Werden wir russisches Öl und Gas verlieren?

Seite 10 von 12
neuester Beitrag: 09.11.22 17:07
eröffnet am: 10.03.22 17:33 von: Tante Lotti Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 09.11.22 17:07 von: Lionell Leser gesamt: 28806
davon Heute: 39
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 Weiter  

05.09.22 13:44
3

2663 Postings, 826 Tage Petersfisch3 Entlastungspakete kosten 95 Milliarden

Jährliche Kosten für das Gas aus Russland: 17,6 Milliarden

So sehen also erfolgreiche Sanktionen aus.
Wenn es nicht so traurig wäre...  

05.09.22 14:00
2

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiKommen noch die Kosten für die Ukraine dazu?

Und die Kosten für die Bundeswehr. 100 Milliarden Sondervermögen.
Ich sag ja, die sind alle nicht mehr ganz knusprig in der Birne.  

05.09.22 15:18
1

13645 Postings, 8305 Tage Timchen95 Milliarden Entlastung

Das sind ja pro Kopf mehr als 1000€.
Für eine vierköpfige Familie würde das ja fast 5000 € bedeuten.
Da kommt sicher Freude auf, wenn das Geld auf dem Konto einschlägt.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

05.09.22 15:32
3

2663 Postings, 826 Tage PetersfischJa, läuft!

Der Stopp russischer Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 lässt den Erdgaspreis nach oben schnellen.
Einfach weiterkämpfen, dann wird bestimmt alles gut.  

16.09.22 15:33
6

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiNichts wird wieder gut, Murphy.

Wir haben russisches Gas und Öl verloren. Putin meinte dazu, dass sich die Welt in einer Transformation befindet und die Dinge, die nun geschehen, unumkehrbar sind.

Unser Land wird sehr weit absteigen. Adieu Wohlstand.
Und das alles wegen diesem grünen Geschmeiss.
Baerbock und Habeck gehörten aus dem Land gejagt.

 

20.09.22 13:53
4

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiHabeck ist so funny. Wir müssen Glück mit dem

20.09.22 13:55
1

8335 Postings, 1077 Tage qiwwiWir kommen gut durch den Winter, sagte er doch

20.09.22 16:42
2

127660 Postings, 8434 Tage seltsamer sagte: unter bestimmten Voraussetzungen

die Chance habe, gut durch den Winter zu kommen" zu  #232

Unter bestimmten Voraussetzungen gewinne ich jedes Spiel im Roulette. Wir spielen hier aber kein Glücksspiel, sondern mit Menschenleben.  

20.09.22 16:44
2

36437 Postings, 4415 Tage Nokturnal#232 hört sich nach Verzweiflung an.

20.09.22 17:18
2

37474 Postings, 5650 Tage börsenfurz1Alles wird gut ...mir fehlen die Worte....

„Kein Einzelfall“ in WeimarGeflüchtete Ukrainerin fordert bei Tafel Kaviar und Garnelen

Montag, 19.09.2022, 16:20

Sie fahren mit dem SUV vor, zahlen ihren Obolus mit 100-Euro-Scheinen und beschweren sich über Obst mit Druckstellen: Ukrainische Flüchtlinge sorgen bei der Tafel in Weimar für Unmut. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind es satt, angepöbelt zu werden.

Die Mitarbeiterin der Tafel im thüringischen Weimar muss sich vorgekommen sein wie im falschen Film: Eine aus der Ukraine geflüchtete Frau übergab ihr einen kleinen karierten Zettel, auf dem sie mit blauem Kugelschreiber fein säuberlich ihre Lebensmittelwünsche notiert hatte. Neben Käse, Quark und Joghurt begehrte sie unter anderem „Garnelen“, „Roten Kaviar“ sowie „Schwarzen Kaviar“.

Selbst wenn Kaviar in der Ukraine nicht unbedingt als Luxusspeise gilt – der skurrile Einkaufszettel, über den jetzt der MDR berichtete, sorgte bei der Tafel in Weimar für großen Unmut. Und es ist beileibe nicht der einzige Aufreger im Zusammenhang mit dem Auftreten ukrainischer Flüchtlinge.

https://www.focus.de/panorama/...aviar-und-garnelen_id_149610377.html

20.09.22 17:55
2

127660 Postings, 8434 Tage seltsamzu #235 - der hätte ich, soweit vorhanden

einen schwarzen und roten Becher Joghurt hingestellt und freundlich lächelnd gesagt: deutsches Kaviar.  

21.09.22 08:23
2

37474 Postings, 5650 Tage börsenfurz1Was reicht für wielange...

https://www.t-online.de/finanzen/...-der-gasspeicher-entwarnung-.html

Auszüge....


Speicher reichen für rund zwei Monate
Die Speicher gleichen Schwankungen beim Gasverbrauch aus und bilden damit eine Art Puffersystem für den Gasmarkt. Für gewöhnlich sind sie mit Beginn der Heizperiode im Herbst gut gefüllt. Bis zum Frühjahr nehmen die Füllstände dann ab. An kalten Wintertagen werden bis zu 60 Prozent des Gasverbrauchs in Deutschland aus deutschen Speichern abgedeckt.

In den vergangenen Monaten waren die Speicher in den Fokus gerückt, da sie als wichtiger Baustein gelten, um den Winter im Zweifelsfall auch ohne russische Gaslieferungen meistern zu können. "Die Importsituation ist aufgrund des Wegfalls russischer Gaslieferungen komplett anders als in den vergangenen Jahren, daher werden wir im Winter deutlich stärker auf Ausspeicherungen angewiesen sein", erläutert Bleschke.

Doch die Speicher allein können das gar nicht leisten. Zahlen von Bleschkes Verband zeigen: Die Speicher in Deutschland können insgesamt Gas mit einem Energiegehalt von maximal rund 256 Terawattstunden speichern. Das entspricht etwa einem Viertel des jährlichen Gasverbrauchs in Deutschland (rund 1.000 Terawattstunden). "Dieses Speichervolumen alleine kann Deutschland zwei bis drei durchschnittlich kalte Wintermonate mit Gas versorgen", sagt die Bundesregierung.

Dabei ist jedoch zu beachten: Der Verbrauch würde in einer Gasmangellage deutlich sinken. Schon jetzt wird Gas gespart, sowohl Netzagentur-Chef Müller als auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck werden nicht müde, die Bevölkerung dazu aufzurufen.

Regierung setzt auf LNG und Sparsamkeit
Neben Sparsamkeit setzt die Bundesregierung auf Pipeline-Lieferungen aus Norwegen und den Niederlanden, die in den vergangenen Monaten einen größeren Anteil ausgemacht haben als in früheren Jahren.

Darüber hinaus sollen ab Dezember mehrere Anlandeterminals für Flüssiggas (LNG) in Deutschland ans Netz gehen. Dabei gibt es zum einen schwimmende Terminals, die besonders schnell die Gasversorgung unterstützen sollen. Die Floating Storage and Regasification Units (FSRU) können das Flüssiggas in den gasförmigen Zustand zurückverwandeln und in das Netz einspeisen.

Davon hat die Bundesregierung vier Stück gemietet. Zum Ende des Jahres sollen eins in Wilhelmshaven und eins in Brunsbüttel ans Netz gehen. Am Dienstag war Baustart für ein weiteres Terminal in Lubmin. Das vierte soll in Stade zum Einsatz kommen. Darüber hinaus sind an diesen Standorten langfristig feste Terminals geplant, die allerdings deutlich längere Bauzeiten vorsehen.

21.09.22 08:25
3

37474 Postings, 5650 Tage börsenfurz1Es wird wohl sehr teuer....

und wer bekommt die Rechnung.....ja es ist ja nur Geld.....

21.09.22 08:26
1

11 Postings, 68 Tage Vergnügt27Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.22 08:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21.09.22 08:26
1

11 Postings, 68 Tage Vergnügt27Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.22 08:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

25.09.22 16:26

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiMinime Erfolge bei der Suche nach Ersatz.

Als Ersatz für ausbleibende Energielieferungen aus Russland erhält Deutschland Flüssiggas (LNG) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Während des Besuchs von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in dem Golfstaat schloss der Essener Energiekonzern RWE am Sonntag einen Vertrag über eine erste Lieferung von 137.000 Kubikmetern LNG ab. Es soll die erste Lieferung sein, die im Dezember 2022 am neuen LNG-Terminal in Brunsbüttel bei Hamburg eintreffen soll. RWE zufolge wurde ein Memorandum über mehrjährige Lieferungen ab 2023 unterzeichnet.

Zum Vergleich: Vor dem Angriffskrieg auf die Ukraine floss allein am 1. Februar nach Angaben des Betreibers Gas mit einer Energiemenge von 1,7 Millionen Kilowattstunden durch die Pipeline Nord Stream 1. Die jetzt vereinbarte erste Lieferung von 137.000 Kubikmetern Flüssiggas für RWE per Schiff aus den Vereinigten Arabischen Emiraten entspricht 1,37 Millionen Kilowattstunden.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...khashoggi-mord-an-8681269.html  

25.09.22 16:34
3

13645 Postings, 8305 Tage TimchenNun mal nicht gleich alles mies machen

Verglichen zu Habücks Bückling, der dafür nur ein paar Freikarten für die WM
bekam, ist das doch Bombe: ein ganzes Schiff voll mit LNG.
Geht doch.
Ist zwar nicht gut fürs Klima, macht aber den Hintern warm.
Ich hoffe Olaf erkennt, dass Energie Chefsache ist und nichts für Dilettanten.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

25.09.22 17:41
3

2663 Postings, 826 Tage Petersfischinteressant

In Lubmin bei Greifswald haben sich am Sonntagnachmittag nach Polizeiangaben 3.000 Menschen versammelt, um gegen die Energiepolitik der Bundesregierung, für die Öffnung der Ostseepipeline Nord Stream 2 sowie ein Ende der Russland-Sanktionen zu demonstrieren.
 

28.09.22 14:08

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiNachdem wir russisches Öl und Gas verloren haben

28.09.22 17:28

71 Postings, 61 Tage ewigvartaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.22 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

14.10.22 14:49
1

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiDie Russen bekommen ihr Öl gut verkauft.

Sogar höhere Förderung als vorher:

https://www.ariva.de/news/...ert-anstieg-eigener-lexporte-im-10375086

Beim Gas wird das ähnlich sein.
Die einzigen Leidtragenden der Sanktionen gegen Russland ist die EU !  

14.10.22 14:58
1

7459 Postings, 762 Tage LionellJa,wir haben.Dank Eigenverschuldung

günstige ENERGIE aus Russland verloren!
Und das von einem zuverlässlichen Wirtschaftspartner!
Wie kann man nur so bescheuert sein??  

14.10.22 15:11
1

2200 Postings, 1014 Tage Tante LottiDie Welt wird sich um russisches Gas reissen.

16.10.22 17:00

7459 Postings, 762 Tage LionellRussisches Gas

Das beste weit und breit
Wir werden es auch irgendwann wieder beziehen
je eher
desto besser  

16.10.22 18:41
1

18300 Postings, 4422 Tage fliege77#249, ich übersetze das mal

"Ich habe viele Gase probiert, aber das russische Erdgas das war bisher das beste. Es ist angenehm leicht, gut in der Handhabung, riecht wie Chanel Nr.5 und hat eine unsichtbare Farbe. Einfach Top! "
:-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, SzeneAlternativ, Tony Ford