Aurelius

Seite 1 von 647
neuester Beitrag: 10.07.20 17:37
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16154
neuester Beitrag: 10.07.20 17:37 von: Alterindianer Leser gesamt: 4653533
davon Heute: 2295
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
645 | 646 | 647 | 647  Weiter  

18.09.06 20:23
32

540 Postings, 7169 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
645 | 646 | 647 | 647  Weiter  
16128 Postings ausgeblendet.

09.07.20 10:37
1

251 Postings, 1198 Tage serious investorBolesch

Unter dem Titel "Management" erwähnt der Bericht des Bolesch Analysten "Ursula von der Leyen's brother", lässt aber die Namen der Familienmitglieder des CEOs weg, wie seine Frau, die Schwester seiner Frau und den Ehemann der Schwester seiner Frau, der gegenwärtig in verschiedenen Management-/Aufsichts-/Aktionärsvertreter-/Beratungsfunktionen tätig ist. Dies ist unfair gegenüber den Personen, die Aurelius zu einer so großen Erfolgsgeschichte (13.85 Eur) für kleine Investoren gemacht haben.  

09.07.20 10:56
4

251 Postings, 1198 Tage serious investorIch bin völlig raus.

Heute Vormittag habe ich die restlichen paar hundert Aktien von mir an Aurelius verkauft.

Ich bin völlig raus.

Ich werde NIEMALS in Zukunft in ein anderes Unternehmen investieren, das vom derzeitigen Managementteam gegründet oder geleitet wird.

Mit dieser letzten Anmerkung zu diesem Forum wünsche ich den verbleibenden Aktionären viel Erfolg und Gewinne.

Anmerkung: Ich habe nicht vor, Geld in ein deutsches Unternehmen zu investieren.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

09.07.20 11:55
4

1 Posting, 1 Tag CromoganoHängt die Platte?

Bislang war ich nur stiller Mitleser, da Aurelius nicht wirklich einen großen Teil meines Portfolios ausmacht.
Was dieser Albino hier aber abliefert lässt mich den Kopf auf die Tischplatte schlagen.

Seine letzten 20 Postings haben den gleichen Inhalt ? copy paste
WIR HABEN ES VERSTANDEN

Verkauf doch und geh raus. Was hält dich in diesem Unternehmen, das dir so garnicht gefällt?
Immer die gleichen Argumente, die zum Großteil keine sind sondern dummes uninformirtes Palaver

Vermutlich das Vermögen mit Wirecard zerschmolzen und jetzt im verzweilten Wahn?
Mir unbegfreiflich wenn, wie man jetzt verkaufen kann.

Würde momentan zwar auch keine größere Position kaufen, sondern erstmal abwarten.
Aber wenn ich drin bin würde ich doch nicht zum jetzigen Zeitpunkt raus.

Das Management ist extrem fähig. Haben die vielen erfolgreichen Tournarounds der letzten Jahre gezeigt.
Jetzt kommen viele KMUs ins Straucheln, Aurelius hat ne Menge Cash bei der Seite und sobald der Insolvenzschutz abgelaufen im Herbst wird eingekauft.

Die Früchte ernten wir dann in drei vier Jahren.
Corona wird sich als WItz herausstellen, und mit dem Impfstoff wird die Normalität noch schneller zurückkehren.
Und der Brexit wird sich auf dauer auch als die richtige Entscheidung beweisen.

Zusammen mit der fundamentalen Unterbewertung gebe ich doch jetzt keinen noch so kleinen Teil meiner Anteile ab :D
Aber gut, ich hab auch Geduld und brauch das Geld nicht, da kann man schonmal 5 Jahre durchhalten.
Manche hier wollten wohl die schnelle Kohle, wie auch bei Wirecard. Da kann man sich schonmal verrennen, nicht wahr? ;)




 

09.07.20 12:43

1029 Postings, 894 Tage timtom1011Habe nach gekauft

Mal wieder jetzt aber bittestrigdn  

09.07.20 12:53

148 Postings, 873 Tage CroveAlso...

Vielleicht hält Albino eine Leer Position?
 

09.07.20 14:42

148 Postings, 873 Tage CroveNa

geht ja doch nach oben! :)
 

09.07.20 16:15

112 Postings, 20 Tage SukramanMan

kann sagen, was man will, der Albrecht kommt aus einem guten Haus. Der Vater war integer, hat seine Kinder sicher gut erzogen. Vetternwirtschaft sehe ich weniger. Es gibt halt viel Talent in solchen Familien und die heiraten meist keinen Schrott.  

10.07.20 11:37

15 Postings, 97 Tage Scott20@ serious invest.

Ja genau, serious invest,  und weiterhin werden in der Analyse von Bolesch Analysen auch die Familienmitglieder der anderen Manager nicht gennannt. Auch nicht aus der 2., 3., 4. und 5 . Managementebene. Das ist fatal und total unfair jedem gegenüber. *ironieoff. Oh mann...
 

10.07.20 12:09
2

789 Postings, 2240 Tage BratworschtVerstehe nicht

warum hier immer auf Albino rumgehackt wird. Er sieht den Kurs der Aktie seit Monaten fallen. Ich kann hier auch keine Seitwärtsbewegung erkennen, von der immer wieder berichtete wird. Stattdessen hört man nur wie toll zugekauft werden kann. Da an der Börse die Zukunft gehandelt wird, scheint der Markt da auch nicht dran zu glauben. Das die Aktie vielleicht in 5 Jahren wieder steigen könnte macht sie auch nicht gerade attraktiv. Vor allem unter dem Gesichtspunkt von Dividende gleich Null!  

10.07.20 12:37
5

243 Postings, 638 Tage Perca@ Bratworscht

Es wird nicht wegen der Kursentwicklung auf ihm "rumgehackt", sondern weil er wiederholt faktisch falsche Behauptungen äußert und trotz inhaltlicher Korrektur seinen offensichtlich falschen Standpunkt weiterhin offensiv vertritt.
Beispielsweise seine Behauptung, es gäbe keinerlei Käufe vom Management oder Aufsichtsrat, im Mai gab es welche, wurde ihm aufgezeigt, trotzdem behauptet er weiter, dass es keine gegeben hätte.
Dann behauptet er trotz mehrfacher Korrektur weiterhin stur, das Bolero zu Aurelius Equity Opportunities gehören würde, dies ist keinesfalls der Fall, aber auch nach der 5. Korrektur mit Nachweis behauptet er dies weiterhin und empfiehlt den anderen, die es korrekterweise verbessern, sie sollen sich doch bitte informieren.
Wie man in den Wald schreit, so schallt es wieder heraus, keiner ist zufrieden mit dem Kurs, hätte er versehentlich falsche Behauptungen aufgestellt und nach der Korrekur geschrieben "Sorry, wusste ich nicht, danke für die Klarstellung" oder einfach geschwiegen hätte auch keiner ein Problem damit. Wenn die Falschbehauptungen jedoch konsequent weiter geäußert werden und dann zu allem Überfluss er auch noch diejenigen, die seine Falschinformationen korrigieren, von der Seite anmacht, dann sollte er und andere sich nicht wundern, wenn dies semigut ankommt.
Weiteres Beispiel für seine Aussagen wäre übrigens "Also ein Arsch voller Schulden und erhebliches Wertberichtigungsrisiko". Aurelius hat keine Schulden, lediglich Verbindlichkeiten, das Nettoumlaufvermögen ist dabei deutlich positiv. Plakative Aussagen, die im Kern schon einmal nicht stimmen, führen nicht zu einer guten Diskussionsgrundlage  

10.07.20 13:17

2825 Postings, 1571 Tage zwetschgenquetsche.Überaus deutliche Seitwärtsbewegung

Wie sonst soll man denn den Kurs im Anschluss an das Coronatief bezeichnen?
Und es deutet auch alles darauf hin, dass es erstmal so bleibt.

Darüber hinaus:
Ich habe es schon mehrfach erläutert, über viele Jahre hinweg:
Der Kurs orientiert sich sehr stark an der Entwicklung des NAVs. Anhand dessen erklärt sich der langanhaltende Aufschwung bis 2015 und der Abschwung seit 2018.
Hinzu kommen die normalen Übertreibungen nach oben und unten hin sowie das generelle Marktsentiment. Als es Kurse von fast 70 Euro gab, war die Aureliusaktie genauso überbewertet, wie sie nun bei Kursen um die 15 Euro unterbewertet ist. Man muss sich das zu Nutze machen.

So ist das nunmal. Ganz normaler Börsenalltag.
Wer hier nur rummeckert, frustriert ist, Fakten ignoriert und/oder es an Antizipationfähigkeit missen lässt, der muss schon seiner selbst wegen verkaufen.  

10.07.20 13:23
1

4589 Postings, 5116 Tage albinoEine absolute Top-Aktie...

....mit einem Top-Management und einer Top-Jahresperformance 2020.

Man muss hier Aurelius loben, damit man nicht gesperrt wird.  Selbst die Lufthansa oder die TUI Aktie haben nicht so viel verloren in 2020 wie die Aurelius-Aktie.  Aber kritisieren darf man Aurelius nicht, da man sonst in den Foren gesperrt wird.
Es stellt sich die Frage, ob die einige Foren von der IR-Abteilung von Aurelius verwaltet werden und dass Kritiker systematisch mundtot gemacht werden.  

10.07.20 13:46
1

243 Postings, 638 Tage Perca@albino

Du wurdest wegen einer Beleidigung gesperrt, nicht wegen Kritik. Für Kritik wurde noch niemand hier gesperrt. Oder wo wurden hier bisher serious investor,  Duratschka, MAW2016, Bratworscht oder die anderen, die sich kritisch äußern, gesperrt?
Selbst deine falschen Behauptungen darfst du wiederholt hier äußern, ohne dafür gesperrt zu werden, obwohl das noch nicht einmal Kritik ist, im schlimmsten Fall wird dann dein Beitrag mal gelöscht, wenn du mit deinen Behauptungen zu sehr übertreibst, mehr aber auch nicht. Du darfst sogar ohne Sperre die vollkommen haltlose, abstruse Behauptung aufstellen, die IR würde den Moderator bei ARIVA stellen. Unglaublich, oder? ;-)  

10.07.20 13:48
3

175 Postings, 408 Tage RainybruceNach langem Hadern...

...bin ich jetzt auch erstmal hier raus. 50 % Verlust über 2 Jahre angehäuft und das trotz 2 Nachkäufen, weil ich dachte, dass ich günstige Zeitpunkte erwische. So auch nach dem Coronatief. Die Aktie ging dann wenigstens noch 2 mal hoch in Richtung 18+, aber wurde immer wieder nach unten gedrückt. Jedes mal ärgerte ich mich dann nach so einer Aktion, die Welle nicht mitgenommen zu haben und hielt einfach an den Aktien fest. Ich weiß gerade nicht, wie der Kurs in den nächsten Wochen in die Pötte kommen soll und so investiere ich erstmal in andere Aktien, die in die aktuelle Zeit passen und vielleicht ein wenig Verlust ausgleichen. Je nachdem wie es läuft, steige ich dann später nochmal ein.
Es ist aber auch wie einige hier angesprochen haben. Ich habe viel mit Wirecard verloren. Wirecard und Aurelius sind KEIN Vergleich. ABER ich fühle mich momentan nicht ganz wohl mit Aurelius. Eben weil hier wenig genaues kommuniziert wird. Sei es über Exits oder einfach allgemeine Informationen und Einschätzungen. Bei Wirecard war transparenz ein Thema... hier ist es das irgendwie auch... daher schlafe ich einfach ruhiger ohne diese Wertpapiere. Auch wenn der Verlust in beiden Fällen schmerzt.

Danke erstmal an alle, die sich hier an den sachlichen Diskussionen beteiligt haben. Bis bald vielleicht...  

10.07.20 14:02

243 Postings, 638 Tage Perca@Rainybruce

Ich kann dich voll und ganz verstehen, von Wirecard sind hier wirklich auch viele aktuell betroffen, ich bin da leider auch reingefallen. Ich wünsche dir viel Erolg und drücke dir die Daumen, dass deine Verluste schnell wieder ausgeglichen werden.  

10.07.20 14:27
1

70 Postings, 3616 Tage janmoorGehaltsstruktur bei Aurelius

Es sieht bei Aurelius mittlerweile aus,wie ein selbstbedienungsladen für Vorstände. Die Gehälter von 2017 bis dato sind  um 30 mio. ?  höher als von Vorständen bei Münchener Rück., Fresenius und Henkel zusammen. Dieses muß man eigentlich gegenüber dem Aufsichtsrat rechtfertigen, doch dieser besteht aus abhänigen Personen. Der Börsenwert von Aurelius sinkt permanent, was nicht grade im Interesse von uns Aktionären ist. Finde es wird Zeit den Leuten das Vertrauen zu entziehen und die Gesellschaft in andere Hände zu geben, die die Firmenstruktur endlich der Unternehmensgröße anpassen und nicht wie ein small Cap führen.
Nur meine Meinung.  

10.07.20 14:49
1

4589 Postings, 5116 Tage albino@janmoor Was Du schreibst ist richtig....

.....aber hier sind unbequeme Fakten nicht erwünscht.
Hier wird einem auch permanent das Wort im Mund verdreht:  Ich schrieb, daß es zur Zeit keine Insiderkäufe gibt.   Daraus wurde böswillig verdreht, daß ich behauptet hätte, daß bei Aurelius nie Insiderkäufe stattfinden.
Natürlich gab es in der Vergangenheit Insiderkäufe bei Aurelius, aber es fällt auf, daß zu diesen (optisch und historisch) sehr niedrigen Kursen seit 2 Monaten keinerlei Insiderkäufe stattfinden.
Das verknüpfe ich mit dem was Jamoor zu den horrenden Gehältern der Führungskräfte  geschrieben hat und dann fragt man sich, warum diese hochbezahlen Damen und Herren nicht mal eine Aktie jetzt zu 13 Euro kaufen.
Und Fakt ist auch, daß selbst die fundamental völlig zu recht gebeutelten Aktien wie TUI oder Lufthansa weniger schlecht in 2020 performt haben als die Aurelius Aktie.  Das gibt schon zu denken, aber diejenigen mit der rosaroten Aurelius-Brille ignorieren diese Tatsache.
Auch die Kursentwicklung im Vergleich zum Gesamtmarkt ist desaströs.  Gesamtmarkt ca. 8 % im Minus und Aurelius Minus 60 %.   Das wird auch mal gerne unter den Teppich gekehrt.
Bei Wirecard wurde auch vieles vor der Insolvenz unter dem Teppich gekehrt. Die Mahner damals wurden sogar juristisch belangt...obwohl sie die ganze Zeit den richtigen Riecher hatten.
 

10.07.20 15:08
3

243 Postings, 638 Tage Perca@albino

Die gute alte Opfer-Taktik, leider füllst du diese nur unzureichend aus.
"Hier wird einem auch permanent das Wort im Mund verdreht:  Ich schrieb, daß es zur Zeit keine Insiderkäufe gibt.   Daraus wurde böswillig verdreht, daß ich behauptet hätte, daß bei Aurelius nie Insiderkäufe stattfinden."
Was genau hast du denn gepostet? Angeblich ja, das "es zur Zeit keine Insiderkäufe gibt". Schauen wir mal nach:
"Ein viel höher ausgewiesenes NAV.....aber das Management oder Aufsichtsrat kaufen keine einzige Aktie." Ich betone: KEINE EINZIGE AKTIE
und
"Warum gibt es keine Insiderkäufe?"
sowie
"Trotz dieses Abschlagt gibt es keine Insiderkäufe und keine seriösen Kaufempfehlungen von nicht bezahlten Analysten. "
Hilf mir mal weiter, ich will dir ja nicht das Wort im Mund verdrehen, aber wo genau hast du geschrieben, das "es zur Zeit keine Insiderkäufe gibt"?
Der letzte Insiderkauf erfolgte übrigens zum Kurs von 14,00 Euro. Aktuell stehen wir bei 13,71 Euro, also ziemlich genau zum aktuellen Kurs wurde gekauft.

Deine Klaviatur musst du noch ein wenig üben.  

10.07.20 15:11
3

3 Postings, 17 Tage ColonelSandersVorstandsgehälter

Sinngemäß aus dem Konzernabschluss 2019:

... Personalaufwand 2019 erhöte sich auf 35.5 Mio (2018 12.5 Mio). Er enthält die Bezüge des Vorstands, sowie der Mitarbeiter der Gesellschaft...
Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist durch die erhöte variable Vergütung zu erklären
...

Wie das funktioniert ist in der Präsentation zur letzten HV erklärt (Carried Interest Vergütung). Wer damit nicht einverstanden ist, sollte in einer anderen Branche investieren.

Wenn große erfolge z.B. 16-Fache multiple (Solidus) bei Exits erziehlt werden,  ist der variable Anteil natürlich hoch. Spricht nach meiner Ansicht auch nichts dagegen. Dieses Jahr sollte der Personalaufwand dann wieder deutlich sinken.  

10.07.20 15:27
4

2825 Postings, 1571 Tage zwetschgenquetsche.Albino und Janmoor - Ihr schreibt kenntnislos

1) Es erfolgten Insiderkäufe zu um die 14 Euro.
1b) Da sich der Kurs seit Monaten weiterhin um die 14 Euro dreht, gibt es auch keinen Grund, weiter zu kaufen, da man ja schon für 14 Euro kaufte.
2) Dass nicht in dem Maße, wie von dir gewünscht, Director Dealings erfolgen, kann man nicht als Grund gegen Aurelius und dem Management verwenden.
3) Wer sich die Unterlagen zur und von der HV durchliest stellt fest, dass das Mgmt. weiterhin signifikante Anteile hält.
4) Zudem gab es einen kleinen Gehaltsverzicht und Hr. Dr. Markus investierte in die Wandelanleihe. Natürlich kann man das auch wieder und immer wieder als unzureichend bezeichnen, aber das ist hirnrissig und verdeutlicht nur die Dauer-Opposition von euch und zeigt auch, dass es euch gar nicht um Fakten geht, sondern um reines Bashing.
5) Das Aurelius kein Selbstbedienungsladen ist, wurde hier mehrfach verdeutlicht. Aber es ist natürlich einfach, zu behaupten ohne jedwede weitergehende Info, dass Aurelius bis auf die 5. Managementeben mit Familienmitgliedern besetzt sei. So ein Schwachsinn. Auch hat die Gremienbesetzung seit Jahren Bestand und ein Aktionär wie "Serious Investor" sprach das in all den Vorjahren nicht an und erlenbte auch viele Kursgewinne trotz oder wegen der Zusammensetzugn und der Arbeit des Vorstandes und der Aufsichtsgremien. Und die personelle Zusammensetzung hat sowohl Gutes, wie auch Schlechtes.
6) Es gab auch viele Kursgewinne und hohe Dividendenzahlungen für alle Eigentümer in den all den Jahren. Von Selbstbedienungsladen keine Spur. Auch sind die Vergütungen für den AR nicht überhöht, eher sogar niedrig.
7) Die Kritik an den Beratungshonoraren finde ich auch bescheuert. Das ist ein Beteiligungsunternehmen; da sind Beraterhonorare üblich. Kein einziger Kauf- und Verkauf (auch wenn während der Verhandlung der Deal abgebrochen wird) findet ohne externe Anwälte, Projektmanager und Finanzprüfer statt. Macht euch mal bitte mit dem Thema M&A und PE/VC vertraut. Gleiches gilt für die Beratungen zwischen Aurelius und den Portfoliofirmen. Das ist bei jedem Inkubator so. Und warum sollte man bitteschön Interimsmanager direkt fest anstellen bei den Portfoliofirmen und sich so Flexibilität (und zwar aus Sicht der Portfoliofirmen) berauben?
8) Die Gehälter sind erfolgsbasiert und beruhen auf der 2/20-Regel, die in der Beteiligungsbranchen allenthaben und völlig okay ist. Und das Tolle ist, weil 2020 in absoluten Beträgen wenig verkauft wird, wird das Gehalt des Vorstandes erneut gering ausfallen. So, war es z.B. auch 2019, weil 2018 ein Übergangsjahr war.
9) Das Dividende und Gehaltszahlungen voneinander losgelöst sind, beschrieb ich bereits hier: https://www.ariva.de/forum/aurelius-269309?page=636#jump27643847

 

10.07.20 15:30
1

2825 Postings, 1571 Tage zwetschgenquetsche.Und Albino und Janmoor und Co.

... befassen sich nicht mit dem Unternehmen Aurelius, da ein paar Klicks auf die Aureliuswebseite ihre ganzen Vorwürfe zunichte machen würden. Und sie sind auch nicht in Aurelius investiert.

Danke an Perca und Colonal, Ihr habt ja schon gut geantwortet, als ich noch am Tippen war. :-)  

10.07.20 16:14
1

112 Postings, 20 Tage SukramanMit

500000 anfangen und Jahr für Jahr Millionen kassieren. Eigene Anteile zu Höchstkursen abstossen. Dann kein sonderliches Interesse mehr am Anstieg der Kurse, sondern über Vergütung den Rahm abschöpfen, bis zur Insolvenz.  

10.07.20 16:26
1

4589 Postings, 5116 Tage albino@Sukraman Was Du schreibst ist richtig,....

....aber die Wahrheit ist hier nicht erwünscht.
Hier sind Durchhalteparolen und Schönreden gefragt.

Der Kurs lügt aber nicht.  

10.07.20 17:30
2

18 Postings, 1440 Tage leila940schwache Aktie

Aureluis wird die 2. Wirecard !  

10.07.20 17:37

36 Postings, 26 Tage AlterindianerWirecard @leila940

An alle Miesepeter: ihr müsste hier niemanden missionieren. Wenn Ihr meint dass Aurelius die falsche Aktie für euch ist geht in ein anderes Forum.

Für mich macht dieses Bashing von euch nur Sinn wenn Ihr mit aller Macht den Kurs drücken wollt weil Ihr auf fallende Aktien spekulieren wollt und dafür niedrige Kurse braucht.

Sowas nennt man Kursmanipation !  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
645 | 646 | 647 | 647  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben