Enormes Potential!

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 30.08.19 16:02
eröffnet am: 30.01.13 13:39 von: ninive Anzahl Beiträge: 58
neuester Beitrag: 30.08.19 16:02 von: Geldverbrenn. Leser gesamt: 13487
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  

27.08.19 13:56

1351 Postings, 1178 Tage 2much4uNachgekauft

So, ich hab heute nachgekauft!

Bisher hat mich die Geld-Briefkursspanne abgeschreckt - da waren Kurse wie ? 4,54/4,34 - ich zahle doch nicht zusätzlich zu den Spesen noch 5% Geld-Briefkursspanne. Auch nicht für so eine sensationell günstige Aktie!

Aber heute war der Kurs fair - ? 4,38/4,36 - da kann man nichts sagen und da hab ich zugeschlagen! Freu mich jetzt schon auf die nächste Dividende.  

27.08.19 18:54

8 Postings, 773 Tage BlackwayUSD/RUB Kurs beachten

Euch ist aber schon klar, dass sich die Dividende wegen der Währungsschwankungen stark verändert. 2018/2019 hatten wir einen sehr schwachen RUB, weshalb die Gewinne von Surgut extrem gut waren. Im ersten Halbjahr ist der RUB stärker geworden, weshalb Surgut im ersten Halbjahr einen Verlust ausgewiesen hat. Aktuell notiert der RUB wieder schwächer, trotzdem sind dieses Jahr keine 21% Dividende möglich. Der Rubel müsste dann auf 74 abrutschen. Wir reden hier von Cash-Reserven die in USD gehalten werden in der höhe von +40 Mrd. Noch dazu schüttet Surgut (bitte korrigier mich wenn es nicht stimmt) nicht mehr als 7% der Gewinne an die Aktionäre aus. Also ich rechne mit höchsten 8-10% im nächstem Jahr, was natürlich noch immer extrem gut ist.  Alle die denken es gibt jetzt jährlich 20% muss ich leider enttäuschen.  

28.08.19 09:27

1351 Postings, 1178 Tage 2much4uDividende

Ich denke, von uns kann keiner die wirkliche Dividende beurteilen.

Ich rufe den Beitrag weiter oben von Djangokiller in Erinnerung, wo er fein säuberlich ausgerechnet hat, dass die Dividendenrendite der im Juli/Aug bei 4,3% liegt. Und tatsächlich war es dann brutto 18% und netto 14%. Soviel zur Vorhersehbarkeit der tatsächlichen Dividende.

Man darf Surgutneftegaz auch nicht nur wegen der Dividende kaufen, sondern weil das KGV mit unter 2 atemberaubend günstig ist und man dreimal so viel Bargeld auf dem Konto hat, wie die Marktkapitalisierung ist. Für jeden Euro, den man investiert, kauft man eigentlich 3 Euro Bargeld ein.

Zurück zur Dividendenrendite: Wenn ich mir ansehe, dass viele andere BlueChips 2 bis 3 % zahlen, wär ich auch mit den 8 bis 10% zufrieden, wenn es mehr (vielleicht sogar 20% werden) hätt ich nichts dagegen.

Mit Putin haben wir einen starken Fürsprecher für eine hohe Ausschüttung. Ich glaube, bei Gazprom hat er gefordert, dass deutlich mehr ausgeschüttet wird, woraufhin ja die Kursrally bei Gazprom angefangen hat.  

28.08.19 16:13
1

8 Postings, 773 Tage BlackwayInteressant

Da hast du sicher recht @2much4u keiner kann wissen was mit dem RUB-Kurs passiert, vielleicht haben wir Glück und er fällt weiter. Das KGV und KBV sind sensationell keine Frage, leider sagt der CEO das Geld gehört dem Personal von Surgut... das gefällt mir persönlich nicht. Man sollte es in unserem Interesse anlegen oder ausschütten.

Diesen Beitrag fand ich sehr gut zur Dividende. Am besten mit Chrome öffnen und übersetzten lassen.

https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...asschityvat-v-2020-godu

 

29.08.19 10:54

1351 Postings, 1178 Tage 2much4uLangfristig

Für mich ist Surgutnefegaz zu gut und günstig bewertet, um sie nur kurzfristig zu halten. Während sonst bei Aktien mein Anlagehorizont selten über 2 Jahre beträgt, sind es bei Surgutneftegaz mindestens 5 Jahre - wenn nicht sogar 10 Jahre.

Meine Überlegung sieht so aus: als Durchschnittskurs hab ich für Surgutneftegaz ? 5,40 bezahlt. Wenn wenn die Ausschüttung "nur" 0,55 Euro pro Jahr betragen würde, hätte ich in 10 Jahren sämtliche Aktien aus der Dividende bezahlt und hätte die Aktien quasi geschenkt bekommen. :-) Unter der Annahme, dass der Aktienkurs nicht steigen würde - tatsächlich hab ich auf Sicht von mind. 5 Jahren ein Kursziel von 20 Euro für Surgutneftegaz.

Schön wäre, wenn Gazprom das Kursziel vom Aktionär (Euro 8,50) erreichen würde, dann würde ich bei meinen Gazprom-Turbos die Gewinne mitnehmen und mit dem Geld Surgutneftegaz weiter aufstocken.  

29.08.19 12:00

8 Postings, 773 Tage BlackwayGazprom

Ich hab alle Gazprom-Anteile verkauft und komplett in Surgut investiert. Früher oder später wird sich das Bashing gegen Russland beruhigen und der Markt wird Surgut entdecken. Das KGV ist lächerlich günstig.. die Firma ist so liquide das sie jede Krise übersteht.  

30.08.19 09:28

1351 Postings, 1178 Tage 2much4u...

Ob das nicht zu früh war, dass du Gazprom verkauft hast? Ich rechne mit deutlich höheren Kursen (mind. die ? 8,50 die als Kursziel vom Aktionär genannt wurde). Evtl. könnte sich Gazprom sogar auf die 2011er Hochs auf 12 Euro verdoppeln.

Aktuell hat Gazprom ein KGV von 3 - selbst bei einer Verdoppelung auf 12 Euro wäre das KGV mit 6 immer noch sehr, sehr günstig.

Bei den aktuell niedrigen Kursen von Gazprom geb ich von meinem Turbo kein einziges Stück ab.  

30.08.19 16:02

80 Postings, 4768 Tage Geldverbrennerhallo 2much4u

Aktien halte ich länger. Auf dieser Seite gibt es eine Aktie die ich 20 Jahre habe.
Bei dieser Aktie habe ich bis jetzt eine Dividenrendite  gesamt von 3600 %   NETTO.
Im Kurs hat sich auch was getan.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben