Graphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!

Seite 184 von 184
neuester Beitrag: 27.04.21 14:40
eröffnet am: 11.03.14 17:47 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 4588
neuester Beitrag: 27.04.21 14:40 von: cromwelle Leser gesamt: 815764
davon Heute: 382
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 180 | 181 | 182 | 183 |
Weiter  

12.02.21 13:07

743 Postings, 1402 Tage MK1978Das sollte man im Hinterkopf behalten

12.02.21 13:22
1

109 Postings, 605 Tage mapan.Einer unserer neuen Investestoren...Jefferies

12.02.21 14:00

743 Postings, 1402 Tage MK1978Kohlenstoff in Batteriequallität

12.02.21 14:02

743 Postings, 1402 Tage MK1978sorry, der Bericht ist alt

12.02.21 16:10

3769 Postings, 3312 Tage exit58Nein kein Silber sondern Uran

ist aber hochspekulativ und man sollte einkalkulieren dass schnell 50 bis 60% vo Einsatz weg sind.
Klar auf den anderen Seite winken auch mal schnell 200 bis 300%. Ich bin wirklich nur mit kleinem
Einsatz drinne und nur mit Geld was ich verschmerzen kann und hab gerade die Hälfte verkauft.  

16.02.21 15:50

1 Posting, 219 Tage Michl1975Warum ist es hier so Still geworden ?

16.02.21 17:11

26 Postings, 246 Tage Uli8112. Thread

10.04.21 22:05
1

28 Postings, 166 Tage HoweverNoch einsteigen

Also als kurzer Faktencheck:
Aktuelle Planung für die afrikanische Mine mit knapp 60.000 Tonnen und die australische Mine mit 20.000 Tonnen, dazu sind weitere kleinere Minen geplant in Zentralafrika und Australien. Alle Minen sollen hoch qualitatives (Flocken)Graphit liefern. Über aktuelle Marktpreise müssen wir nicht reden (nachlesen), die gehen in den kommenden Jahren hoch, dagegen kann man nichts machen! Das würde einen entsprechenden Umsatz sicherstellen. Menge*Preis.
Aktuell gibt es die normalen Investitions-und Planungskosten die jedoch finanziert sind durch die Kapitalerhöhung + Finanzdarlehen. Nachfolgend die Begründung weshalb das kein Problem ist (das ist ein normales Finanzinstrument und jedes vielversprechende Unternehmen baut auf Fremdkapital, sonst wäre ein Wachstum nicht möglich).

Der Absatz ist grds. sichergestellt. Die EU, die amerikanische und australische Regierung unterstützen die Projekte.
Biden als Präsident war hier ein Glück für die E-Mobilität und das Recycling. Durch die Regierungsunterstützungen konnten bereits Verträge mit namhaften Unternehmen abgeschlossen werden (z.B. ThyssenKrupp oder SUNGEEL). Da die EU -Kommission hierzu in ihrem Grünbuch ein Verbesserungsvorschlag angeführt hat, kommt es in der Zukunft auch zum "zwang zum recyclen". Das macht Ecograf gegenüber anderen Konkurrenten aktuell noch interessanter. Gerade durch die "Sinneswandlung" bzw. Zukunftsorientierung der EU und USA kam es dazu dass auch europäische Finanzdienstleister etc. unterstützen. Unsere deutsche KfW finanziert das Unternehmen mit bzw. hat Kreditzusagen geleistet. Die KfW sieht also auch ein Potenzial, gesichert durch die Regierung / EU.
Weitere Kunden im Bereich der Automobilindustrie sind zu erwarten, wenn nicht direkt dann in jedem Fall indirekt über entsprechende Batteriehersteller. (ich rede nur von E-Mobilität, die Verwendung des Graphits ist auch anderweitig möglich, sehe es aber hier als das vielversprechendste).

Also haben wir einen Markt und auch Kunden sowie Finanzierung.

Schaut euch einfach mal die Entwicklung der Portefeuilles der großen bekannten Investoren an. Es geht insgesamt in die Rohstoffe, insbesondere außerhalb Russland+China+Iran (aktuell angespannte Verhältnisse). Das haben z.B. Großinvestoren wie die Allianz SE, Credit suisse, Jefferies und JP Morgan ebenfalls gemerkt und haben hier investiert.

Ich will hier nichts schön reden. Die Risiken sind natürlich auch gegeben neben dem Potenzial. Jedenfalls sehe ich diese Risiken als sehr unwesentlich an im Gegensatz zum Potenzial. Diese Aktie ist nicht für kurzfristige Gewinne sondern für ein stabiles Investment welches meiner Meinung nach stabil ist und ab einem gewissen Zeitpunkt nach oben geht. Bis dahin gibt es keine Rendite, bzw. soviel wie es auf einer Bank aktuell gibt.

Sobald der fixe Baubeginn feststeht wird es auch entsprechend die Analysten aufmerksam machen und die werden entsprechend Prognosen abgeben.  

24.04.21 17:10

431 Postings, 299 Tage 1234567uSollten die Grünen

die Kanzlerin stellen, möglich ist das, dann wird der Klimawandel, damit verbundenen, die E Mobilität noch schneller voran getrieben. Das würde ecoGraf durchaus in die Karten spielen. Insgesamt kommt man bis 2030 nicht mehr an Unternehmen vorbei, welche Batterie orientiert sind. Daher bin ich ziemlich sicher, dass ecoGraf schon in einem Jahr locker im Euro Bereich steht. Wenn die Fabriken nach und nach stehen, geht's dann richtig ab. Für mich gibt's aktuell keine Aktie, die interessanter für die kommenden 3 Jahre im Batterie Bereich ist. Sollte ecoGraf daher noch einmal kurstechnisch fallen, sollte man nachlegen oder, sofern noch nicht geschehen, einsteigen.  

26.04.21 21:06

2090 Postings, 3464 Tage cromwelle@123

da fällt nichts mehr, der Boden ist gefunden.

Denke spätestens nächste Woche wird es aufwärts gehen.  

27.04.21 08:53

2090 Postings, 3464 Tage cromwellegeht ja

ganz gut los heute morgen, schauen wir mal was passiert :-))  

27.04.21 14:40

2090 Postings, 3464 Tage cromwelleVolumen

bei Tradegate nimmt zu.

Mehr gehandelte Stücke als gestern.

Dachte ich es mir doch :-))  

Seite: Zurück 1 | ... | 180 | 181 | 182 | 183 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben