten für die Kosten bei einer Erkrankung eines Flüchtlings auf. Die Bundesländern regeln die Abrechnung unterschiedlich, dennoch tragen sie die Kosten. Das heißt, die Kosten werden aus Steuergeldern bezahlt.

Wer sich aber weniger als 15 Monate in Deutschland aufhält, bekommt nur eine sogenannte Notversorgung.

Sowie ein Flüchtling in einen Arbeitsverhältnis eintritt, läuft der Weg über die Krankenversicherung wie bei jeden anderen Arbeitnehmer auch.

Zitat.
? Noch immer müssten die nordrhein-westfälischen Kommunen die Krankheitskosten für Flüchtlinge fast vollständig alleine tragen. Andere Bundesländer wie Hessen seien diesbezüglich deutlich besser aufgestellt. Dort erstattet das Land bereits Kosten ab 10.000 Euro. In NRW liegt diese Grenze bei 70.000 Euro ? in Einzelfällen.


http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/...lingen_id_4933511.html

https://www.transparent-beraten.de/2015/08/04/...g-von-fluechtlingen/
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

07.04.16 18:33
5

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Heftig

Den Kommunen in Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr Kosten von fast vier Milliarden Euro für die Unterbringung von Asylbewerbern entstanden.
Da NRW rund 21 Prozent aller nach Deutschland gelangten Flüchtlinge aufnehmen muss, kann man sehr einfach die Gesamtkosten für die Unterbringung von Asylbewerbern hochrechnen:

Wenn 4 Milliarden ca. 1/5  sind,  betragen die Gesamtkosten ergo 20 Milliarden ?. ? nur für Unterbringung.

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/...vier-milliarden-aid-1.5886199
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/...in-den-staedten-aid-1.5457366
 

07.04.16 18:44
2

6646 Postings, 2060 Tage SteviiafanAch

Reginchen, wir werden auch noch Milliarden im Bereich Atomausstieg durch die Frau Dr. der Physik (die erst dafür war und dann wieder nicht) zu knabbern haben ....
Außerdem sind diesbezüglich Klagen anhängig, die extra kosten ...

Da können leider die Flüchtlinge nix für....
Atomausstieg: Ein Erkenntnisgewinn, der Milliarden kostet | ZEIT ONLINE
Erst die Laufzeiten verlängern, dann doch aussteigen. Mittlerweile ist klar: Merkels Atomausstieg kann teuer werden ? sage und schreibe mehr als 30 Klagen sind anhängig.
 

07.04.16 18:44
3

27488 Postings, 4969 Tage AnanasNRW ist so wie so ein heißes Pflaster

Was in der Silvesternacht in Köln passierte, ist ein ungeheuerlicher undemokratischer Vorgang.

Wo ist die Bundesrepublik jetzt schon hingekommen, wenn ein Ministerium anordnet, dass Flüchtlinge vom Vorwurf der Vergewaltigung befreit werden, indem sie entsprechende polizeiliche WE ? Meldungen ( Wichtiges Ereignis) stornieren lassen will.

Ist es so, dass eine Vergewaltigung durch Nordafrikaner politisch einfach nicht gewünscht ist, dass man im NRW- Innenministerium es so aussehen lassen will, als wenn es diese Übergriffe mit Gewaltdelikten nie gegeben hat.

Geht die Rücksichtnahme, über ausgeführte Straftaten durch Flüchtlinge jetzt schon so weit, dass man so tut als gebe sie nicht? Was für ein Armutszeugnis für eine Demokratie.
Natürlich sollte man so einen Vorgang nicht unnötig ausmalen ? oder hervorheben ? doch gerade durch den Vertuschungsversuch schüttet man Öl ins Feuer.

Nun ist der Urheber der Vertuschung   ? Ralf Jäger ? in einer erbärmlichen Erklärungsnot. Jetzt probiert man Druck vom Kessel zu nehmen, und probiert positive Nachrichten zu verbreiten, indem man mehr Polizei, mehr Videoüberwachung fordert, alles das, um eine sachliche Verfolgung von Straftaten zu gewährleisten. Meine Güte, ist das ein belämmerter Versuch den Ball flach zu halten.
Ein Rücktritt dieses unmöglichen Ralf Jägers wäre  konsequent , und danach kann man sich die anderen Versager vorknöpfen, so geht Demokratie.  

Parallel dazu werden jetzt Vorwürfe gegen die Kieler Polizei erhoben, auch da geht es um Belästigung von jungen Mädchen durch zwei Afghanen, doch hier handelt es sich wohl um eine Ente. Dennoch, ich werde das Gefühl nicht los, als wenn die Politik darauf Wert legt,  die Bevölkerung im weitesten unaufgeklärt zu lassen.  Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Polizei von sich aus brisante Meldungen zurückhält.


http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...gs-vertuschung.html

Scharfe Vorwürfe gegen Kieler Polizei
Gleichzeitig nahm die Kieler Polizei eine Meldung vom 27. Februar zurück. Darin hatte es geheißen, zwei junge Afghanen hätten im Einkaufszentrum Sophienhof drei Mädchen belästigt. Die Männer hätten ihre Taten gefilmt, parallel habe sich ein Mob gebildet. 
Der nun veröffentlichte Abschlussbericht der Kieler Staatsanwaltschaft zeichnet laut "Spiegel Online" jedoch ein anderes Bild: Die Mädchen wurden weder gefilmt noch fotografiert. Auf den Handys der Verdächtigen seien keine Fotos gefunden worden. Es habe zudem keinen Mob gegeben, Belege für eine Anslammung mehrerer junger Männer fehlen sogar völlig. Stattdessen habe es sich wohl um Schaulustige gehandelt. 
Gegenüber "Spiegel Online" sagte Wolfgang Kubicki, FDP-Fraktionschef im Kieler Landtag, der Fall sei eine "erschreckende Pannenserie" der Polizei. Man habe einen Fall konstruiert, "der keiner war", so Kubicki. Dafür habe er kein Verständnis.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

07.04.16 19:05
6

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Stevi, Energiepolitik ist auch ein Dauerbrenner

Schon meine Stromrechnung ist beispielhaft für das Wort "Kostenexplosion".  

07.04.16 19:09
5

6646 Postings, 2060 Tage SteviiafanHätte

man sich vor 20 Jahren doch mal ein Solarpaneel aufs Dach bauen lassen sollen. Die sollen sich schon (natürlich zusammen mit der Förderung) amortisiert haben...  

07.04.16 19:21
4

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Herr Schäuble schaut in letzter Zeit

recht sorgenvoll drein. Er hat bestimmt schon die Rechnung von Frau Kraft erhalten. In den Städten werden den Bürgern die Mehrbelastungen sicherlich nicht so auffallen - Kreditaufnahmen sei Dank. Auf den Dörfern und in kleinen Gemeinden aber, werden die einen oder anderen Kassenwarte schon Schnappatmung haben.


 

07.04.16 19:35
5

27488 Postings, 4969 Tage AnanasEs läuft gut, nein nicht wegen der Energiepolitik

Sondern für die AFD.

Erst fällt / zerfällt die CDU, und nun folgt ihr  die komische SPD ins Nimmerleinstal.

Das ehemalige Arbeiter - Flakschiff  kommt nur noch auf 21 Prozent, also auf Sichtweite zu der AFD., denn die legt kräftig zu, und liegt jetzt bei 14 Prozent ? in Worten VIERZEHN PROZENT -

Nun, Schadenfreude ist zwar nicht angebracht, doch heute bin ich mal gerührt und nichtt geschüttelt.


Zitat:

Der SPD laufen die Wähler davon: Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend kommen die Sozialdemokraten gerade noch auf 21 Prozent (minus zwei Punkte). Das ist der niedrigste Wert, den die Partei je erzielte. Profiteur der aktuellen politischen Situation ist einmal mehr die rechtspopulistische AfD.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...auf-rekordtief.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

07.04.16 19:45
4

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Mecklenburg-Vorpommern dankt es ihm bei der Wahl

Ein Unternehmen des Schweriner SPD-Landtagsabgeordneten Jörg Heydorn erhält monatlich rund 125.000 Euro für die Unterbringung von Asylbewerbern, obwohl dort seit Wochen keine Zuwanderer mehr betreut werden.
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/...-asylunterkunft/  

07.04.16 20:01
1

4301 Postings, 4497 Tage Obelisk@mannilue

ich schrieb NICHT, dass jemand mit 58 zwangsverrentet wird. Das geht natürlich nicht. Ich schrieb SO FRÜH WIE MÖGLICH und dann mit dem entsprechenden Abschlag.  

07.04.16 20:41
2

4301 Postings, 4497 Tage ObeliskRente bei Arbeitslosigkeit

alles relativ kompliziert und die Altersgrenzen waren unterschiedlich. Alter 63 gilt erst seit einiger Zeit. Deshalb schreib ich " so früh wie möglich".

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/...beitslosigkeit_node.html

Diese Altersrente erhalten Sie, wenn Sie

   vor 1952 geboren wurden und
   eine Versicherungszeit von mindestens 15 Jahren erfüllen und
   entweder bei Beginn der Rente arbeitslos sind und nach Vollendung eines Lebensalters von 58 Jahren und sechs Monaten insgesamt 52 Wochen arbeitslos waren oder
   mindestens 24 Kalendermonate Altersteilzeitarbeit nach dem Altersteilzeitgesetz ausgeübt haben.  

08.04.16 05:13
3

27488 Postings, 4969 Tage AnanasWer wird denn so zimperlich sein?

Die Bundeskanzlerin lässt kein Fettnäpfchen aus. Nach der Satire war das ?Schmähgedicht? ein weiterer Affront gegen den Despot Erdogan. Doch anstatt die Bundeskanzlerin großzügig darüber hinweg schaute, griff sie zum Hören, und machte sich Luft. Das nenne ich eine ganz große Diplomatie um jeden Preis.

Sie passt sich wohl an, alles was das Verhältnis zur Türkei stört gehört sich nicht.
? Die Pressefreiheit sei nicht schrankenlos ? so die Kritik der Bundeskanzlerin an Herrn Böhmermanns Schmähgedicht. ?..Wohlgemerkt, nicht grenzenlos, sondern schrankenlos.....Auch das ist hohe Diplomatie.

Zitat:

Die Bundeskanzlerin distanzierte sich öffentlich von einem Schmähgedicht auf Erdogan. Weder aber gehört die Meinungsaufsicht zu ihren Pflichten noch diente sie durch ihren Anruf bei Ahmet Davutoglu den deutsch-türkischen Beziehungen. Unterwürfigkeit bekommt keiner Beziehung. Und sie nutzt nicht eigenen Interessen.
Das Zeitmanagement der Angela Merkel kann man nur bewundern. Zur gleichen Zeit, da sie die Haupt- und Nebenfolgen ihrer weitgehend gescheiterten Zuwanderungspolitik abzumildern sucht, da mehr Flüchtlinge in der Türkei ankommen als zurückgeführt werden, da selbst diese Rückführung mittlerweile ganz unterbrochen wurde, zur gleichen Zeit, da sich in Deutschland eine erklecklich hohe Zahl unregistrierter Flüchtlinge tummelt und sich die Griechenlandfinanzkrise ?mit Wucht? zurückmeldet ? da findet die Bundeskanzlerin die nötige Muße, um mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu über Sinn und Unsinn deutscher Satire zu plaudern. Offenbar will sich die Chefin der Exekutive als Deutschlands oberste Humorsachverständige profilier

http://www.focus.de/politik/deutschland/...nanzen&ts=201604060728
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

08.04.16 05:27
6

27488 Postings, 4969 Tage AnanasVerkehrte Welt - eine Entschädigung für Erdogan -

Wenn ich bedenke, wie oft deutsche Politiker als fragwürdige Karikatur/ Cartoons in den Printmedien dargestellt wurden und dies vollkommen locker übersehen haben, dann bin ich schon erstaunt über die Sensibilität der Bundeskanzlerin. Nun, vielleicht heiter sie das ?kurze? Gedicht v. Christian Morgenstern etwas auf ? und vielleicht sollte sie es in Türkisch übersetzen lassen , aber nur vielleicht würde der Despot Erdogan auch darüber schmunzeln, über diese ?...........................

Verkehrte Welt

Christian Morgenstern - "verkehrte Welt"

Dunkel war's der Mond schien helle,
Schnee bedeckt die grüne Flur
als ein Auto blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschossner Hase,
auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und der Wagen fuhr im Trabe,
rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes schweigen
und mit fürchterlichem Krach,
spielen in des Grases Zweigen
zwei Kamele lautlos Schach.

Und auf einer roten Parkbank,
die blau angestrichen war,
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ne alte Schrulle,
zählte kaum erst 16 Jahr,
In der Hand ne' Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

Droben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume
und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
wirbelte der Staub empor
und der Junge bei der Hitze
mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
wie nach Veilchen roch die Kuh.

Holder Engel, süßer Bengel,
furchtbar liebes Trampeltier.
Du hast Augen wie Sardellen,
alle Ochsen gleichen Dir.

Und zwei Fische liefen munter,
durch das Blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
und der graue Tag erschien.

Und das alles dichtet Goethe
Als er in der Morgenröte
Liegend auf dem Nachttopf saß
Und dabei die Zeitung las.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

08.04.16 06:09
4

27488 Postings, 4969 Tage AnanasMeinungsfreiheit zu # 91

Kritische Worte zur Beschränkung der Meinungsfreiheit ? auch in Deutschland -
von Matthias Heitmann !

Über den Inhalt des Gedichtes von Jan Böhmermann kann man ja streiten, doch  unsere verbriefte Meinungsfreiheit muss unstrittig bleiben.
Eine Zensur darf es nie geben, ein Regelwerk ? wie hier bei ARIVA ? muss man wohl hinnehmen.


Zitat:

Auch um Minderheitenschutz geht es nicht

Eine Begrenzung der Meinungsfreiheit wird uns gerne verkauft als Schutz von Minderheiten oder Minderjährigen ? oder wie beim ZDF als Instrument der ?inhaltlichen Qualitätssicherung?. Und immer, wenn die Grenzen der Meinungsfreiheit kritisiert werden, kommen diese Argumente zu ihrem großen Auftritt: Dann geht es plötzlich um die gefährliche und verletzende Macht des freien Wortes, die es einzudämmen gilt. Das heißt, mein Wahlrecht als Publikum wird gerade in den Situationen beschnitten, in denen es auf meine eigene freie Wahl ankäme. Zensur bedeutet also, dass man verhindert, dass sich Menschen selbst entscheiden. Dies ist in Wirklichkeit die größte Verletzung und Gefährdung: Die Beschneidung der Meinungsfreiheit ist ein Angriff auf die Freiheit des Publikum, also auf die Freiheit aller Menschen.
http://www.cicero.de/salon/...sfreiheit-schert-sich-einen-dreck/60742
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

08.04.16 08:04
3

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Guten Morgen, Ananas

Hübsches Gedicht. Das kannte ich noch ncht.

An alle anderen auch einen "Guten Morgen"-Gruß.  

08.04.16 08:05
3

27488 Postings, 4969 Tage AnanasIch bin die Mehrheit

Die Mehrheit der Bundesbürger war schon vor den Beschluss skeptisch.
Nun haben wir eine Umfrage vorzuliegen in der sich 56 Prozent der Befragten gegen den Pakt mit der Türkei aussprechen. Das Einzige was mich verwundert ist, dass es NUR 56 Prozent sind.

Ich überlege krampfhaft, was die 39 Prozent der Bürger veranlasst dafür zu Stimmen. Im Allgemeinen ist der Bundesbürger doch recht aufgeklärt, liest diese Schandtaten des Despoten Erdogan, und dennoch halten diese Bundesbürger den Pakt mit diesem Erdogan für richtig.

Über die Beweggründe der ?Zustimmer? kann man nur spekulieren, doch so geht Demokratie.

Zitat:

Die Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei findet in Deutschland keine Zustimmung: Laut dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend ist die Mehrheit der Bevölkerung gegen die Vereinbarung
56 Prozent der befragten Bundesbürger halten das Abkommen für eher schlecht. Nur 39 Prozent bewerten den Flüchtlingspakt als eher gut.
Im März waren die Deutschen bei der Bewertung der damals noch geplanten Vereinbarung gespalten: 46 Prozent sagten vergangenen Monat, sie fänden ein solches Abkommen eher gut, 49 Prozent fanden es eher schlecht.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...it-der-tuerkei.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

08.04.16 08:47
3

10120 Postings, 3837 Tage peg1986@reginchen

zum o. g. Gedicht gibt es ne nette Entstehungsgeschichte

"Oft wird behauptet, Christian Morgenstern (1871?1914) habe dieses Gedicht verfaßt; es wird dann oft Verkehrte Welt betitelt; weiteres hierzu im Abschnitt zu James Krüss. Doch wäre es verwunderlich, wenn man sich schon zu seinen Lebzeiten nicht mehr an seine Autorenschaft erinnert hätte; siehe Oskar Dähnhardt, der den Reim bereits im März 1898 als »volkstümlich« bezeichnet"

http://faql.de/dunkel-wars.html

http://faql.de/dunkel-wars.html#morgenstern
-----------
Wo ich bin herrscht Chaos, aber ich kann nicht überall sein.

08.04.16 08:50
1

27488 Postings, 4969 Tage AnanasSympathische Niederländer

?NEE? zu Europa, was für eine gute Schlagzeile !

Das ärgerliche ist, nach den vielen Krisen, die die Europäische Union schon hinter sich hat, wird dieser Zusammenschluss der Länder in Europa, auch diese überleben.

Nach der Ablehnung des EU- Ukraine - Abkommens durch die Niederländer droht der EU eine erneute Krise. Allein die Wahlbeteiligung mit nur 32 Prozent ist eine Backpfeife für die Union.
Alle Verweigerer sind sich darin wohl einig, dass die EU zu undemokratisch ist um ihr zu folgen.
Über die selbstherrlichen Beschlüsse, und Gesetze der EU, habe ich gestern hier im Forum geschrieben.
Doch auch die Liste des Versagens ist lang. Flüchtlingschaos, Terror, und die nicht enden wollende Griechenland ? Krise, sind nur drei Indizien für  eine versagende EU. Eigentlich brauchte man das Misstrauensvotum der Niederländer überhaupt nicht, um der versagenden EU- Gemeinschaft einen Narrenspiegel vorzuhalten.
Dieses ?NEE? zum Referendum ist keine kleine Panne, es ist eine kritische Ohrfeige die mir sagt ? So nicht EU- !
Nun ist die EU auf dem besten Weg wichtiges Kapital zu verlieren, nämlich den Glauben der europäischen Bürger, an eine kraftvolle Gemeinschaft aller europäischen Staaten.
Für mich steht es fest, die EU besteht aus 28 autonomen Staaten, und entfernt sich immer weiter von einem ?Zusammenschluss ? dieser Staaten zu einer Union !

Doch wie es so ist im Leben ? und in dieser fragwürdigen Union ? auch diese Klatsche wird sie überstehen, egal was das niederländische Volk für  Beweggründe zum ?NEE? hatte.
Alles wird zur Seite geschoben, Unannehmlichkeiten werden umgangen, Verträge werden immer  klammheimlich und nicht öffentlich gemacht, egal was das Volk davon hält !

So geht Demokratie, auch in der Europäischen Gemeinschaft. Das Volk ist dagegen, na und, die Abstimmung war  doch nur so was wie ein Probelauf ? ob sie uns noch mögen, oder nicht - .
Denn die Bedenken des Volkes nehmen wir doch eh nicht für ernst, also lassen wir  sie abstimmen egal was dabei raus kommt.

http://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-eu-ukraine-103.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

08.04.16 11:09
4

7340 Postings, 1970 Tage PankgrafDie Sache mit der Demographie

Altes Deutschland - Wir haben keine Flüchtlings-, sondern eine Demografie-Krise | Cicero Online
Kolumne Grauzone: Wir sind auf dem besten Wege, unsere Zukunft und unseren Wohlstand zu verspielen. Alle reden über die Flüchtlingskrise, dabei scheint keiner zu bemerken, welche Probleme wirklich drängend sind
 

08.04.16 11:35
7

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Pankgraf,

ich würde sagen, wir haben beides - bzw. das eine wird das andere verschärfen. Es ist mit Sicherheit nur noch mit Einschneidungen im Sozialsystem zu verhindern, dass der Kuchen für alle reicht. Schade, dass die politischen Entscheider - je nachdem wer gerade am Ruder war - untätig viel Zeit hat verstreichen lassen, so dass es die nächsten Generationen noch schlimmer treffen wird. Vorausschauend Fahren sieht anders aus.

Hier mal ein Artikel aus der FZ aus 2010:

Die Schrumpfvergreisung der Deutschen Deutschland verschläft den Kampf um Talente
Der wahre Reichtum der Nationen besteht in der Intelligenz ihrer Bevölkerung. Hierzulande sorgen Sozial- und Einwanderungspolitik jedoch dafür, dass wir auf Dauer verarmen werden. Denn Talente aus dem Ausland werden dorthin gehen, wo sie nicht mehr als die Hälfte ihres Einkommens versteuern müssen.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...alente-1579548.html

Das interessante daran ist, dass man zu dem Zeitpunkt auch ein Auge auf die Kosten von Einwanderung hatte und sie auch klar benannte:

"...Eine Billion Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden..."

Eine Billion Euro Sonderschulden für Migranten - das erinnert mich an Raffelhüschens ?Prophezeiung?. Dafür muss eine alte Oma lange stricken.

http://www.welt.de/wirtschaft/article149234485/...on-Euro-kosten.html


 

08.04.16 12:02
6

2087 Postings, 2721 Tage reginchen2Abwanderung ist ein immenser Schaden für D

"..Die 160.000 Auswanderer, die Deutschland jährlich verlassen, nehmen 80.000 Hartz-IV-Müttern mit jeweils zwei Kindern den Versorger. Denn eine solche Mutter kostet bis zum fünfzigsten Lebensjahr 415.000 Euro, also die Steuern von zwei Vollerwerbstätigen. Zusätzlich hinterlassen diese 160.000 Nettosteuerzahler etwa 40 Milliarden Euro offizielle Staatsschulden.."

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...nte-1579548-p2.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1183  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben