Cegedim (WKN:895036)

Seite 69 von 88
neuester Beitrag: 07.04.20 13:11
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 2195
neuester Beitrag: 07.04.20 13:11 von: Handbuch Leser gesamt: 347443
davon Heute: 672
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 66 | 67 | 68 |
| 70 | 71 | 72 | ... | 88  Weiter  

27.01.20 16:00
1

1688 Postings, 1261 Tage ChaeckaIch drücke die Daumen, ...

… dass Cegedim es diesmal schafft, "Deposits Paid", "Deposits Received" und "Trade Receivables" richtig zu benennen. Auch wenn die meisten Teilnehmer dieses Forums den Unterschied für irrelevant halten und verrutschte Zeilen, Formatierungs- und Übersetzungsfehler in so zweitrangigen Dokumenten wie in der Bilanz für Kennzeichen einer hohen Professionalität halten.
Wetten nehme ich gerne entgegen.  

27.01.20 17:14

4140 Postings, 4381 Tage simplifyKlugscheißerle

Er kanns nicht lassen.  

27.01.20 18:12
2

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftSieht doch ganz gut aus,

4,2% Wachstum im wichtigen HP Segment. Das große Segment wächst fast zweistellig. 2020 kommt es dann hoffentlich zum Ergebnissprung, wobei ich 6-8% organisches Wachstum erwarte. Eigentlich sollte Cegedim jetzt langsam zu den Wachstumstiteln zählen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

27.01.20 21:03
1

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftAlso, wenn man jetzt

Mit 2-3 kleinen Akquisen auf 550-560 Mill. EUR kommt, dann sind 40-42 Eur, also ein KUV von 1 mein Mindestziel. Wenn dann die Margen anziehen, kann es gerne danach auch auf ein KUV von 2-3 gehen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

27.01.20 21:11
3

71 Postings, 220 Tage trustoneauch

auch die Präsentation ist nun online,
https://www.cegedim.com/Communique/...im_slidesRevenue_4Q2019_ENG.pdf

Der mit Abstand größte Bereich Health Insurance und Services ist im Q4 um 11,4% gewachsen!

Wenn nun mit diesem wirklich sehr deutlichen Umsatzwachstum auch die Gewinne zurück kehren bzw. ansteigen steht einer Neubewertung eigentlich nichts mehr im Wege.

KUV von aktuell deutlich unter 1 ist eigentlich nicht mehr haltbar.  

27.01.20 21:22
2

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftZumal die 3 großen

Wachstumstreiber Cegedim SRH (das französische Atoss), Cegedim E-Business (hier ist Esker ein Peer Unternehmen) und BPO (laut IR, keine Konkurrenz in den Insurance Segment)  noch Jahre lang zweistellig wachsen werden. Also selbst wenn der Rest stagniert, dann sind 5% sicher. Es darf nur noch wie 2018 schrumpfen, aber angesichts der massiven Investitionen sollte auch der Rest mit 5% wachsen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

27.01.20 21:40

1652 Postings, 5512 Tage langen1es sollte doch bestimmt heissen:

"Es darf nur nicht  wie 2018 schrumpfen"


Richtig?

 

27.01.20 21:53
1

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftExakt, Wahrscheinlichkeit hierfür

liegt aber bei Null...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.01.20 17:17
1

353 Postings, 695 Tage Der_SchakalNetter Artikel mit Video,

28.01.20 18:40
3

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftÜberzeugende Zahlen und die

übliche Kursreaktion. Aber wahrscheinlich wird sich die Erkenntnis, dass die Investitionen greifen eh erst mit dem Q3 durchsetzen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.01.20 19:58
5

98012 Postings, 7329 Tage Katjuschagibt zwei denkbare Termine, in denen sich

eine Neubewertung ergeben könnte.

Entweder nach dem 19.März, falls der Vorstand dann die vielen Sonderfaktoren gut kommuniziert und zudem einen positiven Ausblick (insbesondere beim Ebit) gibt, im besten Fall sogar schon in einer Präsentation oder einem ConferenceCall eine mittelfristige Perspektive zu den Margen aufzeigt.

Oder mit den Halbjahreszahlen im Augst, weil der Markt dann bemerken wird, welche Effekte dann schwarz auf weiß weggefallen sind, und man sich leicht ausrechnen kann, was das für das Jahresergebnis bedeuten wird. Erst recht wenn man es schafft, 6-9% zu wachsen. Dann wird der Markt Cegedim ganz andere Bewertungsmultiplen zugestehen.

Was die nächsten 6-7 Wochen passiert, muss man mal abwarten. Vielleicht gibt es ja mal die ein oder andere Analystenstimme oder der Vorstand wagt sich früher als gedacht aus der Deckung was Präsentationen mit Mittelfristzielen betrifft.
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.02.20 13:16
2

412 Postings, 2492 Tage MäusevermehrerComuGroup zweistellig im Plus

Die sollen die Butze für 50 Euro pro Aktie übernehmen - dann wäre das Trauerspiel beendet...  

05.02.20 19:51

71 Postings, 220 Tage trustonenaja

schon verwunderlich dass cegedim darauf wieder nicht reagiert,
für 74 Mio. Umsatz und 13 Mio. Ebitda zahlt man 225 Mio. Euro,

kann sich nun jeder selbst ausrechnen wie Cegedim mit ähnlichen Kennzahlen bewertet werden müsste,
Cegedim aktuell mit KUV von unter 1,
die Compugroup zahlt heute für die Übernahme ein KUV von 3,

https://www.finanznachrichten.de/...-aendert-unternehmensform-015.htm

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Compugroup Medical SE übernimmt einen Teil des IT-Healthcare-Portfolios des US-Unternehmens Cerner in Deutschland und Spanien. Der Kaufpreis betrage 225 Millionen Euro, könne zum Vollzugstag aber noch angepasst werden, teilte Compugroup mit und kündigte zudem einen Wechsel der Unternehmensform in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) an.
Die Hauptprodukte des erworbenen Portfolios sind den Angaben zufolge die Krankenhausinformationssysteme (KIS) "medico" und "Soarian Integrated Care", die in Deutschland führend sind, das in Spanien führende KIS "Selene", sowie "Soarian Health Archive", eine Archivlösung für Einrichtungen im Gesundheitswesen.
Die erworbenen Geschäftsbereiche erzielten 2019 einen Umsatz von ca. 74 Millionen Euro und ein EBITDA von ungefähr 13 Millionen Euro. Die Kundenbasis bestehe in Deutschland aus 251 und in Spanien aus 65 Krankenhäusern. Die Transaktion soll im dritten Quartal 2020 abgeschlossen werden.  

05.02.20 19:53

71 Postings, 220 Tage trustonewir

wir haben Anfang Februar,
cegedim sollte endlich mal eine Prognose für 2020 raus rücken,  ;-)

 

05.02.20 20:08

3891 Postings, 3879 Tage Versucher1#1713 ... 2 Grüne von mir ! ... einen für

'gut analysiert' und einen für 'witzig';  

05.02.20 21:13

412 Postings, 2492 Tage Mäusevermehrer#1715

Ich nehme an dass man wieder eine ähnlich "blutleere" Guidance raushaut wie im letzten Jahr - und das Gedümpel geht noch ein halbes Jahr weiter.  

05.02.20 21:19

71 Postings, 220 Tage trustonemal sehen

wenn die Konkurrenz heute für 13 Mio. EBITDA  225 Mio. bezahlt,
und die Cegedim 2020 gut 100 Mio. EBITDA erreicht...............  

05.02.20 22:00
1

98012 Postings, 7329 Tage Katjuschaalso

1. Ebitda ist eben nicht gleich Ebitda. Man müsste hier eher den Vorsteuergewinn vergleichen.

2. Cegedim wird nicht den Finanztermin vom 19.März vorziehen, nur weil ein paar deutsche Anleger ungeduldig werden.

3. Die blutleere Guidance letztes Jahr hatte ja konkrete Gründe, die nun nicht mehr vorhanden sind. Mal davon abgesehen hat der Markt damals darauf trotzdem mit einem guten Kursanstieg reagiert.


-----------
the harder we fight the higher the wall

06.02.20 10:11

1688 Postings, 1261 Tage Chaecka@Katjuscha

Magst du erklären, warum ein Vergleich EBT mehr aussagt als ein Vergleich EBITDA?  

06.02.20 10:14
1

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftBei EBITDA spielen

Aktivierungen eine große Rolle. Diese nimmt jedenfalls Cegedim sehr aggressiv vor. Daher ist für die Ertragskraft das Ebit hier entscheidend.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.02.20 10:34
1

98012 Postings, 7329 Tage KatjuschaWobei ich natürlich auch sage, dass

die Übernahmen in der Branche die klare Unterbewertung von Cegedim bestätigen, nur eben nicht ganz so krass als wenn man es anhand des ebitda tun würde, wo man ja teilweise eine 3,5-4,0 fach höhere Bewertung rechtfertigen könnte.
Aber  bei EBt Vergleichen würde man wohl auch immerhin auf 2,3-2,6 fache Bewertungen kommen, beispielsweise am gestrigen Kauf betrachtet, ließe sich sicherlich eine MarketCap von 1,1-1,2 Mrd ? ableiten. Und das ist ja auch etwa das Niveau, das ich Ende 2021 hier auch erwarte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.02.20 11:28

1688 Postings, 1261 Tage Chaecka@scansoft

Du meinst also, dass dadurch, dass Cegedim "aggressiv aktiviert" auch die aktuellen Ergebnisse höher und dafür die künftigen Abschreibungen höher (=künftigen Ergebnisse niedriger) sind als bei vergleichbaren Unternehmen?
Würde das denn nicht bedeuten, dass die anderen Unternehmen bei ähnlicher Geschäftslage ein niedrigeres EBIT als Cegedim ausweisen (und Cegedim damit zu Recht diese scheinbar niedrige Bewertung erhält?)
Kannst du eine Position nennen, wo Cegedim etwas aktiviert, was andere in den Aufwand nehmen?  

06.02.20 11:43
1

13005 Postings, 5340 Tage ScansoftCegedim aktiviert einen

Großteil seiner Entwicklungskosten, was z.B. Nemetschek im Aufwand erfasst. Natürlich werden dadurch auch in Zukunft die Abschreibungen steigen, ändert aber nichts daran, dass Cegedim in 2-3 Jahren Ebitmargen von 13 -15% erzielen wird, weil man auch gleichzeitig skaliert. Wird man sehr schön in diesem Jahr sehen können.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.02.20 12:00
1

98012 Postings, 7329 Tage KatjuschaChaecka, das wurde hier im Thread ja

schon einige Male diskutiert.

Natürlich kann man nicht einfach die Ebitdas gegenüberstellen, aber das hat ja auch niemand beispielsweise im Vergleich mit CompuGroup getan.

Man ist aber auf bereinigter EBIT-Basis auch sehr viel geringer bewertet, selbst ohne die Skaleneffekte, die Scansoft und ich in den kommenden 2-3 Jahren erwarten.

Selbst wenn ich nur mit 5% Wachstum p.a. und 1-2 kleineren Zukäufen rechne, sollte man im Jahr 2020 konservativ 600 mio Umsatz und 60 Mio EBIT erzielen. Und die Steuermarge dürfte auch noch ne Weile relativ gering sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | ... | 66 | 67 | 68 |
| 70 | 71 | 72 | ... | 88  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben