SMI 10'221 0.9%  SPI 13'098 0.7%  Dow 29'684 1.9%  DAX 12'183 0.4%  Euro 0.9501 -0.2%  EStoxx50 3'335 0.2%  Gold 1'659 1.8%  Bitcoin 19'097 0.8%  Dollar 0.9760 -1.6%  Öl 89.2 4.0% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12875
neuester Beitrag: 29.09.22 13:09
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 321854
neuester Beitrag: 29.09.22 13:09 von: KK2019 Leser gesamt: 34871554
davon Heute: 11580
bewertet mit 368 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12873 | 12874 | 12875 | 12875  Weiter  

02.12.08 19:00
368

5878 Postings, 5433 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12873 | 12874 | 12875 | 12875  Weiter  
321828 Postings ausgeblendet.

28.09.22 21:12
2

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelNun warten sie alle

auf die 3000 Euro vom Chef.
Der Chef ist aber selbst blank.

Sogar wirecard kann nicht mehr zahlen.  

28.09.22 21:20
1

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelzu #828

Pass mal upp, kk, die ersten haben schon mit den 3000 Euros die Aktienkurse heute nach oben gejagt.
Kann aber sein, dass sie am Wochende die 3000 schon versoffen und verhurrrrrt haben, dann ist am Montag auch nichts mehr drin.
Dann hilft nur noch die Zinssenkung aus Great Britain.
 

28.09.22 21:47

1410 Postings, 885 Tage SubsystemLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.22 11:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

28.09.22 21:54

3264 Postings, 970 Tage ScheinwerfererEin paar Federn

hatte Gold immer zur Krise auf brennendem Boden gelassen. Ich beäuge dies auch technisch #Ultrasub  

28.09.22 22:20

20 Postings, 1 Tag UltrasubLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.09.22 22:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

28.09.22 22:29

1410 Postings, 885 Tage SubsystemWar jedem vorher klar, Ultrasub

Wo ist jetzt die Neuigkeit, oder das Desaster?  

28.09.22 22:40

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelzu #832

Dich hatte ich nicht gemeint ( grins ).  

28.09.22 22:48

1410 Postings, 885 Tage SubsystemIck dich schon, Pfeifenlümmel

Zumindest deine Äußerungen finde ick bescheuert ...aber ist halt Geschmackssache  

28.09.22 22:50

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelDer Deckel

auf dem Gaspreis wird noch abenteuerlicher, wenn der Topf undicht wird ( Gasleitung).
Viel Spass beim Deckeln, lieber Steuerzahler.

Aber: Der Deckel von der Staatsverschuldung wird dafür entfernt, beim einen den Deckel drauf und beim anderen den Deckel runter.  Alles kein Problem.  

28.09.22 22:51

5418 Postings, 1148 Tage KK2019Morgen harmonisierter Verbraucherpreisindex D

14 Uhr - Prognose 10 %

Ja da schauen wir mal, was kommt. Der temporäre Huckel wird immer höher und dauert immer länger.

Heute hoffen erstmal alle auf neue Billionen von den Zentralbanken - über 400 Höhenpunkte heute. Respekt  

28.09.22 23:17

564 Postings, 3209 Tage räuber1Ihr nagt bestimmt alle schon

am Hungertuch.
Die jenigen, die ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können, das sind die Leidtragenden.
Uns geht’s immer noch gut.
Nur meine unbedeutende kleine Meinung.
Jammerlappen !  

28.09.22 23:30
1

564 Postings, 3209 Tage räuber1Meine Empfehlung

nicht mehr 3-4 mal in den Urlaub, 1 mal reicht auch.  

29.09.22 07:38
1
Lieber Räuber, da gehe ich nicht mit. Die Deutschen sind bereits im europäischen Vergleich arm. Sicherlich nicht am Hungertuch, denn dafür gibt's die sozialistische Grundversorgung, aber arm:

"Rund 35.310 Euro besaß der mittlere Deutsche im vergangenen Jahr, 91.889 Euro der mittlere Italiener und der mittlere Spanier sogar 95.360 Euro. 51,4 Prozent der Deutschen leben im eigenen Haus, 72,4 Prozent der Italiener und sogar 77,1 Prozent der Spanier. Trotzdem sind es vor allem die deutschen Steuerzahler, die jetzt beim Corona-Hilfspaket der EU zu Gunsten der Italiener und Spanier zur Kasse gebeten werden sollen."

Italien und Spanien sind reiche Länder mit einen armen Staat, in Deutschland ist das umgekehrt.
Das kann ich auch auf eine überwiegende Mehrheit der mittel- und westeuropäischen Staaten ausweiten.  

https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/...n_id_12228950.html

 

29.09.22 08:02
1

5418 Postings, 1148 Tage KK2019räuber1

Vermutlich sind wir nicht die großen Leitragenden der Politik. Aber auch wir werden nicht ungeschoren davon kommen, denn das Land wird in finanziellen Ruinen daliegen.

Und letztlich sind die, die wirklich betroffen sind, selbst Schuld an ihrer Situation, so hart es klingen mag.

Seit über 10 Jahren versuche ich im Familien-, Bekannten-, Berufskreis und auch hier in ariva seit 2019 Menschen davon zu überzeugen, mal nachzudenken. Der Schlaf, oder soll man es High-sein nennen, aller kann nur durch die harte Realität beendet werden.

Mit Schweizer Tugenden und deren Demokratiesystem (sicher mit ein paar kleinen Optimierungen möglich) mache ich mir um die Zukunft keine Sorgen. Sorgen habe ich, wenn das jetzige korrupte System, das die Inkompetenz in höchste Ämter bringt, überlebt.

Heute geht der Euro wieder deutlich runter. Links antäuschen, rechts vorbeiziehen. Alles wie gehabt.

Der Black Day kommt (und wenn es nur der A.-Black Friday ist). Viel Spass an der Börse und Erfolg.  

29.09.22 08:25
2

5418 Postings, 1148 Tage KK2019Gratulation an Tichys Leute!

Sie haben dafür gesorgt, dass die Wahl in Berlin wiederholt werden muss! Keiner sonst war da aktiv. Eine Schande für das Land, einen Glückwunsch an Herrn Tichy für echten Journalismus!  

29.09.22 09:00
4

9 Postings, 29 Tage Gürtelsterne d. Ori.@ Räuber

Wenn Sie möchten schauen Sie doch mal in den:

https://pleiteticker.de/

... und fragen mal nach der Stimmung in den 101 Firmen nach die allein letzte Woche pleite gegangen sind. So als typischer Grünenwähler doch kein Problem für Sie. Viele andere ,besonders mittelständische, Unternehmen stehen kurz vor der Insolvenz, bzw. das Schicksal vieler Angestellter in den Sternen.

Sie als Grünwähler freuen sich doch bestimmt schon auf den Winter der Deindustrialisierung.
Seit der SED hat keine Partei in diesem Land Menschen so schnell so viel ärmer gemacht wie Ihre Hauspartei.  

29.09.22 10:23

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelPipen

„Anschlag“ auf Nord-Stream-Pipelines: Küstenwache meldet viertes Leck
https://www.berliner-zeitung.de/news/...igt-nordstream-leck-li.271369
----
Wer auch immer der Übeltäter war:
Sein Interesse war, die Leitungen für immer unbrauchbar zu machen.
Sein Interesse war, den noch bestehenden  Gasvorrat in den Leitungen zu vernichten.  

29.09.22 10:28

18355 Postings, 6512 Tage pfeifenlümmelDie 3000 Euro

sind ein Witz. Wenn überhaupt, bekommen die Mitarbeiter von den Firmen das Geld, denen es bislang gut ging und deren Mitarbeiter auch schon vorher gut verdient haben.
Die Übrigen schauen durch die Röhre.
Für die Rentner sind bislang nicht einmal die 300 Euro geflossen.
 

29.09.22 10:50
1

9 Postings, 29 Tage Gürtelsterne d. Ori.@ KK2019

Sie haben bestimmt den Artikel in der Welt gelesen. Die Parallelen zum Aktienmarkt 2018 sind schon erschreckend.  
Angehängte Grafik:
chart.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart.jpg

29.09.22 10:51

9 Postings, 29 Tage Gürtelsterne d. Ori.Aktienmarkt 2008 natürlich

Sorry, lag 10 Jahre daneben. VG von den Gürtelsternen  

29.09.22 11:16
1

5418 Postings, 1148 Tage KK2019In der Welt nicht, aber der Herr Fugmann

legt in seinen Finanzmarktwelt-Videos die Charts aller Crashes ab und an mal übereinander.

Wenn man sich das Drumherum anschaut, war die Gesamtsituation noch nie so schlimm. Auch nicht 1929.

Aber es gibt ja auch einen Unsicherheitsfaktor: QE der der Zentralbanken. Wenn diese sagen: Der Anstieg der Verbraucherpreise ist uns schei...egal, dann haben wir QE wieder und die Hyperinflation und die Aktien explodieren im Preis. Der Erdogan macht das ja in der Türkei so. Die Engländer gestern auch. Deswegen die 400 Punkte im Dax.  Aber ob die EU-Bürger, insbesondere die Deutschen, nochmals eine Totalenteignung (Inflation von 80 % ist Totalenteigung) von Nominalvermögen mitmachen werden und ruhig bleiben? Der Schicklgruber lässt grüßen.  

29.09.22 12:40

763 Postings, 229 Tage hhuberseppDer Dieb ruft nun: Haltet den Dieb

"...Zugleich machen die Nato-Länder deutlich, dass "jeder vorsätzliche Angriff auf die kritische Infrastruktur der Bündnispartner" mit einer "gemeinsamen und entschlossenen Reaktion beantwortet werden" würde. Man habe sich dazu verpflichtet, sich auf den "Einsatz von Energie und anderer hybrider Taktiken durch staatliche und nicht-staatliche Akteure" vorzubereiten, sie abzuschrecken und abzuwehren..."
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...on-sabotage-aus-11753276

https://www.youtube.com/watch?v=DkVarT5b6cc


Ziel ist der Bündnisfall. Daran arbeiten sie ganz emsig  

29.09.22 12:40
1

44 Postings, 642 Tage sourcefinderKK2019

ich denke wir werden QE sehen....... wie soll es sonst weiter gehen?

Stichwort Energiepreisdeckelung......  

29.09.22 13:06
1

5418 Postings, 1148 Tage KK2019Hyperinflation

nun sollen 200 Mrd. zusätzliches Geld und ein Preisdeckel das Energie-Angebot ausweiten.

Bekloppt, mehr fällt mir zu dem Unfug nicht ein. Geistig minderbemittelte Politiker.

Aber es war so vorherzusehen.  

29.09.22 13:09

5418 Postings, 1148 Tage KK2019Kurstechnisch tut sich aber nix bei

Thyssenkrupp und Salzgitter. Weiter abwärts.

Sieht also noch nicht nach Tipping point aus? Ich hoffe der kommt erst im Nov. oder Dez. bei den EUdioten

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12873 | 12874 | 12875 | 12875  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben