SMI 10’644 -1.6%  SPI 13’705 -1.6%  Dow 30’497 -1.7%  DAX 12’628 -2.9%  Euro 0.9957 -0.1%  EStoxx50 3’416 -2.8%  Gold 1’816 -0.1%  Bitcoin 18’050 -5.8%  Dollar 0.9551 0.0%  Öl 115.0 -0.7% 

Warner und Discovery - nun geht es los

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 30.06.22 17:50
eröffnet am: 11.04.22 10:10 von: kauser Anzahl Beiträge: 113
neuester Beitrag: 30.06.22 17:50 von: Highländer49 Leser gesamt: 22820
davon Heute: 59
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

11.04.22 10:10
5

184 Postings, 765 Tage kauserWarner und Discovery - nun geht es los

Der Spinoff von Warner ist vollzogen und man ist nun eins mit Discovery :-) Die Fusion ging aus meiner Sicht jetzt doch relativ reibungslos über die Bühne.

Für alle AT&T-Aktionäre, die sich dazu entschieden haben, ihre Anteile an Warner Discovery zu behalten, sowie alle Discovery-Altaktionäre und auch für alle, die sich nach der Fusion zum Kauf entscheiden, sei dieser Thread gedacht. Verfolgen wir gemeinsam, wie man sich gegen die starke Konkurrenz behaupten wird.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
87 Postings ausgeblendet.

06.05.22 21:08
2

144 Postings, 514 Tage marmorkuchen..

Warum? ganz einfach, weil es vorher im Prinzip "nur" ein dutzend Fernsehsender waren ala RTL Group - nicht wirklich ein Business worein ich investieren würde - daher war Discovery schon super billig mit nem 4-5 fachen des FCF bewertet - nun ist aber das grösste Studio Hollywoods dazu gekommen, mit 100 Jahren Content und wie ich finde den besten Serien die es gibt. Das ist nun Unterhaltung für die komplette Familie: Sport, Dokus, Talk-Shows, 1a Hollywoodfilme und 1a Hollywood Serien.
Die Kursrakete 2020 war der Archegos(oder wie man das schreibt) Skandal - dazu konnte Discovery ja nix.
ATT hat 2016? über 80 Milliarden für Warner Media bezahlt und das soll nun nur noch 30 wert sein? inzwischen war noch Game of Thrones und demnächst House of Dragons und noch etliche Blockbuster mehr im Portfolio.
Irrational für mich wenn man sich diese Assets anschaut aus 100 Jahren Film und Fernsehen. Der Konzern ist ja weit mehr als nur nen Streamingportal oder nen paar Fernsehsender nun. Da sollte die Bewertung eher Richtung Disney laufen - Disney evtl 10-20% Aufschlag für die bessere Marke auch wenn sie das schlechtere Produkt haben.
 

20.05.22 14:50
1

9801 Postings, 6253 Tage pacorubioMoin WBD

Wann geht es mal in die eine oder andere Richtung ?!........  

24.05.22 20:09
1

1512 Postings, 1455 Tage Ricky66Konvergiert das Ding gegen Null??

24.05.22 21:34

111 Postings, 1326 Tage Tom081580Sieht so aus

Rohrkrepierer?  

24.05.22 21:40
1

3949 Postings, 4529 Tage ZeitungsleserNicht verkaufen und aushalten

Bewertung von 42 Mrd. USD - Brutto-CF: 8 Mrd. USD.

Ist billig. Kursverlauf/Marktphase ignorieren und nicht verschenken.  

25.05.22 08:59
3

460 Postings, 4925 Tage ralfine_sVöllig normal

das eine neue Firma erst einmal ihre Bewertung finden muß. Es gibt jede Menge AT&T Aktionäre, die eigentlich nur in eine Telco investieren woll(t)en und nun mit den Anteilen einer Medien- / Streamingfirma nichts anfangen können / wollen. Und die verkaufen halt. "Irgendwann" ist dieser Prozeß durch und erst dann geht es um die Bewertung dieser neuen Firma. Letztlich braucht es dafür auch ein "paar" Quartalsergebnisse, damit man sehen kann, was tatsächlich passiert (ist). Einfach mal etwas mehr Gelassenheit! Börse ist nicht wie Tik-Tok, wo man nach 15 Sek. das nächste "highlight" präsentiert bekommt. :-)
Falls die Aktien noch stärker fallen, könnte man auch über Nachkaufen nachdenken. Und wer von der Firma nicht überzeugt ist, der sollte ohnehin verkaufen. Warum Aktien halten, von deren Geschäftsmodell man nicht überzeugt ist? Es reicht halt nicht, irgend einem hype hinterherzulaufen. Man sollte sich schon mit der Firma auseinandersetzen. Anderenfalls ist Casino der bessere, weil unterhaltsamere, Ort zum Geld versenken.
just my 2 cents  

26.05.22 01:39
2

144 Postings, 514 Tage marmorkuchennaja

Find es trotzdem irrational - auch die Vola. Es ist wie gesagt genauso wie Paramount ein Unternehmen was Assets hat, die es kein zweites Mal auf der Welt gibt und die man auch nicht kopieren kann.
Das scheint ja auch Warren Buffet und Michael Burry aufgefallen zu sein - Buffet ist bei Paramount eingestiegen und Burry hat WBD gekauft. Die Bewertung der beiden Unternehmen ist ja mittlerweile niedriger als Telcos und ich seh die Unterhaltungsbranche als ähnlich rezessionssicher an wie Telcos...
Retailer wie Costco gingen letzten Monat (vor dem vorhersehbaren Absturz) für nen KGV von 40-60 übern Tisch und die Medienunternehmen mit Hollywoodstudios für 5-6 (ausser Disney). Ich werde jedenfalls bei diesen Kursen bei WBD und Paramount fürs langfrist Portfolio weiter aufstocken und sollte Disney in den 70-80er Bereich fallen da ebenfalls kaufen.
 

26.05.22 16:57

460 Postings, 4925 Tage ralfine_s@Marmorkuche

Ich finde Deine Argumente interessant und ja, das kann man alles so sehen. Aber letztlich werden weder ich noch Du den Kurs in irgend einer Weise in irgend eine Richtung "drücken". Und wenn die Fonds, welche ursprünglich "nur" in AT&T investiert waren, nun ihre ungewollten WBD-Anteile verkaufen, dann geht es eben volatil(er) zu. Unter Umständen verkauft so ein Fonds schon schlicht deshalb, weil er nur in Telco's investiert / investieren darf.

Ich habe WBD nicht verkauft, weil ich es für interessant halte. Letztlich aus ähnlichen Gründen wie von Dir beschrieben. Aber nachkaufen? Das mache ich erst, wenn es sich hier ausgeschaukelt hat. Bis dahin interessiert es mich überhaupt nicht. Erst die kommenden Quartalszahlen schaue ich mir an.

Die Retailer sind aus meiner Sicht ein komplett anderes Thema. Aber ja, ist schon interessant zu sehen, wie hier ein - auch in meinen Augen - komplett vorhersehbares Szenario abgelaufen ist. Letztlich hilft es beim Lernen und da ich in derartigen Aktien nicht investiert war, war es sogar eine kostenlose Lektion :-).  

26.05.22 22:47

2742 Postings, 977 Tage Michael_1980gedanken

WBD muss sich mal ein zwei Quartale beweisen.

Medien Streaming Berich & Unterhaltung wird liniales Fernsehen ersetzen.

halte meine WBD
setze aber größer auf Disney- die Brandes sind einzigartig & weltbekannt + Zusatz
comcast wegen der Abdeckung der ganzen Wertschöpfungskette  

01.06.22 06:22

144 Postings, 514 Tage marmorkuchendisney

Ja, sicher ist Disney bekannter - aber die Aktie ist mir immer noch viel zu teuer -klarer Kauf wär das erst bei 40 Dollar - dann wär die ähnlich bewertet wie die Konkurrenz. Seh die mittelfristig bei 80 und werde da dann wie gesagt auch eine erste Position aufbauen.  

02.06.22 12:53

2742 Postings, 977 Tage Michael_1980gedanken

Disney nach Zahlen ist SICHER Teuer

Aber wie bewertet man Marken wie:
Marvel, LucasArts, 20thcentery (Simpsons), pixer um mal die großen zu nennen  

05.06.22 10:36
2

87 Postings, 578 Tage Value Investing 20.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.22 07:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

08.06.22 06:47

879 Postings, 841 Tage Loonijanews

hoffentlich gibt es hier bald mal news oder kleine Updates.  

09.06.22 18:20

111 Postings, 1326 Tage Tom081580Rote Latterne

Ist in meinem Depot regelmäßig am Ende des Feldes. War ja eine Mitgift von AT&T.
Vielleicht im Sommer mal ein Nachkauf tätigen.  

09.06.22 21:23

144 Postings, 514 Tage marmorkuchen..

Wenn das so weitergeht... dann besteht in 1-2 Monaten mein Depot zu 80% aus WBD und Paramount. Ich rechne schon mit 5-8 Mrd FCF in 2023 bei WBD und 2025+ dann irgendwo zwischen 8-12 Mrd nach dem Rollout von HBO in Europa. Der Kurs macht einem schon Kopfzerbrechen - wenigstens kann ich mich auf Dune2 Joker2 und House of the Dragon freuen.  

09.06.22 21:47

144 Postings, 514 Tage marmorkuchen..

Befürchte aber das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Disney und Netflix sind immer noch viel zu teuer und solange die weiter korrigieren fallen wohl auch die anderen Studios mit. Bin wirklich gespannt ob dies noch in ne Range von 3-4 mal Earnings schaffen Oo.  

13.06.22 16:28
3

1512 Postings, 1455 Tage Ricky66Tha, wenn das in diesem

Tempo so weitergeht, wird uns WBD Ende des Jahres womöglich noch als wertlos ausgebucht....Ironie off.  

13.06.22 20:29

111 Postings, 1326 Tage Tom081580Eher Ende August.

Dann ist wenigstens der Deckel drauf.  

14.06.22 09:32

9801 Postings, 6253 Tage pacorubioWBD

Wann sollte man zukaufen?  

16.06.22 16:25

111 Postings, 1326 Tage Tom081580Erster Nackauf

bei 13.06€. Mal schauen obs was wird.  

17.06.22 01:49
Ehrlich gesagt keine Ahnung, meine Posi ist leider schon zu gross, muss auch noch bissl Platz für Disney lassen wenn die unter 80 Dollar gehn hätt ich da gern auch nen Schwung. Der Markt benimmt sich wirklich grad so als ob die Filmstudios und deren Filme +Rechte keinen Wert mehr haben - äusserst verwirrend.
Aber wer auf Zahlen steht und des englischen mächtig ist:
https://www.youtube.com/watch?v=Cx86JlCmyGI  

24.06.22 20:04

9801 Postings, 6253 Tage pacorubioWBD

Scheint stabil zu bleiben bis jetzt  

29.06.22 19:19
1

111 Postings, 1326 Tage Tom081580Was für ein Mist.

News habe ich gerade keine gefunden.  

30.06.22 09:19

25 Postings, 1414 Tage DerSchorschiDas neue Netflix...

... wird das hier wohl nicht.

Das war mal echt ein Griff ins Klo - zum Glück bin ich nur mit einer kleinen Summe rein.
Aber schon über 30% Minus in der kurzen Zeit, das hab ich sonst noch nirgends geschafft, obwohl Disney ähnlich schlecht läuft.  

30.06.22 17:50

4170 Postings, 331 Tage Highländer49Warner Bros Discovery

Warner Bros. Discovery: Aktie vor Kursverdopplung? So bullish sind Analysten
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...plung-bullish-analysten  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben