Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 2666 von 2714
neuester Beitrag: 24.10.19 01:39
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 67826
neuester Beitrag: 24.10.19 01:39 von: JayAr Leser gesamt: 8027655
davon Heute: 669
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2664 | 2665 |
| 2667 | 2668 | ... | 2714  Weiter  

21.08.19 14:57
2

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1Der Semi

Was ist eigentlich aus dem Semi geworden, der sollte doch 2019 in zwei Versionen auf den Markt kommen. Laut Murks eine Basisversion mit eine Reichweite von rund 480 Kilometern und einer Top-Version mit  über 800 Kilometern Reichweite.
https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...rt-des-elekto-lkw/

Für mich als reichweitenaffinen Mobilisten würde die Top Version in Frage kommen, obwohl mein Reisegepäck meist nur so um 10 Kg wiegt.  Die gebotenen 40 Tonnen Zuladung für mich also etwas überdimensioniert erscheinen.

 

21.08.19 15:11
2

6330 Postings, 1504 Tage ubsb55börsianer

Der Semi wäre schon längst ausgeliefert, aber die Kundschaft findet nicht genug Parkplätze, wo man die Fahzeuge abstellen kann, während die auf Ersatzteile und Reparaturen warten. Ich hab keine Ahnung, wieviele dieser Semis es schon gibt, aber es wird auf jeden Fall ein teures  Sammlerstück, sowas wie die Blaue Mauritius, aber da gibt es immerhin 3 Stk. ( meines wissens )  

21.08.19 16:34

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1@ubsb

21.08.19 18:32
2

2211 Postings, 426 Tage S3300Die horten die Semis

für die LKW-Taxi Flotte. Mensch, denkt endlich mal wie das Genie !
Warum jetzt zum Schleuderpreis verkaufen wenn sie in 4 Monaten ( Ende 2019) Millionen pro Stück einspielen.

Die Werten den LKW Markt outperformed wie es gerade die Tesla Aktie macht.  

21.08.19 18:39

5084 Postings, 3744 Tage tagschlaefertesla muss seinen ai-chip fürs autonome fahren

allen anderen herstellern des westens anbieten - in jeder fahrzeugperisklasse.
weil 5g millimeterfunk der amis für höchste funkbandbreiten eine exakte ortsbestimmung voraussetzt und diese ai-kfz dann als datensammler von städten herumfahren sollten - zur perfekten kartographie der städte.
diese daten sammelt tesla dann in seinen nvidia-rechenzentren, wo dann volta und rts-gpus dank tensor-cores die daten für den 5g funk aufbereiten, so dass dann die raytracing-cores für jeden 5g-user die optimale strahlenberechnung auf sein smartphone fabrizieren?
das westliche 5g (qualcomm) ist huawai meilenweit überlegen, es kommt nun auf die ausführung aller beteiligten an :D
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

21.08.19 19:33
3

6330 Postings, 1504 Tage ubsb55Tagschlaefer

Ich hab mir Mühe gegeben, aber was Du da sagen willst, ist mir nicht klar.  

21.08.19 19:37
2

268 Postings, 909 Tage JayAr@Börsianer

Das letzte was vom Semi kam ist dass er gerade auf Reichweite getestet wird:

https://electrek.co/2019/08/15/...eeds-range-expectation-test-driver/

Bevor Tesla den ersten Semi verkauft sollten sie unbedingt ihre Servicestrategie überdenken. Trucker können ganz schnell ganz stinkig werden, die haben nämlich ganz wenig Zeit.  

21.08.19 22:56

4421 Postings, 3838 Tage UliTsErstaunlich

Gerademal um 2% ist die Aktie gefallen. Ich hatte viel mehr befürchtet.  

22.08.19 08:25
1

1255 Postings, 264 Tage NeutralinskyTSLA: weiterhin 'überproportionale Fluktuation' !

TESLA’s head of Autopilot software leaves in restructuring
. . . Stuart Bowers, VP of Autopilot Software, . . .
(Quelle: https://electrek.co/2019/08/21/...ilot-software-leaves-restructuring/
)

passend dazu, von vor ein paar Tagen:
Analyst: Wechselrate in der Tesla-Führungsspitze ist "beunruhigend" hoch
Im Durchschnitt wird bei Tesla pro Jahr annähernd jeder zweite Manager ausgetauscht, der direkt dem CEO Elon Musk unterstellt ist. Das berichtet die US-Börsenwebsite MarketWatch unter Berufung auf eine Analyse der US-Brokerfirma Bernstein. Auch insgesamt soll die Wechselrate im Tesla-Management mit 27 Prozent pro Jahr höher sein als bei jedem anderen großen Technologieunternehmen im Silicon Valley. . . . Im Durchschnitt beträgt die Topmanagement-Wechselrate in dieser Gruppe annualisiert 15 Prozent . . . „Dramatisch höher“ aber ist laut der Studie bei Tesla die Fluktuation unter Mitgliedern der Führungsspitze, die direkt dem CEO Musk unterstellt sind. Hier liege die annualisierte Wechselrate bei 44 Prozent gegenüber 9 Prozent in der Vergleichsgruppe. . . .
(Quelle: https://teslamag.de/news/...a-fuehrungsspitze-beunruhigend-hoch-25043 )
Interessant...  

22.08.19 08:35
2

1498 Postings, 2410 Tage LeerverkaufUliTs: Liquidierung

So ist es gut, die Schweiz macht es vor, es wir langsam an der Zeit "TESLA" in die Schranken zu weisen.
 

22.08.19 09:02
3

6330 Postings, 1504 Tage ubsb55Neutralinsky

Sorry, das sollte eigentlich ein interessant werden. Ein " Fat finger Trade" so zu sagen.

Ich wundere mich nicht über die 44%. Leute in diesen Ebenen wollen eingebunden werden in die Entscheidungsfindung. Das wird aber unmöglich, wenn der Alleinherrscher nicht teamfähig ist und gottgleich in anderen Sphären schwebt.  

22.08.19 09:31
5

3019 Postings, 1479 Tage fränki1Nachdem Musk

nun Tesla quasi aus der Produktionshölle geführt hat, setzte er sich den Hut für das autonome Fahren (durchgehend Level 5 programmiert bis Ende 2019) auf. Da sind ja immerhin noch 4 Monate Zeit. In der ehemaligen Produktionshölle ist es inzwischen so kuschelig geworden, dass die Endkontrolle an den Kunden übergeben werden konnte. Auch der Service konnte vorübergehend eingestellt werden, da die Fahrzeuge nun bis zu eine Million Meilen halten.Über das tolle Solargeschäft schweigt des Sängers Höflichkeit. Die GF 1 ist gebäudetechnisch zu ca 30 % fertiggestellt und liegt mit diesem Anarbeitungsstand seit mindestens einem Jahr im Dornröschen Schlaf. Der Ausbau der Solaranlage auf ihrem Dach wurde mal kurz begonnen und ruht nun ebenfalls. Vielleicht hat man hier schon auf die Walmart Pleite reagiert ?!  Was mich an diesen ganzen Dingen am meisten stört, bei jedem Rückschlag, den Tesla erleidet, wird von Musk mit der Verkündung von noch realitätsferneren Zielen reagiert, statt sich um die Probleme zu kümmern. Wenn er hier seinen traumtänzerischen, weltfremden Alleingang fortsetzt, sehe schlimme Zeiten auf Tesla zukommen.  Es bleibt also weiter spannend !
PS. Falls jemand Ironie finden sollte, darf er sie gerne behalten.  

22.08.19 10:57
2

1415 Postings, 576 Tage neymartesla

Kommen Teslas Solar-Dachziegel jemals nach Deutschland?

https://www.wiwo.de/unternehmen/energie/...-deutschland/24926454.html  

22.08.19 11:23

4421 Postings, 3838 Tage UliTs@neymar #66639

Prinzipiell finde ich die Solarziegel vor allem bei unter Denkmalschutz stehenden Häusern interessant. Aber ob sie jemals verkauft bzw. in Stückzahlen verkauft werden?  

22.08.19 12:52
3

3019 Postings, 1479 Tage fränki1@UliTs

Die aktuell zur Disposition stehenden Dachschindeln von Tesla sind im Denkmalbereich ja nur als Schieferersatz denkbar. Hier wird bei Naturschiefer mit Lebensdauern von 80+ Jahren gerechnet.
In diesem Zeitraum hätte sich die Solaranlage von Tesla längst zur Ruhe gesetzt. Ein Austausch ist aber nur mit samt den Schindeln möglich.  Außerdem dürften sich Naturschiefer deutlich besser an die alten Dachstrukturen anpassen lassen, als die Glasteile von Tesla. Spezielle Dachdeckerfirmen sind entstanden, die diese Arbeiten seit vielen Jahren mit sehr viel gekonnter Handarbeit ausführen. Für die Fördermittel gibt es klare Auflagen vom Denkmalschutz und der Brandschutz spielt eine extrem hohe Rolle.
Mal auf die Spitze getrieben, Notre Dame wäre wegen einer Solaranlage abgebrannt. Über die Rufschädigung der Solartechnik möchte ich gar nicht nachdenken. Und vor allem der ganze Zirkus für ein paar KW peak, die ich deutlich bequemer und billiger von jedem Hallendach holen kann.
Für mich bleibt solar roof eine "volle Breitseite in die Badehose".  

22.08.19 13:19

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1@neymar

Kommen Teslas Solar-Dachziegel jemals nach Deutschland?

Unwahrscheinlich. Die Schindeln sind zu teuer und die Zahl der deutschen Teslafans, die alles kaufen, wenn Tesla draufsteht, ist überschaubar.

 

22.08.19 13:27
1

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1@UliT

Tesla droht in der Schweiz die Liquidierung...

Tesla verschleppt die Veröffentlichung aktueller Zahlen im Handelsregister. Wenn Tesla nicht Tempo macht, steht eine zwangsweise Löschung der Firma aus dem HR ins Haus. Tesla kann sich dann aber wieder neu registrieren, denke ich... Tesla ist halt nicht ganz so seriös, Companyhopping und Trickserei sind nichts Neues im Geschäftsleben.     

 

22.08.19 13:33

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1@fränki

Die GF 1 ist gebäudetechnisch zu ca 30 % fertiggestellt und liegt mit diesem Anarbeitungsstand seit mindestens einem Jahr im Dornröschen Schlaf.

Ich hoffe, Musk gewährleistet wenigstens den monatlichen Ausstausch der mobilen Toilettenkabinen.

 

22.08.19 14:25
1

2211 Postings, 426 Tage S3300Solarziegel

auf Denkmalgechützten Gebäuden, der war gut.
Wenn jemand also so ein Ding für ein anderes Projekt loswerden will installiert er einfach Tesla Ziegel, schwups geht das ?Problem? in Flammen auf.  

22.08.19 15:01
1

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1@S3300

das schafft Arbeitsplätze. Bauen -> Abfackeln -> Neu bauen. Tesla sei Dank.
Jedenfalls besser als Krieg.  

Aber falls VW bei Tesla einsteigt, wird es wohl nichts damit werden. lol  

22.08.19 17:39

4421 Postings, 3838 Tage UliTsGigafactory Europa

Neuigkeiten.
Jetzt darf Emden hoffen ...
Der US-Konzern Tesla will in Europa eine neue Niederlassung eröffnen. Ein deutsches Bundesland bringt sich nun erneut in Stellung.
 

22.08.19 17:51

4421 Postings, 3838 Tage UliTsJochen Rudat

ist wohl weiterhin bei Tesla angestellt.
Jochen Rudat, Direktor Central Europe Tesla, hat sich über die Gerüchte seines Weggangs geäußert und gibt zu verstehen, dass diese unwahr sind!
 

22.08.19 23:04
3

268 Postings, 909 Tage JayArDieser Lüning

ist ein hoffnungsloser Fall. Während alle anderen nextmove Recht geben schafft er es doch tatsächlich die Tesla Service Hell zu einer Möglichkeit umzudrehen auf den Medien rumzuhacken. Ein komplett verblendeter Typ.

https://youtu.be/BB5yAGcKpQA  

22.08.19 23:42

15131 Postings, 2483 Tage börsianer1Hat Tesla eigentlich schon eine Genehmigung

erhalten, um fahrerlose Tests durchführen zu können?
Bisher hat nur WAYMO eine solche Erlaubnis.
https://www.dmv.ca.gov/portal/dmv/detail/vr/...iverlesstestingpermits

Wenn nächstes Jahr Teslas Robotaxis auf die Menschheit losgelassen werden, sollten solche Tests schleunigst durchgeführt werden.    

Seite: Zurück 1 | ... | 2664 | 2665 |
| 2667 | 2668 | ... | 2714  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben